Travelinspired

Die Insel Hiddensee – Naturparadies in der Ostsee

Hiddensee. Ostseeinsel. Natur pur. Leuchtturm, Steilküste und Heidelandschaft. Autos sind auf der Insel verboten. Dafür gibt es Pferdekutschen und Fahrräder. Erreichen kannst du die Insel Hiddensee mit der Fähre. Schon lange wollte ich diese tolle Insel einmal besuchen. Nun ist es endlich soweit! Auf nach Hiddensee!

Vitte, Insel Hiddensee, Ostsee

Der Hafen von Vitte

Schaprode – Ausgangspunkt für die Fähre nach Hiddensee

Welche Fähre bringt mich am besten auf die Insel Hiddensee? Nach kurzer Recherche entscheide ich mich für Schaprode, von dort gibt es die kürzeste Fährverbindung. Mit dem Auto fahre ich über Stralsund auf die Insel Rügen. Durch kleine Dörfer geht es weiter bis nach Schaprode. Der idyllische kleine Ort ist auf drei Seiten von Wasser umgeben. Im Ortskern gibt es historische Fischerkarten und eine schicke gotische Kirche.

Schaprode, Insel Rügen, Ostsee

Kirche in Schaprode

Vom kleinen Hafen startet der Schiffslinienverkehr. Täglich gibt es bis zu 16 Abfahrten zu einem der drei Inselorte auf Hiddensee: Neuendorf, Vitte oder Kloster.

chaprode, Insel Rügen, Ostsee

Hafen von Schaprode

Anreise mit der Fähre zur Insel Hiddensee

Voller Vorfreude parke ich mein Auto auf einem großen Parkplatz außerhalb des Ortskerns von Schaprode, laufe den kurzen Weg zum Hafen und entere die nächste Fähre nach Vitte. Bei strahlend blauem Himmel geht es vorbei am Strand von Schaprode und einem idyllischen Campingplatz hinaus auf die Wasserstraße.

Schaprode, Insel Rügen, Ostsee

Strand von Schaprode

Während der 45 minütigen Fahrt kommt Hiddensee immer näher. Erst hat man Neuendorf im Blick, dann die Heidelandschaft, bevor schließlich der Leuchtturm und die kleinen Orte Vitte und Kloster in Sicht kommen. Unterwegs begegnen uns mehrere Segler und Sportboote, die das Revier um Rügen mit dem eigenen Boot erkunden. Da könnte man doch schon ein bisschen neidisch werden.

Fähre Hiddensee, Ostsee

Segelboot auf der Überfahrt nach Hiddensee

Ankunft im Hafen von Vitte auf Hiddensee

Im Hafen von Vitte angekommen, springen mir zunächst die vielen Fahrradanhänger ins Auge. Klar, damit wird hier das Gepäck der Übernachtungsgäste transportiert. Denn der einzige fahrbare Untersatz neben den Fahrrädern sind hier die Pferdekutschen.

Vitte, Insel Hiddensee, Ostsee

Der Hafen von Vitte

Nach einer kleinen Fotosession im Hafen, miete ich mir ein Fahrrad und mache mich auf den Weg nach Kloster. Am Wasser entlang geht es durch Weidelandschaft. Vorbei an wolligen Schafen und einem Fischreiher auf der Lauer.

nsel Hiddensee, Ostsee

Landschaft auf Hiddensee

Idyllischer Inselort Kloster auf Hiddensee

Kloster liegt im Norden der Insel, zwischen der Ostsee im Westen und dem Vitter Bodden im Osten. Im Hafen dümpeln kleine Holzboote gemütlich im Wasser.

Hiddensee Kloster, Insel Hiddensee, Ostsee

Der Hafen von Kloster

Auch Willi, der letzte Fischkutter von Kloster, liegt hier vor Anker. An Bord wird fangfrischer Fisch verkauft.

Fischkutter Willi, Kloster, Hiddensee

Fischkutter Willi in Kloster – Hiddensee

Im Ortskern gibt es einen kleinen Supermarkt und süße Lädchen. Unter anderem diesen, mit einem alten Boot und Zwergen dekorierten, fotogenen Souvenierladen:

Kloster, Insel Hiddensee, Ostsee

Souvenierladen in Kloster

Im Westen von Kloster liegt ein toller Sandstrand, der zu langen Strandspaziergängen einlädt. Nebenan befindet sich das Heimatmuseum mit Infos zur Inselgeschichte von Hiddensee, einer Bernsteinsammlung und einer Pflanzenausstellung.

Kloster, Insel Hiddensee, Ostsee

Sandstrand bei Kloster

Leuchtturm auf dem Dornbusch – das Wahrzeichen von Hiddensee

Weiter geht es zum Dornbusch, einem teils bewaldeten, teils kargen Hochland und einer nach Westen zur Ostsee abfallenden Steilküste. Hier steht auch der Leuchtturm, das Wahrzeichen der Insel Hiddensee. Die Straße zum Leuchtturm führt ziemlich holprig bergauf und ist für Fahrräder nicht besonders gut geeignet. Die meisten Leute steigen ab und schieben. Oder lassen ihr Fahrrad gleich im zwei Kilometer entfernten Kloster stehen. Auf halber Strecke gibt es einen schönen Aussichtspunkt auf die Dächer von Grieben, dem kleinsten und zugleich ältesten Dorf auf der Insel Hiddensee.

Grieben, Insel Hiddensee, Ostsee

Aussicht auf den östlichen Zipfel der Insel und die Dächer von Grieben

Das letzte Stück ist schließlich sogar offiziell für Fahrräder gesperrt. Zu Fuß geht es durch ein kurzes Waldstück weiter zu einem Aussichtspunkt mit tollem Blick auf den Leuchtturm und die umliegende Landschaft!

Leuchtturm Dornbusch, Insel Hiddensee, Ostsee

Leuchtfeuer Dornbusch – Wahrzeichen von Hiddensee

Aber Achtung: Hier gibt es fiese Monstermücken! Die Stiche fangen sofort an höllisch zu jucken. Hinterhältige Blutsauger, da hab ich nun gar nicht mit gerechnet. Also falls du einen Besuch von Hiddensee im Sommer planst, nimm unbedingt ein Mückenspray mit!

Vom Aussichtspunkt kann man weiter zum Leuchtturm laufen, den man gegen eine Gebühr auch besichtigen kann. Von dort gibt es verschiedene Wege, auf denen du weiter über die Insel wandern kannst. Eine tolle Insel zum Wandern und Spazierengehen ist übrigens auch Helgoland.

Die Steilküste von Hiddensee

Ich entschließe mich zu einem Abstecher zur Steilküste. Vom Gasthaus Klausner, im Hochland gelegen und nur einen kurzen Fußmarsch vom Leuchtturm entfernt, geht es über mehrere Treppen hinunter zum Strand. Von dort kann man den schönen Blick auf die bis zu 60 Meter hohe Steilküste genießen, einen Spaziergang am Strand machen oder einfach den Wellen zusehen, die sich über bunten Steinen brechen. Totale Entschleunigung. Herrlich!

Steilküste, Insel Hiddensee, Ostsee

Blick auf die Steilküste

Steilküste, Insel Hiddensee, Ostsee

Bunte Steine in der Brandung

Lila blühende Heidelandschaft

Südlich von Vitte auf dem Weg nach Neuendorf kommt man auf Hiddensee durch großartige Heidelandschaft. Mittendrin stehen einige reetgedeckte Häuser. Ländliche Idylle pur. Besonders während der Heideblüte im August.

Heide, Insel Hiddensee, Ostsee

Heidelandschaft zwischen Vitte und Neuendorf

Nützliche Tipps und Infos für deinen Besuch der Insel Hiddensee

 

Anreise per Fähre nach Hiddensee – von Schaprode oder Stralsund

  • Kosten für eine Tageskarte (Hin- und Rückfahrt, Stand 2018):
    • Schaprode nach Neuendorf EUR 15,70
    • Schaprode nach Vitte oder Kloster EUR 18,30
    • Stralsund nach Neuendorf EUR 19,30
    • Stralsund nach Vitte oder Kloster EUR 20,40
  • Fahrplan: Reederei Hiddensee

Zusätzlich gibt es im Sommer auch Ausflugsverkehr von Dranske, Breege, Wiek und Ralswiek auf Rügen und von Zingst.

Kurabgabe

  • Kosten: EUR 2 pro Person und Tag in der Hauptsaison von April bis Oktober, von November bis März EUR 1,50 pro Person
  • Wird beim Fahrkartenverkauf der Fähre direkt mit abgerechnet.

Parken in Schaprode auf Rügen

  • Außerhalb des Ortskerns gibt es große Parkplätze wo man für EUR 2,50 – 3,50 pro Fahrzeug und Tag parken kann. Der Hafen ist von dort in etwa 5 Minuten zu Fuß zu erreichen. Oder gegen Aufpreis mit einer kleinen Bummelbahn, die zwischen Hafen und Parkplatz pendelt.

Unterkünfte

  • Wir haben nur einen Tagesausflug gemacht. Falls du gerne auf der Insel übernachten möchtest, dann guck doch mal auf bestfewo vorbei.

Hiddensee zu Fuß – Entfernungen

Da die Insel nicht besonders groß ist, kannst du sie super zu Fuß erkunden. Die Entfernungen zwischen den einzelnen Orten:

  • Vitte – Kloster: 2 Kilometer
  • Kloster – Leuchtturm: 2 Kilometer
  • Kloster – Neuendorf: 8 Kilometer
  • Neuendorf – Vitte: 6 Kilometer

Hiddensee mit dem Rad – Fahrradverleih

Falls du nur einen Tagesausflug auf die Insel machst, lohnt es sich ein Fahrrad zu mieten. Damit bist du schneller als zu Fuß und kannst gemütlich zu allen Highlights auf Hiddensee radeln.

  • Standort Fahrradverleih: In jedem der drei Fährorte auf Hiddensee: Neuendorf, Vitte und Kloster
  • Kosten: EUR 6-8 pro Tag

Leseempfehlung

Weitere Reisetipps für Deutschland auf Travelinspired

Mit diesem Beitrag nehmen wir an der Blogparade „Ausflugsziele fürs Wochenende“ von Katja vom WellSpaPortal teil. Dort findest du noch mehr tolle Reiseinspiration.

Merken

Merken

Ein Kommentar zu “Die Insel Hiddensee – Naturparadies in der Ostsee

  1. Pingback: Ausflugsziele fürs Wochenende, Ausflugstipps Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.