Harburger Berge: Wandern auf dem Rundwanderweg W1 im Winter

Wandern in den Harburger Bergen lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Im Frühling strahlt die Natur in verschiedenen Grüntönen, im Spätsommer blühen die Heideflächen lila, im Herbst kannst du durch Laub rascheln und im Winter durch Schnee stapfen. Die Harburger Berge sind Teil des Regionalparks Rosengarten. Der ausgeschilderte Wanderweg W1 Harburger Berge ist eine schöne Rundwanderung durch die Waldgebiete Emme und Haake hinüber zur Neugrabener Heide.

Harburger Berge, Ausflug zum Wandern in Hamburg Harburg
Harburger Berge: so schön, auch im Winter
Wandern Harburger Berge auf dem Wanderweg W1 im Regionalpark Rosengarten
Wanderweg W1 – im Sommer ist alles in grüne Farben getaucht

Hier ist unser Erfahrungsbericht zum Wandern in den Harburger Bergen im Regionalpark Rosengarten:

Harburger Berge wandern von der Kärntner Hütte zur Neugrabener Heide auf dem Wanderweg W1, Hamburg Ausflug
Der Wanderweg schlängelt sich durch den Wald

Wandern in den Harburger Berge

Ich bin an einem kalten Wintermorgen im Januar unterwegs. Für meine Wanderung habe ich mir den 10 Kilometer langen Wanderweg W1 Harburger Berge ausgesucht, der auch offiziell als Wandertour vom Regionalpark Rosengarten ausgeschildert ist. Die Rundwanderung führt durch das hügelige Waldgebiet der Haake und Emme über Altwiedenthal hinüber in die Neugrabener Heide. Dabei wanderst du teilweise über breite Forstwege, aber auch über schmale verwunschene Wanderpfade.

Mit grünen Schildern markierte Wandertour Harburger Berge, Erfahrungen wandern in Hamburg Harburg
Mit grünen Schildern markierte Wandertour Harburger Berge
Wanderkarte Harburger Berge, wandern Harburg
Wanderkarte Harburger Berge mit dem grün markierten Rundwanderweg W1

Natürlich gibt es in den Harburger Bergen noch zahlreiche andere Wanderwege zu entdecken. Zum Beispiel kannst du zur höchsten Erhebung Hamburgs, dem Hasselbrack, wandern. Das lässt sich auch gut mit einer Tour in der Fischbeker Heide kombinieren.

Wanderwege in den Harburger Bergen, Wandern Neugrabener Heide Hamburg
Wanderwege in den Harburger Bergen

Infos zum Wanderweg W1 Harburger Berge:

  • Dauer: 2 Stunden
  • Länge: 10 Kilometer
  • Schwierigkeit: mittel
  • Kategorie: Rundwanderung
  • Mögliche Startpunkte: Parkplatz am Ehestorfer Heuweg (direkt am Wanderweg Harburger Berge), S-Bahn-Neuwiedenthal (600 Meter), Parkplatz Kärntner Hütte (500-800 Meter)
  • Weitere Infos zum Wanderweg findest du beim Regionalpark Rosengarten
Wandern in den Harburger Bergen im Winter, Erfahrungsbericht Rundwanderweg W1
Winterwandern in den Harburger Bergen

Start der Wanderung an der Kärntner Hütte

Ich parke mein Auto auf dem großen Parkplatz an der Kärntner Hütte in Hamburg Hausbruch, der direkt von der Bundesstraße 73 (Cuxhavener Straße) abgeht. Dort treffe ich ein paar Mountainbiker, die ihre Räder startklar machen. Die Harburger Berge sind im sonst so flachen Norddeutschland nämlich auch ein super Ausflugsziel für MTB-Fans. Auch Reitwege und ausgewiesene Strecken für Nordic Walking gibt es hier. An der Kärntner Hütte kannst du aber nicht nur gut parken. Das urige kleine Restaurant ist auch eine verlockende Einkehrmöglichkeit nach einer Wanderung in den Harburger Bergen. Das Holzhaus mit den Skiern vor der Tür sorgt für echtes Hütten-Flair. Es gibt sogar Kaiserschmarrn! Ich folge dem breiten Forstweg (Stadtscheide) vom Parkplatz aus geradeaus in den Wald hinein und erreiche nach ein paar hundert Metern den Wanderweg W1 durch die Harburger Berge.

Kärntner Hütte, Harburger Berge Parkplatz und Restaurant zum Einkehren nach der Wanderung
Kärntner Hütte

Wanderweg W1 Harburger Berge

In den höheren Regionen der Harburger Bergen liegt tatsächlich noch etwas Schnee. Ich stapfe begeistert den Wanderweg W1 entlang und genieße die Aussicht auf den verschneiten Wald. Ein bisschen Winterurlaubs-Feeling vor der Haustür, wenn schon der Winterurlaub in Österreich dieses Jahr wegen Corona leider ausfällt. Auf einem Picknick-Tisch treffe ich eine Gruppe Mini-Schneemänner. Hier haben sich wohl schon so einige Wanderer und Spaziergänger vor mir über den Schnee gefreut.

Harburger Berge Wandern im Winter, Erfahrungsbericht, Mini Schneemänner
Mini-Schneemänner

Ich wandere weiter auf dem Rundweg durch die Harburger Berge und freue mich über die idyllische Schneelandschaft. Langsam kämpft sich die Sonne durch die Bäume und zaubert strahlende Streifen auf den Waldboden. Über mir zwitschern ein paar Meisen um die Wette. Herrlich! Was braucht man mehr zum Glücklichsein?

Schnee in den Harburger Bergen, wandern in der Harburger Harke im Regionalpark Rosengarten
Schneelandschaft
Harburger Berge Wanderwege, Wandertipp für Hamburgs Süden
Die Sonne kommt

Auf und ab geht es auf dem Sennhüttenweg entlang. Am Wegesrand leuchtet Moos an abgestorbenen Baumstämmen. Ob hier wohl kleine Waldgnome wohnen? Außerdem begegne ich 2 lustigen Schneemännern.

Schneemänner, Winterwandern Harburger Berge in Hamburg
Lustige Schneemänner
Wandern auf dem Sennhüttenweg, Erfahrungsbericht Wanderweg W1 Harburger Berge, Regionalpark Rosengarten
Wandern auf dem Sennhüttenweg

Schließlich erreiche ich die Kleine Sennhütte, in der inzwischen ein Steakhouse untergebracht ist. Neben dem Restaurant steht ein riesiger Bär aus Holz. Was für eine bärige Sehenswürdigkeit in den Harburger Bergen.

Bär aus Holz an der Kleinen Sennhütte, Sehenswürdigkeiten Harburger Berge
Holzbär neben der Kleinen Sennhütte

Ich überquere den Ehestorfer Heuweg und wandere links weiter in den Wulmsberggrund und an ein paar Häusern vorbei. Zwischen den kahlen Bäumen ragt das Berghotel Hamburger Blick auf dem Wulmsberg empor. Nach ein paar Minuten führt der Wanderweg W1 glücklicherweise weg von den Häusern und wieder tiefer in den Wald hinein. Ich freue mich riesig, als ich ein Reh entdecke, das in einiger Entfernung durchs Unterholz läuft.

Wanderweg Harburger Berge bei Altwiedenthal, Erfahrungen Regionalpark Rosengarten wandern
Es geht wieder in den Wald hinein
Natur pur beim wandern in den Harburger Bergen
So schön: Herbstblätter im Schnee
Winterwandern Harburger Berge, schöne Schneelandschaft auf dem Wanderweg W1 Regionalpark Rosengarten
Winterwonderland in den Harburger Bergen

Wandern durch die Neugrabener Heide

Auch in der Neugrabener Heide liegt noch etwas Schnee. Vom Wanderweg W1 Harburger Berge kannst du hier ein paar Abstecher auf kleine Berggipfel machen. Erwarte hier aber keine spektakuläre Weitsicht. Durch die hohen Bäume ist die Aussicht weitestgehend zugewachsen. Wobei du hier im Winter immerhin mehr siehst als im Sommer. Kleine Steine markieren oft den höchsten Punkt. Als Erstes erreiche ich den Bredenberg. Der kurze Aufstieg lohnt sich allein schon wegen der Aussicht auf die sich durch den verschneiten Wald schlängelnden Wanderwege. Weitere kleine Berge sind der Falkenberg und der Scheinberg.

Bredenberg, Wandern Harburger Berge im Winter, Hamburg Wandertipp
Der Bredenberg im Winter
Bredenberg, Wandern Harburger Berge im Sommer, Hamburg Wandertipp
und im Sommer
Neugrabener Heide Wanderung zum Bredenberg
Wanderweg durch verschneite Landschaft

Neugrabener Heide im Winter

Östlich vom Falkenberg liegt die Heidefläche der Neugrabener Heide. Auch hier kannst du auf einen kleinen Hügel hinauf wandern. Über die niedrigen Heidesträucher hinweg hast du tatsächlich eine schöne Aussicht über das Naturschutzgebiet Neugrabener Heide.

Neugrabener Heide im Winter, Rundwanderung Harburger Berge ab Kärntner Hütte
Neugrabener Heide im Winter
Heide im Winter, Wandern Neugrabener Heide, Hamburg Harburg
Heide im Winter
Neugrabener Heide im Frühsommer, wandern Hamburg Harburg
Neugrabener Heide im Frühsommer

Plötzlich höre ich über mir ein Trompeten. 5 Kraniche fliegen in einem Bogen über mich hinweg. Was für ein Highlight!

Kraniche über der Neugrabener Heide, Wandern Harburger Berge Norddeutschland
Kraniche

Harburger Berge: Rückweg zum Parkplatz an der Kärntner Hütte

Auf dem Rückweg zum Parkplatz an der Kärntner Hütte führt der Wanderweg W1 ein Stück auf dem Talweg durch das Wohngebiet in Altwiedenthal. An einem Sportplatz vorbei geht es zum Ehestorfer Heuweg und auf der anderen Seite wieder in das Waldgebiet Emme. Hier wanderst du wieder auf idyllischen Pfaden durch den Wald. Auf dem Wiedenthaler Trift geht es immer geradeaus bis zum Parkplatz. Den unterwegs auf den Schäferstieg abzweigenden W1 ignoriere ich daher.

Harburger Berge Parkplatz an der Kärntner Hütte in Hamburg Hausbruch
Rückweg durch die Emme zur Kärntner Hütte

Ausflug in die Harburger Berge – Fazit

Egal ob Wandern, Spazierengehen, Radfahren oder Reiten, ein Ausflug in die Harburger Berge lohnt sich auf jeden Fall. Und das zu jeder Jahreszeit. Ich war von meiner Winterwanderung in den Harburger Bergen absolut begeistert. Aber auch im Frühsommer ist es super schön. Dann blühen die Blumen in bunten Farben und die Landschaft leuchtet grün. Und die vielen verschiedenen Wanderwege sorgen dafür, dass es so schnell nicht langweilig wird. Also, worauf wartest du noch? Auf in die Harburger Berge!

Winterwandern in den Harburger Bergen, schöne Rundwanderung Hamburg
Winterwandern in den Harburger Bergen
Blumen, Harburger Berge, Hamburg Hausbruch, Regionalpark Rosengarten
Blumen im Frühsommer

Video – Wandern in den Harburger Berge

Weitere Eindrücke von der Winterwanderung in den Harburger Bergen findest du im Video, natürlich dürfen auch die fliegenden Kraniche nicht fehlen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ausflugstipps in Hamburg und Umgebung für Naturfreunde

=> Hier findest du unsere Übersicht mit Hamburgs schönsten Ausflugszielen

Harburger Berge, Ausflugsziel im Süden Hamburgs
Unterwegs in den Harburger Bergen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.