Travelinspired

Gozo Tagesausflug auf eigene Faust

Schroffe Felsküste, niedliche kleine Fischerhäfen mit den für Malta typischen Bootsschuppen und goldene Sandstrände. Gozo, Maltas kleine Nachbarinsel, hat uns total begeistert. Besonders der Inland Sea in dem kleinen Fischerort Dwejra ist ein echtes Highlight. Aber auch die mächtige Zitadelle in Victoria mit einem Rundumblick auf die grünen Hügel von Gozo lohnt sich sehr. Sie ist der ideale Platz, um dir einen ersten Überblick über die Insel zu verschaffen. Gozo ist außerdem ein absolutes Wanderparadies. Auf schmalen Pfaden geht es an der Küste entlang, oft fern der Straßen und jeglicher Zivilisation. Bis hinter der nächsten Biegung dann wieder ein uriger, kleiner Hafen, eine Badebucht oder eine atemberaubende Schlucht auftaucht.

Idyllische Bootshäuser am Inland Sea, Dwejra, Gozo Highlight

Idyllische Bootshäuser am Inland Sea

Geniale Wasserfarben in der Gashri Schlucht, Gozo Tagestrip, Malta

Geniale Wasserfarben in der Gashri Schlucht

Anreise nach Gozo per Fähre

Von unserem Hotel auf Malta in der Ramla Bay am nördlichen Zipfel der Hauptinsel hatten wir die letzten Tage immer wieder sehnsüchtige Blicke rüber zu den Inseln Comino und Gozo geworfen. Sie gehören auch zum maltesischen Archipel. Heute ist es soweit: bei perfektem Wetter starten wir unseren Tagesausflug von Malta rüber nach Gozo. Mit unserem schnuckeligen Mietwagen entern wir die Fähre in Cirkewwa. Der Fährhafen ist keine 5 Minuten von unserem Hotel entfernt. Sehr praktisch. Unkompliziert rollen wir auf die Fähre, die schon am Pier bereitsteht. Für die Überfahrt bezahlen brauchst du erst auf dem Rückweg, wenn es von Gozo zurück auf die Hauptinsel geht. Die Fähre fährt alle 45 Minuten und kostet für 2 Personen und ein Auto aktuell ca. 20 Euro. Alle Infos zu Preisen und Abfahrten findest du auf hier.

Einfahrt in den Hafen von Mgarr mit der Fähre von Malta nach Gozo

Einfahrt in den Hafen von Mgarr auf Gozo mit der Fähre

Gozo per Mietwagen erkunden

Wie du weißt, lieben wir es, neue Gegenden auf eigene Faust zu erkunden. Am liebsten zu Fuß oder mit dem eigenen Auto. Wenn du an einem Tag möglichst viel von der schönen Insel Gozo entdecken möchtest, ist ein Mietwagen ideal. Besonders in der Nebensaison, wenn die Straßen angenehm leer sind. Schmale Straßen, die es übrigens reichlich auf Malta und Gozo gibt, hast du dann oft ganz für dich allein. Gegenverkehr und nervenaufreibende Manövriermanöver musst du also nicht fürchten. Die Flexibilität, überall für Fotos oder kleine Wanderungen anhalten zu können, ist für uns einfach unbezahlbar. Wir haben in unserem kleinen Mietwagen fast die gesamte Insel Gozo als Tagesausflug erkundet, trotz längerer Wanderung zwischendurch. Sollte dir allerdings Linksverkehr nicht so geheuer sein, gibt es auf der Insel auch ein sehr gut ausgebautes Busnetz, mit dem du auch fast überall hinkommst. Oder du schnappst dir ein Fahrrad. Einmal um die Insel Gozo sind es ca. 50 Kilometer.

Unser Mietwagen auf Malta und Gozo, Roadtrip

Unser Mietwagen auf Malta und Gozo

Mächtige Zitadelle in Victoria

Unser erstes Ziel auf Gozo ist die Hauptstadt Victoria, benannt nach der britischen Queen. Offiziell heißt die Stadt inzwischen wieder Ir-Rabat, aber der britische Ehrenname wird auch weiterhin verwendet. Die Altstadt besteht aus engen Gassen, urigen Plätzen und alten Gemäuern. Die größte Sehenswürdigkeit von Victoria ist aber unumstritten die mächtige Zitadelle, die auf einem Hügel über der Stadt thront.

Blick von der Kathedrale auf den Eingang zur Zitadelle in Victoria, Tagesausflug Gozo, Malta, Urlaub im Mittelmeer

Blick von der Kathedrale auf den Eingang zur Zitadelle in Victoria

Früher hat unter anderem der Johanniterorden die mächtige Festung genutzt. Heute beherbergt sie zahlreiche Museen, darunter das ehemalige Gefängnis, sowie die beeindruckende Kathedrale Santa Marija. Kulturinteressierte kommen in der Zitadelle also voll auf ihre Kosten. Aber auch für alle anderen lohnt sich ein Besuch alleine schon wegen der großartigen 360-Grad-Panoramasicht auf Gozo und das Mittelmeer. Auf der Festungsmauer kannst du einmal ganz um die Zitadelle herumlaufen. Der Eintritt ist hierfür frei. Für die Museen gibt es ein Kombiticket.

Blick über Gozo von der Zitadelle in Victoria, Tagesausflug Gozo, Malta

Blick über Gozo von der Zitadelle in Victoria

Absolutes Gozo Highlight: der Inland Sea in Dwejra

Als nächstes fahren wir zu dem berühmten Fischerdorf Dwejra. Die größte Attraktion hier ist ein „Binnenmeer“, ein kleiner Salzwassersee, der nur durch einen schmalen Tunnel mit dem Meer verbunden ist. Das Ganze sieht spektakulär aus und ist in unseren Augen wirklich das absolute Highlight auf Gozo. Der Inland Sea hat eine total geniale Wasserfarbe. Zusammen mit den bunten Bootsschuppen und der hohen Felswand, die die zum Meer zugewandte Seite einrahmt, bietet er dir das perfekte Postkartenmotiv.

Idyllische Bootshäuser am Inland Sea, Dwejra, Gozo Highlight

Idyllische Bootshäuser am Inland Sea in Dwejra

Schmale Verbindung zum offenen Meer, Inland Sea, Tauchspot Gozo, Malta

Schmale Verbindung zum offenen Meer

Blick auf den Salzwassersee aus der Vogelperspektive, Inland Sea, Dwejra, Gozo Highlight

Blick auf den Salzwassersee aus der Vogelperspektive

Die Durchfahrt durch den engen Tunnel ist für die Fischer ein echtes Wagnis. Gleichzeitig profitieren sie natürlich von dem geschützten Ankerplatz. Auch für Taucher ist der Binnensee ein beliebter Spot. Auf Gozo gibt es übrigens auch viele weitere tolle Tauchspots, darunter das berühmte Blue Hole und den Fungus Rock. Beide Spots liegen auch direkt vor der Küste von Dwejra.

Der Fungus Rock ist ein beliebter Tauchspot, Gozo entdecken, Malta Tagesausflug

Der Fungus Rock ist ein beliebter Tauchspot

Wandern rund um Dwejra

Von der kleinen Kirche in Dwejra führ ein Wanderweg hinauf auf den Felsen, der den Salzwassersee vom Meer trennt. Von oben hast du eine spektakuläre Aussicht auf den Inland Sea, die Küste samt Fungus Rock und die schroffe Steilküste auf der anderen Seite. Das berühmte Azure Window, ein gewaltiger Felsbogen im Meer, ist leider 2017 bei einem heftigen Sturm eingestürzt.

Blick auf die Steilküste - unter uns der Tunnel zwischen Inland Sea und offenem Meer, Dwejra, Gozo Tagestrip

Blick auf die Steilküste – unter uns der Tunnel zwischen Inland Sea und offenem Meer

Wenn du dir nur kurz die Beine vertreten möchtest, kannst du einfach auf den Felsen herum kraxeln oder zum Dwejra Tower hinüber schlendern. Für ein bisschen mehr Zeit und Lust können wir dir die Wanderung an der Küste entlang nach Xlendi empfehlen (ca. 1 Stunde und 4,5 Kilometer). Von Xlendi kannst du mit Bussen zurückfahren. Oder du wanderst zurück und genießt die Aussicht nochmal von der anderen Seite. Xlendi ist übrigens auch ein sehr lohnenswerter Ort mit tollen Spaziergeh- und Essensmöglichkeiten.

Felslandschaft bei Dwejra, Rundreise Gozo, Malta Urlaub

Felslandschaft bei Dwejra

Blick in die Bucht von Xlendi - auf der gegenüberliegenden Seite siehst du den Wanderweg nach Dwejra, Urlaub auf Gozo, Malta

Blick in die Bucht von Xlendi – auf der gegenüberliegenden Seite siehst du den Wanderweg nach Dwejra

Wanderung an der rauen Nordküste von Gozo

Von Dwejra aus steuern wir die Nordküste Gozos an. In dem kleinen Ort Gharb zweigen wir Richtung Küste ab. Die Straßen werden immer enger. Gesäumt werden sie links und rechts von den für Malta typischen Steinwällen. Wir sind kurz davor, die Seitenspiegel unseres kleinen Autos einzuklappen. Zum Glück geht aber alles gut und wir erreichen sicher den Parkplatz der San Dimitri Kapelle. Von hier brechen wir zu einer Wanderung auf. Unser Ziel sind die bizarren Kalksteinformationen in der Nähe des Tauchspots Hekka Point. Nachdem ich ein Foto im Michael Müller Reiseführer gesehen habe, möchte ich mir die unbedingt mit eigenen Augen anschauen.

Pilzförmige Kalksteinformationen am Hekka Point, Gozo Natur Highlight, Wandern Malta

Pilzförmige Kalksteinformationen am Hekka Point

Wandern an der Nordküste von Gozo, Ausflug von Malta

Wandern an der Nordküste von Gozo

Pilzförmige Kalksteinformationen am Hekka Point

An Weiden entlang wandern wir Richtung Meer, bis wir schließlich die Küste erreichen. Es ist wirklich beeindruckend, wie das Wasser hier Formen in den Kalkstein gewaschen hat. Riesige steinerne Wellen türmen sich über uns auf. Vor dem Meer entdecken wir einen pilzförmigen Stein, auch sehr scenic. Diesen Spot können wir dir auf jeden Fall sehr empfehlen!

Das Wasser hat den Kalkstein ausgewaschen, Hekka Point, Gozo Natur Highlight, Wandern Malta

Das Wasser hat den Kalkstein ausgewaschen

Kalksteinformationen am Hekka Point, Gozo Natur Highlight, Wandern Malta

Vorsicht Risse

Beeindruckendes Felsentor bei Wied il-Mielah

Weiter wandern wir auf schmalen Pfaden immer an der Küste entlang gen Osten bis wir zur Flussmündung Wied il-Mielah kommen. Eine beeindruckende Schlucht hat sich hier seinen Weg ins Landesinnere gefräst, mit einem Felsenfenster direkt am Meer. Ähnlich wie das Azure Window, aber noch intakt. Das Felsentor von Wied il-Mielah ist ein beliebter Spot für Kletterer. Während wir eine Pause machen, beobachten wir begeistert die Kletterer, die an der steilen Felswand hängen.

Schlucht Wied il-Mielah, Klettern Gozo

Schlucht Wied il-Mielah

Schlucht Wied il-Mielah, Klettern Gozo

Eine Treppe führt ein Stück weit hinab in die Schlucht

Beeindruckendes Felsentor bei Wied il-Mielah, Gozo Highlight, Malta

Beeindruckendes Felsentor – begehrter Spot bei Kletterern

Zurück zu unserem Auto wandern wir durch das idyllische Wied il-Mielah Tal Richtung Kapelle. Dabei fällt unser Blick immer wieder auf den Gordon Leuchtturm, der auf einem Hügel über der Landschaft Gozos thront. Schnell beschließen wir, dass der Leuchtturm das nächste Ziel auf unserem Gozo Tagestrip ist. Mehr Infos findest du in unserem Malta-Wanderartikel.

Weg zur San Dimitri Kapelle, Roadtrip Gozo, Malta

Weg zur San Dimitri Kapelle

Blick auf den Gordon Leuchtturm beim Wandern durch das Wied il-Mielah Tal, Wandern auf Gozo, Malta

Blick auf den Leuchtturm beim Wandern durch das Wied il-Mielah Tal

Weitblick über Gozo vom Gordon Leuchtturm

Eine steile Straße führt den Berg hoch zum Gordon Lighthouse. Mal wieder sind wir froh, unter der Woche und in der Nebensaision unterwegs zu sein. So kommen wir ohne Probleme mit dem Auto oben an. Alternativ kannst du auch zu Fuß hochlaufen, besonders weit ist es nicht. Die Aussicht und das ganze Areal rund um den Leuchtturm teilen wir heute nur mit ein paar hübschen, grünen Lurchis. Genial! Von hier oben können wir die verschiedenen Stationen unserer Wanderung ausmachen: die Kapelle San Dimitri, die Küstenabschnitte und das Wied il-Mielah Tal sehen. Einfach großartig!

Blick über Gozo vom Aufstieg zum Gordon Leuchtturm, Gozo Tagesausflug, Malta Kurztrip

Blick über Gozo vom Aufstieg zum Gordon Leuchtturm

Grüner Lurchi alias Maltese Wall Lizard, Gozo Fauna, Malta

Grüner Lurchi alias Maltese Wall Lizard

Gordon Lighthouse, Gozo Roadtrip, Malta

Gordon Lighthouse

Salinen und das Gashri Valley

Auf dem Weg zu den Salinen stoppen wir noch kurz beim Gashri Valley. Über eine Treppe gelangst du hinunter in die Schlucht. Die Wasserfarben sind mal wieder unbeschreiblich.

Geniale Wasserfarben in der Gashri Schlucht, Gozo Tagestrip, Malta

Geniale Wasserfarben in der Gashri Schlucht

Vom Wanderweg oberhalb des Gashri Valleys erreichst du auch schon die ersten Salinen, die zur Salzgewinnung wie ein Schachbrettmuster in den Felsboden gehauen wurden. Über mehrere Kilometer ziehen sich die Salinen an der Nordostküste Gozos entlang. Parallel verläuft eine Straße. Du kannst also bequem per Auto oder Fahrrad an den Salinen entlangfahren. Und natürlich jederzeit zum Fotos machen stoppen. Besonders schön fanden wir den Blick auf die Salinen an der Xwejni Bay mit der Felsformation im Hintergrund.

Salinen im Schachbrettmuster an der Xwejni Bay, Gozo Sehenswürdigkeit, Malta Reise

Salinen im Schachbrettmuster an der Xwejni Bay

Salzgewinnung an der Küste von Gozo, Malta Urlaub

Salzgewinnung an der Küste von Gozo

Die Höhle der Kalypso und roter Strand in der Ramla Bay

Über den Urlaubsort Marsalforn fahren wir weiter zur Höhle der Kalypso. Der Legende nach hat die schöne Nymphe Kalypso hier Odysseus für sieben Jahre gefangen gehalten. Gozo wäre damit die Insel Ogygia, die Homer in der Odyssee erwähnte. Besichtigt werden kann die Höhle seit einem Felssturz allerdings nicht mehr. Unterhalb der Höhle befinden sich noch die Ruinen einer Festung der Malteserritter. Auch wenn du dich nicht für Geschichte und Legenden interessierst, ein Stopp lohnt sich auf jeden Fall wegen des herrlichen Blicks auf den schönen, roten Sandstrand der Ramla Bay.

Blick von der Höhle der Kalypso auf Ramla Bay, Gozo Sehenswürdigkeiten

Blick von der Höhle der Kalypso auf Ramla Bay

Ramla Bay, der beliebteste Strand von Gozo, Malta Urlaub

Ramla Bay, der beliebteste Strand von Gozo

Bunte Bootshäuser in Dahlet Qorrot

Die Bucht von Dahlet Qorrot ist für mich wie Malta aus dem Bilderbuch. Die typisch maltesischen Bootshäuser säumen das Ufer. Mit ihren bunten Toren sehen sie farbenfroh und malerisch zugleich aus. Dazu ein paar Katzen, die sich in der Sonne räkeln. Und ein Fischer, der auf einer Bank den Nachmittag genießt, während sein Hund herumschnüffelt. Idylle pur! Und definitiv ein Grund, warum uns Gozo so wahnsinnig gut gefällt.

Typisch maltesische Bootsschuppen Dahlet Qorrot, Tagesausflug Gozo, Malta Urlaub

Typisch maltesische Bootsschuppen

Katze genießt die Abendsonne, Gozo, Malta

Katze genießt die Abendsonne

Bilderbuchbucht Dahlet Qorrot, Rundreise Gozo, Malta Urlaub

Bilderbuchbucht Dahlet Qorrot

Blick auf Comino von Hondoq ir Rummien

Der letzte Stopp auf unserer Rundreise über Gozo führt uns in die Bucht von Hondoq. Neben einem herrlichen Blick auf Comino und die kleine Nachbarinsel Cominotto erwarten dich in Hondoq ir Rummien ein kleiner Strand, türkisblaues Meer, gemütliche Bänke und Imbissbuden. Von hier fahren auch Boote rüber nach Comino.

Herrlicher Blick auf Comino von Hondoq ir Rummien, Gozo, Malta Inselgruppe

Herrlicher Blick auf Comino von Hondoq ir Rummien

Da die Sonne schon tief steht, machen wir uns auf den Rückweg nach Mgarr, um die Fähre zurück nach Malta zu nehmen.

Fazit Tagesausflug Gozo

Gozo ist eine wunderschöne Insel, die du dir bei einem Urlaub auf Malta auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Die Sehenswürdigkeiten wie die Zitadelle in Victoria, der Inland Sea in Dwejra, die Salinen oder auch die kleinen Fischerhäfen wie Dahlet Qorrot sind absolut sehenswert und super abwechslungsreich. Sowohl Kulturinteressierte (neben vielen Kirchen vor allem auch der Ggantija-Tempel, der zu den ältesten Bauwerken der Welt zählt) als auch Naturfans wie wir kommen auf Gozo auf ihre Kosten.

Auf Gozo gibt es mehrere beeindruckende Kirchen

Auf Gozo gibt es mehrere beeindruckende Kirchen

Typisch maltesische Bootsschuppen in Dahlet Qorrot, Tagesausflug Gozo,

Typisch maltesische Bootsschuppen in Dahlet Qorrot

Wir waren begeistert von der tollen Landschaft. Neben dem Inland Sea hat uns besonders die Nordküste mit ihren interessanten Felsformationen und dem Felsentor bei Wied il-Mielah gefallen. Aber auch den bunten Bootshäusern können wir einfach nicht widerstehen. Auf einem Tagesausflug –  am besten im eigenen Mietwagen und in der Nebensaison –  kannst du dir alle Sehenswürdigkeiten und Highlights von Gozo anschauen. Noch besser wären aber definitiv mehrere Tage. Wir liebäugeln zum Beispiel damit, das nächste Mal einmal rund um Gozo zu wandern. Die Wanderung ist in vier Tagesetappen unterteilt, die bestimmt alle super sind! Auch Kajakfahren wäre natürlich noch tolle Optionen. Also, auf nach Gozo, es lohnt sich!

Flauschige Einheimische, Katzen auf Gozo

Flauschige Einheimische

Reiseführer für Gozo

Wir hatten in unserem Malta Urlaub die Reiseführer von Michael Müller und Dumont dabei. Falls du länger als einen Tag auf der Insel Gozo bleiben und wandern möchtest ist evtl. auch der Rother Wanderführer interessant für dich.

Weitere Tipps zu Malta auf unserem Blog findest du hier:

Empfohlene Beiträge

Insidertipps Malta: Top Küstenspaziergänge Malta begeistert uns mit idyllischen Buchten und traumhaften Stränden. Auch im Januar ist die Insel im Mittelmeer auf je...
Wandern auf Malta: 5 schöne Wanderrouten Wandern auf Malta ist ideal im Winter. Ganz spontan hat es uns Ende Januar für 8 Tage nach Malta verschlagen. Und die Re...
Mallorca auf eigene Faust – Highlights der Ostküst... Mallorca: Raue Felsküste, in verschiedenen blau und türkis Schattierungen schimmerndes Wasser, kleine Fischerorte, alte ...
Azoren: Highlights auf São Miguel Sao Miguel, die größte Azoreninsel, hat viel zu bieten: Heiße Quellen, blau und grün schimmernde Kraterseen, Lavagestein...

4 Kommentare zu “Gozo Tagesausflug auf eigene Faust

  1. schwertiontour

    Genau das habe ich auch irgendwann vor, Gozo zu Fuß umrunden und dabei all die schönen Orte anschauen, die ihr auch gesehen habt. Ganz toller Bericht mal wieder und Malta rückt weiter rauf auf der endlosen Liste 😉
    VG, Schwerti

    1. Kathrin Autor des Beitrags

      Danke, Schwerti! Gozo hat uns wirklich begeistert. Gut, war natürlich bei dem traumhaften Wetter auch nicht schwer. Einfach perfekt für eine kurze Pause vom nassen, kalten Winter in Deutschland.
      Wer weiß, vielleicht machen wir ja irgendwann auch mal zusammen eine Wanderung 🙂 Oder laufen uns irgendwo über den Weg. Bei unserer Begeisterung für die gleichen Reiseziele wäre das ja gar nicht mal so unwahrscheinlich 🙂

  2. Miriam

    Hallo ihr beiden,
    danke für die Verlinkung! Wir waren nur einen Tag auf Gozo und haben eher einen guten Überblick bekommen, aber Zeit zum Wandern blieb da leider gar nicht.
    Schöner Artikel, wenn wir nocheinmal nach Malta zurückkehren, dann verbringen wir mehr Zeit auf Gozo

    Lg Miriam

    1. Kathrin Autor des Beitrags

      Hallo Miriam,
      gerne. Dein Bericht über den Tempel ist eine gute Ergänzung zu unserem Tagesprogramm. Den haben wir ausgelassen, weil wir uns auf Malta schon Tempel angesehen hatten und auf Gozo dann neben Sightseeing lieber Wandern waren 🙂
      Liebe Grüße
      Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.