Travelinspired

Urlaub auf den Azoren – Tipps & Highlights

Die portugiesischen Azoren liegen mitten im tiefblauen Atlantik. Wie grüne Tupfer ragen sie aus dem Meer. Saftige, hügelige Wiesen, auf denen jede Menge Kühe weiden, beeindruckende Vulkankegel und atemberaubende Steilküsten. Die Natur auf den von Vulkanen geprägten Azoreninseln ist spektakulär. Auch Vögel und Wale fühlen sich hier wohl. Pottwale und Delfine sind das ganze Jahr über in den Gewässern rund um die Azoren zu Hause. Und auch viele andere Wale passieren die Inseln auf ihrer Wanderung.

Malerische grüne Weiden auf den Azoren, Inselhüpfen

Malerische grüne Weiden findest du überall auf den Azoren

Pottwal setzt zum Tauchgang an, Erfahrungen Whalewatching Pico Azoren mit Naturalist, Pottwale beobachten Azoren

Pottwal setzt zum Tauchgang an

Die neun Inseln der Azoren haben alle ihren ganz eigenen Charakter. Wir stellen euch São Miguel und die von uns besuchten Inseln der Zentralgruppe vor: Faial, Pico, São Jorge und Terceira (zu jeder Insel gibt es auch einen eigenen Artikel).

Hier sind die Highlights von unserem Urlaub auf den Azoren und Tipps für Anreise, Unterkunft und Inselhopping:

Typische Weidelandschaft auf den Azoren. Terceira

Typische Weidelandschaft auf den Azoren.

Faial: Weiden, Vulkane und Seglertreff

Faial ist sehr grün mit vielen Weiden und wird im Zentrum von der Caldeira, einem großen Vulkankessel beherrscht. Die Wanderung um diesen Bilderbuchkrater war definitiv eins unserer Highlights auf Faial. In der hübschen Hafenstadt Horta trifft sich die internationale Seglerszene, denn hier ist der letzte Stopp vor der Atlantiküberquerung. Die Kaimauern im Hafen sind bunt bemalt und definitiv einen Besuch wert. Wie eine Mondlandschaft wirkt dagegen die Kulisse rund um den Vulkan Capelinhos. Er ist erst 1957/58 entstanden und der jüngste Vulkan der Azoren.

Aussicht vom Observatorium auf Porto Pim und der Monte da Guia , Highlight Horta, Faial, Azoren

Aussicht vom Observatorium auf Horta mit Porto Pim und Monte da Guia

Atemberaubende Natur auf der Wanderung zum Vulcao Capelinhos, Wandern Faial, Azoren Urlaub

Atemberaubende Natur auf der Wanderung zum Vulkan Capelinhos

Pico: die Vulkaninsel mit dem höchsten Berg der Azoren

Pico dagegen wird von Portugals höchstem Berg, dem Pico, beherrscht. Auf der Insel gibt es viele mosaikartige, mit Lavamauern begrenzte Felder. Das Weinanbaugebiet Zona de Adegas wurde sogar zum UNESCO Welterbe erklärt. Im Hochland warten Lagunen darauf, entdeckt zu werden. Die Azoreninsel Pico eignet sich super für Abenteuersport: von Höhlenerforschung, über Seekajak bis zur Besteigung des Picos. Auch für Whale Watching ist Pico bekannt, denn zwischen den Azoreninseln der Zentralgruppe leben das ganze Jahr über Pottwale, die hier in dem bis zu 1 km tiefen Unterwassergraben reichlich zu futtern finden. Auf eine Whale Watching Tour mit Naturalist konnten wir zwei Pottwale und eine Gruppe Delfine beobachten. Auch die Seekajaktour mit Pico Sports hat uns mega viel Spaß gemacht. Pico Sports bietet übrigens auch geführte Wanderungen auf den Pico an.

Weingebiet an Picos Südküste bei São Mateus, Winzerhäuser und Weinberge Pico UNESCO Welterbe, Pico Sehenswürdigkeiten und Highlights

Weingebiet an Picos Südküste bei São Mateus

Glitzerde Wasseroberfläche auf dem Rückweg nach Madalena, Kajak auf den Azoren, Pico Sport Erfahrungsbericht

Unterwegs im Seekajak vor Picos Küste

São Jorge: Fajãs, Käse und Kaffee

São Jorge scheint wie aus einer anderen Welt. Idyllisch und noch vollkommen untouristisch liegt die lange, schmale Insel im Atlantik. Berühmt ist sie für ihre Fajãs, malerische Täler die sich unterhalb der Steilküste ans Meer schmiegen und dadurch ein ganz besonderes Klima haben. Auf den Fajãs wird neben Obst und Gemüse sogar Kaffee angebaut. Wer in einem kleinen Häuschen in einer Fajã wohnt, kann das besondere Flair der Insel in sich aufsaugen. Weithin bekannt ist auch der leckere Käse, der auf São Jorge produziert wird. Unsere beiden Highlights auf São Jorge waren die Bootstour mit Viamar an der unberührten Nordküste der Insel und die Wanderung von der Serra do Topo hinunter zur Fajã da Caldeira de Santo Cristo.

Fajã dos Cubres, schönste Faja, Sehenswürdigkeit Sao Jorge, Azoren Reise

Eine der schönsten Fajãs auf São Jorge, die Fajã dos Cubres

Bunte Felsen Nordküste São Jorge, Bootstour Viamar ab Faja do Ouvidor, Ausflugstipp Azoren

Bunte Felsen an São Jorges Nordküste

Terceira: Lavahöhlen und Schwefeldämpfe

Die hübsche Azorenhauptstadt Angra do Heroísmo auf Terceira wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Früher war sie der Mittelpunkt des Überseehandels. Heute kannst du dich durch die engen Gassen mit bunten, teils herrschaftlichen Häusern treiben lassen oder am schönen Yachthafen entspannt einen Galão (portugiesischen Milchkaffee) trinken. Neben Angra warten auf Terceira aber auch noch gleich zwei Lavahöhlen darauf, von dir erkundet zu werden: die Gruta do Natal und Algar do Carvão. Wie auf Island fühlen wir uns bei den Furnas do Exofre. Schwefeldämpfe wabern hier aus der Erde und die vielen Mineralien lassen die Vegetation ganz bunt aussehen.

Angra do Heroísmo, UNESCO Welterbe, Hauptstadt Terceira, Azoren Inselhüpfen

Angra do Heroísmo

Furnas do Exofre: ein Boardwalk führt durch die Schwefeldämpfe , Highlight Terceira, Urlaubstipp Azoren Inselhopping

Furnas do Exofre: ein Boardwalk führt durch die Schwefeldämpfe

São Miguel: Heiße Quellen, Kraterseen und Teeplantagen

São Miguel, die größte Azoreninsel, haben wir schon vor einigen Jahren besucht. Die Insel ist super abwechslungsreich und du solltest sie auf deiner Azorenreise unbedingt mit einplanen:  Heiße Quellen, malerische Kraterseen, Sandstrände und raue Felsküsten. Noch dazu ist São Miguel der einzige Ort in Europa, wo Tee angebaut wird. Man kann hier herrlich wandern und fast das ganze Jahr über Whale Watching machen. Zu den Highlights von São Miguel gehören Sete Cidades und die Lagoa Furnas, baden in den heißen Quellen der Caldeira Velha und der Besuch einer Teeplantage.

Lagoa do Fogo, São Miguel, Azoren

Lagoa do Fogo auf São Miguel

Bunte Boote und Häuser in Porto Formoso, São Miguel, Azoren

Bunte Boote und Häuser in Porto Formoso auf São Miguel

Unterkunft auf den Azoren

Sehr empfehlen können wir euch Casas Acorianas, typische Unterkünfte auf dem Land oder am Meer. Meistens sind es sehr idyllische Fleckchen, so wie der Bauernhof Quinta da Meia Eira auf Faial, unsere Casa Azul direkt am Meer von Glícinas Do Pico auf der Vulkaninsel Pico, die Casas dos Vimes auf São Jorge oder die Quinta dos Figos auf Terceira.

Unsere Unterkunft auf Faial: die malerische Quinta da Meia Eira, Casas Acorianas Faial, Unterkunft Tipp Azoren

Unsere Unterkunft auf Faial: die malerische Quinta da Meia Eira

Unser Ferienhaus in São João auf Pico mit Pool und direkt am Meer, Glícinias do Pico Casa Azul Pico Unterkunftstipp, Reisebericht Pico Azoren mit Sehenswürdigkeiten und Tipp zum Übernachten

Unser Ferienhaus in São João auf Pico mit Pool und direkt am Meer

Casa dos Vimes, Faja dos Vimes, Unterkunft Sao Jorge, Azoren Urlaub

Casas dos Vimes auf São Jorge

Quinta dos Figos auf Terceira, Unterkunft Tipp Azoren Urlaub, Inselhüpfen

Quinta dos Figos auf Terceira

Buchen kannst du diese Unterkünfte auf der Website von Casas Acorianas, auf den einzelnen Websites der Unterkünfte oder teilweise auch über booking.com.

Auf der Azoreninsel São Miguel haben wir in einer Ferienwohnung von Whalesbay Hotel Apartamentos in Capelas übernachtet. Draußen gibt es einen schönen Pool und drinnen Sauna & Whirpool, was im Winter ganz angenehm ist.

Anreise und Weiterreise auf den Azoren

Von Deutschland gelangst du nur mit dem Flugzeug auf die Azoren, dabei musst du meistens in Lissabon umsteigen. Eine super Gelegeheit, um deinen Azoren Urlaub mit einem kleinen Städtetrip in Portugals wunderschönen Hauptstadt zu kombinieren. Um zwischen den einzelnen Inseln des Archipels hin- und herzureisen hast du generell zwei Optionen: fliegen oder mit der Fähre fahren.

Inselhopping mit dem Flieger

Azores Airlines (SATA) fliegt ganzjährig zwischen allen 9 Azoreninseln hin und her und verbindet die Azoren auch mit dem portugiesischen Festland. Da es das Haupttransportmittel zwischen den Inseln ist, sind die Kosten für die Flüge sehr moderat. Wir haben für unsere Flüge von Lissabon nach Faial, von São Jorge nach Terceira und von Terceira zurück nach Lissabon zwischen 30 und 60 € pro Person gezahlt.

Anflug auf Faial, Anreise Azoren, SATA Azore Airlines

Anflug auf Faial

Ein weiterer Vorteil von Azores Airlines ist, das Gepäck und Essen bereits im Flugpreis enthalten sind, ganz im Gegensatz zu Fluggesellschaften wie TAP oder Ryanair. Und auch im worst case hat uns SATA voll überzeugt: Als unser Flug von São Jorge nach Terceira wegen Sturm gecancelt und auf den Folgetag verschoben wurde, haben sie ganz professionell und effizient eine Unterkunft, Transfer und Essensvoucher gestellt. Wirklich super!

Inselhüpfen per Flugzeug, Azoren, SATA, Azore Airlines

Inselhüpfen per Flugzeug

Inselhüpfen mit der Fähre

Eine gute Alternative zum Fliegen sind die Fähren auf den Azoren, besonders im Sommer. Außerhalb der Hauptsaison fahren allerdings nur Fähren zwischen den drei nahe aneinander liegenden Azoreninseln der Zentralgruppe: Faial, Pico und São Jorge. Die Überfahrt von Horta auf Faial nach Madalena auf Pico dauert beispielsweise nur eine halbe Stunde und kostet grade mal 3,60 € pro Person. Dein Ticket kannst du bequem online auf der Website von Atlânticoline buchen. Von Pico nach São Jorge zahlst du für dein Fährticket 10,50 €.

Fährschiff von Atlanticoline, Inselhüpfen Azoren per Fähre, Faial Pico

Fährschiff von Atlanticoline

Möchtest du außerhalb der Hauptsaison (Sommer) weiter nach Terceira, Graciosa, São Miguel oder zur westlichen Inselgruppe mit Flores und Covo reisen, bleibt dir nur das Flugzeug als Transportmittel.

Sowohl mit SATA als auch mit der Fährlinie Atlânticoline haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Bis auf den gecancelten Flug hat alles pünktlich und reibungslos funktioniert. Übrigens kannst du auch bei der Fähre dein Gepäck aufgeben.

Blick auf die Azoreninsel São Jorge von der Fähre, Azoren Rundreise

Blick auf die Azoreninsel São Jorge von der Fähre aus

Azoren Inselhüpfen: Mietwagen buchen

Einen Mietwagen kannst du auf den Azoren an jedem Flughafen oder Fährhafen mieten. Fürs Inselhüpfen ist es besonders praktisch, dass du dein Auto problemlos am Flughafen abholen und dann am Fährterminal wieder abgeben kannst. Andersherum geht natürlich auch. Das haben wir mit den Mietwagen-Verleihern Autatlantis (Pico, São Jorge, Terceira) und Ilha Verde (Faial) ausprobiert. Mit beiden Vermietern haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Mitarbeiter waren alle super effizient, freundlich und hilfsbereit.

Mit unserem Mietwagen von Ilha Verde auf Inselerkundung, Autovermietung Faial, Azoren

Mit unserem Mietwagen von Ilha Verde auf Inselerkundung auf Faial

Autofahren auf den Azoren

Wer gern auf eigene Faust auf Erkundungstour geht, dem empfehlen wir auf jeden Fall, einen Mietwagen auf den Azoren zu buchen. Damit bist du einfach viel flexibler als mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Autofahren selbst ist auf allen Azoreninseln recht einfach. Besonders die Hauptstraßen sind in einem sehr guten Zustand. Auf kleinen Nebenstraßen musst du dagegen durchaus mal mit Schlaglöchern rechnen. Teilweise sind die Straßen auch nicht asphaltiert. Generell empfehlen wir dir, ein eher kleines Auto für deinen Azoren Urlaub zu mieten, denn auf den schmalen Bergstraßen oder in den kleinen Ortschaften ist das durchaus von Vorteil.

Mietwagen von Autatlantis auf Pico, Auto mieten Azoren

Mietwagen von Autatlantis auf Pico

Beste Reisezeit für die Azoren

Die für dich optimale Reisezeit hängt von deinen individuellen Wünschen und Urlaubsvorstellungen ab. Generell sind die Azoren das ganze Jahr über gut zu bereisen. Möchtest du hauptsächlich Badeurlaub machen, empfiehlt sich der Sommer, der gleichzeitig auch die Hauptsaison ist. Dann wird es voll auf den Inseln, da auch viele aufs Festland oder in die USA ausgewanderte Azoreaner im Sommer zurück auf die Azoren fliegen, um dort ihren Urlaub zu verbringen.

Wandern an Terceiras Nordküste, Urlaub Azoren Tipps

Wandern an Terceiras Nordküste

Das restliche Jahr über geht es auf den Azoreninseln sehr entspannt zu. Wir waren im Januar auf São Miguel und im März auf den Inseln der Zentralgruppe. Zu dieser Reisezeit triffst du kaum andere Touristen auf den Azoren. Für uns die perfekte Jahreszeit, wenn du wandern oder die Inseln auf eigene Faust im Mietwagen erkunden möchtest. Du solltest dich aber darauf einstellen, dass einige Restaurants und Cafés Winterpause haben und auch Touren (z. B. Whale Watching) nicht täglich angeboten werden, einfach weil die Nachfrage dann gering ist und die Mindestteilnehmerzahlen teilweise nicht erreicht werden.

Walfängerausguck: heute für die Whale Watching Touren genutzt, Azoren Urlaub, Portugal

Walfängerausguck: heute für die Whale Watching Touren genutzt

Das Wetter kann im Winter und Frühling auf den Azoren durchaus wechselhaft sein. Am besten kleidest du dich nach dem Zwiebelprinzip und stellst dich auch auf Regen und Sturm ein. Wir hatten aber überwiegend gutes Wetter und konnten auch öfter im T-Shirt wandern gehen.

Kühe findest du fast überall auf den Azoren, Urlaub Azoren, Portugal

Kühe findest du fast überall auf den Azoren

Offenlegung: Wir wurden von Visit Azores bei der Organisation unserer Reise zur Zentralgruppe der Azoren unterstützt. Herzlichen Dank an alle Partner vor Ort für die Einladung. Die Anreise und Verpflegung haben wir selbst bezahlt. Die Reise nach São Miguel erfolgte komplett auf eigene Faust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.