Travelinspired

Florida Roadtrip: Insidertipps, Highlights und Sehenswürdigkeiten für Naturfans

Verbindest du den Sunshine State Florida auch mit Miami Beach, den Florida Keys und dem Everglades Nationalpark? Unbestritten totale Highlights, die wir auf jeden Fall empfehlen können. Daneben hat Florida aber noch viele weitere tolle Reiseziele und Sehenswürdigkeiten zu bieten, die du super zu einer Rundreise auf eigene Faust kombinieren kannst. Dazu gehören die wunderschöne Altstadt von St. Augustine, das Manatee Schutzgebiet rund um Crystal River und der berühmte Autostrand bei Daytona Beach. Aber auch kleine State Parks und idyllische Straßen direkt am Wasser machen einen Roadtrip durch Florida zu einem echten Erlebnis.

Naples Pier, Florida Sehenswürdigkeiten und Highlights, Reisebericht

Naples Pier

Reisebericht Florida Radtrip mit Tipps, Highlights und Sehenswürdigkeiten für Naturfans:

Florida Roadtrip Route für 1 Woche

Nach Abstechern auf die Florida Keys und zum Everglades Nationalpark starten wir auf unsere Florida Rundreise (Karte unserer Route). Sie führt uns entgegen dem Uhrzeigersinn von Miami aus die Küste Floridas entlang nach Norden bis Amelia Island. Wir durchqueren den Ocala State Forest, bevor es ab Crystal River die Westküste von Florida entlang nach Süden geht. In Naples nehmen wir den Tamiami Trail zurück nach Miami. Wie immer stehen auf unserem Roadtrip auch in Florida Natur und Tiere im Fokus. Lasst euch inspirieren.

Reisebericht Florida Sehenswürdigkeiten Natur, Florida Rundreise mit Tipps für Route und Unterkünfte

Reiher siehst du fast überall in Florida

Florida Insidertipp für Tierfans: Merritt Island National Wildlife Refuge

Ein toller Ort, um nördlich der Everglades Tiere in Florida zu beobachten, ist das Merritt Island National Wildlife Refuge. Es liegt in der Nähe von Titusville und dem bekannten Kennedy Space Center (Raumfahrtausstellung). Wir machen uns früh morgens auf den Weg zum Black Point Wildlife Drive. Dort kann man mit dem eigenen Auto auf einer Schotter-Einbahnstraße entlangfahren. Am Start füllen wir schnell das Selbstregistrierungsformular aus und werfen es zusammen mit einem 10 Dollarschein in die dafür vorgesehene Box. Die Camper unter euch kennen dieses Vorgehen bestimmt von den staatlichen Campingplätzen in Florida. Auf dem Wildlife Drive entdecken wir gleich am Anfang jede Menge Reiher, Ibisse und Enten.

Reiher und Ibiss-Versammlung im Merritt Island National Wildlife Refuge, Florida Roadtrip Tipps für Tierbeobachtungen abseits der Everglades

Reiher und Ibiss-Versammlung

Landschaft im Merritt Island National Wildlife Refuge, Florida Tipp Natur

Landschaft im Merritt Island National Wildlife Refuge

Nur die Alligatoren verstecken sich noch. Dafür entdecken wir die hübschen Rosalöffler, die sich super von den weißen Reihern und Ibissen abheben.

Rosalöffler im Merritt Island National Wildlife Refuge, Reisebericht Florida Sehenswürdigkeiten Natur Rundreise

Rosalöffler

Und gegen Ende unserer Tour durch das Merritt Island National Wildlife Refuge spotten wir dann doch noch mehrere Alligatoren. Gemütlich in der Sonne dösen scheint in Florida nicht nur bei Strandurlaubern schwer angesagt zu sein.

Fauler Alligator im Merritt Island National Wildlife Refuge, Florida Insidertipp für Tierfans

Fauler Alligator

Daytona Beach – Autorennen, Strand und Bikertreffen

Daytona Beach ist bei Autofans bekannt für die Rennstrecke Daytona International Speedway. Dort wird das wichtigste Rennen der NASCAR-Serie – das Daytona 500 –  über 200 Runden und 500 Meilen ausgetragen. Neben der Rennstrecke gibt es aber auch einen herrlich breiten, 37 Kilometer langen Sandstrand. An einigen Abschnitten darfst du hier auch mit dem Auto über den Strand fahren.

Strandzugang für Autos am Daytona Beach, Florida, USA

Strandzugang für Autos am Daytona Beach

Autos auf dem Daytona Beach

Verkehrsregeln am Strand

Wir sind zufällig zur Bike Week dort, eins der größten Harley-Davidson-Treffen. Am Strand und auf den Straßen überall gechillte Biker. Außerdem ist Daytona Beach auch ein beliebtes Ziel der amerikanischen Studenten zum Spring Break. Es gibt dort eine Vergnügungsmeile inklusive Achterbahn. Und eine Seebrücke darf natürlich auch nicht fehlen.

Blick auf Daytona Beach von der Seebrücke, Florida, USA

Blick auf Daytona Beach von der Seebrücke

St. Augustine – die schönste Stadt Floridas

St. Augustine liegt südlich von Jacksonville in der Nähe der Atlantikküste. Sie ist die älteste von Europäern gegründete Stadt der USA, die durchgehend besiedelt war. Und für uns mit Abstand die schönste Stadt Floridas! Ganz untypisch für die USA gibt es im Altstadtviertel enge Gassen – teilweise sogar mit Kopfsteinpflaster – und kleine verwinkelte Häuschen. Total urig. Besonders schön ist die St. George Street, dort steht auch das älteste Schulgebäude der USA.

St. George Street, St. Augustine schönste Stadt in Florida

St. George Street

St. Augustine Sehenswürdigkeiten, Florida Rundreise, Highlights Ostküste

Sieht das nicht einladend aus?

Die Altstadt von St. Augustine liegt direkt am Matanzas River. Die tolle Brücke Bridge of Lions verbindet sie mit den Stadtteilen auf der anderen Flussseite. Wie der Name schon sagt wird sie von Löwen bewacht. Von der Brücke hast du einen super Blick auf die Altstadt, die Festung und das gegenüberliegende Ufer, das von unzähligen privaten Holzstegen gesäumt ist.

Löwen Brücke, Bridge of Lions in St. Augustine, Reisebericht Florida Roadtrip Ostküste

Löwe bewacht die Bridge of Lions in St. Augustine

Auf der Altstadtseite gibt es eine schöne Uferpromenade von der Brücke bis zur alten Festung, dem Castillo de San Marcos National Monument, das du auch besichtigen kannst. Folgst du der Straße von dort Richtung Norden gelangst du zum Old St. Johns County Jail, einem historischen Gefängnis mit hübschen bunten Holzhäusern.

Die Burg Castillo de San Marcos in St. Augustine, Sehenswürdigkeiten Florida Ostküste

Das Castillo de San Marcos

Sowohl Parken als auch Unterkünfte sind in der Altstadt von St. Augustine ziemlich teuer. Daher unser Tipp: Checke einfach in ein günstiges Motel auf der gegenüberliegenden Seite ein, lass dein Auto dort stehen und mach einen Spaziergang über die Brücke zur Altstadt. Dauert keine 10 Minuten und man kann schon gleich die ersten Panoramafotos knipsen. Und auf dem Rückweg den Sonnenuntergang über der Altstadt genießen.

Wir waren im Budget Inn. Super nett sah auch das Edgewater Inn aus. Es liegt direkt am Wasser mit Ministrand.

Sonnenuntergang über der Altstadt von St. Augustine, Erfahrungsbericht Florida Roadtrip mit Route & Unterkünften

Sonnenuntergang über der Altstadt von St. Augustine

Amelia Island und Fernandina Beach

Nach einem kurzen Stopp in Jacksonville, wo wir die Skyline vom River Boardwalk aus bewundert haben, geht es für uns zur 40 Kilometer entfernten Amelia Island.

Skyline von Jacksonville, Florida Rundreise Tipps

Skyline von Jacksonville

Sie ist die südlichste Insel der Sea Islands, die sich an der Ostküste der USA von South Carolina bis nach Nordflorida erstrecken und liegt direkt an der Grenze zum Bundesstaat Georgia. Der schönste Ort auf Amelia Island ist Fernandina Beach. Wir parken direkt am Hafen und schlendern durch die Einkaufsstraßen. Überall bunte Holzhäuser, niedliche Läden und es gibt jede Menge Details zu entdecken.

Bunte Holzhäuser in Fernandina Beach,, Amelia Island Sehenswürdigkeiten, Florida Ostküste Tipps

Bunte Holzhäuser in Fernandina Beach

Fernandina Beach,, Amelia Island, Insel an Floridas Ostküste

Fernandina Beach

Auch ganz interessant ist das Fort Clinch im gleichnamigen State Park direkt außerhalb von Fernandina Beach. Du kannst das Fort besichtigen und hinterher noch an den schönen Strand gehen.

Fort Clinch auf Amelia Island, Florida Sehenswürdigkeiten

Fort Clinch

Es gibt auch mehrere kleine Trails, auf denen du mit etwas Glück Alligatoren, Schildkröten und Vögel entdecken kannst. Aber aufgepasst, nicht dass du versehentlich einem Alligatoren den Weg versperrst!

Achtung: Alligator crossing, Alligator-Warnschild beim wandern auf Amelia Island, Florida Insidertipp

Achtung: Alligator crossing!

Tabby und die idyllische Kingsley Plantage

Auf der A1A geht es von Amelia Island weiter Richtung Süden. Vorbei am Little Talbot Island State Park, der besonders zur Schildkrötensaison im Sommer spannend ist. Auf Fort George Island, kurz vor der Fähre über den St. Johns River, biegt eine Straße zur Kingsley Plantage ab. Lass dich nicht von der Anfahrt über die Schotterstraße abschrecken. Die weiß gestrichenen Hauptgebäude der Kingsley Plantage liegen von alten Bäumen umgeben direkt am Wasser des George Inlets. Total idyllisch!

Idyllische Kingsley Plantage, Sehenswürdigkeiten Florida Ostküste

Idyllische Kingsley Plantage

Kingsley Plantage auf Fort George Island, Sehenswürdigkeiten Florida Natur Rundreise, Erfahrungsbericht

Super Lage direkt am Wasser

Das Gelände kann umsonst besichtigt werden. Auch Überreste der ehemaligen Sklavenquartiere stehen noch. Diese und die Fundamente des Herrenhauses wurden aus Tabby gebaut, einem besonders widerstandsfähigen Baumaterial aus Austernschalen. Tabby soll total gut isolieren. Deshalb war es dort wohl in den heißen Sommern angenehm kühl. Wir fanden die Plantage toll, unbedingt hinfahren!

Ehemalige Sklavenunterkünfte aus Tabby, Kingsley Plantage, Sehenswürdigkeiten Florida Rundreise

Ehemalige Sklavenunterkünfte aus Tabby

Senic Road am St. Johns River von Jacksonville zum Ocala National Forrest

Total schön immer am Ufer des St. John Rivers entlang führt die Straße 13 ab Jacksonville nach Süden. Eine tolle und wenig befahrene Alternative zum Highway, wenn man wie wir die Küstenstraße A1A schon auf dem Hinweg gefahren ist. Unterwegs gibt es einige schöne Spots für Pausen direkt am Wasser.

Am Ufer des St. John Rivers, Florida Natur Rundreise auf eigene Faust Erfahrungsbericht

Am Ufer des St. John Rivers

Zum Übernachten eignet sich der Ort Palatka, wo es günstige Motels (wir waren im Quality Inn and Suites Riverfront) direkt am Wasser gibt. Pelikane und Sonnenuntergang über dem Fluss inklusive. Von Palatka geht es für uns durch den schönen Ocala National Forrest weiter nach Süden. Bei schönem Wetter lohnt hier ein Abstecher zu den Juniper Springs.

Sonnenuntergang in Palatka , Reisebericht Florida Roadtrip für Naturfans, Tipps zu Route und Highlights

Sonnenuntergang in Palatka – Blick vom Motel

Florida Highlight: Schutzgebiet für Seekühe rund um Crystal River

Seekühe haben mich schon als Kind mit ihrer friedlichen Art und den knuffigen Schnauzen verzaubert. Kein Wunder also, dass wir uns auf unserem Florida Roadtrip auf die Suche nach den sanften Riesen machen. Seekühe ernähren sich hauptsächlich von Wasserpflanzen und vermeiden kaltes Wasser. Daher versammeln sie sich im kühlen Winter rund um heiße Quellen, zum Beispiel auch bei den Homosassa Springs in der Nähe von Crystal River. Die besten Spots in Florida, um Seekühe in freier Wildbahn zu beobachten, verraten wir dir in unserem Manatee-Artikel.

Manatees, Florida

Kuschelnde Seekühe

Florida Roadtrip nach Sanibel Island

Nächster Stopp auf unserem Florida Roadtrip ist Sanibel Isalnd in der Nähe von Fort Myers. Auf die Insel kommst du nur über eine mautpflichtige Brücke ($6 pro Auto). Was uns an Sanibel Island total amüsiert hat: kein Haus darf höher als die höchste Palme sein. Das steht wohl sogar in der Stadtverordnung. Dementsprechend idyllisch ist die Insel. Und es gibt viele Kilometer naturbelassenen Strand. Super zum Spazieren gehen. Oder zum Shelling. So nennen die Einheimischen das Absuchen des Strandes nach besonders tollen Muscheln. Denn hier gibt es die größten Muschelvorkommen der USA. Auch bei schlechtem Wetter sind hier so einige Menschen auf Muschelsuche am Strand unterwegs.

Muscheln am Strand von Sanibel Island, Shelling, Muschelnsammeln Westküste Florida Sehenswürdigkeiten Natur

Muscheln am Strand von Sanibel Island

Tiere im Ding Darling National Wildlife Refuge auf Sanibel Island

Tierfreunden empfehlen wir außerdem das Ding Darling National Wildlife Refuge auf Sanibel. Dort gibt es einen Wildlife Drive (freitags geschlossen), ein Visitor Center und einen Wanderweg. Wir haben beim Wandern einige Reiher, Ibisse und einen niedlichen Baby-Alligator entdeckt.

Baby-Alligator im Ding Darling National Wildlife Refuge auf Sanibel Island, Florida Insidertipp

Baby-Alligator im Ding Darling National Wildlife Refuge auf Sanibel Island

Von Sanibel Island kannst du weiterfahren auf die noch kleinere Insel Captiva. Sie ist so schmal, dass an einigen Stellen nur Platz für die Straße und ein Haus ist. Zugang zu zwei Stränden direkt aus dem Garten! Wie cool ist das denn? Dementsprechend exklusiv sehen die Häuser teilweise aus. Es gibt allerdings auch ein paar schnuckelige bunte Holzhäuser in weniger exklusiver Lage.

Bunte Holzhäuser auf Sanibel Island, Florida Tipp für Naturfans

Bunte Holzhäuser auf Sanibel Island

Napels – Strandparadies an Floridas Westküste

Napels ist ein toller Strand- und Urlaubsort im Süden der Westküste Floridas. Es gibt eine schöne Innenstadt, einen Pier und einen fantastischen Sandstrand hinter grün bewachsenen Dünen. Napels ist außerdem Ausgangspunkt für Besuche des nördlichen Teils der Everglades, denn von hier startet der Tamiami Trail Richtung Miami.

Naples Beach, Florida schöne Strände, Reisebericht Florida Roadtrip mit Tipps und Sehenswürdigkeiten Natur

Naples Beach

Naples Beach, Florida Reisebericht mit Tipps und Sehenswürdigkeiten für die West- und Ostküste, USA

Sonnenuntergang am Strand von Naples

Der Tamiami Trail von Naples nach Miami

Schon der Tamiami Trail (Highway 41) selbst ist ein Highlight. Er führt über ein längeres Stück durch die Sumpflandschaft des Big Cypress National Reserves. Dort haben wir direkt neben der Straße unzählige Alligatoren gesehen. Gemütlich in der Sonne dösend oder sich durchs Wasser schlängelnd. Schade nur, dass man auf der viel befahrenen Straße nicht mal kurz einen Fotostopp einlegen kann. Es gibt aber auch einige empfehlenswerte Stopps mit Rastplätzen direkt am Tamiami Trail. Der bekannteste davon ist sicherlich das zum Everglades Nationalpark gehörende Shark Valley. Infos und Fotos findest du im Everglades-Artikel.

Reiher beim Oasis Visitor Center, Tamiami Trail, Florida Roadtrip auf eigene Faust

Reiher beim Oasis Visitor Center

Florida: Alligatoren im Big Cypress National Reserve und HP Williams Roadside Park

Empfehlen können wir dir einen Stopp beim Oasis Visitor Center des Big Cypress National Reserve. Auf einem kurzen Boardwalk am Fluss siehst du hier jede Menge Alligatoren, Reiher und Fische. Und kannst ganz in Ruhe beobachten und fotografieren. Bei uns hat sich sogar eine Wasserschildkröte blicken lassen. Genauso toll ist der HP Williams Roadside Park. Auch hier gibt es Alligatoren, Vögel und Schildkröten.

Alligator beim HP Williams Roadside Park, Florida

Alligator beim HP Williams Roadside Park

Florida Insidertipp: Ten Thousand Islands Wildlife Refuge

Ein weiteres Florida Highlight für Tierfans ist der Marsh Trail durch das Ten Thousand Islands National Wildlife Refuge. Die Wanderung startet an einem Parkplatz direkt am Tamiami Trail. Durch wunderschöne Mangrovenlandschaft ist es nur ein kurzes Stück bis zu einem Aussichtsturm. Von dort kann man ungestört die verschiedenen Tiere und Vögel beobachten. Wir haben dort sogar einen Alligator gesehen, der keine zwei Minuten nach uns den Wanderweg überquert hat.

Alligator quert unseren Weg am Marsh Trail, Ten Thousand Islands National Wildlife Refuge, Florida Insidertipp für Tierbeobachtung

Alligator-Crossing am Marsh Trail des Ten Thousand Islands Wildlife Refuges

Blaureiher am Marsh Trail, Ten Thousand Islands National Wildlife Refuge, Florida Insidertipp für Vogelbeobachtung

Blaureiher am Marsh Trail

Florida Roadtrip: Nützliche Infos und Tipps

  • Zeitbedarf Florida Roadtrip: mindestens 2 Wochen, besser 3 Wochen
  • Florida Reisezeitraum: für die Everglades und zum Seekühe beobachten ist der Winter besonders gut
  • Kosten Mietwagen: circa 150 Euro pro Woche für einen Kleinwagen, gebucht über check24
  • Unterkünfte: Da wir ohne festen Plan unterwegs waren, haben wir die Unterkünfte meist über booking.com einen Tag vorher gebucht. Walk-In haben wir auch probiert, allerdings war zu unserem Reisezeitraum der Online-Last-Minute Preis immer wesentlich günstiger.

Reiseführer Empfehlungen für Florida

Also, worauf wartest du noch? Auf nach Florida!

Weitere tolle Routen für Roadtrips in Nordamerika

4 Kommentare zu “Florida Roadtrip: Insidertipps, Highlights und Sehenswürdigkeiten für Naturfans

  1. Janett

    Ein paar deiner Tipps kannte ich schon, einige waren mir jedoch recht neu. Ja der Bundesstaat ist schon sehr spannend – bin ja doch neugierig, was sich dort in den letzten Jahren geändert hat.

    1. Kristin Autor des Beitrags

      Hallo Janett,
      Florida ist so ein abwechslungsreiches Reiseziel.
      Schön, dass für dich in unserem Reisebericht noch ein paar neue Tipps dabei waren.
      Liebe Grüße
      Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.