Klövensteen – Wildgehege, Wald und Moor

Der Klövensteen im Westen Hamburgs lockt mit herrlichen Wäldern, einem Wildgehege und dem mystischen Schnaakenmoor. Reit- und Wanderwege führen durch das über 500 Hektar große Naherholungsgebiet, das genau wie die benachbarten Holmer Sandberge zum Regionalpark Wedeler Au gehört. Jogger, Radfahrer, Reiter und Spaziergänger können zwischen zahlreichen Routen wählen, um sich mal so richtig auszutoben. Auf Kinder wartet im Klövensteen neben dem Wildgehege ein großer Abenteuerspielplatz mitten im Wald und Ponyreiten an der Pony Waldschänke. Einem gelungenen Ausflug mit der ganzen Familie steht also nichts im Wege.

Klövensteen, Ausflug Hamburg Westen, Erfahrungsbericht
Malerisch – der große Fischteich im Klövensteen
Damwild im Wildgehege Klövensteen, Spazieren gehen Hamburg Tiere sehen
Damwild im Wildgehege Klövensteen

Hier sind unsere Klövensteen Ausflugstipps:

Schnaakenmoor, Natur Highlight im Klövensteen, Erfahrungsbericht Wandern & Spazierengehen
Idyllisches Schnaakenmoor

Wie kam der Klövensteen zu seinem Namen?

Klövensteen bedeutet gespaltener Stein. Der Sage nach hat sich der Teufel persönlich im Klövensteen herumgetrieben. Er geriet in Streit mit einem Jäger und spaltete in seiner Wut einen Findling. Daher hat das schöne Waldgebiet im Westen Hamburgs seinen Namen: Klövensteen. Aber keine Sorge: heute ist hier Teufelfreie Zone. Angeknabbert wirst du höchstens mal von einem neugierigen Reh, dass dir einen Snack entlocken möchte.

Klövensteen Waldwege, Wandern, Spazierengehen, Radfahren im Klövensteener Forst, Schenefeld
Schöne Wege führen durch den Klövensteener Forst

Wildgehege Klövensteen – Hirsche und Wildschweine

Unser Highlight im Klövensteen sind die Tiere im Wildgehege am Sandmoorweg. In großen Freigehegen findest du hier heimische Waldbewohner wie Wildschweine und Damwild, aber auch Mufflons und Sikahirsche. In einer Voliere kannst du Uhus beobachten und mit etwas Glück siehst du auch die munteren Frettchen durch ihr Gehege flitzen. Als Tierfans lieben wir dieses kostenlose Ausflugsziel in Hamburgs schönem Westen. Noch dazu ist die Lage des Wildgeheges mitten im Klövensteener Forst wirklich idyllisch.

Wildschweine im Wildgehege, Klövensteen Highlights, Ausflug mit Kindern, Hamburg Westen
Wildschweine im Wildgehege

Sowohl bei den Wildschweinen als auch bei den Hirschen gibt es eine Aussichtsplattform, so dass du die Tiere von oben beobachten kannst. Wir sind jedes Mal verzückt, wenn die Wildschweine Nachwuchs haben und die niedlich gestreiften Frischlinge wild durchs Gehege toben.

Wildschwein mit Frischlingen, Tiere sehen Wildgehege Klövensteen, Hamburg Westen
Wildschwein mit Frischlingen – niedlich!

Beeindruckend sind auch die männlichen Mufflons mit ihren dicken Hörnern. Mit etwas Glück liefern sich die Wildschafe ein kleines Übungskämpfchen.

Mufflons, Wildgehege Klövensteen, Wildschafe sehen Hamburg Tierfans
Auch Mufflons kannst du im Klövensteen sehen
Wildgehege Klövensteen Infoschild Tiere Mufflons, Ausflug mit Kindern
Infoschilder im Wildgehege liefern spannende Fakten zu den Tieren

Info: Das Wildgehege ist nur etwa 20 Minuten zu Fuß vom S-Bahnhof Rissen entfernt. Es kostet keinen Eintritt. Das Gelände ist normalerweise frei zugänglich. Bitte respektiere aber zum Wohle der Tiere die angegebenen Besuchszeiten. Spätestens zur Dämmerung solltest du das Wildgehege verlassen.

Corona-Änderung: das Wildgehege ist zurzeit nur von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Es herrscht ein Einbahnstraßensystem und der Übergang zum Schnaakenmoor ist geschlossen.

Hier findest du weitere Tipps für kostenlose Ausflugsziele für Tierfans in Hamburg & Umgebung.

Aussichtsplattform im Wildgehege Klövensteen, Hamburg Tipps
Aussichtsplattform im Wildgehege

Wandern durchs mystische Schnaakenmoor

Direkt an das Wildgehege Klövensteen grenzt das idyllische Naturschutzgebiet Schnaakenmoor. Du kannst diese beiden Highlights gut auf einer kurzen Wanderung miteinander kombinieren. Durch dicke Holztore verlässt du das Gebiet des Wildgeheges und findest dich plötzlich in einer anderen Welt wieder. Die Bäume ziehen sich hier zurück und geben den Blick über das weite Moor frei.

Naturschutzgebiet Schnaakenmoor, Regionalpark Wedeler Au, Ausflugstipp Hamburg Rissen
Blick über das Naturschutzgebiet Schnaakenmoor

Auf einem Wanderweg kannst du das Schnaakenmoor umrunden. An einer Stelle führt dich ein schmaler Pfad sogar mitten durch die mystische Moorlandschaft hindurch. Dieser Abschnitt ist besonders schön. Aber Vorsicht, dass du dir keine nassen Füße holst. Eidechsen, Moorfrösche, Blindschleichen und Kreuzottern leben hier. Vögel nutzen das Moor zum Brüten. Daher ist der Moorpfad während der Brutzeit zum Schutz der Tiere gesperrt.

Update: Leider ist dieser Pfad aus Natur- und Artenschutzgründen inzwischen dauerhaft gesperrt.

Schnaakenmoor, Lebensraum Tiere, Wandern Klövensteen, Natur entdecken
Das Schnaakenmoor bietet vielen Tieren einen Lebensraum

Das Schnaakenmoor entstand vor etwa 10.000 Jahren am Ende der letzten Eiszeit aus Sand des Elbe-Urstromtales, der sich zu Dünen auftürmte. Am südlichen Rand des Schnaakenmoors ist noch etwas sandiger Dünenboden aus dieser Zeit übriggeblieben. Hier führt auch ein Reitweg direkt am Moor entlang. Für richtiges Dünenfeeling unternimmst du am besten einen Ausflug in das nur wenige Kilometer vom Klövensteen entfernte Naturschutzgebiet Holmer Sandberge in Schleswig-Holstein. Auch in Hamburg gibt es Dünen, und zwar im Naturschutzgebiet Boberger Niederung.

Spaziergang ums Schnaakenmoor, Ausflugstipps Klövensteen, Reisebericht
Spaziergang ums Schnaakenmoor

Unser Insidertipp: Ein Spaziergang am Schnaakenmoor lohnt sich auch sehr zum Sonnenuntergang. Die Abendstimmung im Moor ist geradezu magisch, wenn Moose und Heide von der untergehenden Sonne angestrahlt werden.

Abendstimmung im Moor, Tipps Klövensteen Spaziergang, Erfahrung
Abendstimmung im Moor
Sonnenuntergang Schnaakenmoor, Insidertipp Hamburg, Spaziergang am Abend
Sonnenuntergang über dem Schnaakenmoor

Geheimtipp: Picknicken am Großen Fischteich

Während des Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie war das Wildgehege Klövensteen zeitweise gesperrt und so der Rundweg ums Moor leider nicht möglich. Das hatte aber durchaus auch etwas Gutes, denn so habe ich zum ersten Mal die beiden idyllischen Fischteiche im Klövensteen entdeckt.

Waldidylle am Großen Fischteich, Wandern Klövensteen, Sehenswertes und Tipps
Waldidylle am Großen Fischteich

Auf einem Spaziergang am südlichen Rand des Schnaakenmoors entlang sind wir notgedrungen nach Süden abgebogen. Dort führt ein Weg am Zaun des Wildgeheges entlang. Nach einigen hundert Metern erreichst du erst den Kleinen Fischteich und dann den Großen Fischteich. Beide Teiche liegen malerisch mitten im Wald und sind durch den Bach Rüdigerau miteinander verbunden.

Kleiner Fischteich mitten im Wald, Geheimtipp See Klövensteen Hamburg
Kleiner Fischteich mitten im Wald
Bach Rüdigerau, Wald Spaziergang Klövensteener Forst, Erfahrungbericht
Der Bach Rüdigerau verbindet den Kleinen und den Großen Fischteich

Ein Rundweg führt einmal um den Großen Fischteich herum, super für einen Spaziergang mit Blick aufs Wasser. Am Ufer des Sees kannst du auch sehr gut picknicken. Der schöne Teich gehört seitdem zu meinen Lieblingsplätzen im Klövensteen und ist daher mein Geheimtipp für euch.

See Klövensteen, Spiegelung, Großer Fischteich, Picknickplatz Hamburg
Wunderschön, wie sich die Bäume im See spiegeln

Wandern im Klövensteen

Wanderer haben im Klövensteen viel Platz. Von kurzen Spaziergängen mit der ganzen Familie bis zu ausgedehnten Tagestouren – in dem riesigen Waldgebiet findet garantiert jeder seine perfekte Wanderung. Ein großes Wegenetz führt dich durch den Forst, darunter breit angelegte Forstwege, die du auch gut mit dem Rad oder Kinderwagen befahren kannst.

Wanderwege Klövensteen, Wandern und Spazierengehen im Wald
Herrliche Wanderwege durch den Klövensteen

Es gibt aber auch idyllische kleine Wege mitten durch den Klövensteener Wald, an Bachläufen und Seen entlang. Dort geht es nur zu Fuß lang. Besonders schön finde ich das Gebiet rund um die beiden Fischteiche im Süden des Klövensteens und den Moorpfad durchs Schnaakenmoor. Beim Wandern im Klövensteen gibt es viel zu entdecken: die verschiedenen Landschaften, Pflanzen und Bäume und natürlich die Tiere. Je nach Tages- und Jahreszeit wandelt die Natur ihr Gesicht, so dass jeder Ausflug einzigartig ist. In dem großen Wald kannst du super vom Alltag abschalten und die Großstadthektik hinter dir lassen. Du hast dort gar nicht das Gefühl, überhaupt noch in Hamburg zu sein.

Bäume Klövensteener Forst, Waldbaden und Wandern im Westen von Hamburg
Durchatmen mitten im Wald

Klövensteen Tipps für Radfahrer

Mit dem Fahrrad lassen sich die weiten Strecken durch den Klövensteener Forst besonders gut erkunden. Du kannst dich entweder auf eigene Faust durch den Wald treiben lassen oder du entscheidest dich für eine der drei ausgeschilderten Fahrradrouten durch den Regionalpark Wedeler Au.

  1. die Waldroute, 23 km lange Rundtour durch den Klövensteen mit Schnaakenmoor, Sülldorf und Buttermoor – ebenerdige Strecke durch Moore und Wälder
  2. die Dünenroute, 23 km lange Radtour, die nur den nördlichen Teil des Klövensteen streift und dich in die Holmer Sandberge, am Buttermoor und den Appener Seen entlangführt
  3. die Elbroute, 27 km lange Radtour durch das Wedeler Autal, am Wildgehege und Schnaakenmoor vorbei im Bogen zum Elbufer – mit einigen Schiebestrecken am steilen Elbufer und in den Parks

Tipp: die Wald und Dünenroute kannst du gut zu einer längeren Radtour miteinander kombinieren. Eine Karte mit den Radtouren im Regionalpark Wedeler Au kannst du dir hier online anschauen.

Radfahren Klövensteen Hamburg, Radwege und Touren Regionalpark Wedeler Au
Breite Wege laden zum Radfahren ein

Ausflug mit Kindern: Ponyreiten und Spielplatz

Erste Anlaufstelle mit Kindern ist natürlich das Wildgehege Klövensteen. Aber auch Ponyreiten steht bei vielen hoch im Kurs. Bei der Pony-Waldschänke kann man sich knuffige Ponys für eine kleine Spazierrunde leihen. Auf einer festgelegten Strecke führen Eltern ihre Kinder auf den Ponys durch den schönen Wald. Wem das noch nicht genug Action ist, der kann sich hinterher noch auf dem großen Spielplatz am Klövensteenweg austoben. Der Spielplatz liegt nur ein paar hundert Meter von der Pony-Waldschänke entfernt, ebenfalls mitten im Wald. Zu dem Ponyhof gehört übrigens auch ein Restaurant mit Biergarten. Besonders im Sommer kann man hier schön draußen sitzen. Auch an der Kleinen Waldschänke am Wildgehege Klövensteen kannst du dich mit Essen und Getränken stärken. Dort gibt es auch einen kleinen Spielplatz und öffentliche Toiletten.

Schaf, Ausflug Klövensteen Schenefeld, Hamburg Westen
Schaf beim Wandern getroffen

Auch Erwachsene finden im Klövensteen ein schönes Gebiet zum Ausreiten. Ein großes Netz an Reitwegen steht Pferdefans hier zur Verfügung. Teilweise führen breite Sandwege mitten durch den Wald. Bei dem schönen Ausreitgelände ist es kein Wunder, dass rund um den Klövensteen viele Reitställe zu finden sind.

Klövensteen Reitwege, Reiten, Ausreitmöglichkeiten Hamburg
Reitwege

Klövensteen – schöner Ausflug zu jeder Jahreszeit

Ein Besuch im Klövensteen lohnt zu jeder Jahreszeit. Im Frühling erwacht die Natur. Bäume und Pflanzen leuchten in sattem, frischem Grün und überall zwitschern Vögel. Bei einem Ausflug im Sommer kannst du nach einem Besuch des Wildgeheges noch am Ufer des Großen Fischteichs picknicken. Super idyllisch. Im Herbst lässt die Sonne das bunte Laub erstrahlen. Ich liebe es, zu dieser Jahreszeit auf ausgedehnten Spaziergängen durchs Laub zu rascheln und die klare Herbstluft einzuatmen.

Blumen im Wald, Spazieren Klövensteen im Frühling, Ausflugstipp Hamburg Westen, Schenefeld
Frühlingsboten im Wald

Im Winter schließlich zaubert der Frost Raureif aufs Gras und Eisränder an die Seen und Teiche. Auch das Schnaakenmoor entfaltet im Winter seinen ganz besonderen Charme. An einem klaren Wintermorgen ist es dort wirklich zauberhaft. Vor den berüchtigten Schnaken hast du dann Ruhe. Dafür bringen die Wildschweine jetzt ihren Nachwuchs zur Welt. Die gestreiften Frischlinge sind wirklich mega niedlich!

Damwild, Klövensteen Ausflug im Winter
Flauschiges Wild im Winter

Herrlich, dass wir in Hamburg so ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie haben.

Wo liegt das Waldgebiet Klövensteen?

Der Klövensteen liegt an der Grenze zu Schleswig-Holstein und soweit am Rand Hamburgs, dass du eigentlich gar nicht das Gefühl hast, noch in der Stadt zu sein. Das Waldgebiet erstreckt sich über die Stadtteile Rissen und Sülldorf bis hinüber nach Schleswig-Holstein, wo es unter anderem an Wedel und Schenefeld grenzt. Im Süden begrenzt die Wedeler Au das Naherholungsgebiet. Der Klövensteen gehört zum Regionalpark Wedeler Au, der sich bis an die Elbe erstreckt. Auch die Holmer Sandberge und die Hasseldorfer Marsch gehören dazu.

Großer Fischteich, Seen im Klövensteen, Ausflugsziel Hamburg Rissen
Großer Fischteich

Anreise mit dem Auto und dem HVV

Bei einer Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Hamburg steigst du an der S-Bahnstation Rissen aus. Von dort sind es noch ca. 20 Minuten zu Fuß durch den Schöns Park und dann den Sandmoorweg hinauf bis zum Wildgehege. Den Anfang vom Klövensteener Forst erreichst du schon nach einem Kilometer ab S-Bahnhof. Mit dem Auto erreichst du den Klövensteen über die Sülldorfer Landstraße bis zum Bahnhof Rissen. Von dort fährst du den Sandmoorweg hinauf bis zum Parkplatz am Wildgehege und der Kleinen Waldschänke.  Weitere Parkplätze findest du am Klövensteenweg, wo sich das Schnaakenmoor und der große Waldspielplatz befinden. Für einen ausgedehnten Waldspaziergang kannst du auch in Schenefeld kurz hinter dem Reitstall Klövensteen am Uetersener Weg parken.

Abendspaziergang am Schnaakenmoor, Ausflugstipps Hamburg Westen, reisebericht
Abendspaziergang am Schnaakenmoor

Weitere schöne Ausflugsziele an der Stadtgrenze von Hamburg sind Höltigbaum und der Duvenstedter Brook im Nordosten und die Fischbeker Heide im Süden. Wald und Damwild findest du auch im Niendorfer Gehege. Inspiration kannst du dir außerdem in unseren Erfahrungsberichten zum Wandern und Spazierengehen in Hamburg im Herbst und Winter holen.

2 Kommentare zu „Klövensteen – Wildgehege, Wald und Moor“

  1. Da gehe ich auch immer mal spazieren. Ist schwierig in dieser Ecke sowas wie wilde Natur zu finden, aber im Klövensteen hat man zumindest einen Eindruck davon.
    Vielleicht treffen wir uns ja bei Eurem nächsten Ausflug zufällig. 🙂
    Ich freue mich immer Euch zu sehen.

    1. Der Klövensteen ist wirklich herrlich zum Spazieren gehen. Besonders das Moor und die kleinen Seen sind sooo schön. Wäre ja toll, wenn wir uns da mal über den Weg laufen! Würden uns freuen! Ja, ein kleines Stück wilde Natur in Hamburg zu finden ist gar nicht so leicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.