Tipps für deinen Amrum Urlaub

Dünen und Strand soweit das Auge reicht. Die Nordseeinsel Amrum ist das reinste Naturparadies. Mit dem Kniepsand besitzt Amrum einen der größten Strände Europas. Perfekt also für ausgedehnte Strandspaziergänge im Urlaub. Auch Fahrradfahren, Wattwandern, Vögel beobachten oder Surfen kannst du bei einem Urlaub auf der Insel Amrum ganz hervorragend. Direkt an den Strand schmiegt sich ein breiter Dünengürtel mit tiefen Tälern und bis zu 40 Meter hohen Dünenkämmen. An einigen Stellen führen Bohlenwege und schmale Pfade durch diese herrliche Landschaft. Hinter den Dünen warten Wald- und Heideflächen. Und als wäre das alles noch nicht genug Natur, liegt Amrum auch noch mitten im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Damit ist die Nordseeinsel einfach ein perfektes Urlaubsziel für alle Naturliebhaber.

Traumstrand auf Amrum, Kniepsand, Urlaub an der Nordsee, Reisebericht Amrum mit Sehenswürdigkeiten und Insidertipps
Traumstrand auf Amrum – perfekter Urlaub für Strandanbeter
Einsamer Strandübergang durch die Dünen, Tipps Amrum Urlaub, Strand & Meer
Einsamer Strandübergang durch die Dünen

Hier sind unsere Tipps, was du bei deinem Urlaub auf der Nordfriesischen Insel Amrum alles machen kannst. Reisebericht mit Erfahrungen zu Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und Vögel beobachten.

Der Kniepsand – Amrums Strandparadies

15 Kilometer lang und an einigen Stellen über 1,5 Kilometer breit. Der Kniepsand von Amrum zählt zu den größten Stränden Europas. Und ist wirklich einer der schönsten Strände, die ich je gesehen habe! Dort findest du garantiert immer ein ungestörtes Plätzchen, selbst bei einem Urlaub in der Hauptsaison. Zumal du fast überall auf der Insel erstmal einen kurzen Fußmarsch durch die Dünen hinter dich bringen musst, um den Strand und das Meer zu erreichen. Der lohnt sich aber auf jeden Fall. Denn der helle, weiche Sand ist einfach herrlich zum Laufen und in der Sonne liegen. So viel Platz wie hier auf Amrum hat man an deutschen Stränden sonst wirklich selten.

Endloser Sandstrand auf Amrum, Urlaubstipps Nordsee
Endloser Sandstrand auf Amrum
Traumstrand Amrum, Kniepsand, Badeurlaub Nordsee
Fast alleine am Strand

Wie bunte Spielzeugwürfel stehen vereinzelt Strandkörbe in der sonst einsamen Landschaft. Auch ein paar aus Strandgut selbstgebaute Hütten sind hin und wieder zu sehen. Ansonsten Natur pur und das Meeresrauschen ganz für dich alleine. Kein Wunder, dass Amrum jede Menge treue Fans hat, die hier jedes Jahr wieder ihren Urlaub an der Nordsee verbringen.

Aus Strandgut gebaute Hängematte, Kniepsand, traumhafter Strand, Tipps Amrum Urlaub
Aus Strandgut gebaute Hängematte
Riesiger Strand bei Norddorf, Amrum, Strandkörbe, Kniepsand, Tipps Nordsee Urlaub
Riesiger Strand bei Norddorf – hier ist der Trubel am Größten, aber auch das ist sehr überschaubar
Bunte Strandkörbe auf Amrum, Badeurlaub Nordsee
Bunte Strandkörbe – typisch Nordfriesische Inseln

Wandern um die Amrumer Odde

Gleich an unserem ersten Nachmittag auf der Insel machen wir uns auf zur schmalen Nordspitze von Amrum. Mit dem Fahrrad radeln wir von Norddorf an Pferdekoppeln vorbei (die um diese Jahreszeit auch fest in Gänsehand zu sein scheinen) bis zum Fahrradparkplatz. Ab hier geht es nur noch zu Fuß weiter. Ein Bohlenweg führt uns bis zum Watt. Unterwegs sehen wir Babykaninchen im Gras sitzen und sind natürlich völlig verzückt.

Beim Wandern um die Amrumer Odde treffen wir niedliche Baby Kaninchen , Tiere auf Amrum
Beim Wandern um die Amrum Odde treffen wir niedliche Kaninchen

Es ist grade Ebbe und die Verlockung ist riesig, mal eben nach Föhr rüberzumarschieren. Zumal wir noch total begeistert von unserer Wattwanderung von Hallig Hooge nach Pellworm vom Vortag sind. Da wir uns aber vorher nicht über die Gezeiten informiert haben und man eine Wattwanderung nicht ohne Führer machen sollte, bleiben wir lieber bei unserem ursprünglichen Plan: einmal rund um das Naturschutzgebiet Amrum Odde wandern.

Amrum Odde, Wattseite Richtung Föhr, Amrum Urlaub, Nordsee, Tipps: was kann man auf Amrum machen
Ab ins Watt – die Versuchung ist groß! Föhr liegt am Horizont
Wandern an der Ostseite der Amrum Odde
Wandern an der Ostseite der Amrum Odde

Die ca. 5 Kilometer lange Rundwanderung führt dich an der Wattseite entlang bis zur Nordspitze Amrums. Anschließend läufst du auf dem Kniepsand zurück bis ein Übergang durch die Dünen auftaucht, der dich zurück zum Fahrradparkplatz bringt. Die Landschaft ist traumhaft, man wandert die ganze Zeit über den Strand bzw. bei Ebbe auch durchs Watt und kann unterwegs jede Menge Vögel beobachten. Neben vielen Möwen haben wir auch Austernfischer und Eiderenten mit Nachwuchs entdeckt. Einfach großartig! Und dazu der Blick übers Meer nach Föhr und Sylt hinüber.

Austernfischer im Vogelschutzgebiet Amrum Odde, Vögel beobachten Amrum, Wattenmeer
Austernfischer im Vogelschutzgebiet Amrumer Odde
Blick auf die Nordspitze von Amrum - der letzte Zipfel ist als Vogelschutzgebiet gesperrt. Urlaub auf Amrum, Wandern um die Amrumer Odde
Blick auf die Nordspitze – der letzte Zipfel ist als Vogelschutzgebiet gesperrt.
Herrliche Natur beim Wandern um die Amrum Odde, Wanderurlaub Amrum, Nordsee Tipps
Endlose Weite beim Wandern um die Amrumer Odde

Für eine längere Wanderung kannst du natürlich auch zu Fuß von Norddorf aus starten. Am Deich entlang wandern und auf dem Rückweg den Strandaufgang in Norddorf nutzen.

Mit dem Fahrrad über den Norddorfer Deich, Ausflugstipp Amrum, Urlaub Nordsee
Wandern auf dem Norddorfer Deich

Radfahren auf Amrum

Das Fahrrad ist das Fortbewegungsmittel Nummer eins auf Amrum und einfach total praktisch bei den kurzen Entfernungen. Riesige Touren kannst du auf der Nordseeinsel allerdings nicht machen. Die große Fahrradrunde von Wittdün über den idyllischen Ort Nebel nach Norddorf inklusive Umrundung der Norddorfer Marsch umfasst grade mal 25 Kilometer. Dabei hast du zwei Wege (den Waldweg oder den alten Wirtschaftsweg am Watt entlang) zur Auswahl, so dass du die Radtour auch gut als Rundtour machen kannst.

Radweg durch den Wald, Waldweg, Fahrradfahren auf Amrum, Tipps Aktivitäten Urlaub
Radweg durch den Wald – herrlich schattig

Unterwegs gibt es viele tolle Gelegenheiten zum Stoppen, entweder zum Einkehren oder für kleine Abstecher zu Fuß. In Nebel lohnen beispielsweise die Amrumer Windmühle, die inzwischen ein kleines Heimatmuseum beherbergt oder das typische Friesenhaus Öömrang Hüs. Weitere Infos zu Fahrradtouren findest du auf der Amrum Website.

Amrumer Windmühle - neben dem Leuchtturm eins der Wahrzeichen der Insel, Tipps Amrum Urlaub
Amrumer Windmühle – neben dem Leuchtturm eins der Wahrzeichen der Insel
Öömrang Hüs - typisches Friesenhaus auf Amrum, Urlaubstipps Amrum, nordfriesische Insel
Öömrang Hüs – typisches Friesenhaus

Aktivitäten – was kann man machen auf Amrum?

Klar, die Klassiker sind auf Amrum natürlich Wandern, Radfahren und Aktivitäten am wunderschönen Strand. Im Meer baden, Sandburgen bauen, Muscheln sammeln, in der Sonne liegen und dabei dem Wellenrauschen und den Möwen lauschen. Der Strand von Amrum ist wirklich ein totales Outdoor-Paradies. Wer trotzdem noch ein bisschen mehr Abwechslung sucht, der kann sich natürlich auch auf dem Surfbrett aufs Meer hinaus wagen. Die Wassersportschule Amrum in Norddorf bietet neben Surfkursen auch Kite- und Segelkurse an. Und in Wittdün kannst du dich im Stand Up Paddling ausprobieren. Typisch Wattenmeer sind natürlich auch die geführten Wattwanderungen. Besonders die Strecke nach Föhr rüber ist sehr beliebt. Die wollen wir beim nächsten Mal auch unbedingt ausprobieren. Vielleicht sogar im Winter mit Wathose. Du siehst, die Auswahl an Outdoor-Aktivitäten ist groß.

Windsurfen, Segeln und Kiten auf Amrum, Tipps Wassersport, was kann man auf Amrum machen?
Windsurfen lernen kannst du in Norddorf
Muschelnsammeln auf Amrum, Urlaubtipps Amrum Nordsee
Schöne Muscheln findest du überall am Amrumer Strand

Vogelinsel Amrum

Bei soviel Natur ist es kein Wunder, dass auch die Vögel Amrum lieben. Zahlreiche Möwenarten, Austernfischer, Eiderenten, Wildgänse und viele weitere Vogelarten sind hier anzutreffen. Amrum gilt als die vogelreichste Nordseeinsel und ist ein wichtiges Brutgebiet für Seevögel. Neben dem nahrungsreichen Wattenmeer gibt es auf der Insel weitere Hot Spots für Vögel: das Vogelschutzgebiet Amrum Odde an der Nordspitze von Amrum, den Süßwassersee Wriakhörn und die Amrumer Vogelkoje. Auf Spaziergängen, Wanderungen und vogelkundlichen Führungen kannst du dir die Vögel aus der Nähe anschauen und mehr über die Vogelwelt von Amrum erfahren.

Wildgänse und ihr Nachwuchs, Vogelinsel Amrum
Wildgänse und ihr Nachwuchs auf der Vogelinsel Amrum
Austernfischer im Watt, Vogelinsel Amrum
Austernfischer im Watt

Vogelkundliche Führung „Amrumer Odde“

Jeden Morgen um 10 Uhr wird in dem Vogelwärterhaus im Vogelschutzgebiet Odde an der Nordspitze von Amrum eine naturkundliche Führung angeboten. Die lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Gegen eine kleine Spende erfährst du von den Vogelwärtern viel Interessantes über die hier nistenden See- und Küstenvögel. So lernen wir zum Beispiel, wie wir die unterschiedlichen Möwenarten wie Silbermöwe, Heringsmöwe und Sturmmöwe auseinanderhalten können (Gefieder, Größe, Farbe der Beine etc.). Oder dass sich die cleveren Eiderenten Mütter die Kinderbetreuung teilen, indem sie ihren Nachwuchs zu Kindergartengruppen zusammenschließen.

Heringsmöwen - zu erkennen an ihrem dunklen Gefieder und den gelben Beinen, vogelkundliche Führung Amrum, Amrum Odde, Verein Jordsand
Heringsmöwen – zu erkennen an ihrem dunklen Gefieder und den gelben Beinen

Eigentlich ist es auch eher ein Vortrag als eine Führung. Eine gute Stunde lauschen wir der Vogelwärterin vom Verein Jordsand, während wir vor dem Häuschen auf einer Bank in der Sonne sitzen. Anschließend geht es kurz mit Ferngläsern bewaffnet auf Bohlenwegen und -treppen hinauf zu einer Aussichtsplattform mitten im Vogelschutzgebiet der Amrumer Odde. Von hier hast du freie Sicht auf ein Dünental, welches sich die Heringsmöwen als Brutplatz ausgesucht haben. Wir haben Glück und erspähen durchs Fernglas sogar drei kleine Heringsmöwen Küken. Sehr süß!

Vogelwärterhaus Amrumer Odde, Verein Jordsand, vogelkundliche Führung Amrum Tipps für Ausflüge
Blick auf das Vogelwärterhaus im Schutzgebiet Amrumer Odde während der vogelkundlichen Führung

Besuch der Vogelkoje – Mini Everglades auf Amrum

Du hast noch nicht genug von Vögeln? Und vielleicht mal Lust auf eine Abwechslung von Dünen und Strand? Dann hat Amrum eine weitere Naturüberraschung für dich auf Lager: die Vogelkoje „Meeram“. Wir fühlen uns in einer Art Miniatur Everglades versetzt. Moorlandschaft mit Bäumen, die aus dem Wasser ragen. Fast erwarten wir, einen kleinen Alligator durchs Wasser gleiten zu sehen. Stattdessen wird der Teich von zahlreichen Gänsen und Enten bevölkert. Auf einem Naturlehrpfad kannst du die Amrumer Vogelkoje in aller Ruhe entdecken. Dabei stößt du unweigerlich auch auf Überbleibsel aus vergangenen Zeiten, als die Vogelkoje noch als Entenfanganlage diente. Heute ist sie zum Glück ein Rückzugsort für Vögel.

Amrumer Vogelkoje, Ausflugstipp Amrum für Kinder und Vogelliebhaber, Tipps: was kann man auf Amrum machen
Vogelkoje = Mini Everglades an der Nordsee

Bei heißem Wetter ist es auf dem schattigen Naturlehrpfad übrigens angenehm kühl. Und ein kleines Wildgehege, einen Spielplatz und einen Kiosk gibt es an der Vogelkoje auch. Also auch mit Kindern ein perfektes Ausflugsziel auf Amrum.

Holzweg durch die geniale Landschaft der Vogelkoje, Ausflugstipp Amrum für Kinder und Vogelliebhaber
Holzweg durch die großartige Landschaft der Vogelkoje

Wriakhörn – ein Süßwassersee mitten in den Dünen

Der kleine Süßwassersee Wriakhörn liegt im Süden von Amrum. Eingebettet in die Dünen ist er sowohl vom Ort Wittdün als auch von den beiden Campingplätzen der Nordfriesischen Insel aus schnell erreicht. Ein Bohlenweg führt um den See bis zum Strand.

Angelegter Bohlenweg am Wriakhörnsee bei Wittdün, Urlaub auf Amrum, Wandertipp
Angelegter Bohlenweg am Wriakhörnsee beim Ort Wittdün

Oben von den Dünen hast du einen traumhaften Blick über den Kniepsand, den See und die Landschaft bis hin zum Leuchtturm. Alternativ kannst du vom Ende des Bohlenwegs auch direkt auf dem Dünenwanderweg zu Amrums Wahrzeichen, dem Leuchtturm wandern. See- und Strandvögel nutzen den Wriakhörnsee zum rasten. Er ist also ein weiterer toller Spot zum Vögel beobachten auf Amrum. Infotafeln erzählen mehr über Pflanzen und Tiere. Und es gibt auch ein paar Bänke und Picknickplätze, auf denen du es dir gemütlich machen kannst.

Amrums Leuchtturm - Wahrzeichen der Insel, Amrum Sehenswürdigkeit, Urlaub an der Nordsee
Amrums Leuchtturm – Wahrzeichen der Insel

Welche Tiere leben noch auf Amrum?

Vielleicht fragst du dich jetzt, welche Tiere es neben Vögeln noch auf Amrum gibt. Das sind vor allem kleine Säugetiere wie Hasen, Igel und Mäuse. Besonders häufig sieht man Wildkaninchen, die im 12. Jahrhundert auf Amrum ausgesetzt wurden. Wir haben mehrfach auch süße Baby-Kaninchen in den Dünen und auf den Wiesen entdeckt. Sehr niedlich! In der Nordsee rund um Amrum leben natürlich auch Kegelrobben, Seehunde und Schweinswale. Von Land aus bekommst du sie in der Regel nicht zu Gesicht. Es werden aber Ausflugsfahrten zu Seehundbänken für Urlauber angeboten. Und im Winter kann man wohl mit etwas Glück Kegelrobben und ihren Nachwuchs an der Nordspitze beobachten. Ein toller Ort, um Kegelrobben zu beobachten ist übrigens auch die Düne von Helgoland. Wir haben während der Anreise von Amrum nach Nordstrand mit der Fähre Adler Express ein paar Seehunde auf Sandbänken im Wattenmeer entdeckt.

Seehunde im Wattenmeer, Fähre Adler Express, Amrum Anreise nach Nordstrand
Seehunde im Wattenmeer

Top Spots zum Sonnenuntergang gucken

Amrums traumhafter Sandstrand zieht sich ja die komplette Westseite der Insel entlang. Daher hast du hier eigentlich überall freien Blick auf die Sonne, wie sie am Horizont ins Meer taucht. Besonders schön fanden wir aber den Sonnenuntergang von der Aussichtsplattform Himmelsleiter südlich vom Strandzugang in Norddorf.

Sonnenuntergang Amrum Insidertipp, Aussichtsplattform Himmelsleiter, Tipps Amrum Urlaub
Sonnenuntergang von der Himmelsleiter
Sonnenuntergang auf Amrum, Kniepsand, Ort Norddorf, Nordsee Urlaub, Deutschland Reisebericht
Urlaub auf Amrum – Traumstrand im Abendlicht

Du gelangst entweder über den Strand zur Himmelsleiter oder über einen Holzbohlenweg durch die Dünen. Entscheidest du dich für den Weg durch die Amrumer Dünen, empfehlen wir dir einen Abstecher zur Aussichtsdüne bei dem Ort Norddorf. Hier hast du einen phänomenalen Rundumblick.

Holzweg zur Aussichtsdüne, Erfahrungen Amrum Aktivitäten Ausflugstipps
Holzweg zur Aussichtsdüne

Aber auch am Strandaufgang in Norddorf ist der Sonnenuntergang traumhaft schön. Er ist leichter zu erreichen, dafür sind dort natürlich auch mehr Leute. Für einen schönen Sonnenaufgang lohnt sich natürlich die Wattseite.

Sonnenuntergang Amrum, Strand von Norddorf, Tipps Amrum Urlaub
Sonnenuntergang am Strand von Norddorf
Sonnenuntergang Amrum, Strand von Norddorf, Tipps Amrum Urlaub
Urlauber genießen den Sonnenuntergang über der Nordsee

Anreise nach Amrum mit der Fähre

Wir sind mit dem Adler-Express von Hallig Hooge nach Wittdün auf Amrum gefahren. Zurück ging es dann von Amrum über Hooge nach Nordstrand. Schon bei der Anreise hast du eine herrliche Aussicht auf das Wattenmeer, die Inseln und Halligen und natürlich die vielen Seevögel. Wir haben sogar ein paar Löffler im Watt erspäht. Auch Seeschwalben sind durch die Lüfte geflitzt. Abfahrtszeiten und Preise für die Anreise mit dem Adler-Express findest du auf der Website.

Blick auf Amrums Leuchtturm vom Adler Express, Anreise Amrum per Fähre
Blick auf Amrums Leuchtturm – Anreise mit dem Adler-Express

Falls du dein Auto mitnehmen möchtest (eigentlich nicht nötig, denn mit dem Fahrrad und den Busen kommst du überall gut hin), kannst du die größeren Fähren ab Dagebüll (direkt oder über Föhr) oder Schlüttsiel (über Hooge und Langeneß) nehmen. Infos und Preise findest du hier.

Blick aufs Wattenmeer von Wittdün, Fähranleger Amrum, Nordseeurlaub Reisebericht
Blick aufs Wattenmeer vom Ort Wittdün

Reiseinspiration für die Nordsee und weitere Inseln auf Travelinspired

Offenlegung: Herzlichen Dank an Amrum Touristik für die Einladung und Nordsee Tourismus für die Untersützung bei der Organisation! Unsere persönliche Meinung bleibt davon unbeeinflusst, schließlich geht es auf Travelinspired um authentische Reiseberichte.

8 Kommentare zu „Tipps für deinen Amrum Urlaub“

  1. Klasse dokumentiert
    Wir sind seit vielen Jahren Amrum-Fans und genießen diese Insel immer ganz tief. Zu
    Sylvester kein Geballer – gut für Fellnasen.
    Herzensgrüße an Euch

    1. Liebe Stefanie,
      herzlichen Dank für das schöne Kompliment! Darüber freuen wir uns sehr!
      Amrum ist wirklich eine ganz besondere Insel. Wir sind auch ganz begeistert. Und für Fellnasen ist es dort auch einfach perfekt 🙂
      Herzliche Grüße
      Kathrin

  2. Pure Erholung! Die Fotos sind super. Mal schauen, ob ich diesen Sommer meine Freundin Katja Ebstein auf der Insel besuche. Herzliche Grüße, Karl-Heinz /khllifestyle

    1. Danke Karl-Heiz! Amrum ist wirklich Erholung pur. Wir waren total begeistert von dem endlosen Sandstrand und den tollen Dünen. Drücke die Daumen, dass es klappt mit deiner Tour nach Amrum!
      Schöne Grüße
      Kathrin

  3. Auch wir aus der Schweiz sind TotalAmrumFans und kommen im Herbst wieder auf Amrum mit 10 Personen
    Um so richtig auszuspannen
    Zu Fotografieren bis die Kamera glüht
    Mit Sand krativ zu sein
    Die Wolken und den Wind uns durchlüften lassen
    Wir freuen uns jetzt schon riesig
    Auch wenn wir in einem schönen Land wohnen dürfen
    Amrum wir kommen

  4. Amrum habe ich 2018 kennengelernt. Meine Freundin und ich sind mit dem Fahrrad hin gefahren. Auch dieses Jahr fahren wir gemeinsam nach Amrum, um dort zwei Wochen zu verbringen.
    Die Insel ist für mich etwas Besonderes. Ich freue mich auch dieses Jahr wieder viele besondere Entdeckungen zu machen.
    Am eindrucksvollsten war für mich immer der Friedhof der Schiffsbrüchigen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.