Travelinspired

Ostsee: Ausflugstipps rund um Kühlungsborn

Die Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern ist traumhaft schön. Dazu gehört auch das Ostseebad Kühlungsborn und seine Umgebung. Hier erwarten dich jede Menge tolle Ausflugsziele und Outdoor Aktivitäten. Von langen Strandspaziergängen am Meer, über Fahrradtouren und Wanderungen bis zu Ausflugsfahrten mit der Dampflok Molli oder dem Schiff MS Baltica. Hier sind unsere Tipps für Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten für Kühlungsborn und Umgebung. Ab an die Ostsee!

Strand und Seebrücke in Kühlungsborn Ost

Ostseebad Kühlungsborn

Sommer, Sonne, Strand: Das Ostseebad Kühlungsborn in Mecklenburg-Vorpommern ist der perfekte Ort für deinen Sommerurlaub. Aber auch in der Nebensaison ist hier eigentlich immer etwas los. Die Strandstraße in Kühlungsborn Ost lädt zum Bummeln ein. Neben kleinen Boutiquen und Lädchen findest du hier auch zahlreiche Bäcker, Eisdielen, Cafés und Restaurants.

Bunte Fischerboote im Yachthafen

Seebrücke Kühlungsborn

Vom Ende der langen Seebrücke bietet sich dir ein großartiger Blick auf den Ort, den Yachthafen und die lange Strandpromenade, die sich bis nach Kühlungsborn West hinüber zieht. An klaren Tagen kannst du von hier sogar bis Heiligendamm, der „Weißen Stadt am Meer“ schauen.

Aussicht von der Seebrücke auf den Strand und die Promenade in Kühlungsborn

Die Seebrücke in Kühlungsborn Ost

Yachthafen in Kühlungsborn Ost

Rechts von der Seebrücke liegt der kleine Yachthafen. Die perfekte Location für einen Sundowner. Von hier kannst du auch zu Segeltörns und Bootsausflügen aufbrechen. Wir haben zum Beispiel mal einen Segeltörn mit Vielmeer ausprobiert. Einfach nur traumhaft bei strahlendem Sonnenschein über das blaue Wasser zu gleiten.

Yachthafen Kühlungsborn

Strandkorbkino Kühlungsborn

Ein besonderes Highlight im Sommer ist das Strandkorbkino. Von Ende Juni bis Mitte September kannst du dir am Strand hinter dem Yachthafen in Kühlungsborn Ost Kinofilme aus dem Strandkorb raus anschauen. Hinter der Leinwand rauscht das Meer, während über dem Yachthafen die Sonne untergeht und du gemütlich in eine Decke gekuschelt in deinem Strandkorb sitzt. Wir fanden es großartig! Infos zum Programm und Kartenbestellung findest du hier.

Strandkorbkino in Kühlungsborn Ost

Hinter dem Yachthafen geht die Sonne unter

Kühlungsborn West

Folgst du der langgestreckten Strandpromenade nach links, gelangst du nach Kühlungsborn West. Dort erwarten dich weitere Läden, Cafés, Restaurants und sogar ein kleines Kino und eine Segelschule. Im Winter wird sogar eine Eisbahn im Konzertgarten-West aufgebaut, wo du herrlich Schlittschuhlaufen kannst. Einen kleinen Weihnachtsmarkt gibt es selbstverständlich auch.

Strandspaziergang mit Blick auf die Promenade in Kühlungsborn West

Strand in Kühlungsborn West im Herbst

Abwechlungsreiche Veranstaltungen

Beide Ortsteile von Kühlungsborn verfügen über einen Konzertgarten mit abwechslungsreichem Programm. Langweilig wird es in Kühlungsborn garantiert nicht. Das ganze Jahr über locken diverse Veranstaltungen, vom Neujahrsanbaden im Winter bis Festivals am Strand im Sommer. Alle Highlights findest du auf der offiziellen Website von Kühlungsborn. Wanderer und Radfahrer lockt der Europäische Rad- und Wanderweg E9 Richtung Rerik, die Kühlung in Wittenbeck oder ein Wanderweg entlang der Steilküstein Richtung Heiligendamm. Auch am Strand gibt es alles was man so braucht: Strandkorbvermietung, Volleyballnetze sowie Kiosk und Toiletten in Reichweite.

Strandkorbvermietung – im Winter natürlich geschlossen

Ausflugsfahrt mit der MS Baltica nach Warnemünde

Eine Fahrt mit der MS Baltica ist großartig, um die Ostseeküste vom Wasser aus zu erkunden. Sie fährt mehrmals die Woche von Kühlungsborn nach Warnemünde und zurück. Von der Seebrücke in Kühlungsborn Ost geht es mit der MS Baltica an der Küste entlang nach Osten. Vorbei am Wittenbecker Strand, Heiligendamm, Börgerende und Nienhagen bis nach Warnemünde.

Aussicht auf Kühlungsborn und die Seebrücke von Board der MS Baltica

Dort hast du dann zwei Stunden Aufenthalt, um die Sehenswürdigkeiten von Warnemünde zu Fuß zu erkunden: den Alten Strom, die Seepromenade, den Leuchtturm und natürlich den Strand. Oder du schließt dich der Großen Hafenrundfahrt an, die zeitlich mit der Rückfahrt abgestimmt ist. Nach zwei Stunden geht es dann mit der MS Baltica zurück nach Kühlungsborn. Uns hat dieser Ausflug super gut gefallen. Bei schönem Wetter ist die Ostseeküste vom Wasser aus einfach ein Traum! Nähere Infos zu Fahrplänen und Preisen findest du auf der Website der MS Baltica.

Aussicht auf Warnemünde von Board der MS Baltica

Warnemünde: Hafenflair und langer Sandstrand

Wir fahren immer wieder total gerne nach Warnemünde, um dort das Hafenflair am Alten Strom zu genießen, durch die idyllischen kleinen Gassen mit Kopfsteinpflaster zu schlendern oder einen ausgedehnten Spaziergang an der Strandpromenade oder auf dem langen Sandstrand zu machen.

Bunte Boote im Hafen von Warnemünde

Altstadtgasse in Warnemünde

Im Sommer findet hier außerdem die Hanse Sail Rostock statt. Dann kannst du vom Strand aus jede Menge Segelschiffe und andere Boote beobachten. Natürlich gibt es dann auch verschiedene Veranstaltungen, Feuerwerk und jede Menge Büdchen an der Promenade und am Hafen. Weiter Infos finden du auf www.hansesail.com.

Am Alten Strom in Warnemünde

Für Eisenbahnfans – Dampflok Molli

Ein weiteres Highlight für deinen Ostseebesuch bei Kühlungsborn in Mecklenburg-Vorpommern ist eine Fahrt mit Molli, der mecklenburgischen Bäderbahn. Molli ist eine historische Dampflok, die zwischen Kühlungsborn und Bad Doberan hin und her fährt. Ein genialer Ausflug, der sich auf jeden Fall lohnt. Auf einer kleinen Plattform am Ende der Wagons kannst du draußen stehen und dir den Fahrtwind um die Nase wehen lassen. Oder es dir drinnen auf einem der Sitze gemütlich machen. Unterwegs stoppt Molli an den Bahnhöfen in Wittenbeck und Heiligendamm. Bei Veranstaltungen auch an der Doberaner Rennbahn. Die Fahrt geht durch eine schöne Feld- und Waldlandschaft, bevor Molli schließlich die Altstadtgassen von Bad Doberan erreicht. Hier endet die Fahrt. Natürlich kannst du mit der Bahn auch zurück nach Kühlungsborn fahren.

Für alle Eisenbahnfans gibt es außerdem an der Endstation in Kühlungsborn West ein kleines Molli-Museum zur Eisenbahngeschichte. Der Eintritt ist kostenlos. Infos zu Fahrplänen und Preisen findest du auf Molli-Bahn.de.

Dampflok Molli unterwegs in Heiligendamm

Landidylle und Wandergebiet Kühlung in Wittenbeck

Abseits vom Trubel in Kühlungsborn erwartet dich das entspannte Bauerndorf Wittenbeck. Es liegt nur drei Kilometer von Kühlungsborn entfernt. Hier kannst du gut in der bewaldeten Kühlung wandern gehen. Niedliche Schafe und Kühe auf den Weiden beobachten. Und dabei die Seele baumeln lassen und herrlich entspannen. Mit etwas Glück siehst du sogar Rehe oder Füchse. Es ist einfach super idyllisch hier!

Aussicht auf die Ostsee von der Wanderung durch die Kühlung

Schafe in Wittenbeck

Buschwindröschen im Wald in der Kühlung

Und selbst in der Hochsaison ist es nie überfüllt. In Wittenbeck findest du neben vielen hübschen Reetdachhäusern (einige davon auch Ferienhäuser) auch einen der schönsten Golfplätze Deutschlands. Der Golfplatz liegt auf einer hügeligen Anhöhe. Von hier kannst du bis zum einige Kilometer entfernten Meer sehen. Selbst wenn du kein passionierter Golfspieler bist, lohnt sich ein kleiner Spaziergang über den Wittenbecker Golfplatz schon alleine wegen der Aussicht.

Wandern durch den Wald der Wittenbecker Kühlung

Herbstliche Wanderung durch die Kühlung mit Blick auf die Ostsee

Wittenbeck Strand

Wittenbeck hat auch einen eigenen Strandabschnitt an der Ostsee. Dieser liegt zwar ein paar Kilometer vom Dorf entfernt und ist ziemlich steinig, aber dafür kostenlos (keine Kurtaxe) und wesentlich entspannter als der Hauptstrand in Kühlungsborn. Übrigens kannst du von hier auch gut zu Fuß am Strand entlang nach Kühlungsborn wandern. Dort einen Kaffee trinken oder ein Eis essen und dann zurück laufen.

An der Steilküste, Wittenbeck Strand

Steine am Wittenbecker Strand

Heiligendamm – ältestes Seebad in Deutschland

Wir lieben es, die Promenade in Heiligendamm entlang zu schlendern und uns die alten, halb verfallenen Villen anzusehen. Was die wohl alles zu erzählen hätten, wenn sie sprechen könnten. Hier kann man die Geschichte fast atmen hören – schließlich ist Heiligendamm das älteste Seebad Deutschlands. Genannt wird es auch „Weiße Stadt am Meer“ wegen der vom Wasser aus zu sehenden, weißen Häuserreihe. Inzwischen werden die alten Villen nach und nach renoviert und erstrahlen wieder in neuem Glanz. Auch schön sind natürlich die lange Seebrücke, der Strand und das vornehme Grand Hotel.

Toller Strand in Heiligendamm

Blick auf den Strand und die alten Villen von der Seebrücke in Heiligendamm

Fahrradtour zum Leuchtturm von Bastorf

Auch sehr schön finden wir eine Fahrradtour von Wittenbeck oder Kühlungsborn zum Bastorfer Leuchtturm. Dieser steht nicht am Meer, sondern etwas im Landesinneren auf einem Hügel. Oben angekommen, kannst du dir den Leuchtturm ansehen und dich in dem benachbarten Cafe mit einem Eis oder kalten Getränk belohnen. Der Kuchen ist auch sehr lecker.

Der Leuchtturm dient übrigens als Orientierungsfeuer auf der westlichen Ostsee und als  Warnung vor der Sandbank „Hannibal“. Falls du noch mehr Energie hast, kannst du von hier weiterfahren nach Rerik.

Bastorfer Leuchtturm

Aussicht vom Bastorfer Leuchtturm

Bastorfer Leucthturm

Ostseebad Rerik

In Rerik erwarten dich auf der Ostseeseite ein herrlicher Sandstrand und eine Seebrücke. Auf der anderen Seite gibt es eine tolle Promenade am Salzhaff. Hier kannst du gemütlich in der Sonne sitzen, Eis essen, Vögel beobachten oder durch die kleinen Souvenirgeschäfte bummeln. Ein längerer Spaziergang am Ufer des Salzhaffs stadtauswärts bietet immer wieder schöne Aussichten und neue Perspektiven auf Rerik.

Blick auf den Hafen in Rerik

Promenade in Rerik

Unterkunftstipp Wittenbeck

In Wittenbeck gibt es ein gemütliches Reetdachdoppelhaus, von dem man die vordere Hälfte mieten kann. Total gemütlich eingerichtet und ruhig gelegen im idyllischen Wittenbeck. Was soll ich sagen, ich mag Reetdach einfach total gern! In Wittenbeck ist es viel entspannter als in Kühlungsborn und du bist trotzdem per Fahrrad super schnell am Strand oder in Kühlungsborn zum Einkaufen.

Ferienhaus Frische Brise in Wittenbeck

Hier findest du eine Karte mit den Orten für interessante Ausflüge rund um Kühlungsborn.

Ostsee Campingplätze in Kühlungsborn und Umgebung

  • Campingplatz Kühlungsborn-West: sehr gut ausgestattet und nur durch ein schmales Wäldchen vom langen Sandstrand getrennt
  • Campingplatz Wittenbeck: basic und günstig direkt an der Steilküste oberhalb vom Wittenbecker Strand und am Molli-Bahnhof
  • Ostseecamp Seeblick: super ausgestatteter Campingplatz direkt an der Ostsee zwischen Rerik und Kühlungsborn
  • Campingplatz Rerik: am Ortsrand von Rerik, nicht direkt am Wasser

Wandern in der Kühlung bei Wittenbeck

Weitere Tipps für Tagesausflüge ab Kühlungsborn

Etwas weiter entfernt, aber mit dem Auto auch gut für einen Tagesausflug an der mecklenburgischen Ostseeküste geeignet sind folgenden Ziele:

Reiseführer Empfehlungen für die Ostsee

Für Camper und Wohnmobilfans:

Rerik

Hast du noch weitere Ausflugstipps für die Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Auch interessante Beiträge

Wanderung zum Kap Arkona auf Rügen Die Landschaft am Kap Arkona auf Rügen überrascht uns mit ihrer Vielfalt und Schönheit. Blick auf das Kap Arkona ...
Die Insel Hiddensee – Naturparadies in der O... Hiddensee. Ostseeinsel. Natur pur. Leuchtturm, Steilküste und Heidelandschaft. Autos sind auf der Insel verboten. Dafür ...
Im Heißluftballon über Hamburg Heimathafen Hamburg. Heißgeliebte Hansestadt. Kann es etwas Schöneres geben, als Hamburg aus der Luft zu erleben? Und da...
Helgoland im Winter: Babyzeit bei den Kegelrobben Helgoland. Pures Glück rauscht durch meine Adern. Tief atme ich die salzige Meeresluft ein. Der Wind braust. Die Wellen ...

4 Kommentare zu “Ostsee: Ausflugstipps rund um Kühlungsborn

  1. Ellen Haase

    wenn das Gute liegt so nah: nur einen „Katzensprung“ von Hamburg entfernt und – mal abgesehen von sonnabends in der Hochsaison – bequem über die A1/A20 zu erreichen!
    Somit auch für einen Kurztripp ein empfehlenswertes Ziel!

    1. Kristin Autor des Beitrags

      Ja, Kühlungsborn ist für Hamburger und alle anderen Norddeutschen super einfach zu erreichen. Aber auch für alle anderen lohnt sich definitiv ein Besuch dieser schönen Ostsee-Region!

  2. Tobias

    Moin,

    hach wie schön die Ostsee doch ist. Ich bin zwar ein totaler Nordsee-Fan, weil dort aufgewachsen, aber die Seebrücken sind an jedem Ort ein faszinierender Punkt für ein Foto.

    Aber soweit gen „Osten“ war ich dann doch noch nicht. Werde mir Warnemünde mal als nächstes Ziel an der Ostsee merken, tolle Fotos!

    Beste Grüße von der Nordsee

    Tobias

    1. Kristin Autor des Beitrags

      Moin Tobi,

      schön, dass dich unser Bericht inspiriert hat! Warnemünde ist auf jeden Fall eine Reise wert.
      Die Nordsee finden wir auch super, da müssen wir eigentlich auch dringend mal wieder hin.

      Liebe Grüße
      Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.