Hornisgrinde: Wandern an der Schwarzwaldhochstraße

Von der Hornisgrinde hast du ein herrliches Panorama mit Blick über den Nordschwarzwald und die Rheinebene bis hin zu den französischen Vogesen: Die Aussicht von der berühmten Schwarzwaldhochstraße ist wirklich phänomenal. Sowieso gefällt uns der Schwarzwald sensationell gut. Die hügelige Landschaft, in der sich Wald und Wiesen abwechseln, ist einfach herrlich zum Wandern. Dazu die vielen kleinen Ortschaften mit verwinkelten Gassen und urigen Fachwerkhäuschen. Total idyllisch!

Hornisgrinde Wanderung an der Schwarzwaldhochstraße, Nordschwarzwald wandern
Bunte Landschaft auf der Hornisgrinde

Hier ist unser Erfahrungsbericht zur Wanderung vom Mummelsee zur Hornisgrinde an der Schwarzwaldhochstraße:

Wanderung vom Mummelsee zur Hornisgrinde, Erfahrungsbericht Nordschwarzwald, wandern Baden-Würtemberg
Der Mummelsee mit unserem Wanderziel, dem Turm auf der Hornisgrinde, im Hintergrund

Auf der Schwarzwaldhochstraße zur Hornisgrinde

Die Schwarzwaldhochstraße verbindet auf circa 60 Kilometern den Kurort Baden-Baden und Freudenstadt, bekannt für den größten Marktplatz Deutschlands. Unterwegs passiert die Straße den mit 1163 Metern höchsten Berg des Nordschwarzwalds, die Hornisgrinde. Ein Highlight das wir uns natürlich nicht entgehen lassen können. Zumal das Wetter einfach traumhaft ist und wir schon von der Schwarzwaldhochstraße aus eine großartige Aussicht haben. Die Hornisgrinde liegt im Gebiet des 2014 gegründeten Nationalpark Schwarzwald. 

Schwarzwaldhochstraße Highlights und Tipps, Aussicht auf die Rheinebene
Blick bis zur Rheinebene von der Schwarzwaldhochstraße

Sagenumwobener Mummelsee im Nordschwarzwald

Am Fuß der Hornisgrinde liegt der sagenumwobene Mummelsee. Er ist mit 17 Metern der tiefste und größte Karsee des Schwarzwalds. Zahlreiche Sagen ranken sich um den Mummelsee. Über den Mummelseekönig und Nixen, die den Menschen nachts Hilfe gewährten und mit ihnen tanzten und sangen. Ein inzwischen barrierefreier Weg führt rund um den kleinen See. Unterwegs kannst du auf Tafeln mehr über die Sagen erfahren und auch eine kleine Nixenstatue im See bewundern. Es werden auch Tret- und Ruderboote verliehen. Aber eigentlich ist der Mummelsee so klein, dass es sich kaum lohnt, ins Boot zu steigen.

Nixe im Mummelsee, Schwarzwaldhochstraße Wanderung zur Hornisgrinde, Nordschwarzwald Tipps, Deutschland
Nixe im Mummelsee
Mummelsee, Schwarzwaldhochstraße Reisebericht mit Tipps und Sehenswürdigkeiten
Sage vom Mummelseekönig und den Nixen
Rundweg um den Mummelsee, Ausflugstipp Schwarzwaldhochstraße
Rundweg um den Mummelsee

Touristisches Highlight im Nationalpark Schwarzwald

Der Mummelsee und die Hornisgrinde in der Nähe von Seebach und Sasbachwalden zählen zu den absoluten Highlights der Schwarzwaldhochstraße im Nationalpark Schwarzwald und sind dementsprechend sehr touristisch. Besonders der Mummelsee. Plane deinen Besuch am besten außerhalb der Ferienzeiten oder Wochenenden. Wir waren Mitte Mai an einem Montag da und es war entspannt leer. Aber die großen Parkplätze und Souvenirshops lassen schon erahnen, was hier los sein kann. Oder wandere einfach hoch zur Hornisgrinde, dann wird es sicherlich schnell leerer.

Blick auf den Mummelseebeim Wandern zur Hornisgrinde, Nationalpark Schwarzwald, Deutschland
Blick auf den Mummelsee vom Wanderweg
Leichter Wanderweg auf den Gipfel der Hornisgrinde, Erfahrungen wandern Schwarzwaldhochstraße
Leichter Wanderweg auf den Gipfel der Hornisgrinde

Wanderung zum Gipfel der Hornisgrinde

Bei deiner Wanderung zur Hornisgrinde kannst du zwischen mehreren Wanderwegen wählen und dir so deine eigene kleine Rundwanderung zusammenstellen. Zwei bis drei Kilometer sind es je nach gewählter Route nach oben. Wir sind an der Westseite den Berg hochgewandert.

Wanderung auf die Hornisgrinde, Erfahrungen Schwarzwaldhochstraße wandern
Wanderweg zur Hornisgrinde

Zuerst wandern wir durch mit Moos überwucherten Wald. Zwischendurch erlauben dir Lücken zwischen den Bäumen eine tolle Aussicht über die Schwarzwaldhochstraße bis zur Rheinebene. Dann wechselt die Landschaft. Es wird felsiger und schließlich landest du auf einer Ebene mit Hochmoor und Feuchtheide (Grinde). Völlig faszinierend. Besonders die bunte Grinde. Der Name Hornisgrinde bedeutet übrigens kahler Bergrücken, der auf seiner Höhe ein Moor trägt. Damit spielt er auf das Hochmoor an, dass sich circa zwei Kilometer lang über den Bergrücken der Hornisgrinde erstreckt. Falls du gern durch Heidelandschaft wanderst, können wir dir auch die Fischbeker Heide im Süden Hamburgs sehr empfehlen.

Die Landschaft wird felsiger, Wanderweg Hornisgrinde, wandern im Schwarzwald
Die Landschaft wird felsiger

Spektakuläre Aussicht vom Hornisgrindeturm

Auf dem Bergrücken angekommen fällt der erste Blick auf den Hornisgrindeturm. Der Aussichtsturm wurde 1910 aus heimischem Buntsandstein erbaut und ist ein echtes Schmuckstück. Zu festgelegten Zeiten kann der Hornisgrindeturm auch besichtigt werden.

Hornisgrindeturm, Erfahrungen Wanderung Hornisgrinde, Schwarzwaldhochstraße Ausflugsziele
Hübscher Hornisgrindeturm

Unterhalb liegt ein alter Hangar der Luftwaffe, der zunehmend verfällt. Eigentlich schade. Bei der tollen Aussicht könnte man aus dem Gebäude eigentlich auch gut ein Cafe oder Hostel machen. (Update: Inzwischen gibt es hier die Grinde-Hütte, die im Dezember 2018 eröffnet wurde). Wir machen jedenfalls erstmal eine Picknickpause und genießen den wunderschönen Blick über die Ebene bis nach Achern und weiter zum Rhein.

Blick bis zur Rheinebene von der Hornisgrinde, wandern Nordschwarzwald Aussichtspunkte
Blick bis zur Rheinebene von der Hornisgrinde

Wandern auf dem Bohlenweg durch das Hochmoor

Auf dem Gipfel führt ein Bohlenweg durch das Hochmoor. Du brauchst also keine Angst haben, im Moor zu versinken. Gleichzeitig schützt der Wanderweg die Landschaft und verhindert, dass Besucher die Pflanzen platt trampeln.

Hornisgrinde Wandern auf dem Bohlenweg durchs Hochmoor
Wandern auf dem Bohlenweg durchs Hochmoor
Hochmoor mit Grinde, Wanderung Hornisgrinde, Nationalpark Schwarzwald wandern Mummelsee
Hochmoor mit Grinde

Blick vom Bismarckturm zum Biberkessel

Vom Hornisgrindeturm wandern wir weiter über das Hochmoor zum höchsten Punkt der Hornisgrinde: dem Bismarckturm. Früher diente der Turm als Signalturm, inzwischen wurde er zum Aussichtsturm umgebaut. Über eine enge Wendeltreppe geht es hinauf. Nach Osten eröffnet sich dir hier der Blick zum steilabfallenden Hang des eiszeitlichen Biberkessels. Teile der Hochfläche der Hornisgrinde mit dem Hochmoor und die Karwand zum Biberkessel wurden 1992 zum 95 Hektar großen Naturschutzgebiet Hornisgrinde–Biberkessel erklärt.

Aussicht vom Bismarckturm, Erfahrungsbericht Wandern auf die Hornisgrinde im Nordschwarzwald
Aussicht vom Bismarckturm
Bunte Landschaft, Wanderung zur Hornisgrinde, Schwarzwaldhochstraße Tipps zum wandern, Nordschwarzwald, Deutschland
Blick Richtung Biberkessel

Auf dem Rückweg unserer Wanderung vom Aussichtsturm runter zum Mummelsee entscheiden wir uns für einen steilen Weg durch den Wald. Mit den dicken Felsbrocken wirkt es wie der Lauf eines ausgetrockneten Gebirgsbaches. Eine richtige, kleine Kletterpartie. Unterwegs kommt auf dem gegenüberliegenden Hang die Skipiste Seibelseckle in den Blick.

Hornisgrinde Wanderung, Kleine Kletterpartie auf dem Rückweg zum Mummelsee, Nationalpark Schwarzwald Tipps
Kleine Kletterpartie auf dem Rückweg zum Mummelsee

Fazit Wanderung zur Hornisgrinde

Uns hat die Wanderung vom Mummelsee zur Hornisgrinde an der Schwarzwaldhochstraße sehr gut gefallen. Die Landschaft und die Wege sind total abwechslungsreich und bei klarem Wetter ist die Aussicht einfach genial! Und der Blick von oben auf den Mummelsee ist natürlich auch toll! Die Hornisgrinde ist also ein super Ausflugsziel zum Wandern im Nationalpark Schwarzwald. Ort in der Nähe sind Seebach, Sasbachwalden und Baiersbronn.

Schöne Landschaft auf der Hornisgrinde, Nordschwarzwald Ausflugsziele
Schöne Landschaft auf der Hornisgrinde

Unterkunft: Ferienhäuser im Schwarzwald

Im Schwarzwald gibt es jede Menge tolle Ferienhäuser. Für uns als Individualurlauber die perfekte Unterkunft. Wir waren im wunderschönen Landhaus Seewald. Dort hat es uns total gut gefallen. Es ist perfekt ausgestattet und liegt idyllisch im kleinen Ort Seewald-Schernbach mit Blick auf Wiesen und Pferdekoppeln. Sogar ein süßes kleines Sauna-Häuschen, einen Grill- und einen Lagerfeuerplatz gibt es in dem großen Garten. Man kann in circa zwei Kilometern zur bekannten Nagoldtalsperre wandern. Mit 6 Schlafzimmern eignet es sich das Ferienhaus super für größere Familien oder Gruppen. Aber auch mit 2-3 Personen kommt man sich im gemütlichen Wohnbereich in der 1. Etage nicht verloren vor.

Ein weiteres tolles Ausflugsziel in der Umgebung ist auch die Deutsche Fachwerkstraße im Nordschwarzwald. Dort findest du neben vielen tollen Fachwerkhäusern auch die verwunschene Burg Zavelstein und die beeindruckende Klosteranlage in Hirsau.

Wohnbereich Landhaus Seewald, Schernbach, Schwarzwald
Wohnbereich Landhaus Seewald
Sauna im Garten vom Landhaus Seewald, Schernbach, Schwarzwald
Sauna im Garten

Reiseführer Schwarzwald

Zum Wandern hatten wir den Tourenführer Schwarzwald Nord von Rother dabei. Für die schnelle Übersicht fanden wir Marco Polo super und für ein bisschen mehr Infos und tolle Tipps können wir den Schwarzwald Reiseführer von Dumont empfehlen. Hier geht’s zu unserem Bericht über eine Tagestour durch den Nordschwarzwald. Einen weiteren Wandertipp findest du bei Lisa und Marco von Road-Traveller, die auf dem Brennersteig im Renchtal unterwegs waren.

Hornisgrinde Wanderung durch schöne Landschaft im Nordschwarzwald
Wandern durch schöne Landschaft im Nordschwarzwald

Weitere Wanderempfehlungen auf Travelinspired:

Hornisgrindeturm, Ausflugstipp Nationalpark Schwarzwald
Hornisgrindeturm

Disclaimer: Wir wurden von Traumferienhäuser Schwarzwald ins Landhaus Seewald eingeladen. Vielen lieben Dank! Die Einladung beeinflusst natürlich nicht unsere persönliche Meinung, schließlich geht es auf Travelinspired um authentische Reiseberichte.

Erstveröffentlichung 23. Mai 2017, aktualisiert April 2020

6 Kommentare zu „Hornisgrinde: Wandern an der Schwarzwaldhochstraße“

  1. Hey Kathrin! Das ist ja wirklich wunderschön. Steht schon auf der Liste, aber Du hast dafür gesorgt, dass es ganz schön weit nach oben gerutscht ist 😛

    Liebe Grüße
    Til

    1. Hi Til,
      super, dass freut mich 🙂 Drücke die Daumen, dass du bald die Gelegenheit hast, in den Schwarzwald zu fahren. Ist wirklich traumhaft dort.
      Liebe Grüße
      Kathrin

  2. Ein super Beitrag wir wohnen in karlsruhe und sind dementsprechend oft im Schwarzwald wandern doch deine Erzählungen und Beschreibungen lassen alles noch viel viel schöner aussehen als es eh schon ist . Und ein Teil der Route war nur noch unbekannt! Können wir am Freitag bei unserer nächsten Tour gleich entdecken … Danke dafür.

    1. Vielen Dank für das tolle Kompliment! Der Schwarzwald ist echt eine wunderschöne Gegend. Werde bestimmt bald noch mal wiederkommen, um weitere Ecken zu erkunden! Ihr habt’s gut, dass ihr gleich um die Ecke wohnt. Ist für Wochenendausflüge ja echt ideal. Viel Spaß auf eurer Tour!

    1. Hallo Bianca,
      ja, die Gegend ist toll zum Wandern! Aber die Perspektive aus der Luft mit dem Gleitschirm muss auch wunderschön sein. Muss ich auch unbedingt mal ausprobieren 🙂
      Liebe Grüße
      Kathrin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.