Travelinspired

Wanderung zum Kap Arkona auf Rügen

Die Landschaft am Kap Arkona auf Rügen überrascht uns mit ihrer Vielfalt und Schönheit.

Blick auf das Kap Arkona, Rügen

Blick auf das Kap Arkona

Wir fragen uns, warum wir eigentlich nicht schon viel früher mal hier gewesen sind. Aber wie das oft so ist, unterschätzen auch wir manchmal die Ziele ganz in unserer Nähe. Sehr schöne Reiseziele in Deutschland sind übrigens auch die Hochseeinsel Helgoland, die autofreie Insel Hiddensee und der Nordschwarzwald.

Anfahrt zum Kap Arkona – für Autos gesperrt

An einem schönen Frühlingstag machen wir uns spontan auf den Weg nach Rügen, um endlich das Kap Arkona zu besuchen. Ohne uns vorher zu informieren. Und sind so ziemlich überrascht, als unser Weg einige Kilometer vor dem Ziel an einem großen Parkplatz gestoppt wird. Es gibt zwar Straßen bis kurz vor das Kap und auch einige kleine Orte, aber diese sind inzwischen weitestgehend autofrei und dürfen nur noch von Anliegern befahren werden. Da uns nichts anderes übrig bleibt, parken wir schließlich zähneknirschend auf dem teuren Parkplatz am Ortsrand von Putgarten. Immerhin entdecken wir, dass es eine tolle Rundwanderung gibt. Perfekt! Alternativ kannst du aber auch die Pferdekutsche nehmen oder dir ein Fahrrad leihen.

Pferdekutsche, Kap Arkona auf Rügen

Pferdekutsche

Augen auf – vielleicht entdeckst du wilde Tiere

Motiviert machen wir uns auf den Weg durch das hübsche Dorf Putgarten. Über Kopfsteinpflaster wandern wir an alten Bauernhäusern vorbei. Schließlich biegen wir rechts in Richtung des kleinen Fischerdorfs Vitt ab.

Idyllisches Putgarten - Ausgangspunkt für die Rundwanderung zum Kap Arkona, Rügen

Idyllisches Putgarten – Ausgangspunkt für die Rundwanderung zum Kap Arkona

An kleinen Wäldchen und Feldern vorbei geht es durch eine schöne Hügellandschaft und wir können aus der Ferne ein paar Rehe und Feldhasen beobachten. Knuffig. Über Tiere freuen wir uns doch jedes Mal wieder! Auch den Peilturm und den Leuchtturm von Kap Arkona kannst du von hier bereits sehen.

Das alte Fischerdorf Vitt

Als nächstes treffen wir auf eine kleine Kapelle, bevor es schließlich an einer Pferdekoppel entlang in das Dorf Vitt hinuntergeht.

Kapelle am Ortseingang nach Vitt, Rügen

Kapelle am Ortseingang nach Vitt

Urige Häuser mit reetgedeckten Dächern erwarten uns. In Vitt gibt es unten am kleinen Fischerhafen auch einen Strand mit winzigem Cafe. Wir gönnen uns ein Eis und genießen die Aussicht von hier auf das Kap Arkona. Überrascht sind wir von den vielen Schwänen, die hier auf dem Meer floaten.

Reetdachhäuser und Sandwege im Fischerdorf Vitt auf Rügen

Reetdachhäuser und Sandwege im Fischerdorf Vitt

Fischerhafen in Vitt auf Rügen, Deutschland

Fischerhafen

An Rügens Steilküste entlang

Nach der Pause setzen wir unseren Weg fort. Du hast hier die Möglichkeit am Strand weiter zu laufen oder den Hochuferweg zu nehmen.

Strandweg mit Blick auf Kap Arkona, Rügen

Strandweg mit Blick auf Kap Arkona

Wir entscheiden uns für den oberen Weg zum Kap. Vom Strand aus führt ein schöner Pfad in mehreren Stufen hinauf zum Rand der Steilküste und trifft dort später auf den breiten Hochuferweg.

Idyllischer Aufstieg vom Fischerhafen in Vitt zum Hochuferweg Richtung Kap Arkona

Idyllischer Aufstieg vom Fischerhafen in Vitt zum Hochuferweg Richtung Kap

Durch ein Waldgebiet geht es oben an der Steilküste entlang. Ab und zu haben wir eine großartige Aussicht auf das blau-türkis schimmernde Meer und die weißen Schwäne.

Schwan am Kap Arkona

Schwan

Unterwegs kommt uns eine Pferdekutsche entgegen. Aussichtspunkte zum Kap Arkona gibt es natürlich auch.

Aussicht vom Hochuferweg auf Kap Arkona, Rügen

Aussicht vom Hochuferweg auf Kap Arkona

Wegweiser – Peilturm

Schließlich gelangen wir zu dem großen Peilturm, den man schon vom Anfang der Wanderung gesehen hat. Und an dem du dich immer wieder orientieren kannst, da er wegen seiner Größe oft zu sehen ist. Wobei es eigentlich sowieso kaum eine Möglichkeit gibt, sich hier zu verlaufen 😉 Der Peilturm wurde übrigens 1927 in Ziegelbauweise erbaut und diente als Seefunkfeuer. Vom Peilturm ist es nicht mehr weit zum kleinen Ort Arkona.

Peilturm am Kap Arkona auf Rügen, Deutschland

Peilturm

Gleich hinter dem Peilturm kannst du noch den Wall der ehemaligen Jaromarsburg erkennen. Die Burg war vom 9. bis 12. Jahrhundert eine Tempelburg des slawischen Stammes der Ranen. Sie war dem Gott Svantovit gewidmet. Da im Laufe der Zeit immer wieder Stücke der Steilküste wegbrechen, ist nur noch ein Bruchteil der ursprünglichen Fläche vorhanden. Betreten darf man das Gelände wegen der Abbruchgefahr leider nicht.

Hochstühle vor dem Wall der Jaromarsburg, Kap Arkona auf Rügen

Hochstühle vor dem Wall der Jaromarsburg

Svantovit-Statue am Ortseingang zu Kap Arkona

Svantovit-Statue am Ortseingang zu Kap Arkona

Kap Arkona

Im kleinen Ort Arkona gibt es zwei weitere Leuchttürme und auch ein paar Gebäude mit Souvenirläden, Cafés und Restaurants.

Der niedrigere dreigeschossige Leuchtturm ist nach dem Leuchtturm in Travemünde der zweitälteste Leuchtturm an der deutschen Ostseeküste.

Leuchttürme in Kap Arkona, Rügen

Leuchttürme in Kap Arkona

Kap Arkona auf Rügen, Mecklenburg-Vorpommern

Kap Arkona

Von hier wollen wir noch weiter zum nördlichsten Punkt der Insel Rügen – Gellort. Dieser liegt etwa 1 Kilometer westlich am Hochuferweg. Plötzlich zieht inzwischen Nebel über dem Meer auf. Darüber blauer Himmel. Ein faszinierender Anblick!

Aufziehender Nebel, Kap Arkona

Aufziehender Nebel

Der nördlichste Punkt Gellort versinkt im Nebel

Als wir schließlich am bekannten Aussichtspunkt ankommen, ist es so neblig, dass man das Meer vom Rand der Steilküste kaum noch sieht. Nur ab und zu ist mal ein kleines Loch in der Nebelwand.

Kurzer Blick auf Küste und Schwäne, bevor die nächste dichte Nebelwolke auftaucht

Kurzer Blick auf Küste und Schwäne, bevor die nächste dichte Nebelwolke auftaucht

Die Holztreppe zum Strand hinunter ist leider gesperrt. Schade, unterhalb des Gellorts liegt nämlich der 165 Tonnen schwere Findling Siebenschneiderstein.

Ein Poller ragt aus dem Nebel

Ein Poller ragt aus dem Nebel

Wir laufen noch ein Stück durch den Wald an der Küste entlang, bevor wir auf einen Feldweg zurück nach Putgarten abbiegen. Vor uns ist wieder blauer Himmel und klare Sicht, obwohl an der Küste dichter Nebel hängt. Schon verrückt das Wetter hier.

Klare Sicht auf die Leuchttürme von Kap Arkona vom Feldweg

Klare Sicht auf die Leuchttürme von Kap Arkona vom Feldweg

Du kannst die Wanderung übrigens auch ein bisschen abkürzen wenn du von Arkona auf der Straße direkt nach Putgarten zurückläufst.

Fazit Kap Arkona:

Die Wanderung zum Kap ist abwechslungsreich und nicht besonders anspruchsvoll. Uns hat sie super gefallen. Also, worauf wartest du noch? Auf zum Kap Arkona!

Kap Arkona, Rügen

Wunderschönes Kap Arkona

Infos für deinen Besuch des Kap Arkonas auf Rügen

Der Rundwanderweg vom Parkplatz in Putgarten über Vitt nach Kap Arkona und zurück ist etwa 6 Kilometer lang. Wir haben die Strecke noch etwas verlängert und sind über Gellort im Bogen an der Steilküste zurück nach Putgarten gelaufen.

Kap Arkona - Karte mit Rundwanderweg, Rügen, Deutschland

Kap Arkona – Karte mit Rundwanderweg

Alternativen zur Wanderung

Falls du nicht Wandern möchtest gibt es verschiede Alternativen:

  1. Kap-Arkona-Bahn: die Bahn fährt von Putgarten zum Kap bzw. zum Fischerdorf Vitt, und zwar nicht auf Schienen sondern auf Rädern
  2. Pferdekutsche: die Kutschen fahren vom Parkplatz in Putgarten zum Kap Arkona, nach Vitt und auch auf dem Hochuferweg zwischen den beiden Orten
  3. Fahrrad mieten
Pferdekutsche auf dem Hochuferweg Richtung Kap Arkona

Knuffige Vierbeiner

Warst du vielleicht auch schon am Kap Arkona oder fährst bald dorthin? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Weitere Inspiration zu Wanderzielen

Hier kommt noch ein bisschen mehr Inspiration zu Reisezielen zum Thema Wandern:

Empfohlene Beiträge

Im Heißluftballon über Hamburg Heimathafen Hamburg. Heißgeliebte Hansestadt. Kann es etwas Schöneres geben, als Hamburg aus der Luft zu erleben? Und da...
Die Insel Hiddensee – Naturparadies in der O... Hiddensee. Ostseeinsel. Natur pur. Leuchtturm, Steilküste und Heidelandschaft. Autos sind auf der Insel verboten. Dafür ...
Tagestour durch den Nordschwarzwald Wir waren im Mai für ein paar Tage im Nordschwarzwald, genauer gesagt im winzigen Dorf Schernbach bei Seewald. Von dort ...
Helgoland im Winter: Babyzeit bei den Kegelrobben Helgoland. Pures Glück rauscht durch meine Adern. Tief atme ich die salzige Meeresluft ein. Der Wind braust. Die Wellen ...

2 Kommentare zu “Wanderung zum Kap Arkona auf Rügen

    1. Kristin Autor des Beitrags

      Hallo Anahi,
      vielen Dank! Uns hat die Wanderung zum Kap total gut gefallen 🙂
      Werde mir deine Wittow-Tipps mal ansehen.
      Viele Grüße
      Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebteste Beiträge - Kommentare