Travelinspired

Nólsoy: Wandern zwischen Schafen zum Leuchtturm

Bei deinem Urlaub auf den Färöer Inseln solltest du unbedingt einen Tagesausflug von Tórshavn auf die kleine Insel Nólsoy machen. Dort gibt es eine wunderschöne Wanderung zum malerischen Leuchtturm im Süden der Insel. Du wanderst über Weiden mit niedlichen Schafen und fantastischer Aussicht auf die Färöer Inseln. Auch im kleinen Ort Nólsoy lohnt es sich auf Entdeckungstour zu gehen.

Postkartenidylle: Leuchtturm Nólsoy Viti, schönster Leuchtturm der Färöer, lohnenswerte Tageswanderung auf Nólsoy, Färöer Inseln wandern auf eigene Faust

Postkartenidylle: Leuchtturm Nólsoy Viti

Wandern auf den Färöern heißt oft auch Wandern unter Schafen, Reisebericht Nólsoy Färöer Inseln leichte Wanderung

Wandern auf den Färöern heißt oft auch Wandern unter Schafen

Hier sind unsere Tipps für einen Ausflug nach Nólsoy inklusive Wanderung zum Leuchtturm:

Tagesausflug Nólsoy per Fähre ab Tórshavn

Die Anreise nach Nólsoy ist relativ unkompliziert. Mehrmals täglich fährt von Tórshavn eine Fähre zur Insel hinüber. Die Überfahrt dauert nur etwa 20 Minuten. Als Fußgänger musst du keine Sorge haben, dass du nicht mitkommst. Für Autos gibt es allerdings nur wenige Plätze. Da es auf der Insel aber so gut wie keine Straßen gibt, macht es für Touristen sowieso keinen Sinn, das Auto mitzunehmen. Die Tickets kannst du direkt an Bord der Fähre kaufen. Aktuell kostet die Überfahrt 40 DKK pro Erwachsener, das Ticket gilt für Hin- und Rückfahrt. Den Fahrplan der Fähre von Tórshavn nach Nólsoy findest du hier.

Per Fähre von Tórshavn nach Nólsoy, Färöer Inseln Ausflugsziele zum Wandern ab Tórshavn

Per Fähre von Tórshavn nach Nólsoy

Tipps zum Parken in Tórshavn: viele Parkplätze im Zentrum sind auf ein paar Stunden begrenzt. Das reicht zwar für einen Stadtbummel, aber nicht für einen Tagesausflug nach Nólsoy. Kostenlose Parkplätze mit unbegrenzter Parkdauer findest du außerhalb vom Zentrum an der Hauptstraße Richtung Norden (an der Festung Skansin mit dem Leuchtturm vorbei). Von dort kannst du zu Fuß zum Hafen gehen, wo die Fähre nach Nólsoy ablegt. Falls du Glück hast, ergatterst du vielleicht auch einen der wenigen Parkplätze direkt am Hafen, die nicht auf 1-2 Stunden begrenzt sind. Diese findest du gegenüber vom Fähranleger auf der Halbinsel Tinganes.

Hafen in Tórshavn - im Hintergrund die Halbinsel Tinganes und die Fähre nach Nólsoy, Erfahrungen Nólsoy Ausflug per Fähre ab Torshavn, Färöer Inseln

Hafen in Tórshavn – im Hintergrund die Halbinsel Tinganes und die Fähre

Infos zur Leuchtturm Wanderung auf Nólsoy

Vorab ein paar kurze Infos zur Wanderung: Bis auf den Anstieg vom Ort hinauf auf den Hvíliplássid ist es eine leichte Wanderung. Der Weg ist mit Steinmännchen und Holzpflöcken gut markiert. Hinweis: der Wanderweg kann besonders nach starkem Regen sehr matschig sein, wasserfeste Wanderschuhe oder Gummistiefel sind empfehlenswert. Außerdem solltest du ausreichend Snacks und Getränke einpacken, es gibt unterwegs keine Möglichkeit etwas zu kaufen. Und wie überall auf den Färöer Inseln solltest du auf schnell wechselndes Wetter eingestellt sein,

  • Dauer: 5 Stunden
  • Länge: 14 Kilometer (hin und zurück)
  • Schwierigkeit: größtenteils leicht
  • Kategorie: Streckenwanderung
  • Startpunkt: Hafen

 

Nólsoy Wanderkarte: der Wanderweg zum Leuchtturm ist rot markiert, Wandern auf den Färöer Inseln auf eigene Faust

Nólsoy Wanderkarte: der Wanderweg zum Leuchtturm ist rot markiert

Das Wetter kann sich schnell ändern auf den Färöern, Tipps zum wandern auf der Insel Nólsoy

Das Wetter kann sich schnell ändern auf den Färöern

Wanderstart im Hafen von Nólsoy

Nach einer entspannten Überfahrt kommen wir im Hafen von Nólsoy an. Links von uns liegt der kleine Ort und rechts von uns startet der Wanderweg Richtung Süden zum Leuchtturm. Tipp: Nutze vor der Wanderung die öffentliche Toiletten in dem kleinen Hafengebäude.

Blick zurück auf den Hafen von Nólsoy kurz nach dem Start der Wanderung, Erfahrungsbericht leichte Wanderung zum Leuchtturm auf Nólsoy, Färöer wandern

Blick zurück auf den Hafen von Nólsoy kurz nach dem Start der Wanderung – die Fähre ist schon wieder auf dem Rückweg nach Tórshavn

Das erste Stück des Wanderwegs führt entspannt an der Küste entlang. Doch schon bald schlängelt sich der Weg hinauf auf den Hvíliplássid. Hier treffen wir auch die ersten Schafe, die uns verdutzt mustern. Was machen den die Menschen hier in unserem Revier?

Blick zurück auf den Ort Nólsoy beim Aufstieg, Nolsoy Wanderung zum Leuchtturm, Erfahrungsbericht Färöer Inseln wandern

Blick zurück auf den Ort Nólsoy beim Aufstieg

Schafe, Wandern auf den Färöern, Mai beste Jahreszeit für Lämmer, Erfahrungsbericht Nólsoy Tagesausflug

Wandern mit Schafen

Panoramaaussicht vom Hvíliplássid

Nach einem kurzen anstrengenden Aufstieg wirst du schließlich mit einer spektakulären Aussicht belohnt. Der Norden von Nólsoy mit dem kleinen Fährhafen liegt unter dir, dahinter ragen Eysturoy und die Nordinseln auf. Links ist Tórshavn auf der Insel Streymoy zu sehen. Was für ein Panorama!

Atemberaubende Aussicht beim Wandern auf Nólsoy, Färöer Tagesausflug ab Tórshavn

Atemberaubende Aussicht beim Wandern auf Nólsoy

Aussicht auf Torshavn und die Insel Streymoy beim Wandern auf Nólsoy, leichte Tageswanderung Färöer Inseln

Aussicht auf Torshavn und die Insel Streymoy beim Wandern auf Nólsoy

Wandern zwischen Schafen auf Nólsoy

Danach verläuft der Wanderweg zum Leuchtturm auf Nólsoy ohne große Steigungen am Bergrücken Langbrekka entlang. Mit schöner Aussicht auf den Atlantik und Streymoy. Auch die Insel Sandoy im Süden schiebt sich in den Blick. Es ist herrlich ruhig hier. Auf der 5-stündigen Wanderung treffen wir nur 3 andere Menschen. Ansonsten werden wir beim Wandern auf Nólsoy nur vom Blöken der Schafe und Piepsen der Vögel begleitet. Großartig! Schafe gibt es hier wie überall auf den Färöer Inseln jede Menge. Unterwegs treffen wir daher unzählige niedliche Lämmer, die um die Wette laufen oder sich empört blökend zu ihren Müttern flüchten.

Niedliche Lämmer beim Wandern auf Nólsoy getroffen, Erfahrungen Färöer Inseln

Niedliche Lämmer

Wandern zwischen Schafen auf Nólsoy, Färöer schöne Wanderungen, Tagesausflug Nolsoy ab Torshavn

Wandern zwischen Schafen auf Nólsoy

Lautstark piepender Brachvogel auf Nólsoy, Erfahrungsbericht wandern und Vogelbeobachtung Färöer Inseln

Lautstark piepender Brachvogel auf Nólsoy

Im Zickzack über die matschige Ebene

Wir folgen dem mit Steinmännchen oder Holzpfählen markierten Wanderweg weiter Richtung Leuchtturm. Er führt im Zickzack über die Ebene und umgeht so die matschigsten Stellen. Trotzdem müssen wir ab und zu mal über kleine Bäche springen. Gut, dass es die letzten Tage nicht so viel geregnet hat.

Wandern auf Nólsoy, schöne Wanderung Färöer Erfahrungsbericht miit Tipps

Wandern auf Nólsoy

Zwischendurch wechseln wir von einer Weide zur anderen, mal durch ein orange gestrichenes Tor, mal müssen wir über den Zaun hinüber klettern.

Von einer Weide auf die Nächste, Erfahrungsbericht Wandern auf Nolsoy Färöer

Von einer Weide auf die Nächste

Der schönste Leuchtturm der Färöer

Schließlich kommt ein Gebäude in Sicht. Wir haben unser Ziel fast erreicht! Vom Leuchtturm ist allerdings immer noch nichts zu sehen.

Erfahrungsbericht leichte Wanderung auf Nólsoy, Färöer Inseln wandern auf eigene Faust

Ein Gebäude kommt in Sicht!

Schnell den Hang hinunter, an den Häusern vorbei und dann liegt er vor uns: der Leuchtturm Nólsoy Viti. Weiß gestrichen mit einer roten Spitze steht er malerisch vor dem tiefblauen Atlantik. Postkartenidylle vom Feinsten! Für uns der schönste Leuchtturm der Färöer.

Postkartenidylle: Leuchtturm Nólsoy Viti, schönster Leuchtturm der Färöer, lohnenswerte Tageswanderung auf Nólsoy, Färöer Inseln wandern auf eigene Faust

Angekommen am Leuchtturm

Leuchtturm auf Nólsoy - Ziel der Wanderung, Färöer Inseln wandern, Erfahrungsbericht mit Tipps und schönen Wanderrouten

Leuchtturm – Ziel der Wanderung

Nach einer ausführlichen Fotosession und gemütlichen Snack-Pause mit Blick auf den Leuchtturm machen wir uns schließlich auf den Rückweg. Neben unzähligen Schafen treffen wir auch einen Hasen.

Hase getroffen beim Wandern auf Nólsoy, Färöer Inseln Tiere

Hase getroffen

Rückweg zum Dorf, Färöer Inseln leichte Tageswanderung zum Leuchtturm auf Nólsoy

Rückweg zum Dorf

Auf Entdeckungstour im Fischerdorf Nólsoy

Zurück am Hafen bleibt uns noch ein bisschen Zeit, um den Ort zu erkunden, bevor uns die nächste Fähre zurück nach Tórshavn bringt. Zu den Sehenswürdigkeiten von Nólsoy gehört neben der Kirche auch ein Bogen aus Walknochen, der wie ein Eingangstor an der Hafenpromenade steht.

Der Bogen aus Walknochen als Eingangstor zum Dorf, Nólsoy Sehenswürdigkeiten, Färöer Tagesausflug auf eigene Faust per Fähre

Der Bogen aus Walknochen als Eingangstor zum Dorf

Kirche, Sehenswürdigkeiten Nólsoy Färöer Inseln, Ausflugsziel ab Tórshavn

Kirche

Bunte Wegweiser im Ort, Spaziergang auf Nólsoy, Färöer Inseln Ausflugstipp

Bunte Wegweiser im Ort

Außerdem gibt es in Nólsoy einen kleinen Sandstrand, Bootsschuppe mit bunt bemalten Türen und sogar ein bisschen Streetart.

Strand auf Nólsoy, Tagesausflug Torshavn nach Nolsoy mit Wanderung zum Leuchtturm

Sandstrand auf den Färöern

Malerischer Hafen, Nólsoy Reisebericht mit Tipps zum Wandern und Anreise per Fähre, Färöer Inseln Ausflugstipp

Malerischer Hafen

Auf Entdeckungstour im Dorf, Streetart auf Nólsoy, Urlaub auf den Färöer Inseln

Auf Entdeckungstour im Dorf

Streetart auf den Färöer Inseln, Nólsoy Tagesausflug ab Tórshavn, Reisebericht mit Tipps zum Wandern und Anreise per Fähre

Streetart auf den Färöer Inseln

Weitere Reiseinspiration für Nordeuropa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.