Holland: Auf Entdeckungstour im Nationalpark De Hoge Veluwe

(Werbung*) Der Nationalpark De Hoge Veluwe in Holland begeistert uns mit seiner abwechslungsreichen Landschaft aus Wald, Sand und Heide, die sich super beim Wandern oder auf einer Radtour erkunden lässt. Besonders freuen wir uns natürlich über die Tiere und Vögel, die im Park leben. Aber auch für Kulturinteressierte hat der Nationalpark De Hoge Veluwe so einiges zu bieten. Im Kröller-Müller-Museum kannst du dir Gemälde von berühmten Malern wie van Gogh oder Picasso ansehen. Im dazugehörigen Skulpturenpark spazierst du zwischen Kunstwerken durch die Natur.

Landschaft im Nationalpark De Hoge Veluwe, Holland Reiseziel
Landschaft im Nationalpark De Hoge Veluwe
Nationalpark De Hoge Veluwe Reisebericht mit Tipps zu Tieren, Wandern und Sehenswürdigkeiten, Holland entdecken
Auf Entdeckungstour im Park

Der Nationalpark De Hoge Veluwe ist Teil der Veluwe, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet der Niederlande. Auch außerhalb des Nationalparks gibt es schöne Ausflugsziele in der Veluwe zu entdecken, beispielsweise die atemberaubende Dünenlandschaft bei Kootwijk, die tanzenden Bäume im Speulderbos oder das Arboretum auf dem Landgut Schovenhorst bei Putten. Die niederländische Provinz Gelderland hat für Naturfans und Aktivurlauber viel zu bieten.

Schöne Wälder in der Veluwe, Holland Reisebericht Veluwe Gelderland
Schöne Wälder in der Veluwe

Hier sind unsere Tipps für Sehenswürdigkeiten und Outdoor Aktivitäten in der holländischen Provinz Gelderland, besonders für die Veluwe und den Nationalpark De Hoge Veluwe:

Reh, Nationalpark De Hoge Veluwe Tiere beobachten
Reh entdeckt

Nationalpark De Hoge Veluwe – die grüne Schatzkammer der Niederlande

Aber wie entstand der Nationalpark De Hoge Veluwe eigentlich? Anton und Helene Kröller-Müller gründeten den Park mit dem Ziel, Kunst und Natur zu vereinen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dadurch ist der De Hoge Veluwe heute mehr als ein reiner Naturpark. Besonders gut lässt sich das im Skulpturenpark erkennen, wo die Kunstwerke auf Wiesen, in Teichen oder mitten im Wald stehen und mit der Natur harmonieren. Der Nationalpark De Hoge Veluwe punktet auch mit abwechslungsreicher Landschaft: Kiefernwälder und weitläufige Heideflächen wechseln sich ab mit grünen Laubwäldern und endlosen Sandflächen. Teilweise haben wir sogar das Gefühl in der afrikanischen Savanne zu stehen. Die Rehe könnten schließlich auch Antilopen sein.

De Hoge Veluwe Landschaft, schöner Nationalpark Niederlande
Landschaft im Park
Sandfläche im Nationalpark De Hooge Veluwe, Provinz Gelderland Niederlande
Sandfläche im Nationalpark

Veluwe Besucherzentrum und Museonder

Im Zentralbereich des Nationalparks De Hoge Veluwe findest du das Besucherzentrum, das Museonder und das Parkrestaurant. Dort gibt es auch einen großen Parkplatz für diejenigen, die den Park mit dem Auto besuchen. Das Besucherzentrum informiert über Natur, Landschaft, Tiere, Kultur und Geschichte des Nationalparks.

Platz am Besucherzentrum mit Blick auf das Parkrestaurant
Platz am Besucherzentrum mit Blick auf das Parkrestaurant

Das unterirdisches Museum Museonder lohnt einen Besuch. Besonders bei schlechtem Wetter ist es natürlich ein tolles Ausflugsziel im Park. Durch einen Tunnel geht es hinab in die erste Ebene des Museonders, wo du einen Einblick in die oberste Erdschicht der Veluwe erhältst. Begeistert sind wir, als wir erst einen nachgebauten Fuchsbau und dann einen Dachsbau im Boden entdecken. Das würden wir ja zu gern mal in freier Wildbahn mit echten Tieren sehen! Weiter geht es in die nächste Ebene, wo es um die Entstehung der Veluwe geht und Fossilien zu sehen gibt. Die letzte Ebene ist dem Thema Grundwasser gewidmet. Das Museonder ist frei zugänglich und im Parkeintritt des Nationalparks enthalten.

Wandern ab Veluwe Besucherzentrum, Niederlande Ausflugstipp
Start des Erlebniswegs neben dem Museonder

Spaziergang auf der Belevingsroute

Am Besucherzenturm und dem Museonder startet auch der Wanderweg Belevingsroute (Erlebnisweg). Der 1,2 Kilometer lange Rundweg informiert anschaulich über die Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark De Hoge Veluwe und ist ideal für einen entspannten Spaziergang. Der Weg ist ebenso wie der Berlageweg barrierefrei.

Wandern auf der Belevingsroute, Veluwe Nationalpark Holland
Wandern auf der Belevingsroute
Spaziergang auf dem Erlebnisweg vom Besucherzentrum im De Hoge Veluwe Nationalpark
Auch die im Nationalpark lebenden Tiere werden hier anschaulich dargestellt

Tipp für Tierfans: es lohnt sich unterwegs noch einen Abstecher zum Wildbeobachtungsstand Millelamel zu machen. Dort hast du mit etwas Glück die Chance, Rotwild zu sehen. Auch Mufflons sollen sich hier manchmal zeigen.

Wildbeobachtungsstand Millelamel, Tiere Veluwe Nationalpark Niederlande
Wildbeobachtungsstand Millelamel

Welche Tiere leben im Nationalpark De Hoge Veluwe?

Der Nationalpark ist ein Paradies für Tiere. Zu den größeren Tieren, die du dort beobachten kannst, gehören Rothirsch, Reh, Wildschwein und Mufflon. Es gibt über den Park verteilt mehrere Wildbeobachtungsstellen, wo du dich auf die Lauer legen kannst. Auch Füchse, Dachse und Marder leben im Nationalpark De Hoge Veluwe. Allerdings sind die Chancen diese Tiere zu sehen eher gering. Zu den kleineren Tieren gehören Frösche, Kröten, Eidechsen, Schlangen, Schmetterlinge und Käfer. Wir sehen bei unserem Besuch des Nationalparks De Hoge Veluwe ein Reh im südlichen Parkteil und Rotwild an der Beobachtungsstelle Millelamel. Besonders freuen wir uns, als wir eine Horde Wildschweine mit niedlichen Frischlingen entdecken.

Wildscheine, Tiere im Nationalpark De Hoge Veluwe, Niederlande
Unser Highlight: Wildschweine
Mistkäfer, Veluwe Nationalpark Tiere
Mistkäfer

Welche Vögel kannst du beobachten?

Im Nationalpark De Hoge Veluwe kannst du auch jede Menge verschiedene Vögel beobachten. Dazu gehören Amsel, Drossel, Taube, Rotkehlchen, Gimpel, Buntspecht, Schwarzspecht und Grünspecht. Auch in Holland seltene Vogelarten wie das Birkhuhn, der Wendehals oder der Raubwürger sind hier zu finden. Es gibt auch ein paar Vogelbeobachtungshütten im Park. Wir haben uns die Hütte in der Nähe des Eingangs Schaarsbergen im Süden angesehen. Zur Zeit sind die Vogelbeobachtungshütten allerdings wegen Corona geschlossen.

Rotkehlchen, Vögel im Nationalpark De Hoge Veluwe in Holland
Hübsches Rotkehlchen entdeckt

Wandern im Nationalpark De Hoge Veluwe

Es gibt viele Wanderwege im Nationalpark. Darunter auch neun mit Symbolen markierte Rundwanderungen. Vom Besucherzentrum starten neben der kurzen Belevingsroute zum Beispiel der 5,7 Kilometer lange Rundweg Fazantenpark (Fasanenpark, ausgeschildert mit dem Fasan-Symbol). Oder die zum Jagdhaus führende Jachthuis Sint Hubertus Route (8,7 Kilometer, Jagdhaus-Symbol). Eine weitere Option ist die Kombination der Belevingsroute mit dem Landschaftswanderweg (Het Landschappenpad) zu einer längeren Wanderung.

Wandern im Nationalpark De Hoge Veluwe, Holland aktiv
Wandern auf der Belevingsroute, auch die Wege Fasanenpark und Jachthuis Sint Hubertus führen hier entlang

Wanderung auf dem Landschaftsweg

Der Landschaftswanderweg (Het Landschappenpad) führt auf 4,2 Kilometern durch verschiedene Landschaftszonen wie die Heidelandschaft Pampelse Zand und den Franse Berg. Auch am Kröller-Müller-Museum und weiteren Sehenswürdigkeiten wie der President Steynbank, einer riesigen Steinbank, kommst du auf dem Wanderweg vorbei. Der Rundweg startet und endet beim Besucherzentrum.

Heidelandschaft Pampelse Zand, Veluwe Wandern auf dem Landschaftswanderweg
Wandern durch die Heidelandschaft Pampelse Zand
Unterwegs auf dem Landschappenpad, Veluwe wandern, Holland aktiv entdecken
Unterwegs auf dem Landschappenpad

Veluwe Sehenswürdigkeit: Jachthuis Sint Hubertus

Das sehenswerte Jagdhaus Sint Hubertus ist eins der bekanntesten Gebäude der Niederlande. Es wurde von dem Architekten Hendrikus Petrus Berlage im englischen Landhausstil entworfen. Der untypische Turm sollte eine weite Aussicht auf die Umgebung ermöglichen. Du kannst das Jagdhaus Sint Hubertus auch im Rahmen einer Führung besichtigen (4 EUR). An einem Kiosk (Theekoepel) kannst du dich mit Kaffee und Snacks versorgen.

Jachthuis Sint Hubertus, Sehenswürdigkeiten Veluwe Nationalpark Niederlande
Jachthuis Sint Hubertus

Kurze Wanderung auf dem Berlageweg beim Jachthuis

Du möchtest im Veluwe Nationalpark eine kurze Wanderung machen? Am Jagdhaus Sint Hubertus startet auch der schöne, nach dem Architekten benannte Berlage-Wanderweg. Die leichte Wanderung führt auf 2,6 Kilometern ebenerdig durch den Park und um einen See herum. Dabei kannst du das sich im Wasser spiegelnde Jagdhaus bewundern oder Vögel wie Enten und Gänse beobachten. Am südlichen Seeufer lohnt sich ein Abstecher über einen Holzsteg zu einem kleinen Turm, dem Pumpengebäude (Pompgebouw). Am Wegesrand freuen wir uns über Spinnweben, in denen sich Regentropfen verfangen haben. Immer wieder toll, was für kleine Wunder die Natur bereit hält.

Regentropfen Muster in den Spinnenweben, Natur Nationalpark De Hoge Veluwe
Regentropfen Muster in den Spinnenweben

Vom Pumpengebäude kannst du über einen idyllischen Teich mit Seerosen rüber bis zum Berlageweg blicken.

Hinweis: Der Berlage-Wanderweg ist barrierefrei und eignet sich daher auch für Rollstühle und Kinderwagen.

Wandern Veluwe, Idyllischer Teich am Pumpengebäude
Idyllischer Teich am Pumpengebäude

Radfahren im Nationalpark De Hoge Veluwe

Der weitläufige Nationalpark eignet sich super zum Radfahren. Viele schöne Radwege führen kreuz und quer durch die abwechslungsreiche Landschaft. Es gibt sogar zwei ausgeschilderte Rundtouren. Die Fietsroute (Radtour) 1 ist 10 Kilometer lang und verläuft durch den nördlichen Parkteil. Die Fietsroute 2 führt auf 26 Kilometern von Hoenderloo im Nordosten bis in den Süden des Nationalparks und wieder zurück. Auf beiden Radtouren kommst du am Besucherzentrum und dem Museonder vorbei. Das Beste am Radfahren in Veluwe: du kannst dich kostenlos mit einem Leihrad auf Entdeckungstour begeben. An den drei Eingängen und auch an mehreren Standorten im Nationalpark stehen kostenfrei weiße Fahrräder bereit. Einfach die Sattelhöhe anpassen und drauf losradeln.

Nationalpark De Hoge Veluwe Radfahren kostenlos auf weißen Fahrrädern, Holland entdecken
Mit den weißen Fahrrädern darfst du im Nationalpark De Hoge Veluwe kostenlos fahren

Kröller-Müller-Museum

Das Kröller-Müller-Museum gehört nicht nur zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Nationalpark De Hoge Veluwe sondern in ganz Holland. Das Museum ist weltberühmt wegen seiner einzigartigen Kombination aus Natur, Kunst und Architektur und wegen seiner internationalen Kunstsammlung. Es besitzt die zweitgrößte Van-Gogh-Sammlung der Welt. Kein Wunder also, dass das Kröller-Müller-Museum mit Security gesichert ist. Wir sind ja keine besonders großen Kunstliebhaber, aber die Landschaftsgemälde von van Gogh gefallen uns schon ziemlich gut. In der Ausstellung entdecken wir auch van Goghs Gemälde „Caféterrasse am Abend“, das als Nachdruck bei unseren Eltern im Flur hängt. Neben van Gogh gibt es auch Werke von bekannten Malern wie Picasso, Monet und Renoir zu bestaunen.

Öffnungszeiten Kröller-Müller-Museum: Dienstag bis Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr, im Juli und August auch montags geöffnet. Der Eintritt ins Museum gilt auch für den Skulpturenpark und ist zusätzlich zum Eintritt in den Nationalpark De Hoge Veluwe zu zahlen.

Kröller-Müller-Museum, Veluwe Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele
Am Eingang zum Kröller-Müller-Museum

Der Skulpturenpark vom Kröller-Müller-Museum

Der Besuch des Skulpturengartens führt uns aus den sterilen Ausstellungsräumen des Museums zurück in die Natur. Wir atmen die frische Luft ein und begeben uns begleitet von Vogelgezwitscher auf Entdeckungstour. Im 25 Hektar großen Park kannst du dir auf einem entspannten Spaziergang mehr als 150 Skulpturen ansehen. Einige von ihnen stehen verwunschen mitten im Wald. Vor dem prasselnden Regen flüchten wir uns schließlich in das überdachte Restaurant Monsieur Jacques und essen einen leckeren vegetarischen Wrap.

Öffnungszeiten Skulpturengarten: Dienstag bis Sonntag: 10.00 – 16.30 Uhr, im Juli und August auch montags geöffnet.

Skulpturengarten Kröller-Müller-Museum, Veluwe Ausflugsziele Gelderland Holland
Skulpturen im Park des Kröller-Müller-Museums
Restaurant Monsieur Jacques im Skulpturenpark des Kröller-Müller-Museums, Essen gehen Veluwe Holland
Restaurant Monsieur Jacques im Skulpturenpark des Kröller-Müller-Museums

Praktische Infos zum Park

Wo liegt der Nationalpark De Hoge Veluwe?

Du findest den Nationalpark in der Provinz Gelderland in den Niederlanden. Die Anfahrt mit dem Auto zum Park beträgt etwa 1 Stunde von Amsterdam und 1,5 Stunden von Düsseldorf. Es gibt drei Eingänge zum Nationalpark De Hoge Veluwe, und zwar in den Dörfern Otterlo (Westen), Hoenderloo (Osten) und Schaarsbergen (Süden). An den Eingängen bekommst du auch eine Karte, auf der neben den Straßen auch die Rad- und Wanderwege sowie Vogel- und Wildbeobachtungsstellen eingezeichnet sind.

Nationalpark De Hoge Veluwe Wanderwege, Tipps und Infos
Wanderweg im Nationalpark

Was kostet der Nationalpark De Hoge Veluwe?

Der Eintrittspreis in den Nationalpark De Hoge Veluwe beträgt 10,95 EUR für Erwachsene und 5,50 EUR für Kinder. Du kannst im Nationalpark auch reiten, der Eintritt für dein Pferd beträgt 3,90 EUR. Auch Hunde sind im Park willkommen (kein Eintritt), müssen aber an der Leine bleiben. Falls du dein Auto mitnehmen möchtest, kostet das 7,75 EUR Eintritt. Für den Parkplatz am Eingang zahlst du 3,90 EUR. Es gibt im Park nur wenige Straßen, die du mit dem Auto befahren darfst, einige davon nur in eine Richtung. Bei gutem Wetter ist es sinnvoller, das Auto gegen ein Fahrrad zu tauschen. Die Nutzung der weißen Fahrräder im Park ist kostenlos.

Wann hat der Nationalpark geöffnet?

Öffnungszeiten: April-September täglich von 8 Uhr bis mindestens 20 Uhr, September bis März täglich von 9 Uhr bis mindestens 18 Uhr. Weitere Infos findest du auf dieser Website.

Nationalpark De Hoge Veluwe per Auto, Erfahrungsbericht
Eine der wenigen Straßen für Autos im Nationalpark

Veluwe Ausflugstipp 1: Arboretum auf dem Landgut Schovenhorst

Auch außerhalb des Nationalparks gibt es in der Veluwe viel zu entdecken. Du interessierst dich für Bäume? Dann empfehlen wir dir einen Ausflug zum Arboretum in Putten. Auf dem 170 Jahre alten Landgut Schovenhorst warten gleich 5 Baumgärten darauf, von dir erkundet zu werden: Kleines Pinetum, Großes Pinetum, Josinapark, Arboretum und Wald mit 3 Kontinenten.

Arboretum Landgut Schovenhorst Putten, Ausflugsziel für Botaniker und Pflanzenfans
Das Arboretum Landgut Schovenhorst: perfektes Ausflugsziel für Botaniker und Pflanzenfans

Die weitläufige Anlage ist herrlich zum Spazierengehen und Durchatmen. Wegen dem anhaltenden Nieselregen ist unsere Laune nicht grade auf dem Höhepunkt, aber der Wald entfaltet gleich seine beruhigende Wirkung auf uns. Motiviert wandern wir kreuz und quer durch die Gärten und können uns gar nicht sattsehen, an den tiefgrünen Bäumen und regennassen Blumen – strahlende Farben im regnerischen Grau. Besonders begeistert sind wir von einer kleinen blauen Fichte (Stech-Fichte). Wir wussten gar nicht, dass es diese Bäume auch in blau gibt!

Arboretum Landgut Schovenhorst blaue Fichte
Niedliche blaue Fichte
Teich im Kleinen Pinetum, Arboretum Putten, Veluwe Ausflugsziele
Teich im Kleinen Pinetum
Regennasser Fingerhut, Arboretum Landgut Schovenhorst Pflanzen
Regennasser Fingerhut

Aussicht vom Waldturm Bostoren

Nach deinem Spaziergang durch die verschiedenen Arboretumsgärten kannst du dich in der Brasserie Schovenhorst stärken, die auch eine schöne Terrasse hat. Abenteuerlustigen empfehlen wir einen Besuch des 40 Meter hohen Aussichtsturms Bostoren (Eintritt 4 EUR). Dabei handelt es sich um keinen gewöhnlichen Aussichtsturm, sondern um einen Waldturm. Oben auf der Aussichtsplattform wächst ein eigener kleiner Wald. 235 Stufen führen hinauf, vorbei an einer Plattform mit zahlreichen Nistkästen und einem Kletternetz in schwindelerregender Höhe. Von oben kannst du endlos über den schönen Wald schauen.

Aussicht auf die Bäume vom Waldturm, Bostoren Landgut Schovenhorst, Veluwe Ausflug Tipps
Aussicht auf die Bäume vom Waldturm
Kletternetz Aussichtsturm Landgut Schovenhorst, Veluwe Ausflüge mit Kindern
Abenteuerlustig im Kletternetz
Waldturm mit Nistkästen, Bostoren Landgut Schovenhorst, Gelderland Ausflugsziele, Niederlande
Waldturm mit Nistkästen beim Landgut Schovenhorst

Veluwe Ausflugstipp 2: Kootwijkerzand – Wandern durch Dünen

Ein weiteres Ausflugsziel für Naturfans in der Veluwe ist die atemberaubende Dünenlandschaft Kootwijkerzand bei Kootwijk. Kilometerweit zieht sich die Sandfläche hier in Hügeln durch die Landschaft. Fast schon meinen wir, in der Sahara zu stehen. Nur das Wetter passt leider nicht dazu. Die Dünen grenzen an Wald und Heideflächen und bilden so eine abwechslungsreiche Landschaft. Ideal, um zu Fuß in der Natur auf Entdeckungsreise zu gehen. Mehrere Wanderwege führen durch die Dünen. Sehr lohnenswert ist auch der Aussichtsturm am Rande der Dünenlandschaft (Uitkijktoren Kootwijkerzand). Von oben hast du einen herrlichen Ausblick.

Dünen Kootwijkerzand, Wandern Veluwe Ausflugstipps
Wie in Afrika: die Dünenlandschaft Kootwijkerzand in Holland
Uitkijktoren Kootwijkerzand, Aussichtsturm Dünen, Veluwe Tipps
Aussichtsturm am Rande der Dünen

Veluwe Ausflugstipp 3: Tanzende Bäume im Speulderbos

Der Speulder- und Sprielderbos in der Veluwe gehört zu den schönsten Wäldern Hollands. Die krummen, teilweise miteinander verwachsenen Stämme sorgen für eine mystische Stimmung und haben dem Speulderbos den Beinamen Wald der tanzenden Bäume eingebracht. Dank seiner Ursprünglichkeit und des vielen Totholzes bietet er vielen Tieren einen Lebensraum.

Tanzende Bäume im Speulder- und Sprielderbos, Veluwe Tipps, Niederlande Reisebericht
Tanzende Bäume im Speulder- und Sprielderbos

Auf der 16 Kilometer langen Speulderbos-Route kannst du durch diesen herrlichen Wald wandern. Wir begnügen uns mit einem kurzen Abendspaziergang. Dabei entdecken wir auch einen Wildbeobachtungsstand, wo du gute Chancen hast, Wildschweine zu sehen. Leider lässt sich keins blicken.

Wandern durch den Speulderbos, Veluwe Natur Tipps, Tanzende Bäume
Wandern durch den Speulderbos

Übernachten in Veluwe – Hotel Tipp

Auf unserer Reise in die Provinz Gelderland in Holland übernachten wir im Hotel Bilderberg Groot Heijdeborgh in Garderen. Das große Hotel liegt eingebettet in die Natur, was uns natürlich ausgesprochen gut gefällt. Völlig entzückt sind wir, als wir die dazugehörige Schafweide entdecken, über die man Spazierengehen kann. Auf der Weide stehen sogar ein paar einladende Bänke.

Niedliches Schaf auf der Weide am Hotel Bilderberg Groot Heijdeborgh, Unterkunftstipp Veluwe, Holland
Niedliches Schaf auf der Weide am Hotel Bilderberg Groot Heijdeborgh

Zwischen Hotel und Schafweide gibt es auch einen sehr schönen, rustikalen Outdoor-Bereich mit Sitzgelegenheiten. Rund um das Hotel warten einige Wander- und Radwege durch die Veluwe. Gleich auf der anderen Straßenseite kannst du beispielsweise durch Heidelandschaft spazieren. Wer mal so richtig Schlemmen möchte, dem empfehlen wir das Hotelrestaurant. Unser vegetarisches Menü war sensationell!

Hotel Bilderberg Groot Heijdeborgh, Unterkunft Tipp Veluwe, Erfahrungsbericht
Schlemmen im Hotelrestaurant

Spaziergang durch die Hansestadt Harderwijk

Genug von Natur? Wie wäre es dann mit einen gemütlichen Stadtspaziergang durch die hübsche Hansestadt Harderwijk. Sie liegt am Rande der Veluwe, keine 35 Kilometer von Otterlo und dem Nationalpark De Hoge Veluwe entfernt. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten warten in Harderwijk auf dich. Darunter die Liebfrauenkirche (Onze Lieve Vrouwekerk), das Stadtmuseum Harderwijk und das Marius van Dokkum Museum. Letzteres liegt am Rand des hübschen kleinen Hortusparks. Die Altstadt wird von einer mittelalterlichen Stadtmauer mit beeindruckenden Stadttoren eingerahmt. Sehenswert ist auch der Marktplatz mit dem ehemaligen Rathaus und der Vischmarkt.

Vischmarkt, Harderwijk Sehenswürdigkeiten & Tipps Hansestädte Holland, Erfahrungen
Eine der Sehenswürdigkeiten in Harderwijk: der Vischmarkt
Harderwijk Sehenswürdigkeiten, Spaziergang Altstadt, Reisebericht
Urige Häuser in der Altstadt

Wenn du dich durch die hübschen Gassen von Harderwijk treiben lässt, kommst du fast automatisch an den Sehenswürdigkeiten vorbei. Bei gutem Wetter lohnt sich sicher auch der Strandboulevard am Veluwemeer und die kleine Strandinsel. Dort kannst du übrigens lecker im Beachhotel Monopole essen. Eisfans empfehlen wir die Patisserie De Patrijs. Das Eis dort schmeckt sehr lecker.

Harderwijk Eis Essen, Sehenswürdigkeiten & Tipps Hansestädte Holland
Leckeres Eis macht glücklich

Fazit Kurztrip in die Veluwe

Auch wenn wir nicht so viel Glück mit dem Wetter hatten, begeistert uns der Nationalpark De Hoge Veluwe mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und den vielen Tieren. Auch die vielen schönen Ausflugsziele in der Veluwe wie die Dünenlandschaft bei Kootwijk, die tanzenden Bäume im Speulderbos oder das Arboretum auf dem Landgut Schovenhorst haben uns super gut gefallen. Für Städtefans hat die Provinz Gelderland außerdem noch die hübsche Hansestadt Harderwijk im Angebot. Also worauf wartest du noch? Auf in die Veluwe!

Wanden im Nationalpark De Hoge Veluwe, Tipp Niederlande Outdoor Aktivitäten
Wanden im Nationalpark De Hoge Veluwe

Noch mehr Reiseinspiration für die Niederlande

* Offenlegung: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Das Andere Holland und Visit Veluwe. Herzlichen Dank  für die Einladung! Unsere persönliche Meinung und Berichterstattung bleibt davon unbeeinflusst, schließlich lebt Travelinspired von authentischen Reiseberichten. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.