Hamburg-Harburg – Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps

Hamburg-Harburg hat viele schöne Orte im Angebot: den Museumshafen mit seinen alten Schiffen, den Harburger Stadtpark mit dem idyllischen Außenmühlenteich und abwechslungsreiche Naturschutzgebiete. Auch Outdoor- und Naturfans kommen im Hamburger Bezirk Harburg nicht zu kurz: Wandern in der Fischbeker Heide oder im zauberhaften Moorgürtel, Mountainbiken in den Harburger Bergen oder Wasserski fahren auf dem Neuländer See. In Hamburg-Harburg kann man viel unternehmen!

Hamburg Harburg: Spaziergang am Außenmühlenteich im Harburger Stadtpark
Spaziergang am Außenmühlenteich im Harburger Stadtpark
Harburger Hafen, Hamburg Harburg Sehenswürdigkeiten
Schiffe im Harburger Hafen
Brandgans im Naturschutzgebiet Schweenssand, Vögel beobachten in Hamburg Harburg
Brandgans im Naturschutzgebiet Schweenssand

Harburg Hafen: Alte Schiffe und Hafenkräne

Der Hafen gehört definitiv zu unseren Lieblingsorten in Harburg. Am Museumshafen am Lotsekanal kannst du dir interessante Schiffe anschauen, beispielsweise alte Segler wie die Fridtjof Nansen, das Rettungsschiff SEA-EYE, das Expeditionsschiff Cape Race oder das Hotelschiff Lydios, ein ehemaliger Schüttgutfrachter.

Museumshafen in Hamburg Harburg
Museumshafen in Hamburg-Harburg
Harburg Sehenswürdigkeiten im Museumshafen: Segelschiff Fridtjof Nansen, Rettungsschiff SEA-EYE und dahinter das Expeditionsschiff Cape Race
Segelschiff Fridtjof Nansen, Rettungsschiff SEA-EYE und dahinter das Expeditionsschiff Cape Race
Harburg Hafen: Hotelschiff Lydios im Museumshafen
Hotelschiff Lydios

Während wir noch von einer Arktis-Expedition mit der Cape Race träumen, schlendern wir über eine Fußgängerbrücke, die den Lotsekanal überquert. Auf der anderen Seite warten am Lotsekai schon zwei weitere Sehenswürdigkeiten von Hamburg-Harburg auf dich. Der blaue und der gelbe Hafenkran. Die beiden fotogenen Kräne sind denkmalgeschützt und werden für kulturelle Aktivitäten und Schauvorführungen genutzt. Noch mehr alte Schiffe findest du in Hamburg im Museumshafen Övelgönne und im Traditionsschiffhafen am Sandtorkai neben der Speicherstadt.

Harburg Hafen: Blauer Kran am Lotsekai
Blauer Hafenkran

Spaziergang über die Harburger Schlossinsel

Der Lotsekai mit den beiden Hafenkränen befindet sich schon auf der Harburger Schlossinsel. Wie der Name der Insel erwarten lässt, gibt es hier tatsächlich auch ein Schloss. Oder zumindest einen Rest davon. Das weiße Gebäude ist zwar das älteste Gebäude in Harburg, sieht allerdings relativ unspektakulär aus. Wesentlich interessanter finden wir einen Spaziergang zum Überwinterungshafen. Dort kannst du dir weitere Schiffe ansehen, vom Namen her gefällt uns besonders der Pottwal. Ansonsten findest du auf der Harburger Schlossinsel moderne Wohngebäude. Die Bewohner haben bestimmt eine schöne Aussicht auf den Harburger Hafen.

Harburg Hafen, Aussicht von der Harburger Schlossinsel, Harburg Sehenswürdigkeiten
Aussicht von der Harburger Schlossinsel auf den Hafen
Harburg Sehenswürdigkeit: Gelber Kran an der Hafenpromenade auf der Harburger Schlossinsel
Gelber Kran an der Hafenpromenade auf der Harburger Schlossinsel

Harburger Stadtpark mit Außenmühlenteich

Der Harburger Stadtpark ist ein schönes Ausflugsziel ins Grüne für die ganze Familie: entspannt am Seeufer entlang spazieren, ein Picknick im Park machen oder mit einem Tretboot den Außenmühlenteich erkunden. Kinder können sich auf dem Spielplatz austoben. Wir entscheiden uns für eine Wanderung rund um den großen Außenmühlenteich.

Sonnenbänke Außenmühlenteich, Hamburg Harburg Unternehmungen
In der Sonne sitzen am Seeufer vor dem Restaurant Leuchtturm

Das Auto parken wir am Bootshaus Außenmühle, einem Biergarten mit schöner Aussicht auf den See. Von dort spazieren wir am westlichen Ufer entlang, die hohen Bäume hier bilden eine grüne Allee. Die weißen Wolken spiegeln sich im blauen Wasser. So idyllisch!

Idyllischer Außenmühlenteich, Tipps Hamburg Harburg Spazieren gehen
Idyllischer Außenmühlenteich in Harburg
Harburg Spazieren am Außenmühlenteich, Harburger Stadtpark
Spaziergang am Außenmühlenteich

Am Restaurant Leuchtturm biegt der Weg links ab und verläuft am Nordufer des Außenmühlenteichs entlang. Wir machen einen Abstecher vom See weg mitten hinein in den Harburger Stadtpark. In einem kleinen Teich entdecken wir ein Teichhuhn. Auch den Harburger Schulgarten und den Spielplatz findest du hier.

Harburger Stadtpark, Erfahrungsbericht Hamburg Harburg mit Tipps zu Aktivitäten und Ausflügen
Teichhuhn entdeckt
Spaziergang durch den Harburger Stadtpark, Hamburg Harburg Ausflugsziele
Spaziergang durch den Harburger Stadtpark

Schließlich geht es zurück ans Seeufer. Nächstes Highlight auf unserer Wanderung um den Außenmühlenteich ist der Holzbohlenweg. Links und rechts blühen bunte Blumen in der Sumpflandschaft. Am südlichen Ende des Sees entdecken wir ein paar kleine Teiche. Jede Menge Gänse und Enten fühlen sich hier wohl. Am Ostufer geht es zurück Richtung Norden an einem Kleingartenverein entlang bis das Bäderland MidSommerland erreicht ist. Das Schwimmbad liegt direkt am Seeufer, daher müssen wir hier einen kleinen Bogen laufen. Kurz darauf erreichen wir das Bootshaus Außenmühle.

Blumen im Harburger Stadtpark, Frühling in Hamburg Harburg
Blumen im Harburger Stadtpark
Wandern auf dem Rundweg um den Außenmühlenteich in Hamburg Harburg
Malerische Teiche, auch bei Enten und Gänsen beliebt

Wasserski am Neuländer See

Ganz in der Nähe der Autobahnabfahrt Hamburg-Harburg (A1) findest du den Neuländer See. Wasserratten und Adrenalinjunkies kommen hier bei Wasserski oder Wakeboard voll auf ihre Kosten. Auf der Terrasse des benachbarten Restaurants Eisvogel kannst du dich anschließend stärken. Das Westufer des Neuländer Sees eignet sich auch gut zum Spazierengehen. Durch die Wasserskianlage ist der See aber natürlich nicht so idyllisch wie der Außenmühlenteich am Harburger Stadtpark. Und auch eine Umrundung des Sees ist nicht möglich. Dafür kannst du hier die Wassersportler beobachten. Und außerhalb der Saison haben wir sogar schon mehrere Greifvögel über dem See kreisen sehen.

Tipp: Parken kannst du auf dem Parkplatz am Ende der Straße Am Neuländer Baggerteich, Anfahrt über den Großmoorbogen.

Wasserski und Wakeboard Anlage am Neuländer See, Harburg Aktivitäten und Wassersport
Wasserski und Wakeboard Anlage am Neuländer See in Harburg

Naturschutzgebiet Schweenssand an der Süderelbe

Mit Schweenssand beherbergt Harburg ein ganz besonderes Naturschutzgebiet. Es liegt am Südufer der Süderelbe und wird durch den Wechsel von Ebbe und Flut beeinflusst. Die Landschaft besteht aus Auwaldresten, Röhricht und Süßwasserwatten mit Prielen, Sand- und Schlickwatt. Dadurch bietet Schweenssand einen Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten und gehört zu den artenreichsten Flächen in Hamburg. Der Großteil des Naturschutzgebiets kann leider nicht betreten werden. Eine schöne Aussicht auf Schweenssand hast du aber bei einem Spaziergang auf dem Deich am Schweenssand Hauptdeich und dem Fünfhausener Hauptdeich. Das östliche Ende vom Schweenssand kannst du dir außerdem von der kleinen Pionierinsel mit der Inselklause ansehen. Von dort haben wir letztes Jahr unzählige Brandgänse im Naturschutzgebiet beobachtet.

=> Tipps für noch mehr schöne Naturschutzgebiete in Hamburg! Fährst du weiter am Elbdeich entlang Richtung Osten, kommst du zum Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung in Niedersachsen, wo im Frühling die wunderschönen Schachbrettblumen blühen.

Schweenssand an der Süderelbe, Hamburg Harburg schöne Naturschutzgebiete
Wunderschönes Naturschutzgebiet Schweenssand
Die Inselklause auf der Pionierinsel, Ausflugstipps Hamburg Harburg
Die Inselklause auf der Pionierinsel
Brandgans im Naturschutzgebiet Schweenssand, Vögel beobachten in Hamburg Harburg
Hübsche Brandgans

Wandern in den Harburger Bergen

Sucht man Berge in Hamburg, ist man in den Harburger Bergen genau an der richtigen Adresse. Auch wenn es sich hierbei vielleicht eher um Hügel als um Berge handelt. Gerade mal 116 Meter misst Hamburgs höchster Berg, der Hasselbrack. Trotzdem sind die Harburger Berge ein schönes Ausflugsziel zum Wandern und auch bei Mountainbikern sehr beliebt. Und wenn hier im Winter Schnee liegt, kann man sich in den Winterurlaub träumen, der wegen Corona dieses Jahr leider ausgefallen ist. Mehr Infos in unserem Erfahrungsbericht zum Wandern in den Harburger Bergen.

Wandern in den Harburger Bergen, Hamburg Harburg Aktivitäten
Winterwandern in den Harburger Bergen

Fischbeker Heide: Heideblüte in Hamburg

Auch die benachbarte Fischbeker Heide ist ein beliebter Ort für Outdoor-Aktivitäten in Hamburg-Harburg. Besonders schön ist es hier natürlich zur Heideblüte im Spätsommer, wenn die Heide die Landschaft in lila Farben taucht. Die Harburger können dieses Naturspektakel quasi direkt vor der Haustür genießen und brauchen nicht extra in die berühmte Lüneburger Heide fahren. In der Fischbeker Heide startet übrigens auch der Heidschnuckenweg, ein Weitwanderweg.

Heideblüte in Hamburg Harburg, Wandern in der Fischbeker Heide
Heideblüte in Hamburg

Moorgürtel – Harburg Geheimtipp

Den Moorgürtel haben wir erst diesen Winter entdeckt und uns auf einer frostigen Wanderung zum Sonnenaufgang gleich schockverliebt in dieses abwechslungsreiche Naturparadies. Das wenig besuchte Naturschutzgebiet in Hamburg-Harburg ist noch ein echter Geheimtipp. Es liegt nördlich der Fischbeker Heide, ebenfalls im Stadtteil Neugraben-Fischbek. Weitere Infos findest du in unserem Erfahrungsbericht zum Moorgürtel.

Hamburg Harburg Geheimtipp: Naturschutzgebiet Moorgürtel
Naturschutzgebiet Moorgürtel
Hamburg Harburg: Rehe beobachten im Moorgürtel
Rehe im Moorgürtel

Cranz im Alten Land

Das Alte Land vor den Toren Hamburgs ist bekannt für seine Obstbäume und die malerischen Dörfer mit hübschen Fachwerkhäusern. Besonders schön ist es hier im Frühling, wenn die Obstbäume weiß und rosa blühen. Cranz ist der westlichste Stadtteil in Harburg, grenzt direkt an den niedersächsischen Teil des Alten Landes und versprüht den gleichen Charme. Der idyllische Fluss Este fließt durch Cranz und mündet dort in die Elbe. Am Este-Sperrwerk gibt es eine Aussichtsplattform, von der du die großen Schiffe beobachten kannst, die auf dem Weg in den Hamburger Hafen sind. Und auch die Aussicht auf die gegenüberliegende Elbseite mit dem Blankeneser Treppenviertel lohnt sich. Auf der anderen Seite der Este steht ein kleiner weißer Leuchtturm, der Leuchtturm Estemündung, der allerdings nicht mehr in Betrieb ist.

Altes Fährhaus an der Este in Cranz, Hamburg Harburg Ausflugstipp Altes Land
Altes Fährhaus an der Este in Cranz
Hamburg Harburg: Blick auf das Blankeneser Treppenviertel von der Aussichtsplattform am Este-Sperrwerk
Blick auf das Blankeneser Treppenviertel von der Aussichtsplattform am Este-Sperrwerk

Streetart in Harburg

Auch für Streetartfans gibt es in Harburg Einiges zu entdecken. In der Innenstadt und im Hafen sind im Rahmen des städtischen Projektes Walls Can Dance große Wandmalereien entstanden. Auch in Hinterhöfen, Unterführungen und Elektrokästen kannst du Streetart entdecken. Am westlichen Bahnhofskanal findet man außerdem historische Bilder, die die Geschichte des Hafens und der Speicher veranschaulichen.

Streetart und blauer Kran im Harburger Hafen, Harburg Sehenswürdigkeiten
Streetart im Harburger Hafen
Harburg Sehenswürdigkeiten: Streetart am westlichen Bahnhofskanal im Harburger Hafen
Alte Speicher am westlichen Bahnhofskanal

Hamburg-Harburg: Ausflugstipps an Regentagen

Auch wenn wir an Harburg besonders die schönen Naturschutzgebiete und den Hafen lieben, wollen wir auch die Museen und Kunstausstellungen nicht unerwähnt lassen. Sie sind gute Alternativen an Schlechtwettertagen. Und Regen haben wir in Hamburg ja nun häufiger mal. Das electrum ist Hamburgs größte Ausstellung elektrischer und technischer Geräte. Super spannend was es hier alles für kuriose Gegenstände aus längst vergessenen Zeiten zu entdecken gibt.

electrum Museum für elektrischer und technischer Geräte, Tipp Hamburg Harburg bei Regen
Elektrogeräte im electrum

Im Archäologischen Museum findest du nicht nur eine der umfangreichsten archäologischen Sammlungen in Norddeutschland, sondern auch etwas zur Geschichte Harburgs. Das Museum betreut übrigens auch den Archäologischen Wanderpfad in der Fischbeker Heide. Kunstinteressierte können sich die Sammlung Falckenberg ansehen. Sie befindet sich in einer ehemaligen Fabrikhalle der Phoenix-Werke. Direkt nebenan findest du das Phoenix-Center, ein großes Einkaufszentrum mit Kino und natürlich ebenfalls eine beliebte Anlaufstelle an Regentagen. Im Sommer gibt es dort manchmal Open-Air-Kino auf dem Dach. Und natürlich ist auch das Schwimmbad MidSommerland am Außenmühlenteich bei jedem Wetter einen Besuch wert.

Bäderland MidSommerland, Hamburg Harburg Schwimmbad
Bäderland MidSommerland am Seeufer

Welche Stadtteile gehören zum Bezirk Hamburg-Harburg?

Der Bezirk Hamburg-Harburg liegt südlich der Elbe und besteht aus 17 Stadtteilen. Dazu zählen die zum ehemaligen Kerngebiet Harburg gehörenden Stadtteile Eißendorf, Gut Moor, Harburg, Heimfeld, Langenbek, Marmstorf, Neuland, Rönneburg, Sinstorf und Wilstorf ebenso wie die Stadtteile Altenwerder, Cranz, Francop, Hausbruch, Moorburg, Neuenfelde und Neugraben-Fischbek. Und welche Sehenswürdigkeiten findest du nun wo? Wir haben dir alle von uns vorgestellten Ausflugsziele auf der Karte markiert.

Du möchtest noch mehr von Hamburg sehen? Dann schau dir noch mal unsere Tipps für Ausflugsziele in Hamburg an. Und auch in den benachbarten Bundesländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen gibt es viel zu entdecken.

Hamburg Harburg Reisebericht mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen
Binnenhafen in Hamburg-Harburg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.