La Palma Highlights, Insidertipps & Lieblingsorte

La Palma, Herzensort und Wanderparadies. Von uns auch liebevoll La Banana genannt wegen der vielen Bananenplantagen, die rund herum an der Küste der schönen Kanarischen Insel zu finden sind. Massentourismus wirst du auf La Palma vergeblich suchen. Stattdessen punktet die Insel mit abwechslungsreicher Natur: Vulkane, Wälder, schwarze Lava-Strände, Steilküste und Schluchten. La Palma ist ein Urlaubsparadies für Wanderer, Individualtouristen und Naturfans. Ursprüngliche Dörfer mit Kopfsteinpflasterstraßen, Meerwasserschwimmbecken und ein verlassenes Piratennest warten darauf, von dir entdeckt zu werden. Wir verraten dir unsere Lieblingsorte auf La Palma, geben dir Insidertipps und erzählen dir, welche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten du nicht verpassen solltest.

Puerto de Tazacorte im Abendlicht, Tipps La Palma schönste Orte, Kanaren, Spanien
Puerto de Tazacorte im Abendlicht

Nationalpark Caldera de Taburiente

Im Nationalpark Caldera de Taburiente in der Inselmitte von La Palma erwartet dich ein riesiger Krater mit Wanderwegen, 2000 Meter hohen Gipfeln, Wasserfällen und jeder Menge Kiefern. Kein Wunder, dass der Nationalpark zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf La Palma gehört. Gigantische Vulkanausbrüche haben den Kessel der Caldera de Taburiente erschaffen. Mit sage und schreibe neun Kilometern Durchmesser und 28 Kilometern Kraterrand ist er wirklich beeindruckend. Eine spektakuläre Tageswanderung führt von Los Brecitos hinunter in den Krater der Caldera und von dort weiter durch die Schlucht der Ängste (Barranco de las Angustias). Alle Infos dazu, auch zur Anfahrt ab Los Llanos, findest du in unserem Erfahrungsbericht Wandern durch die Caldera de Taburiente.

Spektakuläre Landschaft in der Caldera de Taburiente, La Palma Tipps, Kanaren Urlaub
Spektakuläre Landschaft in der Caldera de Taburiente auf La Palma

Aussichtspunkt La Cumbrecita

Falls du keine lange Wanderung machen möchtest, kannst du aber auch vom Aussichtspunkt La Cumbrecita einen grandiosen Blick auf die Landschaft der Caldera de Taburiente werfen. Ein Panoramaweg führt hier am Kraterrand entlang, unter anderem zum Aussichtspunkt Lomo de las Chozas. Die drei Kilometer lange Rundwanderung verläuft relativ ebenerdig und ist daher sehr entspannt zu laufen. Alternativ kannst du auch in ca. 15 Minuten direkt zum Aussichtspunkt spazieren. Für die Anfahrt zum Aussichtspunkt La Cumbrecita benötigst du übrigens eine Erlaubnis vom Nationalparkbüro der Caldera de Taburiente.

La Cumbrecita, La Palma Highlights & schönste Orte, Nationalpark Caldera de Taburiente
Aussicht vom Mirador Lomo de las Chozas im Nationalpark Caldera de Taburiente

Über den Wolken: Roque de los Muchachos

Wenn du La Palma mit dem Auto erkundest, solltest du dir die spektakuläre Passstraße von La Palmas Hauptstadt Santa Cruz in den Inselnorden nach Santo Domingo nicht entgehen lassen. In vielen Serpentinen schraubt sich die Straße fast bis zum höchsten Gipfel von La Palma hinauf: dem 2426 Meter hohen Roque de los Muchachos. Schon vom Parkplatz über dem Observatorium ist die Aussicht phänomenal. Über einen schmalen Weg gelangst du kurz darauf zum Aussichtspunkt. Wir waren völlig fasziniert von der kargen Berglandschaft der Caldera de Taburiente und der mystischen, teilweise wolkenverhangenen Aussicht. Definitiv ein Highlight während unseres La Palma Urlaubs.

Roque de los Muchachos, La Palma mit dem Auto erkunden, Reise Tipps Kanaren
Aussicht vom Roque de los Muchachos
Roque de los Muchachos, La Palma Sehenswürdigkeiten, Highlight Kanaren
Großartige Wanderwege führen hier durch spektakuläre Landschaft

Bizarre Lavalandschaft im Süden von La Palma

Der Süden von La Palma bildet einen extremen Kontrast zum grünen, waldreichen Inselnorden. Rund um die beiden Vulkane Teneguía und San Antonio erwartet dich eine bizarre Landschaft aus schwarzer, erstarrter Lava. Wir fühlen uns, als hätte man uns auf den Mond gebeamt.

Grandiose Lava-Landschaft im Süden von La Palma, Urlaubs Highlight, Insel erkunden auf eigene Faust im Auto, La Palma Tipps
Grandiose Lava-Landschaft im Süden von La Palma

Wanderung zu den Vulkanen San Antonio und Teneguía

Direkt südlich von Los Canarios liegt der Vulkan San Antonio. Ein kleines Besucherzentrum erklärt die Entstehung der Vulkane auf La Palma. Außerdem kannst du hier ein Stück am Kraterrand des Vulkans entlang spazieren. Aber Vorsicht: oft weht hier ein orkanartiger Wind.

Krater vom Vulkan San Antonio, La Palma Tipps, Sehenswürdigkeiten Kanarische Inseln
Der Krater des Vulkans San Antonio

Vom Vulkan San Antonio führt ein Wanderweg (Erfahrungsbericht) weiter nach Süden durch die spektakuläre, surreale Landschaft. Das nächste Highlight auf dieser Wandertour ist der Vulkan Teneguía. Der ist übrigens noch ein richtiges Küken unter den Vulkanen von La Palma. Erst 1971, bei der letzten großen Eruption auf den Kanarischen Inseln, ist der Teneguía entstanden.

Blick auf den Roque Teneguía und das Meer, Highlights Los Canarios, La Palma Insider Tipps
Blick auf den Roque Teneguía und das Meer

Salinen und Leuchttürme an La Palmas Südspitze

Schließlich erreichst du die Küste an der malerischen Punta de Fuencaliente. Hier erwarten dich schon die nächsten Sehenswürdigkeiten von La Palma: die beiden Leuchttürme und die Salinen. Leuchtend weiß und rosa heben sich die Salzbecken von der schwarzen Lava ab. Ein kleiner Strand mit einer im Winter verlassenen Fischersiedlung machen die Idylle an La Palmas Südspitze perfekt. Falls du Hunger hast, empfehlen wir dir einen Besuch im Restaurant Jardín de la Sal. Dort hast du einen schönen Blick auf die Salinen und kannst das Salz gleich selbst probieren.

Leuchttürme und Salinas an der Punta de Fuencaliente,La Palma Sehenswürdigkeiten, Reisetipps
Leuchttürme und Salzbecken an der Punta de Fuencaliente
Kleiner Lavastrand an der Punta de Fuencaliente, Insidertipp La Palma, Urlaub Kanarische Inseln, Reisebericht Lieblingsorte
Kleiner Lavastrand an der Punta de Fuencaliente

Lieblingsort Punta Larga

Folgt man der Straße vom Leuchtturm aus nach Nordwesten, gelangt man zur Punta Larga. Direkt am Meer liegt hier eine etwas verwegen aussehende Siedlung, die Casa del Morron. An der sichelförmigen, dunklen Bucht verbringen die Einheimischen gern ihre Freizeit. Und wir können absolut verstehen warum. Rau und idyllisch zugleich wirkt Punta Larga im Winter. Die kleinen Fischerbötchen liegen auf dem Trockenen und die verlassenen Häuser wirken fast ein wenig geisterhaft. Punta Larga zählt zusammen mit der Schmugglerbucht und dem Strand von Tazacorte zu unseren Lieblingsorten auf La Palma.

Lieblingsort auf La Palma: Punta Larga im Süden der Insel, Geheimtipp La Palma, Reisebericht
Lieblingsort auf La Palma: Punta Larga im Süden der Insel
Fischerboote auf dem Trockenen, la Palma Highlight, Kanaren Reisebericht
Fischerboote auf dem Trockenen

Playa Zamora an der Westküste

Umrahmt von hohen Felsen liegen westlich von Las Indias zwei schöne Strände an La Palmas Westküste: die Playa Zamora und die benachbarte Playa Chica. Vom Parkplatz am Kiosk führt eine steile Treppe hinunter zum Strand. Die Anfahrt im Auto führt hier mal wieder durch die für La Palma typischen Bananenplantagen. Einfach den Schildern zum Kiosko La Zamora folgen.

Playa Zamora an der Westküste der Kanareninsel, La Palma Strand Tipp, Erfahrungsbericht
Playa Zamora an der Westküste der Kanareninsel La Palma

Urlaubsort Puerto Naos

Weitere schöne Strände an der Westküste von La Palma findest du rund um den Urlaubsort Puerto Naos. Wer Wert auf gute Infrastruktur legt und auch gern mal auf einer ausgebauten Promenade am Strand lang bummelt, ist in Puerto Naos genau richtig. Neben Liegen, Sonnenschirmen und Duschen sorgen zahlreiche Cafés für entspanntes Urlaubsflair. Zumindest in der Nebensaison. Im Sommer ist in Puerto Naos bestimmt ganz schön was los.

Strandpromenade im Urlaubsort Puerto Naos, schöner Strand, La Palma mit dem Auto erkunden, Kanaren Reisebericht mit Urlaubtipps
Strandpromenade im Urlaubsort Puerto Naos
Puerto Naos, schöner Strand auf der Kanarischen Insel, Erfahrungsbericht La Palma mit Tipps und Highlights
Schöner Strand auf der Kanarischen Insel La Palma

Ausweichen kannst du dann an den Strand von Charco Verde, einige Kilometer südlich von Puerto Naos. Oder noch ein Stück weiter bis zum idyllischen San Remo. Wenn du La Palma auf eigene Faust mit dem Auto erkundest, erreichst du auch diese etwas abgelegeneren Orte ohne Problem.

San Remo, La Palma Highlight Küste, Insel auf eigene Faust im Auto erkunden
Idyllische Felsen bei San Remo
Naturbelassener Strand bei Charco Verde, Lieblings-Strände La Palma, Strand Tipp Kanaren Highlights
Naturbelassener Strand bei Charco Verde

Traumhafter schwarzer Strand in Tazacorte

Unser Lieblingsstrand auf La Palma ist aber definitiv der Strand in Puerto de Tazacorte. Einfach wunderschön, der schwarze Strand mit den bunten Häusern und hohen grünen Bergen im Hintergrund.

Schönster Strand von La Palma, die Playa de Tazacorte im Abendlicht, Sehenswürdigkeiten La Palma Lieblingsstrand
Schönster Strand von La Palma, die Playa de Tazacorte im Abendlicht

Sowieso ist Tazacorte der beste Ort zum Wohnen während deines Urlaubs auf La Palma. Denn hier gibt es die meisten Sonnenstunden auf der Insel. Außerdem liegt Tazacorte relativ zentral, hat einen kleinen Stadtkern, einige Cafés und Restaurants und natürlich den Hafen und den traumhaften Strand im Angebot. Für Individualtouristen wirklich super, wir haben uns dort absolut wohlgefühlt.

Tazacorte, La Palma Tipps, perfekter Urlaubsort Kanaren, La Palma mit dem Auto erkunden
Bunte Häuser in Tazacorte
Puerto de Tazacorte, La Palma Highlight, Kanaren Urlaub
Puerto de Tazacorte

Oberhalb von Tazacorte an der Hauptstraße nach Norden liegt übrigens der bekannte Aussichtspunkt Mirador El Time mit herrlicher Panoramaaussicht und einem Café mit Terrasse. Der perfekte Ort, um Wandern und Baden auf La Palma miteinander zu kombinieren. Eine leichte Wanderung führt vom Mirador El Time hinunter zum Strand von Tazacorte. Natürlich auch ein toller Ort für eine Pause auf deiner Inselerkundung im Auto.

Aussicht beim Mirador El Time, La Palma Highlight im Auto erkunden, Kanaren Reise
Aussicht beim Mirador El Time

La Palma Highlight: Schmugglerbucht Prois Candelaria

Ein Highlight jagt das nächste auf La Palma. Wir sind einfach völlig verliebt in diese Kanarische Insel. Das ehemalige Piratennest Prois Candelaria bei Tijarafe ist eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Gut versteckt in einer riesigen Felshöhle direkt am Meer wartet die Schmugglerbucht darauf, von dir entdeckt zu werden. Der Weg dort hin schlängelt sich steil bergab. Hinter jeder Kurve erwarten wir, die kleinen Häuser jetzt endlich vor uns liegen zu sehen. Als es schließlich soweit ist, sind wir völlig geflasht!

verstecktes Piratennest Prois Candelaria, La Palma Geheimtipps und Highlights, Urlaubstipps
La Palma Tipp: Gut verstecktes Piratennest Prois Candelaria

Der Anblick ist einfach spektakulär. Auch wenn alles verlassen daliegt, habe ich doch das Gefühl, dass jeden Moment Piraten aus dem Nichts auftauchen könnten. Im Sommer ist das Flair vermutlich etwas anders, denn dann wird die Schmugglerbucht von Urlaubern und Einheimischen bevölkert. Dafür kannst du dich dann nach dem Wandern mit einem erfrischenden Bad im Meer abkühlen. Wandern und baden auf La Palma – die perfekte Urlaubsglücks-Kombi.

Schmugglerbucht, Insidertipp La Palma, Baden und Wandern, Highlight Kanaren Urlaub
Kleine Häuser in der Schmugglerbucht

Felsgravuren in der Cueva de Belmaco

Eine Höhle der ganz anderen Art findest du an La Palmas Ostküste. In der Nähe von Mazo liegt die Cueva de Belmaco. Hier wurden im 18. Jahrhundert die ersten Felsgravuren der Kanarischen Inseln entdeckt: Menschen- und Tierköpfe sowie verschiedene Symbole. Ein Highlight für jeden Kulturinteressierten und die Hauptattraktion in dem kleinen archäologischen Park, zu dem die Höhle heute gehört. Ein Lehrpfad mit Schautafeln führt an den Felszeichnungen vorbei. Ergänzt wird das Ganze durch eine kleine Ausstellung über die Ureinwohner.

Cueva de Belmaco - hier haben früher die Ureinwohner gelebt, La Palma Sehenswürdigkeiten & Tipps, Kultur-Highlight, archäologischer Park
Cueva de Belmaco – hier haben früher die Ureinwohner gelebt

Meerwasserschwimmbecken Charco Azul und La Fajana

Zu meinen persönlichen Highlights auf La Palma zählen auch die beiden Meerwasserschwimmbecken an der Nordostküste der Insel. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich liebe den rauen Charme dieser Naturbecken einfach. Oft tobt die Brandung ohrenbetäubend, während man selbst sicher in der felsigen Umrandung vor sich hindümpelt. Herrlich, es gibt doch einfach nichts besseres, als im salzigen Meerwasser zu baden!

Meerwasserschwimmbad Charco Azul bei San Andrés, La Palma Insidertipps Aktvitäten Baden & Schwimmen
Meerwasserschwimmbad Charco Azul
Einfach herrlich, ein Bad im Meerwasserbecken

Auf La Palma gibt es gleich zwei dieser genialen Naturschwimmbäder: Charco Azul in der Nähe des hübschen Dorfs San Andrés und La Fajana an der rauen Nordküste. Trotz stürmischem Wetter konnte ich es mir nicht entgehen lassen, die beiden Meerwasserschwimmbecken zu testen. Genial, dass solltest du während deines La Palma Urlaubs auf den Kanaren auch unbedingt mal ausprobieren. Unser Insidertipp: Bei La Fajana gibt es auch ein Restaurant direkt an den Klippen mit phänomenaler Aussicht auf das Meer.

Meerwasserschwimmbecken La Fajana, Highlights La Palma Nordküste, Insidertipp zum Baden
Tosende Brandung – Naturgewalten am Werk
Meerwasserschwimmbecken La Fajana, Highlight La Palma Nordküste, Insidertipp zum Baden
Meerwasserschwimmbecken La Fajana im rauen Norden von la Palma

San Andrés – schönster Ort von La Palma

San Andrés gehört zu den ältesten Orten der Kanarischen Insel La Palma. Früher herrschten hier die Zuckerbarone. Denn die Kombination aus fruchtbarem Boden und dem nahe gelegenen Naturhafen Puerto Espínola machten San Andrés zum idealen Ort für den Zuckeranbau. Der Export von Zucker, dem weißen Gold, war im 16. Jahrhundert äußerst lukrativ. Noch heute schmücken die schicken Häuser der früheren Zuckerbarone San Andrés. Kopfsteinpflaster, Palmen und die hübsche weiße Kirche tun ihr übriges, um San Andrés zu einer beliebten Sehenswürdigkeit und dem wohl schönsten Ort von La Palma zu machen.

Hübsche Straße in San Andrés, Tipps La Palma Sehenswürdigkeiten, Urlaubstipp Kanaren schönste Orte, Spanien
Einer der schönsten Orte

Unser Insidertipp zum Wandern und Baden auf La Palma: Ein Küstenweg führt in 15 Minuten von San Andrés zum Meerwasserschwimmbecken Charco Azul. Dabei spazierst du zwischen den Bananenplantagen und der felsigen Küste von La Palma. Anschließend krönst du das Ganze mit einem Sprung in die Fluten. Einfach super!

Küstenweg von San Andrés zum Charco Azul, Insider Tipps La Palma, Kanaren Urlaub
Küstenweg von San Andrés zum Charco Azul

Natur-Highlight: der Lorbeerwald Los Tilos

Fährst du von San Andrés mit dem Auto ins Landesinnere erwartet dich das nächste La Palma Highlight: das UNESCO Biosphärenreservat Los Tilos. Dichte Lorbeerbäume, riesige Farne und mit Moos bewachsene Felsen sorgen hier für ein absolutes Urwald-Feeling. Fast fühlen wir uns in den Dschungel des Amazonas versetzt. Feucht und dunkel ist es im Lorbeerwald von Los Tilos. Und total verwunschen. Ein tolles Ausflugsziel für Naturfans und Wanderer. Nimm unbedingt feste Schuhe, Regenschutz und am besten auch eine Taschenlampe mit, denn einer der Wanderwege führt auch durch einen Tunnel.

Dschungelfeeling im Lorbeerwald Los Tilos, La Palma Urlaubs Tipps & Ausflugsziele, Reisebericht Kanarische Inseln
Dschungelfeeling im Lorbeerwald Los Tilos
Wasserschlucht Barranco del Agua, Los Tilos, La Palma Natur Highlight, Spaziergang
Zu Fuß durch die Wasserschlucht Barranco del Agua

Geheimtipp Santo Domingo de Garafia

Wie am Ende der Welt fühlen wir uns in dem abgelegenen Ort Santo Domingo de Garafia im äußersten Nordwesten von La Palma. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Auf urigen, von Moos überwucherten Kopfsteinpflasterstraßen fahren wir mit unserem Auto durch den Ort. Keine Menschenseele weit und breit. Santo Domingo strahlt Verlassenheit aus. Kein Wunder, war der Ort doch lange Zeit nur über eine Piste und Trampelpfade mit dem Rest der Insel verbunden. Altkanarische Wurzeln und Traditionen lebten hier dank der Abgeschiedenheit weiter. Idyllisch ist auch der kleine Hafen. Auf steilen Serpentinen windet sich ein Fußweg die Steilküste hinunter. Noch ist Santo Domingo ein echter Geheimtipp. Wer weiß, wie lange noch.

Santo Domingo de Garafia, La Palma Geheimtipp, Rundreise im Auto
Typische Straße im alten Ortskern von Santo Domingo

Santa Cruz – La Palmas Hauptstadt

Der krasse Gegensatz zu dem beschaulichen Santo Domingo ist Santa Cruz. Die lebendige Hauptstadt von la Palma zieht Einheimische und Touristen gleichermaßen an. Durch die Einkaufszone bummeln, kanarische Bürgerhäuser mit ihren reich verzierten Holzbalkonen in der Avenida Maritima anschauen oder Sehenswürdigkeiten wie Museen, Kirchen und Klöster besichtigen. Santa Cruz hat einiges zu bieten. Aber Achtung: während der Siesta werden hier die Bürgersteige hochgeklappt, dann sieht es mit Shopping schlecht aus.

Einkaufsstraße in Santa Cruz, Stadtbummel La Palma Sehenswürdigkeiten, Kanaren Reisebericht
Einkaufsstraße in Santa Cruz

La Plama mit dem Auto erkunden

Am besten erkundest du La Palma auf eigene Faust mit dem Auto. Besonders die abgelegenen Orte, Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps sind ohne Mietwagen nur schwer zu erreichen. Viel Verkehr erwartet dich nicht auf La Palmas Straßen. Allerdings solltest du dich beim Autofahren auf zahlreiche Kurven und Serpentinen einstellen. Auch enge, schmale und steile Straßen sind keine Ausnahme. Solltest du mit einem Kreuzfahrtschiff die Kanarischen Inseln entdecken, empfehlen wir dir auf jeden Fall, dir für deinen La Palma Tagesausflug einen Mietwagen zu buchen. So siehst du einfach am meisten von dieser traumhaft schönen Insel. Dein Auto kannst du ganz einfach und günstig online buchen, z.B. auf check24.

Mit dem Mietwagen unterwegs auf La Palma, Inselerkundung im Auto, Rundfahrt La Palma
Mit dem Mietwagen unterwegs auf La Palma

Ferienwohnung auf La Palma

Wie oben schon erwähnt, haben wir uns Tazacorte als Ausgangsort für unseren Urlaub auf La Palma ausgesucht. Besonders im regenreicheren November ist es von Vorteil, seine Unterkunft an der sonnigeren Westseite von La Palma zu wählen. In Tazacorte haben wir eine tolle, günstige Ferienwohnung gefunden, mit Pool auf der Dachterrasse und schöner Aussicht auf das Meer, den Ort und die Bananenplantagen.

Unterkunft La Palma, Tipp Ferienwohnung Tazacorte, Kanaren Urlaub Reisebericht
Pool auf der Dachterrasse unserer Ferienwohnung

Bäcker und Supermärkte für Selbstversorger findest du hier gleich um die Ecke. Auch viele Bars, Cafés und Restaurants warten in Tazacorte auf deinen Besuch. An der Hauptstraße hinunter zum Hafen liegt eine leckere Pizzeria. Dort kannst du mit Blick aufs Meer zu Abend essen. Noch idyllischer ist es natürlich unten in Puerto de Tazacorte, wo du am schönen Strand Tapas futtern kannst.

Restaurant am Strand in Puerto de Tazacorte, Restaurant Tipp La Palma, Essengehen Tazacorte
Restaurant am Strand in Puerto de Tazacorte – einer der schönsten Orte

Als Reiseführer für deinen Spanien Urlaub auf La Palma mit vielen Infos zu Sehenswürdigkeiten, Highlights, Aktivitäten und Tipps können wir dir den Reise Know-How La Palma empfehlen.

Warst du schon mal auf La Palma? Was waren deine Highlights, Lieblingsorte und Aktivitäten?

Interessante Reiseziele in Europa für Inselfans

 

16 Kommentare zu „La Palma Highlights, Insidertipps & Lieblingsorte“

  1. Waren für 1 Tag auf einer Kreuzfahrt dort und haben, wie von Euch empfohlen, La Palma per Mietwagen erkundet: besser geht’s nicht!
    Euer Bericht macht uns Appetit auf mehr La Palma!!!

    1. Wie schön, dass Euch La Palma genauso begeistert hat wie uns! Einfach eine wunderschöne, abwechslungsreiche Insel, auf der es jede Menge zu entdecken gibt!
      Liebe Grüße
      Kristin & Kathrin

  2. Seufz. Da habt ihr soooo viel mehr gesehen auf La Palma als ich bei meinem kurzen Besuch letztes Jahr im November – war ja nur ein paar Stunden mit der AIDA und auf Fotokurs in der Santa Cruz unterwegs… Aber schon dort dachte ich, ich sollte die Insel mal wieder besuchen :))

    1. Ja, da musst du wohl nochmal hin 🙂 Wir lieben La Palma! Einfach eine total entspannte Insel mit traumhafter Natur. Ich würde sofort wieder hinfahren, wenn das Jahr mehr Tage hätte…

  3. Hallo Kathrin & Kristin,

    ein toller Artikel über unsere kleine Insel inmitten des Atlantiks. Tipps zum Urlaub sind immer ein super Thema und helfen bei der Urlaubsplanung.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Hannes

  4. Hallo ihr zwei,

    nachdem wir uns für La Palma als Urlaubsziel entschieden hatten, sind wir in der Urlaubsvorbereitung auf euren Bericht gestoßen. Diser war sehr hilfreich und hat uns zu Zielen inspiriert.
    Mit dem Mietwagen war es uns möglich innerhalb einer Woche alles auf der Insel zu sehen und trotzdem genügend Zeit zum entspannen und ausruhen zu haben 🙂
    La Palma war aufgrund seiner Vielseitigkeit, Landschaft und der Möglichkeit die Kultur kennenzulernen (kein Massentourismus!) bisher unser bester Trip!

    Wir waren bis Anfang dieser Woche dort.
    Vielen Dank für euren ausführlichen Bericht!

    Viele Grüße

    1. Wie schön, dass euch La Palma so gut gefallen hat! Wir fanden die Insel auch einfach total zauberhaft und so herrlich authentisch. Super, dass unser Reisebericht hilfreich war. Wir freuen uns immer über Feedback!
      Danke & viele Grüße
      Kristin & Kathrin

  5. Hallo Kathrin,

    schöner zusammenfassender Reisebericht über La Palma. Waren im Januar 2018 auch an einigen Orten und fanden es auch traumhaft. So toll, dass wir nach 2019 Teneriffa wieder im Januar 2020 für eine Woche die Insel besuchen werden. Wir werden wieder wie das letzte mal in Puerto Tazacorte verweilen, haben dort eine Top-FW mit Blick auf den Strand -einfach genial. 2018 haben wir 2 Unterkünfte gehabt, diesmal steuern wir alle Ziele von dort an. Außerdem ist Puerto Tazacorte und seiner Nähe zu El Paso und Los Llanos einfach der beste Ausgangspunkt und dann die tollen Abende bei Pizza, Bier am Strand mit traumhaften Sonnenuntergängen. Da wir noch nicht im Nordosten waren, werden wir diesmal einen Tag in den Norden gehen. Außerdem nehmen wir nochmal einen Anlauf zum Roque de los Muchachos nehmen, da beim letzten mal nur Nebel und Regen zu sehen waren. Zudem wollen wir in dieser Gegend wandern gehen. Ich war jetzt 4 mal auf Teneriffa und 1 mal auf La Palma, muss sagen beides ist toll, allerdings ist La Palma ursprünglicher, lieblicher und nicht so extrem touristisch. Ausserdem ist die Insel grüner und hat ebenso Berge über 2000 Meter. Leider gibt es wenige Direktflüge nach La Palma, so dass ich auch diesmal 12 Monate im Voraus den Direktflug ab Düsseldorf gebucht hab. Da unsere Tochter schulpflichtig ist, muss man früh schauen um noch einen guten Preis zu bekommen. Hinsichtlich Unterkunft und Lebenshaltung ist La Palma sehr günstig. La Palma ist eine tolle Insel und im Besonderen eine tolle Abwechslung dem kalten Winter zu entkommen. Bei Temperaturen zwischen min. 15 Grad nachts und maximal 25 Grad tagsüber ist La Palma eine Insel des ewigen Frühlings und das im Winter. Und sie ist im Gegensatz zu den anderen Kanaren am grünsten.

    VG,
    Thorsten

    1. Hallo Thorsten,

      danke für dein positives Feedback. Wir freuen uns, dass dir La Palma auch so gut gefällt wie uns. Der Strand in Tazacorte gehört auch zu unseren Lieblingsorten auf der Insel. Januar 2020 ist ja schon bald. Da wünschen wir euch einen schönen Urlaub! Und drücken die Daumen für gutes Wetter und klare Sicht am Roque de los Muchachos.

      Viele Grüße
      Kathrin

  6. Zur Info:
    Wir sind gerade auf la Palma und haben leider erst hier vor Ort mitgekriegt das seit Oktober der Barranco de las Angustias gesperrt ist. Es gab einen sehr grossen Steinschlag der Weg sei verschüttet und es ist auch immer noch gefährlich wegen neuen Steinschlägen.
    Wir sind bis zum Talboden gewandert und wieder zurück aber das lohnt sich nicht wirklich da gibt es viel schöneres.

    1. Vielen Dank für den Hinweis. Schade, dass ihr die Wanderung durch die Caldera de Taburiente nicht komplett machen konntet. In unserem Wanderartikel zu der Caldera-Tour (https://travelinspired.de/wandern-caldera-de-taburiente/) haben wir extra den Hinweis, dass man sich vorher über die aktuelle Wandersituation informieren sollte, beispielsweise an dem kleinen Info-Häuschen, das man bei der Anfahrt passiert. Oder online auf der Seite der Parkverwaltung.
      Wir hoffen, ihr habt trotzdem einen schönen Urlaub auf La Palma!
      Schöne Grüße
      Kathrin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.