Travelinspired

Färöer Sehenswürdigkeiten, Highlights & schöne Orte

Wo ist der schönste Ort auf den Färöer Inseln? Das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Denn die Färöer sind ein einziges großes Naturparadies aus Inseln, hohen Bergen und tiefen Fjorden. Die Landschaft ist einfach spektakulär. Dazwischen liegen idyllische kleine Orte mit bunten Häusern die über Panoramastraßen miteinander verbunden sind. Und überall durch diese malerische Kulisse laufen knuffige Schafe mit windzerzaustem Fell. Großartig!

Unterwegs auf Streymoy, Färöer Inseln Reiseguide

Unterwegs auf Streymoy

Windzerzaustes Schaf Färöer Inseln, Reisebericht mit Sehenswürdigkeiten und Highlights

Windzerzaustes Schaf

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten und beliebtesten Fotomotiven der Färöer Inseln gehören die Altstadt von Tórshavn, die Vogelinsel Mykines und der Múlafossur-Wasserfall. Klar, dass Mykines mit seinen niedlichen Papageientauchern auch zu unseren Färöer Highlights gehört. Daher haben wir sogar einen eigenen Mykines Reisebericht geschrieben. Aber auch der Roadtrip über die weniger besuchten Nordinseln hat uns super gut gefallen. Und wusstest du, dass es auf den Färöern sogar Dünen gibt?

Typische Landschaft auf den Färöer Inseln, Reisebericht mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten und schönen Orten

Typische Landschaft auf den Färöer Inseln

In unserem Reiseguide zu den Färöer Inseln findest du Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Highlights und schönen Orten, die wir auf unserem Roadtrip besucht haben.

Typisch Färöer: Holzhäuser mit Grasdach, Reisebericht Färöer Inseln mit Sehenswürdigkeiten, Highlights, Insidertipps und schönen Fotos

Typisch Färöer: Häuser mit Grasdach

Sehenswürdigkeiten in Tórshavn

Tórshavn ist die Hauptstadt der Färöer Inseln. Die Lage im Süden von Streymoy mit Blick auf die kleine Insel Nólsoy ist super. Als große Stadt mit Containerhafen bietet Tórshavn schon eher einen ungewöhnlichen Anblick im Vergleich zu den sonst oft sehr idyllischen Orten auf den Färöern. Du findest hier aber auch eine der bekanntesten Färöer Sehenswürdigkeit: die Halbinsel Tinganes mit der Altstadt von Tórshavn. Ein uriges Viertel mit engen Gassen, in denen sich Holzhäusern mit Torfdächern dicht aneinander drängen. Besonders schön sind auch die rot gestrichenen Regierungsgebäude, die eher wie ein Freilichtmuseum aussehen.

Sehenswertes in Tórshavn: Malerische Regierungsgebäude auf Tinganes und Industriecharme im Hafen, Hauptstadt Färöer Inseln

Tórshavn: Malerische Regierungsgebäude auf Tinganes und Industriecharme im Hafen

Fischerboot im Hafen vor der Halbinsel Tinganes, Färöer Sehenswürdigkeiten Torshavn

Boote im Hafen von Tinganes

Weitere Sehenswürdigkeiten von Tórshavn sind die Festung Skansin mit dem Leuchtturm, die Fußgängerzone Niels Finsensgøta und die Hafenpromenade Undir Bryggjubakka.

Leuchtturm an der Festung Skansin in Torshavn, Färöer Foto Reisebericht

Leuchtturm an der Festung Skansin

Hafenpromenade Undir Bryggjubakka, Sehenswürdigkeiten Torshavn Färöer Inseln Hauptstadt

Hafenpromenade Undir Bryggjubakka

Färöer Insidertipp: Tagesausflug nach Nólsoy

Von Tórshavn fahren Fähen hinüber zu der kleinen Insel Nólsoy. Das perfekte Ziel für einen Tagesausflug. Neben einem Spaziergang durch den kleinen Ort lohnt sich dort auch die Wanderung zum malerischen Leuchtturm. Mehr Infos und Fotos findest du in unserem Nólsoy Reisebericht.

Postkartenidylle: Leuchtturm Nólsoy Viti, schönster Leuchtturm der Färöer Inseln

Postkartenidylle: Leuchtturm Nólsoy Viti

Färöer: Sehenswertes auf Streymoy

Streymoy ist die Hauptinsel der Färöer und super abwechslungsreich. Neben der Hauptstadt Tórshavn findest du hier malerische Orte wie Saksun und Kirkjubøur, den höchsten Wasserfall und schöne Panoramastraßen.

Aussicht auf den Kaldbaksfjord, schöne Straßen Roadtrip Färöer Inseln

Panoramastraße auf Streymoy

Tjørnovík: Surferstrand und die Felsen Risin und Kellingin

Der Ort Tjørnovík liegt versteckt in einer Bucht ganz im Norden der Färöer Insel Streymoy. Eine schmale Serpentinenstraße führt an der Küste entlang zum Ort, der erst hinter der letzten Kurve sichtbar wird. Der dunkle Sandstrand und die rauschenden Wellen sind besonders beliebt bei Surfern. Außerdem hast du von Tjørnovík Aussicht auf zwei weitere Highlights der Färöer Inseln: Risin und Kellingin (Riese und Frau). Einer Sage nach handelt es sich bei den freistehenden Felsen im Meer um versteinerte Riesen. Sie wurden von der aufgehenden Sonne überrascht, als sie nachts die Färöer nach Island schleppen wollten.

Tjørnovík Surferstrand, schöne Orte Färöer Inseln, Reisebericht Färöer mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Highlights

Tjørnovík: hohe Berge und rauschende Wellen

Aussicht auf Risin und Kellingin vom Strand in Tjornovik, Färöer Inseln Sehenswürdigkeiten und Natur Highlights

Aussicht auf Risin und Kellingin vom Strand in Tjørnovík

Fossá – der höchste Wasserfall der Färöer Inseln

Auf dem Weg nach Tjørnovík kommst du automatisch am Fossá vorbei, dem höchsten Wasserfall der Färöer Inseln. Über 140 Meter stürzt der Bach Fossá hier in die Tiefe und fließt dann unter der Straße durch ins Meer. Besonders spannend finden wir den Wasserfall allerdings nicht, mag natürlich auch am Wetter liegen. Ebenfalls auf dem Weg nach Tjørnovík liegt der Ort Haldórsvík mit seiner achteckigen Kirche.

Fossá, höchster Wasserfall Färöer Inseln, Sehenswertes Streymoy

Fossá

Saksun: Färöer Highlight auf Streymoy

Einer unserer Lieblingsorte auf den Färöer Inseln ist das abgelegene Dorf Saksun. Es liegt an einer fast komplett von hohen Felswänden umgebenen Bucht. Dazu rauschende Wasserfälle und grüne Wiesen mit Schafen. Postkartenidylle pur. Motive für schöne Fotos sind hier – neben der spektakulären Landschaft  – die weiße Kirche mit dem Grasdach und der 200 Jahre alte Hof Dúvagardar.

Saksun im Abendlicht, Postkartenmotiv Färöer Inseln schöne Fotos

Saksun im Abendlicht

Hof Dúvagardar, Saksun Bilderbuchdorf Färöer Inseln schöne Orte, Tipp Roadtrip Insel Streymoy

Hof Dúvagardar

Gänse in Saksum, Färöer Inseln Tiere

Familie Gans getroffen

Panoramastraße auf Streymoy

Die schnellste Verbindung vom Norden der Färöer Inseln zur Hauptstadt Tórshavn führt durch einen Tunnel und an der Küste entlang. Eine längere schönere Route ist aber die Straße 50, die sich durch die Berge schlängelt. Von dort hast du fantastische Aussichten auf die atemberaubende Landschaft der Färöer.

Aussicht von der Panoramastraße auf Streymoy, Erfahrungen Roadtrip Färöer Inseln

Aussicht von der Panoramastraße auf Streymoy

Insidertipp: Abstecher nach Norðradalur

Auf unserem Roadtrip auf der Panoramastraße machen wir auch einen Abstecher nach Norðradalur. Die Straße schlängelt sich bergab mit schöner Aussicht auf die Insel Koltur. In Norðradalur gibt es eine enge Schlucht, in die du ein Stück hineinlaufen kannst.

Kurvige Straße nach Nordradalur an der Westküste von Streymoy, Roadtrip Färöer Inseln Tipps für schöne Routen

Kurvige Straße nach Nordradalur an der Westküste von Streymoy

Enge Schlucht in Norðradalur, Landschaft Färöer Inseln im Nordatlantik

Enge Schlucht in Norðradalur

Kulturelles Zentrum Kirkjubøur

Kirkjubøur war im Mittelalter das kulturelle Zentrum der Färöer. Kein Wunder also, dass in dem kleinen Ort einige der wichtigsten Färöer Sehenswürdigkeiten liegen. Dazu gehören die Ruine der Magnuskathedrale, die benachbarte Olavskirche aus dem 13. Jahrhundert (die älteste auf den Färöern erhaltene Kirche) und der größten Hof aus der Wikingerzeit (Kirkjbøargarður).

Färöer Inseln Sehenswürdigkeiten, Olavskirche in Kirkjubøur, Streymoy Süden

Ólavskirkjan in Kirkjubøur

Färöer Sehenswürdigkeiten in Kirkjubøur, Streymoy Roadtrip

Kirkjubøur

Färöer: Schönste Orte auf Eysturoy

Auf Eysturoy erwarten dich Panoramastraßen durch atemberaubende Landschaft und malerische Orte wie Elduvík und Gjógv. Die Insel überrascht uns aber auch mit skurrilen Attraktionen wie den Rocking Stones und einem Fußball-Campingplatz.

Panoramastraße - Buttercup Route auf Eysturoy, Erfahrungsbericht Färöer Inseln Roadtrip

Panoramastraße auf Eysturoy

Bilderbuchdorf Elduvík

Elduvík ist ein malerischer Ort im Nordosten von Eysturoy, der durch den Bach Stórá in zwei Hälften geteilt ist. Im Westen findest du neben der Kirche noch einige traditionelle Häuser mit Grasdach. Außer uns sind an diesem regnerischen Tag im Mai nur Schafe im Dorf unterwegs. Im östlichen Teil von Elduvík finden wir besonders die Bootsgaragen interessant. In den Wellen davor schaukeln jede Menge Eiderenten.

Traditionelle Häuser in Elduvík, schöne Orte und Ausflugsziele Färöer Insel Eysturoy

Traditionelle Häuser in Elduvík

Neugierige Schafe in Elduvík, Reisebricht Färöer Inseln mit Sehenswürdigkeiten und Highlights

Neugierige Schafe sind auch unterwegs

Insidertipp: Lohnenswert ist auch ein kurzer Spaziergang vom Westen des Ortes am Wasser entlang zum Hafen von Elduvík. Dort gibt es eine faszinierende Schlucht

Schlucht am Hafen von Elduvík, Eysturoy Highlight Färöer Inseln Roadtrip

Schlucht am Hafen von Elduvík

Beeindruckender Naturhafen in Gjógv

Ein weiterer schöner Ort auf Eysturoy ist das idyllische Gjógv. Es liegt malerisch an der rauen Nordküste. Als Naturhafen dient eine enge Schlucht, die über eine steile Treppe zu erreichen ist. Schon beeindrucken, wenn die Wellen des Atlantiks mit voller Wucht in die Schlucht donnern.

Bilderbuchdorf Gjógv, Tipps Färöer schöne Orte auf Eysturoy, Roadtrip

Gjógv auf Eysturoy

Steile Treppe zum Naturhafen von Gjógv, Tipps Färöer Sehenswertes auf Eysturoy, Roadtrip

Steile Treppe zum Naturhafen von Gjógv

Hohe Felswände im Naturhafen von Gjógv, Tipps Färöer Sehenswertes auf Eysturoy Roadtrip

Hohe Felswände im Naturhafen

Eiði: Campingplatz auf Fußballfeld

Verglichen mit Gjógv und Elduvik ist Eiði ein richtig großer Ort. Witzig fanden wir den ehemaligen Fußballplatz, der wegen seiner tollen Lage zu den schönsten in ganz Dänemark zählte. Heute befindet sich dort ein Campingplatz.

Campingplatz in idyllischer Lage auf dem alten Fußballplatz, Highlights Färöer Inseln Roadtrip

Campingplatz in idyllischer Lage auf dem alten Fußballplatz

Fußballfeld in Eiði, Sehenswertes Eysturoy Roadtrip

Natürlich gibt es auch ein neues Fußballfeld in Eiði

Hafen von Eiði, Landschaft Färöer

Hafen von Eiði

Fuglafjørður: Wrack am Strand

Fuglafjørdur ist ein relativ großer Ort im Osten von Eysturoy. Es gibt hier Fischindustrie und mehrere Reedereien. Hätten wir hier nicht eine günstige Übernachtungsmöglichkeit gefunden, hätten wir uns den Ort vielleicht gar nicht angesehen. Und damit das Wrack am Strand verpasst. Auch die Lage von Fuglafjørdur am Ende der Bucht ist schön. Bei einem Strandspaziergang kannst du dir nicht nur das Wrack sondern auch ein paar Bootsgaragen ansehen. Außerdem gibt es in Fuglafjørdur die schönste Bushaltestelle der Färöer!

Blick auf Fuglafjørður, Reisebericht Färöer Inseln mit Sehenswürdigkeiten, Highlights und Insidertipps

Blick auf Fuglafjørður

Schiffswrack am Strand von Fuglafjørdur, Sehenswürdigkeiten Färöer, Reiseguide Eysturoy Roadtrip

Schiffswrack am Strand von Fuglafjørður

Färöer: Lieblingsorte auf den Nordinseln

Von den insgesamt sechs Nordinseln der Färöer haben wir vier besucht: Kalsoy, Kunoy, Bordoy und Vidoy. Die beiden andern Inseln – Svínoy und Fugloy – sind nur per Fußgängerfähre oder Helikopter zu erreichen. Du kannst aber bei einem Roadtrip über Vidoy einen Blick auf die beiden Inseln werfen. Unsere Highlights der Nordinseln sind die Panoramastraße auf Vidoy, die Wanderung von Trøllanes zum Leuchtturm auf Kalsoy und der Spaziergang im abgelegenen Dorf Múli. Mehr dazu bald in einem eigenen Reisebericht über die Nordinseln.

Árnafjørður, schöne Orte und Strände Färöer Insidertipp

Strand in Árnafjørður

Kirche in Vidareidi, nördlichster Ort Färöer Sehenswürdigkeiten

Kirche in Vidareidi

Sehenswertes auf der Insel Vágar

Auf der Insel Vágar liegt eins der beliebtesten Fotomotive der Färöer Inseln, an dem du auch auf Instagram nicht vorbeikommst: der Múlafossur-Wasserfall. Auch sehr sehenswert ist der idyllische Ort Bøur.

Bour, Färöer schöne Orte und Fotomotive, Roadtrip Insel Vagar

Idyllisches Bøur

Bøur- einer der schönsten Orte der Färöer Inseln

Holzhäuser mit Grasdächern und malerische Aussicht auf die Felsen von Gáshólmur, Tindhólmur und Dragarnir: zu Recht gehört Bøur zu den schönsten Orten auf den Färöern. Es gibt dort sogar einen schmalen Sandstrand.

Aussicht von Bøur auf die Felsen von Gáshólmur, Tindhólmur und Dragarnir, Panoramastraße auf Vagar, Färöer Inseln schöne Orte und Fotos

Aussicht von Bøur auf die Felsen von Gáshólmur, Tindhólmur und Dragarnir

Am Strand von Bøur, Färöer schöne Orte und Strände, Erfahrungen Roadtrip Vagar

Am Strand von Bøur

Färöer Highlight: Múlafossur-Wasserfall

Eine Panoramastraße führt von Bøur nach Gásadalur. Vom Ort führt ein kurzer Wanderweg zu einer der am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten der Färöer Inseln, dem Wasserfall Múlafossur.

Múlafossur Wasserfall, Highlights Färöer Inseln, Reisebericht mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten und schönen Orten

Beliebtes Fotomotiv: Múlafossur

Wandern von Gásadalur zum Múlafossur, Färöer Inseln schöne Orte auf Vagar

Wandern zum Múlafossur – hier verschwindet das Wasser in der Tiefe

Wie heißt der größte Binnensee der Färöer?

Tja, das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Skurriler Weise hat der größte See der Färöer Inseln nämlich zwei Namen, die vom Standpunkt abhängen. Am Westufer heißt der See Sørvágsvatn, am Ostufer Leitisvatn.

Sørvágsvatn, größter See der Färöer Inseln, Reisebericht Färöer mit Sehenswürdigkeiten

Bunte Boote am Sørvágsvatn

Mykines: Papageientaucher und Schafe

Klar, Mykines gehört zu den Hauptattraktionen der Färöer Inseln. Wer möchte nicht mal die niedlichen Papageientaucher aus der Nähe beobachten? Auch wir sind völlig begeistert von der abgelegenen Vogelinsel, zu der schon die Anreise ein echtes Abenteuer ist. Mehr Infos und Tipps findest du in unserem Mykines Erfahrungsbericht.

Papageientaucher auf Mykines, Highlight Färöer Inseln

Papageientaucher auf Mykines

Färöer: Ausflugsziele auf Sandoy

Sandoy ist im Vergleich zu den anderen Färöer Inseln relativ ebenerdig und daher beliebt bei Wanderern. Natürlich gibt es aber trotzdem ein paar Berge. Komplett flache Inseln gibt es hier einfach nicht. Eine Autofähre fährt mehrmals täglich von Gamlarætt auf Streymoy nach Skopun auf Sandoy.

Unterwegs auf Sandoy, Skarvanes, Roadtrip Färöer Inseln

Unterwegs auf Sandoy

Dünen auf den Färöer Inseln

Ein unerwartetes Highlight auf der Insel Sandoy sind die Dünen am Sandstrand von Sandur. Mit Dünen haben wir auf den Färöern so gar nicht gerechnet. Ein Spaziergang durch die Dünen zum Strand ist sehr zu empfehlen!

Dünen auf den Färöer Inseln, Sandur auf Sandoy, Färöer Sehenswertes und Natur Highlight

Dünen auf den Färöer Inseln

Am Sandstrand in Sandur, Sandoy Highlight Färöer Inseln

Am Sandstrand in Sandur

Fußabdruck der Hexe

Eine besondere Attraktion auf den Färöer Inseln ist der Gívrinarspor, der Fußabdruck der Hexe. Ein mit gestrickten Decken eingewickelter Felsen. Du findest ihn westlich von Sandur, er ist per Auto oder auf einer Wanderung zu erreichen.

Gívrinarspor, der Fußabdruck der Hexe auf der Insel Sandoy, besondere Sehenswürdigkeiten Färöer Insidertipp

Gívrinarspor, der Fußabdruck der Hexe

Alte Steinhäuser am Strand von Húsavík

Zu den Highlights von Sandoy gehören auch die alten Steinhäuser in Húsavík. Vom Strand aus sind sie mit ihren grünen Grasdächern und brau-grauen Steinen super getarnt und fallen vor den grünen Bergen kaum auf.

Alte Steinhäuser in Húsavík, Sandoy Roadtrip, Sehenswürdigkeiten Färöer Inseln

Alte Steinhäuser in Húsavík

Húsavík, Sandoy Roadtrip, Reiseguide Färöer Inseln

Aussicht auf Húsavík

Strickkunst in Dalur

Von Húsavík lohnt sich ein Ausflug nach Dalur. Eine kurvenreiche Panoramastraße schlängelt sich an der Küste entlang zu dem malerischen Tal, in dem sich der Ort versteckt. Dalur ist bekannt für die traditionellen färöischen Woll- und Stricksachen. Einige davon kannst du an Zäunen im Dorf bewundern.

Aussicht von der Küstenstraße auf Dalur, Sandoy schöne Orte Färöer Inseln

Aussicht von der Küstenstraße auf Dalur

Färöer Inseln Reiseberichte und Tipps

Schöner sonnenuntergang Färöer Inseln

Auf den Färöern kannst du spektakuläre Sonnenuntergänge und

Schnee, Urlaub Färöer Inseln im Mai, Reisebericht mit Highlights und Sehenswürdigkeiten

Schnee im Mai erleben

Offenlegung: Wir haben im Mai 2019 eine Woche auf den Färöer Inseln verbracht. 3 Nächte Unterkunft & Mietwagen wurde von Visit Faroe Islands übernommen. Unsere persönliche Meinung bleibt davon unberührt, schließlich geht es auf Travelinspired um authentische Reiseberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.