Hautes-Pyrénées: Roadtrip durch die Pyrenäen in Okzitanien

Unser Roadtrip durch das Département Hautes-Pyrénées in der Region Okzitanien führt uns durch spektakuläre Natur und zu wunderschönen Bergseen. Neben landschaftlichen Sehenswürdigkeiten wie dem Cirque de Gavarnie, den Wasserfällen an der Pont d’Espagne und dem Naturpark Néouvielle warten auch hübsche kleine Dörfer und die beeindruckende Sternwarte auf dem Pic du Midi de Bigorre auf uns. Völlig verzückt sind wir natürlich von den tierischen Bewohnern der Pyrenäen. Neben wilden Tieren wie Murmeltieren und Gänsegeiern treffen wir auf unseren Wanderungen unzählige niedliche Schafe und Kühe. Ein tierisches Highlight unserer Reise ist auch der Besuch des Pyrenäen-Tierparks in Argelès-Gazost.

Hautes-Pyrénées Roadtrip
Highlight in den Pyrenäen: Sonnenaufgang auf der Sternwarte Pic du Midi

Wir waren knapp eine Woche im Département Hautes-Pyrénées in der Region Okzitanien unterwegs. In unserem Reisebericht verraten wir dir unsere Highlights, schöne Wanderungen und die Top Sehenswürdigkeiten in diesem Teil der französischen Pyrenäen.

Lac d'Aumar Sonnenaufgang, Neouvielle Naturreservat, Hautes-Pyrénées, Okzitanien
Morgens allein mit Kühen am Lac d’Aumar im Naturreservat Néouvielle

Thermalort Cauterets in Hautes-Pyrénées

Erster Stopp unserer Reise durch Hautes-Pyrénées ist der malerische Bergort Cauterets. Nur etwa 30 Kilometer vom berühmten Wallfahrtsort Lourdes entfernt ist Cauterets selbst ein echtes Schmuckstück. Früher hat die High Society hier ihren Urlaub verbracht. Aus dieser Zeit stammen noch zahlreiche elgegante alte Gebäude, die du unbedingt auf einem Spaziergang durch den Ort erkunden solltest. Darunter auch das bekannte Thermalbad Les Bains du Rocher.

Marktplatz in Cauterets, Thermalort französische Pyrenäen, Hautes-Pyrénées
Marktplatz in Cauterets

Unterkunftstipp: Hôtel du Lion d’Or, gemütliches Hotel direkt im Zentrum von Cauterets gegenüber vom Thermalbad mit sehr herzlichen Gastgebern. Völlig entzückt sind wir auch von den freilaufenden Schildkröten im kleinen Garten.

Schildkröte im Garten des Hotel Lion d'Or, Cauterets Unterkunftstipp
Schildkröten im Garten des Hotels

Top Sehenswürdigkeit: Pont d’Espagne

Cauterets ist Ausgangspunkt für Ausflüge in den wunderschönen Pyrenäen Nationalpark, beispielsweise zur berühmten Steinbrücke Pont d’Espagne. Malerische Wasserfälle rauschen hier die steilen Felsen hinunter. Ein wahres Naturparadies, das auch als Garten Eden der Pyrenäen bezeichnet wird. Ein kurzer Spaziergang bringt dich vom Parkplatz hinauf zur Pont d’Espagne, wo du prima picknicken oder im Restaurant einkehren kannst.

Wandern Pont d’Espagne Cauterets Sehenswürdigkeiten, Nationalpark Pyrenäen Frankreich
Blick auf die Pont d’Espagne vom Wanderweg
Pont d'Espagne, Pyrenäen Nationalpark, Roadtrip Hautes-Pyrénées, Occitanie, Frankreich Reisetipps
Wanderpause an der Pont d’Espagne

Pyrenäen Highlight: Lac de Gaube

Vom Pont d’Espagne solltest du unbedingt hinauf zum Lac de Gaube wandern (Erfahrungsbericht) oder den Sessellift nehmen. Der malerische Bergsee ist nämlich einer der schönsten, den wir je gesehen haben. Wir können uns gar nicht satt sehen an seinen faszinierenden Wasserfarben und spektakulären Spiegelungen. Noch dazu begegnen wir auf der Wanderung zum See niedlichen Murmeltieren. Am Ufer grasen Schafe und Kühe. Was für ein perfekter erster Morgen in den Pyrenäen!

Lac de Gaube im Pyrenäen Nationalpark, Highlights Hautes-Pyrénées, Occitaine Reisebericht
Wunderschöner Lac de Gaube im Pyrenäen Nationalpark
Lac de Gaube, Sehenswürdigkeiten Cauterets, Nationalpark Pyrenäen wandern Frankreich
Wow, was für Spiegelungen!

Für Tierfans: Parc Animalier des Pyrénées

Ein absolutes Highlight in Hautes-Pyrénées ist für uns der Tierpark in Argelès-Gazost. Dort kannst du dir die Bewohner des Pyrenäen Nationalparks aus der Nähe anschauen. Dazu gehören die knuffigen Murmeltiere, aber auch Gänsegeier, Bären, Steinböcke und Gämse.

Murmeltier, Parc Animalier des Pyrenées, Sehenswürdigkeiten Roadtrip Pyrenäen, Okzitanien
Murmeltiere triffst du häufig beim Wandern in den Pyrenäen
Gänsegeier, Tierpark Pyrenäen, Argelès-Gazost, Tipps für Tierfans
Manche finden Gänsegeier häßlich oder gruselig – wir finden sie tatsächlich toll!

Großartig finden wir auch die Vogelvoliere gleich am Anfang mit so coolen Vögeln wie der Inkaseeschwalbe und dem Rosalöffler. Zum Tierpark gehört auch eine kleine Ecolodge. Am Rand von Wolfs- und Bärengehege befindet sich jeweils eine kleine Blockhütte, in der du übernachten kannst. Leider sind diese Unterkünfte lange Zeit im Voraus ausgebucht. Eine Nacht im Parc Animalier des Pyrénées wäre für uns natürlich ein Traum gewesen.

Rosalöffler und Inkaseeschwalbe, Pyrenäen Tierpark, Hautes-Pyrenées Highlights, Erfahrungsbericht
Rosalöffler und eine coole Inkaseeschwalbe
Binturong, Tiere sehen im Pyrenäen Tierpark, Roadtrip Frankreich
Ok, diese faule Schleichkatze (Binturong) gehört eigentlich nach Asien

Hübsche Altstadt in Luz-Saint-Sauveur

Nächstes Ziel unseres Roadtrips durch Hautes-Pyrénées ist die hübsche kleine Stadt Luz-Saint-Sauveur. Hier übernachten wir mitten in der malerischen Altstadt, im Hôtel Les Templiers. Es liegt direkt gegenüber der Eglise des Templiers. Auf einem Spaziergang lassen wir uns durch die Gassen von Luz-Saint-Sauveur treiben.

Eglise des Templiers, Luz-Saint-Sauveur, Frankreich
Urige Kirche in der Altstadt von Luz-Saint-Sauveur
Altstadt Luz-Saint-Sauveur, Sehenswürdigkeiten Hautes-Pyrénées, Frankreich Rundreise
Spaziergang durch die Gassen von Luz-Saint-Sauveur in Hautes-Pyrénées

Eine super Aussicht hinunter auf den Bergort hast du von der Chapelle de Solférino. Zu Fuß läufst du etwa 15 Minuten vom Zentrum. Abends fahren wir zum Essen hinüber nach Viscos zum schön gelegenen Hotel-Restaurant La Grange aux Marmottes. Unterwegs hast du einen tollen Blick ins Tal und hinüber nach Luz-Saint-Sauveur. Unser vegetarisches Menü ist super lecker und der Garten sehr idyllisch. Hier kann man bestimmt auch gut seinen Pyrenäen-Urlaub verbringen. Unsere Gastgeber zeigen uns Fotos der in der Gegend lebenden Braunbären, die mit Wildtierkameras aufgenommen wurden. Wir sind begeistert!

Blick auf Luz-Saint-Sauveur von Viscos, Pyrenäen Reise Tipps
Blick auf Luz-Saint-Sauveur und das Tal von Viscos

Ein toller Ort, um Bären in Europa zu beobachten, ist übrigens Estland. Nie vergessen werden wir unsere phänomenale Tour zu den Bären im Katmai Nationalpark in Alaska.

Braunbären im Pyrenäen Tierpark, Reisetipps für Tierfans, Hautes-Pyrenees, Frankreich
Braunbären im Pyrenäen Tierpark

Wanderung zum Cirque de Gavarnie

Am nächsten Tag unseres Pyrenäen Roadtrips fahren wir von Luz-Saint-Sauveur nach Gavarnie. In dem kleinen Bergort im Département Hautes-Pyrénées scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Nicht so allerdings auf den großen Parkplätzen davor. Hier tummeln sich bereits am Morgen eifrige Wanderer, die zu einem der berühmtesten Naturhighlights der Pyrenäen aufbrechen: dem Cirque de Gavarnie.

Must-See im Pyrenäen Nationalpark: der Cirque de Gavarnie mit den Gavarnie-Wasserfällen, Erfahrungsbericht Okzitanien
Must-See im Pyrenäen Nationalpark: der Cirque de Gavarnie mit den Gavarnie-Wasserfällen

Der imposante Felsenkessel liegt im Pyrenäen Nationalpark an der Grenze zu Spanien und ist UNESCO-Welterbe. Rund 1500 Meter türmen sich die steilen Felswände im Kessel auf, der selbst bereits auf 1700 Metern liegt. Als wäre das nicht schon eindrucksvoll genug, punktet der Cirque de Gavarnie noch mit einem der höchsten Wasserfälle Europas. Spektakuläre 422 Meter rauschen die Wassermassen der Gavarnie-Fälle in den Kessel hinunter.

Gavarnie Wasserfälle, höchste in Europa, Cirque de Gavarnie, Highlight Rundreise Pyrenäen Nationalaprk
Die beeindruckenden Gavarnie Wasserfälle gehören zu den höchsten in Europa

Rund 4 Stunden dauert unsere Wanderung vom Parkplatz in Gavarnie am Hotel du Cirque vorbei bis zum Fuß der Gavarnie-Wasserfälle und wieder zurück. Bis zum Hotel du Cirque läufst du ca. 1 Stunde. Von hier hast du auch schon einen traumhaften Blick in den Felsenkessel und auf den Wasserfall. Es lohnt sich aber, noch weiter in den Kessel hinein zu wandern. Die Perspektive auf den Cirque de Gavarnie ändert sich quasi mit jedem Schritt.

Cirque de Gavarnie - Naturhighlight in den Pyrenäen, Hautes-Pyrénées, Okzitanien
Mitten im Cirque de Gavarnie

Gavarnie: Col des Tentes und der Lac des Espécières

Am nächsten Morgen brechen wir zum Col des Tentes auf. Wolken wabern mystisch über die Passtraße, die sich von Gavarnie hinauf zum Parkplatz schlängelt. Die Weidetiere sind auch schon munter. Schafe und Kühe kreuzen auf der Suche nach dem leckersten Gras unseren Weg. Oben angekommen beschließen wir, erst zum Lac des Espécières an der Grenze zu Spanien zu wandern. Enttäuschung, der See liegt komplett im Nebel versteckt. Doch Geduld zahlt sich aus. Kurze Zeit später geben die Wolken den Blick auf den Lac des Espécières frei und sorgen für eine einzigartige Stimmung.

Lac des Espécières, Col des Tentes, Wandern Gavarnie, Hautes-Pyrénées Erfahrungsbericht
Mystische Stimmung am Lac des Espécières
Lac des Espécières, Col des Tentes, Wandern Gavarnie, Hautes-Pyrénées Reisebericht
Die Wolken geben die Sicht auf den Lac des Espécières frei

Anschließend erklimmen wir den Pic des Tentes (2322 m). Auch hier ändert sich die Sicht sekündlich. Wir sind fasziniert!

Pic des Tentes, Gavarnie Wandern Erfahrungen, Pyrenäen Nationalpark
Blick vom Pic des Tentes zurück zum Parkplatz
Murmeltier, Pic des Tentes, Gavarnie Wandern Erfahrungen, Pyrenäen Nationalpark
Murmeltier entdeckt

Stausee Lac des Gloriettes in Hautes-Pyrénées

Von Gèdre nehmen wir auf unserem Roadtrip durch Hautes-Pyrénées die Stichstraße zum Cirque de Troumouse durch das Héas-Tal. Unterwegs zweigen wir noch kurz zum Stausee Lac des Gloriettes (1668 m) ab. Ein einstündiger Lehrpfad führt einmal um den Stausee. Du kannst beim Wandern auch einen kleinen Abstecher hinauf zur Bar Les Gloriettes und dem Hügel dahinter machen. Von dort hast du einen tollen Blick auf den See.

Lac des Gloriettes, Cirque d'Estaubé, Wandern Hautes-Pyrénées, Occitanie
Bergkulisse am Lac des Gloriettes

Eine weitere Wanderung führt dich vom Lac des Gloriettes zum Cirque d’Estaubé. 4, 5 Stunden soll diese Tour dauern. Aus Zeitgründen haben wir sie aber nicht ausprobiert.

Gewaltiger Cirque de Troumouse

Nummer 3 im Bunde der drei Talkessel in der Gemeinde Gavarnie im Département Haute-Pyrénées ist der Cirque de Troumouse. Er liegt auf 2100 Metern Höhe und hat einen Durchmesser von gigantischen 4 Kilometern. Damit ist er deutlich weitläufiger als der Cirque de Gavarnie. Die vielen hohen Gipfel, darunter auch der Munia  (3133 m), verstecken sich leider in den Wolken. Die wahren Dimensionen bleiben uns so verborgen. Aber dennoch genießen wir unsere Wanderung durch dieses kleine Wunderland im Pyrenäen Nationalpark. Die Landschaft hier erinnert uns irgendwie an Grönland. Von der Jungfrau Maria Statue, die auf einem Hügel mitten im Cirque de Troumouse thront, hast du einen schönen Rundumblick.

Cirque de Troumouse, Wandern Pyrenäen Nationalpark, Okzitanien
Was für eine grandiose Landschaft!

Eine kleine traktorbetriebene Bimmelbahn fährt vom Parkplatz an der Auberge du Mailhet hinauf (5 Euro). Wir verpassen diesen praktischen Shuttle leider knapp, der etliche Höhenmeter spart. In steilen Serpentinen wandern wir daher hinauf zum Cirque de Troumouse. Puh, ganz schön anstrengend!

Wanderweg hinauf zum Cirque de Troumouse, Talkessel Gavarnie, Hautes-Pyrénées
Wanderweg hinauf zum Cirque de Troumouse

Col du Tourmalet: die Tour de France lässt grüßen

Nach unserer Wanderung am Cirque de Troumouse verlassen wir Gavarnie und nehmen die Passtraße zum Col du Tourmalet (2115 m). Der legendäre Pass liegt im Département Hautes-Pyrénées, verbindet Luz-Saint-Sauveur mit Campan und ist der höchste asphaltierte Pass in den französischen Pyrenäen. Er gilt als sportliche Herausforderung bei der Tour de France. Auch wir sehen unterwegs auf unserem Roadtrip viele Radfahrer, die mühsam den Col du Tourmalet hochstrampeln. Respekt!

Col du Tourmalet, höchster Straßenpass in den französischen Pyrenäen, Okzitanien
Col du Tourmalet: Herausforderung für Radfahrer
Aussicht vom Pass, Col du Tourmalet, Sehenswürdigekietn Hautes-Pyrénées
Aussicht vom Pass

Über den Wolken auf dem Pic du Midi

Kurz hinter dem Tourmalet-Pass wartet eine weitere Top Sehenswürdigkeit der französischen Pyrenäen in Okzitanien: die Sternwarte auf dem Pic du Midi de Bigorre. Sie liegt auf spektakulären 2877 Metern. Von La Mongie (1800m) kannst du bequem mit zwei Seilbahnen hinauf gondeln. Oben wartet eine große Aussichtsplattform, von der du in alle Richtungen schauen kannst. An klaren Tagen hast du eine atemberaubende Aussicht über die Gipfelkette der Pyrenäen mit mehr als 25 Dreitausendern. An den meisten Tagen befindest du dich auf dem Pic du Midi aber über oder in den Wolken.

Pic du Midi de Bigorre, Sternwarte Hautes-Pyrénées, Occitanie, Gondel
Blick auf die Sternwarte aus der Gondel
Pic du Midi de Bigorre Sonnenuntergang, Übernachten Planetarium Pyrenäen, Frankreich
Der Sonnenuntergang ist in Wolken gehüllt

Auf jeden Fall bist du den Sternen ein ganzes Stück näher. Wegen der reinen Luft und dem Fehlen von künstlichem Licht siehst du den Sternenhimmel vom Pic du Midi de Bigorre besonders gut. Der perfekte Ort also für ein Planetarium. Du kannst auf der Sternwarte auch übernachten. Ein ganz besonderes und auch recht exklusives Erlebnis. Stattliche 439 Euro kostet das Vergnügen für zwei Personen im Doppelzimmer. Dafür hast du die Chance auf einen unvergesslichen Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Nachts werden dir von einem Guide die Sterne erklärt und eine Führung durch das Museum und das Observatorium sind selbstverständlich auch inbegriffen (allerdings alles auf Französisch).

Observatorium auf 2877 Metern: Pic du Midi, La Mongie, Département Hautes-Pyrénées, Top Sehenswürdigkeiten französische Pyrenäen
Observatorium auf 2877 Metern: Pic du Midi

Der Sonnenuntergang hat sich bei uns leider in den Wolken versteckt. Dafür war der Sonnenaufgang um so spektakulärer! Wir haben uns die Finger wund geknipst, ein magisches Erlebnis!

Sonnenaufgang Sternwarte Pic du Midi, Hautes-Pyrenées, Okzitanien
Die Spannung steigt, gleich geht die Sonne auf!
Sonnenaufgang Pyrenäen, Observatorium Pic du Midi de Bigorre, Frankreich
Wow, Sonnenaufgang in den Pyrenäen!
Le Ponton dans le ciel, Pic du Midi Sonnenaufgang, Pyrenäen Erfahrungsbericht, Occitanie
Was für ein Morgen!

Tipp: Vom Col du Tourmalet (2115 m) kannst du in rund 2 Stunden zum Pic du Midi wandern.

Roadtrip Hautes-Pyrénées: Pässe, Seen und Dörfer

Von La Mongie geht unsere Reise durch die Pyrenäen weiter über den Col d’Aspin (1489 m), wo die Landschaft schon wesentlich lieblicher aussieht, nach Arreau. Das hübsche, mit Blumen geschmückte Dorf bietet sich für eine kleine Pause zum Füße vertreten an. Urige Häuser, eine Burg und eine Kirche warten bei einem Spaziergang durch Arreau auf dich. Ebenfalls empfehlen können wir dir einen Abstecher nach Aulon. Dort gibt es einen wunderschönen Picknick-Spot mit herrlicher Aussicht auf die Berge und das Tal.

Col d'Aspin, Roadtrip Pyrenäen, Erfahrungsbericht
Aussicht am Col d’Aspin
Aulon, Bergdorf Hautes-Pyrénées, Frankreich
Idyllisches Bergdorf Aulon – ein Abstecher lohnt sich!
Hübsche Burg in Arreau, Roadtrip Hautes-Pyrénées, Okzitanien Reisebericht
Hübsche Burg in Arreau

Hautes-Pyrénées Highlight: Naturreservat Néouvielle

Ein weiteres Highlight im Département Hautes-Pyrénées in der Region Okzitanien ist das Naturreservat Néouvielle. Unzählige malerische Bergseen bilden hier eine traumhafte Kulisse für Wanderer. Pyrenäen-Landschaft vom Feinsten. Eine Stichstraße führt bei Aragnouet von der D929 hinauf zum Lac d’Orédon und dem Stausee Cap de Long (2160 m). Letzterer ist ein beliebter Spot bei Campern. Hier darfst du auch über Nacht umsonst stehen, mit Blick auf den hübschen Stausee, zahlreiche Wanderwege direkt vor der Campertür.

Les Laquettes Seen im Naturreservat Neouvielle, Hautes-Pyrénées, Frankreich Reisetipps
Les Laquettes Seen im Naturreservat Néouvielle
Stausee Cap de Long, Réserve naturelle nationale du Néouvielle, Occitanie
Stausee Cap de Long

Wir übernachten im Chalet-Hôtel du Lac d’Orédon am gleichnamigen See. Sehr praktisch, denn von hier können wir zum Sonnenuntergang und Sonnenaufgang hinauf zu den beiden Gebirgsseen Lac d’Aubert (2150 m) und Lac d’Aumar fahren. Die kurze Straße hinauf darf zum Schutz der Natur nur zwischen 18 Uhr und 9:30 Uhr befahren werden. Tagsüber führt ein Wanderweg an den malerischen Les Laquettes Seen vorbei hinauf zum Lac d’Aubert.

Sonnenaufgang im Neouvielle Naturreservat, französische Pyrenäen Highlights
Sonnenaufgang im Néouvielle Naturreservat
Abendstimmung am Lac d'Aumar, Wandern Réserve naturelle nationale du Néouvielle, Erfahrungen
Abendstimmung am Lac d’Aumar

Wanderung zum Lac de Suyen im Arrens-Tal

Als letztes Ziel in Hautes-Pyrénées besuchen wir den malerischen Lac de Suyen (1536 m) im Arrens-Tal. Von Arrens-Marsous führt eine Straße am Lac du Tech vorbei bis zum Wanderparkplatz an einem kleinen Nationalpark Infocenter. Von dort wandern wir eine gute halbe Stunde bis zu dem hübschen Suyen-See. Am Ostufer des Sees kannst du weiter nach Süden wandern bis zu einem Wasserfall. Auch längere Touren bis hinüber nach Spanien sind möglich.

Lac de Suyen, Wandern Arrens-Tal, Hautes-Pyrénees, Occitanie
Wandern am Lac de Suyen
Lac du Tech, Vallee d'Arrens, Hautes-Pyrénées, Reisebericht
Lac du Tech

Anschließen geht es für uns in die benachbarte Region Pyrénées-Atlantiques in Nouvelle-Aquitaine.

Anreise Hautes-Pyrénées ab Deutschland

Wir sind von Deutschland nach Toulouse geflogen. Genauer gesagt mit Lufthansa von Hamburg über München nach Toulouse. Von dort sind es noch etwa 2 bis 2,5 Stunden mit dem Mietwagen bis Cauterets. Alternativ kannst du natürlich auch direkt ab Deutschland mit dem Auto fahren oder dich in den Zug setzen. Vor Ort ist ein eigenes Auto allerdings ziemlich praktisch.

Stausee in der Nähe von La Mongie, Roadtrip Hautes-Pyrénées
Stausee in der Nähe von La Mongie

Fazit Roadtrip durch Hautes-Pyrénées

Wie du vermutlich schon gemerkt hast, sind wir völlig hin und weg von den Pyrenäen im Département Hautes-Pyrénées. Wer schroffe Berge und malerische Seen liebt, ist hier genau am richtigen Reiseziel. Beim Wandern durch die traumhafte Natur im Nationalpark Pyrenäen und dem Naturreservat Néouvielle kannst du herrlich abschalten. Sowohl beim Wandern als auch auf unserem Roadtrip haben wir jede Menge Tiere entdeckt. Zum einen hast du überall Weidetiere wie Kühe und Schafe, die gern auch mal die Straße kreuzen. Zum anderen kreisen häufig Geier durch die Lüfte. Auch Murmeltiere lassen sich gern mal blicken. Achte am besten auf ihr hohes Piepsen, dann lohnt es sich, Ausschau zu halten!

Gänsegeier, Pyrenäen
Gänsegeier über den Pyrenäen
Kühe auf der Straße in La Mongie, Okzitanien Pyrenäen Roadtrip
Kühe auf der Straße mitten in La Mongie

Weitere Frankreich Reiseberichte auf Travelinspired

Auf unserem Reiseblog findest du noch mehr Inspiration zu schönen Reisezielen und Outdoor-Aktivitäten in Frankreich:

Morgenstimmung am Lac d'Aubert im Naturreservat Néouvielle, Hautes-Pyrénées Reisebericht
Morgenstimmung am Lac d’Aubert im Naturreservat Néouvielle

Offenlegung: Herzlichen Dank an Tourisme Occitanie und Hautes-Pyrénées für die Einladung und die tolle Organisation! Unsere persönliche Meinung wird davon nicht beeinflusst, schließlich geht es auf Travelinspired um authentische Reiseberichte.

2 Kommentare zu „Hautes-Pyrénées: Roadtrip durch die Pyrenäen in Okzitanien“

  1. Wahnsinnig schöne Bilder. Müsste ich eine Hitparade meiner liebsten Gebirge erstellen, dann hätten die Pyrenäen defintiv einen Platz ganz weit oben. Wenige Regionen in Westeuropa sind noch so wild und rau. Bisher kenne ich vor allem den spanischen Teil, aber danke, dass ihr den franzöischen Teil auch wieder auf die To-Do-Liste gesetzt habt.

    1. Hallo Oli,
      wir waren auch hin und weg von den Pyrenäen. Die Dörfer auf der spanischen Seite in deinem Reisebericht sehen ja wirklich auch super urig aus. Da müssen wir auch unbedingt mal auf Erkundungstour gehen. Es gibt ja auch so viele coole Wanderungen, bei denen man die Grenze passiert. Mit den Pyrenäen sind wir auf jeden Fall auch noch nicht fertig 🙂
      Viele Grüße
      Kathrin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.