Travelinspired

Wilde Seekühe in Florida beobachten: Top Manatee Spots

Du möchtest Seekühe in freier Wildbahn sehen? Dann haben wir hier die perfekten Tipps für dich: Im Winter versammeln sich die wärmeliebenden Riesen rund um heiße Quellen, denn kaltes Wasser stresst sie. In Florida gibt es gleich mehrere Orte, an denen du dein Glück versuchen kannst. Hier erfährst du, wo die Chancen für eine Manatee Beobachtung am besten sind.

Manatees, Florida

Knuffige Manatees in freier Wildbahn

Top 1: Homosassa Springs – ein Paradies für Seekühe

Unser absolutes Highlight war Homosassa Springs in der Nähe von Crystal River. Die heißen Quellen dort sind nicht nur ein Paradies für die Seekühe, sondern auch für uns. Denn wir sind wortwörtlich im 7. Manatee Himmel. Unglaublich wie viele von den friedlichen, knuffigen Seekühen sich hier im kristallklaren Wasser tummeln. Wir können vor Begeisterung kaum an uns halten und uns gar nicht sattsehen. Hier fühlen sich die gemütlichen Seekühe offensichtlich richtig wohl! Träge lassen sie sich alle paar Minuten zum Luftholen an die Oberfläche treiben. Wie ein Zeppelin der gemächlich aus dem Nichts auftaucht. Denn im tieferen Wasser sind die Manatees mit bloßem Auge von unserem Standort auf dem Steg nicht auszumachen. Erst wenn sie sich der Oberfläche nähern, werden ihre Konturen immer klarer.

Seekuh, Florida

Seekuh oder Zeppelin?

Manatees kurz vor dem Auftauchen

Manatees kurz vor dem Auftauchen

Aussichtsplattform im Homosassa Springs Wildlife State Park

Aussichtsplattform im Homosassa Springs Wildlife State Park

Ganze Familien scheinen sich hier in Homosassa Springs versammelt zu haben. Wir sehen Manatees in allen Größen. Auch einige Babys sind dabei. Mega niedlich, wie sie immer wieder ihre Mütter anstupsen. Sowieso machen die Seekühe ihrem Ruf der gentle giants (sanfte Riesen) alle Ehre. In Zeitlupe bewegen sie sich aufeinander zu, flösseln oder stupsen sich kurz mit der Nase an. Und strahlen dabei Ruhe, Frieden und Gemütlichkeit aus. Hektik, Streit oder gar Aggression scheint ihnen komplett fremd zu sein. Bei den Manatees ist die Welt noch in Ordnung, denke ich mir.

Manatees, Homosassa Springs, Florida

Jede Menge Seekühe 🙂

Manatees, Homosassa Springs, Florida

Flösselnde Manatees

Bedrohung für die Seekühe

Aber der Eindruck trügt. Denn obwohl die bis zu vier Meter großen Manatees keine natürlichen Feinde haben – für Haie und Alligatoren sind sie als Beutetier schlicht zu groß – sind sie trotzdem bedroht: durch Motorboote. Ausgerechnet ihre gemütliche Art wird den Seekühen dabei zum Verhängnis. Während sie langsam durchs seichte Wasser gleiten und den Boden abgrasen – dabei auch gern mal schwimmend eindösen – können sie oft schnellen Motorbooten nicht rechtzeitig ausweichen. So haben viele der Manatees hässliche Narben von Propellerschrauben auf dem Rücken.

Manatees, Homosassa Springs, Florida

Bei der oberen Seekuh kann man gut die Narben sehen

In Homosassa Springs und den umliegenden Gewässern wie Crystal River wurden Schutzzonen für die Manatees eingerichtet, die für den Bootsverkehr gesperrt sind. In den übrigen Gebieten herrschen strenge Geschwindigkeitsbegrenzungen und überall sind Schilder aufgestellt worden. Die Population scheint sich dadurch etwas erholt zu haben. Immerhin leben inzwischen wieder über 6.000 Seekühe in freier Natur in und um Florida.

Manatees, Florida

Zum Knutschen 🙂

Infos zum Homosassa Springs Wildlife State Park

Der Steg, von dem wir die Seekühe so toll beobachtet haben, liegt innerhalb des Ellie Schiller Homosassa Springs Wildlife State Parks. Früher war die Stelle zum Schwimmen frei zugänglich. Da aber immer mehr Menschen hier mit Manatees schwimmen und schnorcheln wollten, wurde der Zugang zum Glück eingeschränkt. Der Eintritt in den State Park kostet 13 $ pro Person. Sehr gut angelegtes Geld, da hier auch einige verletzte Manatees wieder aufgepäppelt werden. Der Park beherbergt auch noch ein paar andere in Florida heimische Tierarten, beispielsweise Alligatoren, Schwarzbären und Rehe. Wir waren so im Bann der Manatees, dass wir vier bis fünf Stunden in dem eigentlich eher kleinen Park verbracht haben.

Crystal River liegt gleich um die Ecke von Homosassa Springs. Dort kannst du Bootstouren und teilweise auch schwimmen und schnorcheln mit Seekühen buchen. Wir haben uns dagegen entschieden, weil wir den friedlichen Seekühen nicht so auf die Pelle rücken wollten.

Manatee Mama und ihr Baby schlummern im flachen Gewässer, Florida

Manatee Mama und ihr Baby schlummern im flachen Gewässer

wunderschöne Landschaft im Homosassa Springs Wildlife State Park, Florida

Wunderschöne Landschaft im Homosassa Springs Wildlife State Park

Top 2: Manatee Observation Center in Tampa

Manche Seekühe haben auch die lauwarmen Kühlwasserbecken der Kraftwerke für sich entdeckt und schwimmen im Winter zwischen den Turbinen hin und her. Wellnessoase mit Industriecharme. Einer dieser Spots ist das Elektrizitätswerk in Apollo Beach bei Tampa an der Westküste Floridas. Dort wurde sogar ein Manatee Observation Center eingerichtet mit erhöhtem Bordwalk und Aussichtsplattformen. Du kannst hier außerdem viel über Manatees und ihre Lebensweise lernen. Zusätzlich zu Infotafeln und Durchsagen gibt es auch eine kleine Ausstellung. Das Ganze ist kostenlos und wirklich toll gemacht. Als wir Ende Februar auf unserer Rundreise durch Florida dort waren, haben wir dort sehr viele Seekühe gesehen, die sich offensichtlich sehr wohl fühlten in dem warmen Wasser. Allerdings hat die Location an sich natürlich nichts mit idyllischer Natur zu tun und ist daher kein Vergleich zu Homosassa Springs.

Spielende Seekühe beim Manatee Observation Center in Tampa, Florida

Spielende Seekühe in Tampa

Seekühe, Homosassa Springs

Mama Seekuh mit ihrem Nachwuchs

Blick auf das Kraftwerk vom Manatee Observation Center in Tampa, Florida

Blick auf das Kraftwerk vom Manatee Observation Center in Tampa

Top 3: Flamingo im Everglades Nationalpark

Im Hafen von Flamingo, am Ende der südlichen Parkstraße durch den Everglades Nationalpark (unsere Tipps und Erlebnisse zu den Everglades findest du hier), haben wir auch zwei Manatees entdeckt. Mitten im schlammigen Wasser der Marina sind die beiden zum Luftholen hin und wieder aufgetaucht. Ansonsten haben wir nicht viel von ihnen gesehen. Da dies aber unsere ersten Seekühe auf dieser Reise waren, waren wir trotzdem völlig verzückt. Du kannst dir in Flamingo auch Kajaks leihen und ein bisschen auf die Bucht rauspaddeln.

Falmingo Visitor Center im Everglades Nationalpark, Florida, USA

Marina beim Flamingo Visitor Center im Everglades Nationalpark

Weitere Manatee Spots

  • Manatee Park bei Fort Myers (Westküste): Der Eintritt ist frei, allerdings das Parken kostenpflichtig. Netter Spazierweg und man kann Kanus mieten. Hier haben wir leider keine Manatees gesehen, genauso wenig wie beim
  • Manatee Observation und Education Center in Fort Pierce (Ostküste)
  • Blue Springs State Park bei Orange City: soll ein toller Spot sein, wir waren aber nicht dort
  • Florida Keys: Beim Paddeln in den seichten Gewässern soll man auch Chancen haben, hin und wieder mal auf eine Seekuh zu stoßen.
Seekuh, Homosassa Springs, Florida

Knuffige Seekuh

Unterkunftstipp in Crystal River mitten im Schutzgebiet der Seekühe

Übernachtet haben wir im The Port Hotel and Marina in Crystal River. Direkt an einer kleinen Marina, von der Bootstouren zu den Seekühen starten, darunter auch Ausflüge, bei denen du mit Manatees schwimmen und schnorcheln kannst. Und Kayaks kannst du dir hier natürlich auch ausleihen. Mit etwas Glück kannst du auch Manatees vom Steg aus sehen. War uns leider nicht vergönnt, aber dafür haben wir ja jede Menge im Homosassa Springs Wildlife State Park gesehen, der nur wenige Kilometer entfernt ist. Die Unterkunft ist herrlich gelegen. Wir hatten das Zimmer unten rechts mit Terrasse. Die Einrichtung ist allerdings schon ziemlich abgerockt.

Unsere Unterkunft an direkt an der Marina in Crystal River, Florida

Unsere Unterkunft direkt an der Marina in Crystal River

Sonnenuntergang in Crystal River, Florida

Sonnenuntergang in Crystal River, Blick von unserer Unterkunft aus

Na, bist du jetzt auch Manatee Fan? Oder hast du noch weitere Tipps für tolle Spots? Dann gern her damit in den Kommentaren.

Manatees, Florida

Nase an Nase 🙂

Tierfan?

Dann interessieren dich bestimmt auch diese Reiseberichte:

Empfohlene Beiträge

Florida: Everglades Nationalpark auf eigene Faust Die Everglades, da denkt jeder gleich an Sumpfgebiet, Alligatoren und Moskitos. Stimmt auch! Aber der Everglades Nationa...
Florida Keys an einem Tag Wer kennt sie nicht die Florida Keys, die berühmte Inselgruppe im Südosten der USA? Die schönen Strände können es mit de...
Alaska: Wildlife und Gletscher im Kenai Fjords Nat... Im Kenai Fjords Nationalpark gibt es neben der beeindruckenden Landschaft auch Wale, Seehunde, Seelöwen und Puffins zu e...
Abenteuer Costa Rica: Dschungel, Vulkane und Fault... Costa Rica. Auf Deutsch Reiche Küste. Strand, Dschungel, Vulkane und Faultiere. Atemberaubende Natur, eine einzigartige ...

Ein Kommentar zu “Wilde Seekühe in Florida beobachten: Top Manatee Spots

  1. Pingback: Zusammenfassung Foto-Challenge 5-2017 "Streetart" - Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebteste Beiträge - Kommentare