Travelinspired

Wandern auf den Färöer Inseln

Atemberaubende Bergkulissen, niedliche Papageientaucher und malerische Leuchttürme erwarten dich beim Wandern auf den Färöer Inseln im Nordatlantik. Nicht zu vergessen die unzähligen Schafe, die die Inseln fest im Griff haben. Es ist Ende Mai, und so treffen wir während unseres Urlaubs auf den Färöern jede Menge knuffige Lämmer.

Papageientaucher auf Mykines, Wandern und Vogelbeobachtung, wo kann man Papageintaucher auf den Färöern beobachten?

Papageientaucher auf Mykines

Wandern auf den Färöern: Atemberaubende Landschaft, Erfahrungsbericht Färöer Wandern mit Tipps was man beachten muss und schöne Wanderrouten

Wandern durch atemberaubende Landschaft auf den Färöern

Hier ist unser Erfahrungsbericht mit schönen Wanderungen und Tipps, was du beim Wandern auf den Färöern beachten solltest:

Wandern über Schafsweiden, Erfahrungsbericht Wandern auf den Färöern mit Tipps für schöne Wanderrouten

Wandern über Schafsweiden

Kalsoy: Kurze Wanderung von Trøllanes zur Nordspitze Kallur

Kalsoy gehört zu den Nordinseln der Färöer und ist nur per Fähre zu erreichen. Vom Süden der Insel, wo die Fähre anlegt, führt eine Straße Richtung Norden nach Trøllanes. Dort startet die kurze Wanderung zur Nordspitze Kallur mit dem Leuchtturm. Vom Ort geht es Richtung Norden den Berg hinauf. Wenn du beim Wandern einen Blick zurückwirfst, hast du eine schöne Aussicht auf Trøllanes. Natürlich sind auch wieder Schafe mit von der Partie.

Blick auf Trøllanes vom Wanderweg, Erfahrungsbericht Färöer wandern auf eigene Faust

Blick auf Trøllanes vom Wanderweg

Schafe auf der Wanderung von Trøllanes zum Leuchtturm im Norden von Kalsoy, Wandern Färöer Reisebericht

Schafe auf der Wanderung von Trøllanes zum Leuchtturm im Norden von Kalsoy

Nach etwa 45 Minuten ist der kleine Leuchtturm erreicht. Einsam thront er auf einem Felsen. Der Leuchtturm selbst ist nicht halb so malerisch wie der auf Nólsoy. Die Bergkulisse ringsherum ist aber atemberaubend. Tief unter uns tost der Atlantik in rauschenden Wellen gegen die Steilküste. Vögel gleiten im Wind über uns hinweg. Menschen und Schafe sehen winzig klein aus. Grandios.

Bergpanorama und Leuchtturm an der Nordspitze von Kalsoy, Kallur, kurze Wanderung ab Trollanes, Erfahrungen Färöer wandern Nordinseln

Bergriesen und winziger Leuchtturm

Beeindruckende Landschaft im Norden von Kalsoy, Tipp kurze Wanderung Färöer, von Trollanes zum Leuchtturm nach Kallur, Erfahrungsbericht

Beeindruckende Landschaft im Norden von Kalsoy

Bergpanorama am Leuchtturm an der Nordspitze von Kalsoy, Kallur, kurze Wanderung ab Trollanes, Erfahrungen Färöer wandern Nordinseln

Blick vom Leuchtturm auf die Berge

Diese Wandertour auf Kalsoy ist definitiv unser Tipp für eine kurze Wanderung auf den Färöer Inseln mit einer super Aussicht. Der einzige Nachteil: der Leuchtturm ist neben der Meerjungfrau in Mikladalur die einzige Sehenswürdigkeit von Kalsoy. Daher teilst du dir den Weg höchstwahrscheinlich mit den anderen Wanderern, die mit der gleichen Fähre wie du die Insel Kalsoy erreicht haben. Und auch einen Platz auf der kleinen Fähre zu ergattern, die Syðradalur auf Kalsoy mit Klaksvìk auf Bordoy verbindet, ist nicht einfach. Dort wird jeder Millimeter genutzt, so dass die meisten Passagiere das Auto während der Überfahrt nicht verlassen können.

Auf der Fähre von Bordoy nach Kalsoy wird jeder Millimeter genutzt, Erfahrungen Fähre auf den Färöern

Auf der Fähre von Bordoy nach Kalsoy wird jeder Millimeter genutzt

Blick von der Fähre zurück nach Syðradalur auf Kalsoy, Erfahrungsbericht Fähre Kalsoy Bordoy, Ausflug Kalsoy mit Wanderung von Trøllanes zum Leuchtturm

Blick von der Fähre zurück nach Syðradalur auf Kalsoy

Nólsoy: Wanderung zum malerischen Leuchtturm

Auf der kleinen Insel Nólsoy kannst du eine Tageswanderung zum Leuchtturm im Süden machen. Nach einem kurzen anstrengenden Aufstieg wirst du mit einer spektakulären Aussicht belohnt. Der Norden von Nólsoy mit dem kleinen Fährhafen liegt unter dir, dahinter ragen Eysturoy und die Nordinseln auf. Links ist Tórshavn auf der Insel Streymoy zu sehen. Was für ein Panorama!

Blick zurück auf den Ort Nólsoy beim Aufstieg, Nolsoy Wanderung zum Leuchtturm, Erfahrungsbericht Färöer Inseln wandern

Blick zurück auf den Ort Nólsoy beim Aufstieg

Danach verläuft der Wanderweg zum Leuchtturm auf Nólsoy ohne große Steigungen am Bergrücken Langbrekka entlang. Unterwegs treffen wir unzählige Schafe und auch viele niedliche Lämmer. Großartig!

Wandern zwischen Schafen auf Nólsoy, Färöer schöne Wanderungen, Tagesausflug Nolsoy ab Torshavn

Wandern zwischen Schafen auf Nólsoy

Nach etwa 2,5 Stunden erreichen wir den Leuchtturm Nólsoy Viti. Weiß gestrichen mit einer roten Spitze steht er malerisch auf einer grünen Wiese vor dem blauen Meer. Postkartenidylle pur, für uns der schönste Leuchtturm der Färöer Inseln.

Postkartenidylle: Leuchtturm Nólsoy Viti, schönster Leuchtturm der Färöer, lohnenswerte Tageswanderung auf Nólsoy, Färöer Inseln wandern auf eigene Faust

Postkartenidylle: Leuchtturm Nólsoy Viti

Wanderinfos: Wanderung zum Leuchtturm auf Nólsoy

  • Dauer: 5 Stunden
  • Länge: 14 Kilometer (hin und zurück)
  • Schwierigkeit: größtenteils leicht, bis auf den Anstieg vom Ort hinauf auf den Hvíliplássid zu Beginn
  • Kategorie: Streckenwanderung
  • Startpunkt: Ort Nólsoy auf der gleichnamigen Insel
  • Lage: Insel Nólsoy gegenüber von Tórshavn

Hier findest du unsere Wanderbeschreibung für Nólsoy mit vielen Fotos.

Leuchtturm auf Nólsoy - Ziel der Wanderung, Färöer Inseln wandern, Erfahrungsbericht mit Tipps und schönen Wanderrouten

Leuchtturm auf Nólsoy – Ziel der Wanderung

Mykines – Wandern zwischen Schafen und Papageientauchern

Die Vogelinsel Mykines gehört wohl zu den bekanntesten Wandergebieten auf den Färöer Inseln. Es gibt dort mehrere Wanderwege. Die beliebteste Route führt zum Leuchtturm im Westen von Mykines. Da diese von vielen Wanderern genutzt wird, gleichzeitig aber auch Brutgebiet für Seevögel ist, ist es seit kurzem nur noch zwischen 11 und 17 Uhr erlaubt, dort zu wandern. Ein uns empfohlener, deutlich weniger frequentierter Wanderweg auf Mykines ist die Rundwanderung Richtung Osten und dann an der Steilküste entlang bis zum Monument. Auch auf diesem Wanderweg treffen wir jede Menge Schafe und Papageientaucher. Von hier soll man auch eine schöne Aussicht zum Sonnenuntergang haben. Bei unserem Besuch ist es leider so nebelig, dass man nicht einmal das Meer sehen kann. Geschweige denn den Sonnenuntergang. Schade! Aber dafür freuen wir uns umso mehr über die niedlichen Papageientaucher und knuffigen Schafe.

Papageientaucher auf Mykines, Wandern und Vogelbeobachtung, Tipps Papageintaucher auf den Färöern beobachten

Papageientaucher im Nebel

Schaf auf Mykines, Tipps Wandern Färöer

Schaf auf Mykines

Papageientaucher auf Mykines, Tipps Vögel beobachten beim Wandern Färöer Inseln

Hübscher Papageientaucher

Wandern zur Basstölpelkolonie auf Mykines

Am nächsten Morgen wagen wir uns vom Monument aus noch ein Stück den Wanderweg entlang Richtung Leuchtturm. Obwohl es heute deutlich windiger ist, geben die Wolken zumindest ab und zu den Blick aufs Meer frei. Über Schafweiden gelangen wir zu einem schmalen Pfad direkt an der Steilküste entlang. Was für ein spektakulärer Weg! Und gut gesichert, passieren kann dir hier also nichts.

Wanderweg an der Steilküste von Mykines, Erfahrungsbericht Färöer wandern

Wanderweg an der Steilküste von Mykines

Färöer Lamm auf dem Wanderweg, Erfahrungen wandern Mykines, Färöer Inseln

Dieses Lamm hat es sich auf dem Wanderweg gemütlich gemacht

Nachdem wir dieses spannende Stück gemeistert haben, liegt der Brutfelsen der Basstölpel vor uns. Fasziniert beobachten wir die hübschen Vögel eine Weile, bevor wir uns auf den Rückweg Richtung Fähre machen. Natürlich nicht, ohne noch einen letzten Fotostopp bei den Papageientauchern einzulegen. Ein schöner Ort, um diese faszinierenden Vögel zu beobachten ist übrigens auch die isländische Insel Grímsey.

Wandern zur Basstölpel Kolonie auf Mykines, Vogelbeobachtung Färöer Inseln

Die weißen Punkte an dem linken Felsen sind Basstölpel

Papageientaucher auf Mykines, Tipps Vögel beobachten beim Wandern Färöer Inseln

Papageientaucher auf Mykines

Wandern auf Sandoy: Sandur bis Søltuvík

Auf Sandoy im Süden der Färöer Inseln gibt es eine leichte Wanderung von Sandur nach Søltuvík. Und zwar auf den Spuren der Hexe vom Gróthúsvatn. Erstes Highlight dieser Wanderung auf den Färöern ist der Gívrinarspor, der Fußabdruck der Hexe. Dabei handelt es sich um einen Findling, der komplett in gestrickte Decken eingehüllt ist.

Fußabdruck der Hexe vom Gróthúsvatn, Färöer leichte Wanderung auf Sandoy von Sandur nach Søltuvík

Fußabdruck der Hexe vom Gróthúsvatn

Gleich daneben befindet sich der See Gróthúsvatn. Auf ihm entdecken wir hübsche Singschwäne. Danach schlängelt sich der Wanderweg am Meer die Küste hinauf. Über eine Hochebene geht es an Schafweiden vorbei bis zum Abstieg nach Søltuvik.

Schwäne entdeckt auf Sandoy, Tipps wandern und Vogelbeobachtung Färöer Inseln

Schwäne entdeckt

Da der Wanderweg entlang einer schmalen Straße führt, kannst du die Strecke auch mit dem Auto abfahren. Das haben wir aus Zeitgründen gemacht und sind nur an ein paar Spots ausgestiegen. Beim Wandern, kannst du natürlich die Landschaft noch mehr genießen und hast bessere Möglichkeiten zum Fotografieren.

Landschaft am Wanderweg von Sandur nach Søltuvík, Tipp leichte Wanderung Färöer

Landschaft am Wanderweg von Sandur nach Søltuvík

Wanderinfos: Wanderung von Sandur nach Søltuvík

  • Dauer: 2,5-3 Stunden
  • Länge: 9-10 Kilometer
  • Schwierigkeit: leicht
  • Kategorie: Streckenwanderung
  • Startpunkt: Sandur
  • Lage: Wanderweg auf der Insel Sandoy im Süden der Färöer
Schaf am Wanderweg von Sandur nach Søltuvík auf der Insel Sandoy, Tipp leichte Wanderung Färöer Inseln

Wie überall auf den Färöern sind auch hier Schafe nie weit

Färöer: Leichte Wanderung am See Leynavatn

Für eine leichte Wanderung oder auch nur einen kurzen Spaziergang am Seeufer lohnt sich ein Stopp am See Leynavatn. Du findest den See auf der Insel Streymoy kurz vor dem Tunnel zur Insel Vágar.

Der malerische See Leynavatn auf der Insel Streymoy, Tipp Färöer kurze Wanderung auf eigene Faust

Der malerische See Leynavatn auf der Insel Streymoy

Vögel am Seeufer, leichte Wanderung und Vogelbeobachtung Färöer, Reisebericht mit Tipps zum Wandern

Vögel am Seeufer

Vom Parkplatz aus wandern wir hinab zum See. Am Ufer sind jede Menge Vögel aktiv, auch ein paar Austernfischer. An der gegenüberliegenden Seite entdecken wir Ponys auf einer Weide. Neugierig kommen zwei von ihnen zum Zaun, da können wir einer kurzen Kuscheleinheit nicht widerstehen.

Pony entdeckt beim Wandern am Leynavatn, Tiere Färöer Inseln, leichte Wanderung

Dieses entzückende Pony erobert unser Herz im Sturm

Pony entdeckt beim Wandern am Leynavatn, Tiere treffen beim Wandern Färöer Inseln

Vorsichtige Kontaktaufnahme

Weiter geht es an einem Fluss und Schafen vorbei bis zum Restaurant Koks. Auch wenn man es in dieser abgelegenen Lage nicht erwarten mag, das Restaurant hat sogar einen Michelin-Stern. Unser Budget würde es allerdings sprengen, daher drehen wir um und freuen uns lieber über die niedlichen Schafe und Ponys. Der Hin- und Rückweg vom Parkplatz bis zum Restaurant ist etwa 3 Kilometer lang. Zeitbedarf circa eine Stunde. Je nachdem wie lange du dich von Ponys, Schafen und Vögeln ablenken lässt…

Blick vom Restaurant auf den See, Färöer leichte Wanderung auf eigene Faust, Reisebericht mit Tipps

Blick vom Restaurant auf den See

Perfektes Fotomotiv: Pony, Schaf und Lämmchen, Tiere auf den Färöer Inseln

Perfektes Motiv: Pony, Schaf und Lämmchen

Tipps zum Wandern auf den Färöern

Es gibt auf den Färöern ein offizielles Wanderheft mit 23 verschiedenen Wanderrouten. Dieser Wanderguide für die Färöer Inseln ist kostenlos und sowohl online, als auch am Flughafen oder in den Touri-Infos erhältlich. Alle dort beschriebenen Wanderrouten sollen gut ausgeschildert sein. Zumindest bei den beiden Wandertouren, die wir ausprobiert haben (zum Leuchtturm auf Nólsoy und von Sandur nach Søltuvík auf Sandoy), hatten wir keine Probleme den Weg zu finden. Praktische Tipps rund ums Thema Wandern auf den Färöer Inseln gibt’s inklusive.

Nólsoy Wanderkarte, Wandern auf den Färöer Inseln auf eigene Faust, Wissenswertes, Tipps und Infos

Nólsoy Wanderkarte

Färöer Wandertipp: GPS hilfreich

Einige Wanderwege sind mit Steinmännchen oder Holzpflöcken gut markiert, andere dagegen einfach nur ein Trampelpfad. Und diese sind manchmal schwer von den Trampelwegen der Schafe zu unterscheiden. Daher ist es sinnvoll, ein Handy mit GPS dabei zu haben. Dann kannst du ab und zu überprüfen, ob du noch auf dem richtigen Weg bist. Hilfreich ist GPS auch, falls du vom Nebel überrascht wirst. Das kann auf den Färöern manchmal schneller passieren, als man denkt.

Wandermarkierung mit einem Holzpflock auf der Insel Nólsoy, Erfahrungen Wanderwege Färöer Inseln

Wandermarkierung mit einem Holzpflock auf der Insel Nólsoy

Respekt für die Natur, auch beim Wandern

Die Natur und Tiere zu respektieren ist für uns selbstverständlich. Leider scheint das nicht für alle Menschen zu gelten. Es gibt auch auf den Färöern immer wieder Hinweisschilder mit der Bitte sich der Natur und den Tieren gegenüber respektvoll zu verhalten. Weitere Verhaltensregeln, die sich die Färöer wünschen:

  • Auf den markierten Wegen bleiben
  • Gatter hinter sich wieder schließen
  • Schafe und Vögel nicht stören
  • Keine Pflanzen pflücken
  • Keinen Müll hinterlassen
  • Keine Steine, Eier oder Küken mitnehmen
Wanderkarte Mykines, auch wieder der Hinweis Pflanzen und Tiere respektvoll zu behandeln, Regeln wandern auf den Färöern

Wanderkarte Mykines, auch wieder der Hinweis Pflanzen und Tiere respektvoll zu behandeln

Schafe respektvoll behandeln beim Wandern auf den Färöern, Richtlinien für Wanderer Färöer Inseln

Schafe nicht stören – auch wenn sie grade niedliche Lämmer haben

Wechselhaftes Wetter auf den Färöern

Es ist unglaublich wie schnell sich das Wetter auf den Färöer Inseln ändern kann. Grade noch blauer Himmel, vernebelt kurz darauf schon wieder die nächste Wolke die Aussicht. Bei unserem Urlaub auf den Färöern Ende Mai hatten wir neben Sonne und Regen auch Hagel und Schnee. Sei also beim Wandern auf alles vorbereitet. Neben Wanderschuhen solltest du auf jeden Fall immer Regensachen dabei haben. Auch Mütze und Handschuhe sind durchaus empfehlenswert. Und sonst gilt das gleiche wie sonst auch beim Wandern: packe dich am besten nach dem Zwiebelprinzip in mehrere Schichten ein. Dann kannst du bei anstrengenden Aufstiegen eine Lage ausziehen und dich wieder einpacken, wenn du auf dem zugigen Gipfel wieder voll dem eisigen Wind ausgesetzt bist. Außerdem solltest du deine Wanderung nicht im Dunkeln oder bei Nebel starten. Aber das versteht sich ja eigentlich von selbst.

Das Wetter kann sich schnell ändern auf den Färöern, Tipps zum wandern auf den Färöern und was du dabei beachten musst

Das Wetter kann sich schnell ändern auf den Färöern

Hinweis: Kostenpflichtige Wanderungen auf den Färöer Inseln

Ja, du hast richtig gelesen. Für einige Wanderungen auf den Färöer Inseln musst du inzwischen sogar Eintritt zahlen. Total crazy. Auf der Vogelinsel Mykines gibt es schon länger eine Wandergebühr von 100 DKK pro Person. Das hatten wir bereits vor unserer Reise auf die Färöer gelesen und waren daher vorgewarnt. Völlig überrascht hat uns aber die unfassbar hohe Gebühr für die Wanderung zum Bøsdalafossur. Am ursprünglichen Startpunkt am See ist das Gatter mit einem Vorhängeschloss gesichert und ein Hinweis Schild schickt uns zu einem Alternativweg. Der Weg am See soll sich von den vielen Wanderungen erholen. Dafür haben wir natürlich Verständnis.

Ursprünglicher Startpunkt der Wanderung zum Bøsdalafossur, Erfahrungsbericht Färöer wandern mit Tipps was man beachten sollte

Ursprünglicher Startpunkt der Wanderung zum Bøsdalafossur

Am neuen Start des  Wanderweges angekommen, parken wir und wollen loslaufen. Werden aber von einem Herrn aufgehalten, der uns mitteilt, dass die Wanderung 200 DKK pro Person kostet. Mit Guide sogar 460 DKK. Das sind umgerechnet über 60 Euro mit Guide, bzw. über 25 Euro ohne Guide für eine 2 stündige Wanderung. Das verschlägt uns kurz die Sprache. Wir fragen noch einmal nach, aber die 200 DKK gelten tatsächlich pro Person. Das wären dann etwa 80 Euro für unsere 3er Gruppe. Krass! Frustriert drehen wir um und entscheiden uns, woanders wandern zu gehen.

Wanderkarte Bøsdalafossur - neue Strecke, Erfahrungsbericht Färöer wandern mit Tipps was man beachten sollte

Wanderkarte Bøsdalafossur – neue Strecke

Reiseberichte Färöer Inseln auf Travelinspired

Weitere Reiseziele für Wanderfans

2 Kommentare zu “Wandern auf den Färöer Inseln

  1. Angie

    Hey ihr zwei 🙂 Wenn ich mir euren Beitrag so anschaue, fühle ich mich sofort zurückversetzt. Auch ich war im Mai auf den Färöer Inseln und habe so ein paar eurer Wanderungen auch gemacht 🙂 Richtig tolle Wanderungen!

    Liebe Grüße,
    Angie

    1. Kristin Autor des Beitrags

      Hey Angie,
      wie toll, da hätten wir uns ja fast treffen können! Die Färöer sind ja wirklich wunderschön und auch super zum Wandern.
      Liebe Grüße
      Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.