Travelinspired

Färöer Nordinseln: Roadtrip an einem Tag

Während unseres Urlaubs auf den Färöer Inseln entdecken wir auch die weniger besuchten Nordinseln. Auf einem Roadtrip erkunden wir die vier Inseln Kalsoy, Kunoy, Borðoy und Viðoy. Die beiden anderen Inseln im Norden – Svínoy und Fugloy – sind nur per Fußgängerfähre oder Helikopter zu erreichen. Dazu fehlt uns leider die Zeit, da wir nur einen Tag für den Besuch der Färöer Nordinseln eingeplant haben. Du kannst aber bei einem Roadtrip über Viðoy einen Blick auf Svínoy und Fugloy werfen. Unsere Highlights im Norden der Färöer Inseln sind die Panoramastraße auf Viðoy, die Wanderung zum Leuchtturm auf Kalsoy und der Spaziergang im abgelegenen Dorf Múli.

Árnafjørður, schöne Orte und Strände Färöer Insidertipp

Schöner Ort auf den Färöer Nordinseln: Strand in Árnafjørður

Panoramastraße auf Vidoy, Villingadalsfjall dritthöchster Berg Färöer, Roadtrip Nordinseln

Panoramastraße auf Vidoy

Nordinseln: Sehenswertes auf Borðoy

Borðoy ist die größte der Nordinseln. Sie ist über einen mautpflichtigen Tunnel von Eysturoy zu erreichen und quasi das Eingangstor zu den Nordinseln. Vom Hauptort Klaksvík fahren die Fähren nach Kalsoy. Weiter nördlich führen Brücken hinüber nach Kunoy und Vidoy. Die schönsten Orte auf Borðoy sind für uns Árnafjørður und Múli.

Aussicht auf Kalsoy (links) und Kunoy (rechts), Färöer Tipps Nordinseln

Aussicht von der Fähre ab Bordoy auf Kalsoy (links) und Kunoy (rechts)

Highlight der Nordinseln: Strand in Árnafjørður

Árnafjørður liegt an einer Bucht, eingerahmt von hohen Bergen. Der kleine Ort hat nur 50 Einwohner, soll aber schon zur Wikingerzeit besiedelt gewesen sein. Besonders schön ist der helle Sandstrand und die faszinierenden Wasserfarben, die selbst an einem grauen Tag etwas Farbe in die Landschaft zaubern. Fast petrolfarbend rauschen die Wellen an den Strand.

Árnafjørður auf Bordoy , Sehenswertes und schöne Orte Färöer Inseln Roadtrip

Árnafjørður auf Bordoy

Panoramastraße nach Múli auf der Insel Borðoy

Múli dagegen ist ein abgelegenes Dorf im Norden von Borðoy, dass nur aus ein paar Häuschen besteht. Von der Brücke nach Viðoy führt eine geschotterte Panoramastraße am Hvannasund entlang fast bis zur Nordspitze von Borðoy. Das Bergpanorama der Nordinseln ist hier einfach grandios.

Schotterstraße nach Múli auf Borðoy, Erfahrungsbericht Färöer Nordinseln Roadtrip, Dänemark

Schotterstraße nach Múli auf Borðoy

Und natürlich sind auch hier wieder jede Menge Schafe unterwegs, typisch für die Färöer Inseln. Besonders niedlich sind die Lämmer, die auch gern mal auf den erwachsenen Tieren rumturnen.

Schafe Färöer Inseln, Erfahrungen Roadtrip Nordinseln

Schafe auf den Färöer Inseln – auch im Norden

Spielende Lämmer auf dem Weg nach Múli, Reisebericht Bordoy mit Tipps und Sehenswürdigkeiten

Spielende Lämmer auf dem Weg nach Múli

Spaziergang am Fjord beim Dorf Múli

Im Dorf Múli angekommen machen wir einen Spaziergang am Fjord entlang. Gegenüber ragen die hohen Berge der Insel Vidoy auf. Ab und zu geben die Wolken die Sonne frei und zaubern ein schönes Licht in die Landschaft. Von Möwen und Seeschwalben abgesehen haben wir diesen magischen Ort für uns. Múli hat es definitiv auf die Liste unserer Lieblingsorte auf den Färöer Inseln geschafft!

Das Dorf Múli auf den Färöer Inseln, Erfahrungsbericht Nordinseln Roadtrip an 1 Tag

Das Dorf Múli auf den Färöer Inseln

Spaziergang in Múli: Grandiose Landschaft, Färöer Inseln Insidertipp schöne Spaziergänge und abgelegene Orte

Spaziergang in Múli: Grandiose Landschaft

Spaziergang auf der Insel Borðoy, Dorf Múli Färöer, Tipps schöne Orte Nordinseln

Spaziergang beim kleinen Ort Múli auf der Insel Borðoy

Sehenswürdigkeiten auf der Insel Viðoy

Ebenfalls zu den Nordinseln gehört Hvannasund auf Viðoy. Du erreichst den Ort über eine Brücke von Borðoy. Unser Highlight auf Viðoy ist aber ein Roadtrip auf der Ringstraße. Im Osten hinter dem Tunnel hast du Aussicht auf die beiden Inseln Svínoy und Fugloy, im Westen auf Borðoy und Kunoy. Vom Ort Viðareiði kannst du sogar die nördliche Spitze von Kalsoy hinter Kunoy entdecken. Du kannst also von Viðoy alle anderen Nordinseln der Färöer sehen!

Hvannasund auf Viðoy, Reisebericht Färöer Nordinseln Roadtrip an einem Tag

Hvannasund auf Viðoy

Aussicht auf Svínoy und Fugloy, Vidoy Roadtrip Nordinseln Färöer

Aussicht auf Svínoy und Fugloy

Highlight: Roadtrip nach Viðareiði auf Viðoy

Unser Tipp für die Insel Viðoy ist ein Roadtrip zum nördlichsten Ort der Färöer Inseln: Viðareiði. Der Ort liegt malerisch am Fuße des über 800 Meter hohen Villingadalsfjall, dem höchsten Berg der Nordinseln. Neben der wunderschönen Landschaft ist auch die kleine Kirche ein schönes Fotomotiv.

Kirche in Vidareidi, nördlichster Ort Färöer Sehenswürdigkeiten

Färöer Sehenswürdigkeiten: Kirche und Landschaft in Viðareiði

Viðareiði und Villingadalsfjall, höchste Berg der Färöer Nordinseln, Roadtrip Vidoy

Blick auf Viðareiði und den Villingadalsfjall, den höchsten Berg der Nordinseln

Kunoy: Insel der hohen Gipfel

Einen Großteil der höchsten Berge der Färöer Inseln findest du auf der Insel Kunoy im Norden des Landes. Von insgesamt neun Gipfeln mit über 800 Metern Höhe stehen sechs auf Kunoy. Eine beeindruckende Anzahl. Es gibt zwei kleine Orte auf der Insel: Haraldssund – direkt an der Brücke nach Bordoy gelegen – und Kunoy. Lohnenswert ist besonders das Dorf Kunoy an der Westseite der Insel. Du gelangst durch einen Tunnel von Haraldssund auf die Westseite der Insel nach Kunoy. Die kleinen Häuser schmiegen sich hier malerisch an die hohen Berge. Ein schönes Fotomotiv ist auch die Kirche mit dem Fjord im Hintergrund. Und es gibt sogar einen kleinen Wald in Kunoy, eine echte Rarität auf den eigentlich baumlosen Färöer Inseln. Eine schmale Straße, die auch als Wanderweg ausgeschildert ist, führt hinauf zu dem Wäldchen.

Kirche im Dorf Kunoy, Erfahrungen Färöer Nordinseln mit dem Auto erkunden

Kirche im Dorf Kunoy

Kunoy, Wald Färöer Inseln Tipps und Besonderheiten

Wald auf Kunoy

Blick auf das Dorf Kunoy und die gegenüberliegende Insel Kalsoy, Nordinseln Färöer Tipps und Sehenswertes

Blick auf das Dorf Kunoy und die gegenüberliegende Insel Kalsoy

Färöer Nordinseln: schöne Orte auf Kalsoy

Die Insel Kalsoy ist die westlichste der Nordinseln und über die Fähre von Klaksvík auf Borðoy (Linie 56) zu erreichen. Es gibt auf Kalsoy im Prinzip nur eine Hauptstraße (Nr. 70), die sich an der bewohnten Ostseite der Insel vom Fährhafen in Syðradalur bis in das nördliche Trøllanes schlängelt. Wenn du so wie wir einen Roadtrip über die Insel machen und nicht nur im Fährhafen bleiben möchtest, kommst du an den einspurigen Tunneln von Kalsoy nicht vorbei. Um die Durchfahrt zu regeln, hat immer eine Richtung Vorfahrt und etwa alle 100 Meter gibt es eine Ausweichbucht. Mehr Informationen zum Thema Autofahren findest du in unseren Färöer Reisetipps.

Blick von der Fähre auf Syðradalur, Orte auf Kalsoy Färöer Inseln

Blick von der Fähre auf Syðradalur, dem kleinen Hafen von Kalsoy

Fähre von Kalsoy nach Bordoy, Erfahrungen Nordinseln Roadtrip, Färöer Inseln Dänemark

Fähre von Kalsoy nach Bordoy

Kalsoy Tipp: Mikladalur und die Robbenfrau

Zwischen dem Fährhafen Syðradalur und Trøllanes liegen noch die beiden Dörfer Húsar und Mikladalur. Ein Stopp lohnt sich vor allem in Mikladalur. Dort findest du eine der Top Sehenswürdigkeiten der Färöer Nordinseln: die Robbenfrau (Selkie / Kópakonan), um die sich eine Legende rankt. Ein paar hübsche Grasdachhäuser hat das Dorf auch zu bieten.

Die Robbenfrau in Mikladalur, Selkie / Kópakonan, Färöer Sehenswürdigkeiten auf Kalsoy, Roadtrip Nordinseln

Die Robbenfrau in Mikladalur – Sehenswertes auf Kalsoy

Grasdachhäuser in Mikladalur auf Kalsoy, Sehenswertes Färöer Nordinseln

Grasdachhäuser in Mikladalur auf Kalsoy

Färöer Nordinseln: Roadtrip nach Trøllanes

Unser Highlight auf der Insel Kalsoy ist aber nicht die Robbenfrau, sondern die Wanderung von Trøllanes zum Leuchtturm an der Nordspitze Kallur. Weitere Infos dazu findest du in unserem Erfahrungsbericht Wandern auf den Färöer Inseln.

Blick auf Trøllanes vom Wanderweg, Erfahrungsbericht Färöer Insel Kalsoy

Blick auf Trøllanes vom Wanderweg

Die Nordspitze Kallur mit dem winzigen Leuchtturm, Highlights Färöer Inseln Urlaub

Die Nordspitze Kallur mit dem winzigen Leuchtturm – nur über eine Wanderung zu erreichen

Nordinseln Tipps: Spaziergang in Syðradalur

Da die Plätze auf der Fähre von Kalsoy nach Bordoy begrenzt sind, macht es Sinn, sich auf dem Rückweg rechtzeitig mit dem Auto in die Warteschlange am Anleger einzureihen. Um dir die Wartezeit zu verkürzen, kannst du den Ort Syðradalur erkunden oder einen Spaziergang am Fjord entlang machen. Hinter den Bootsschuppen von Syðradalur startet ein schmaler Küstenpfad, der dich zu einem rot-weißen Mini-Leuchtturm führt. Unterwegs beobachten wir Eiderenten, die in den Wellen unter uns schaukeln.

Bootsschuppen in Syðradalur, Tipps für die Insel Kalsoy, Reisebericht Färöer Nordinseln

Bootsschuppen in Syðradalur auf der Insel Kalsoy

Wanderweg von Syðradalur zum Leuchtturm, Insel Kalsoy wandern, Reisebericht Färöer Nordinseln

Wanderweg von Syðradalur zum Leuchtturm

Kleiner Leuchtturm im Süden von Kalsoy, Erfahrungen Roadtrip und wandern auf den Nordinseln, Reisebericht Färöer Inseln

Ziel erreicht: Kleiner Leuchtturm im Süden von Kalsoy

Tipps zu den Färöer Inseln auf dem Blog

So, das waren unsere Tipps für einen Tag auf den Nordinseln. Alle genannten Orte haben wir hier auf der Karte markiert. Weitere Reiseberichte zu den Färöern auf unserem Blog Travelinspired:

Hast du noch weitere Tipps für die Nordinseln der Färöer? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.