Travelinspired

Welche Pinguine leben auf Südgeorgien?

Südgeorgien ist das reinste Paradies für Pinguine. Riesige Kolonien von Königspinguinen versammeln sich hier jedes Jahr zum Brüten an den Stränden. Und auch Eselspinguine, Zügelpinguine und Gelbschopfpinguine fühlen sich auf Südgeorgien pudelwohl. Die wilde Schönheit von Südgeorgien ist unbeschreiblich. Mir jedenfalls geht sie mitten ins Herz. Die Natur ist einfach atemberaubend! Hohe Berge, Gletscher und Wildlife ohne Ende. Die Strände sind bevölkert von See-Elefanten, Seebären und Pinguinen. Dazwischen tummeln sich auf Beute lauernde Raubmöwen. Kormorane, Albatrosse und Seeschwalben sausen durch die Lüfte. Ein unbeschreibliches Paradies für jeden Natur- und Tierfreund.

Atemberaubende Kulisse in St. Andrews Bay, größte Königspinguinkolonie in Südgeorgien, Expedition

Atemberaubende Kulisse in St. Andrews Bay

Hunderttausende Königspinguine in Fortuna Bay

Die Kulisse von Fortuna Bay raubt uns den Atem. Riesige Berge, wie mit Zuckerguss überzogen, türmen sich vor uns auf. Davor Strände und Ebenen, die von Hunderttausenden Brutpaaren von Königspinguinen bevölkert werden. Ein unbeschreiblicher Anblick!

Königspinguine in Fortuna Bay, Südgeorgien Expedition

Königspinguine in Fortuna Bay

Schon vom Schiff aus sehen wir Pinguine durchs Wasser springen. Wie kleine Torpedos schnellen sie aus dem Meer. Dabei blitzen ihre orangenen Schnäbel auf. Stundenlang könnten wir den Pinguinen beim Schwimmen zugucken.

Schwimmende Königspinguine in Fortuna Bay, Südgeorgien Expedition

Schwimmende Königspinguine in Fortuna Bay

Puderzuckerberge in Fortuna Bay, Südgeorgien Expedition

Puderzuckerberge

Pinguine in Fortuna Bay, Südgeorgien Expedition

Raus aus dem Wasser! (Kurzes Video dazu)

Seebären und See-Elefanten aalen sich am Strand

Am Strand von Fortuna Bay liegen Seebären und See-Elefanten auf der faulen Haut, die sich stoisch gegenseitig ignorieren. Nur wenn ein Rivale aus den eigenen Reihen sich nähert, können die Männchen schon mal ungemütlich werden. Die See-Elefanten haben schon Nachwuchs bekommen. Gemütlich liegen die Babys Seite an Seite mit Mama. Manche machen auch schon die ersten kleinen Ausflüge mit ihren Buddys.

See-Elefanten faulenzen am Strand, Fortuna Bay, Südgeorgien Reise

See-Elefanten faulenzen am Strand

Die Seebären dagegen warten noch auf die Ankunft ihrer Damen. Später im Sommer sind die Strände wohl teilweise so voll mit Seebären, dass man kaum noch an Land kommt. Männliche Seebären sind sehr territorial und können schon mal aggressiv werden.

Männlicher Seebär nach einer Abkühlung im Meer, Fortuna Bay, Südgeorgien Expedition

Männlicher Seebär nach einer Abkühlung im Meer

Nachwuchs bei den Königspinguinen

Die eigentlichen Bewohner von Fortuna Bay sind aber die Königspinguine. Hunderttausende haben sich hier versammelt. Neben den Erwachsenen sehen wir riesige Gruppen an jugendlichen Pinguinen. Braune, flauschige Fellkugeln, die kurz davor sind, ihren Babyflaum zu verlieren und das erste Mal ins Meer zu springen. Bei manchen guckt an einigen Stellen schon das wasserdichte Erwachsenengefieder durch. Sieht witzig aus.

Nachwuchs der Königspinguine, Südgeorgien

Jugendliche Pinguine

jugendliche Königspinguine in Fortuna Bay, Südgeorgien Expedition

Die Fellkugel in der Mitte ist bald erwachsen

Sowieso sehen die Babypinguine total lustig und tollpatschig aus, wenn sie hinter ihren Eltern her watscheln, mit den Flügeln schlackern oder lauthals nach Futter verlangen. Hier kannst du dir eins unserer Videos dazu anschauen.

Hungrige Pinguinküken werden von den Eltern gefüttert, Südgeorgien

Hungrige Pinguinküken werden von den Eltern gefüttert

Pinguine in Fortuna Bay, South Georgia

Alarm!

jugendliche Königspinguine in Fortuna Bay, Südgeorgien Expedition

Auch ein Pinguinrücken kann entzücken

Einige der erwachsenen Königspinguine befinden sich grade in der Mauser (Gefiederwechsel). Ein juckender Prozess, der sich oft über mehrere Wochen hinzieht. Während der Mauser bleiben die Pinguine an Land und stehen energielos und leidend in der Gegend rum.

Erwachsene Pinguine bei der Mauser, Fortuna Bay, Südgeorgien

Erwachsene Pinguine bei der Mauser

Königspinguine in Fortuna Bay, Südgeorgien Expedition

Faulenzen

Ärger mit einem Skua, Königspinguine in Fortuna Bay, Südgeorgien Expedition

Die Pinguine haben Ärger mit einem Skua

Königspinguin in Fortuna Bay, Südgeorgien Expedition

Gymnastik für Pinguine 🙂

Paradies für Königspinguine in St. Andrews Bay

Auch in St. Andrews Bay, etwas weiter südlich gelegen als Fortuna Bay, geben die Königspinguine den Ton an. Sage und schreibe über 500.000 Brutpaare versammeln sich hier. Das sind über eine Million erwachsene Königspinguine! Plus die vielen Babypinguine! Einfach unbeschreiblich und kaum in Worte zu fassen. Die größte Pinguinkolonie in Südgeorgien musst du einfach mit eigenen Augen gesehen haben. In St. Andrews Bay fühlen wir uns wie Tierfilmer von National Geographic und sind unendlich dankbar, dass wir die Bucht einige Stunden mit den Pinguinen teilen dürfen.

Wunderschöne St. Andrews Bay in Südgeorgien

Wunderschöne St. Andrews Bay in Südgeorgien

St. Andrews Bay - die größte Königspinguinkolonie Südgeorgiens

St. Andrews Bay – die größte Königspinguinkolonie Südgeorgiens

King Penguins, St. Andrews Bay, South Georgia

Eisiges Paradies für Pinguine

Königspinguin bei der Flußdurchquerung, St. Andrews Bay, South Georgia

Königspinguin bei der Flußdurchquerung

Füße kühlen, Königspinguine, St. Andrews Bay, Südgeorgien

Erfrischung für Pinguine: Füße kühlen

St. Andrews Bay - die größte Königspinguinkolonie Südgeorgiens

Pinguin-Punk

Falls dir die Zeit oder das Geld für eine Expeditionsreise nach Südgeorgien fehlt, kannst du die Königspinguine übrigens auch in Patagonien besuchen. Auf Feuerland gibt es seit einigen Jahren wieder eine kleine Kolonie: Königspinguine in Patagonien

Pinguin-Nachbarschaft in Cooper Bay

Auf Südgeorgien leben aber nicht nur Königspinguine. Auch Esels,- Zügel- und Goldschopfpinguine nutzen dieses abgelegene Naturparadies zum Nisten. An manchen Orten haben sie ihre Kolonien sogar in unmittelbarer Nachbarschaft aufgeschlagen. Aus Pinguinsicht macht das durchaus Sinn. Denn je mehr Nachwuchs auf einem Fleck, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass das eigene Küken einem Fressfeind zum Opfer fällt. Und zu Futtern gibt es im Südpolarmeer rund um Südgeorgien zum Glück reichlich.

Zügelpinguine in Cooper Bay, Südgeorgien, Fram Expedition

Zügelpinguine in Cooper Bay

Cooper Bay ist einer dieser ganz besonderen Orte, an dem mehrere Pinguinarten nisten. Neben Königs- und Eselspinguinen sehen wir hier auch zum ersten Mal die eleganten Zügelpinguine und die witzigen Goldschopfpinguine in freier Wildbahn. Leider können wir in Cooper Bay nicht an Land gehen. Stattdessen organisiert das Expeditionsteam aber eine halbstündige Cruise in den kleinen Tenderbooten für alle Passagiere.

Verliebt in Goldschopfpinguine

Wir sind völlig verzückt von den knuffigen Goldschopfpinguinen. Mit ihren goldgelben Schopffedern sehen sie einfach total lustig aus. Genauso lustig ist ihr englischer Name: Maccaroni Penguin. Sie haben sich einen steilen Hügel für ihre Kolonie ausgesucht. Da wir nur so wenig Zeit haben, überreden wir unseren Bootsfahrer  etwas länger bei den Goldschopfpinguinen zu bleiben. Die Eselspinguine haben wir ja schließlich schon auf den Falklandinseln und bei unserer Anlandung in Stromnes gesehen. Das Fotografieren ist aus dem in den Wellen der Cooper Bay auf und ab schaukelnden Boot nicht so einfach, aber ein paar Schnappschüsse von den Goldschopfpinguinen gelingen uns doch.

Goldschopfpinguine sehen, Cooper Bay, Südgeorgien Expedition

Lustige Goldschopfpinguine

Goldschopfpinguine sehen, Cooper Bay, Südgeorgien Expedition

So knuffig!

Elegante Zügelpinguine

Weiter geht es, vorbei an den Eselspinguinen, zu einem flachen Strand mit Zügelpinguinen. Ein paar Königspinguine haben sich auch dazugesellt. Die Zügelpinguine bieten uns eine richtige Showeinlage. Sie springen neben uns durchs Wasser, hüpfen an Land und stürzen sich wieder in die Wellen. Mit ihrem Streifen im Gesicht und ihrem Schwarz-weiß-Look sehen sie einfach total elegant aus. Was meinst du?

Zügelpinguine in Cooper Bay, Südgeorgien, Fram Expedition

Eleganter Zügelpinguin

Zügelpinguine in Cooper Bay, South Georgia

Auf die Plätze, fertig, los

Zügelpinguin in Cooper Bay, Südgeorgien, Fram Expedition

Schnuppertest?

Eselspinguine in Stromness

In Stromness erwarten uns die in sich zusammenfallenden Ruinen einer alten Walfangstation. Gut, dass der Walfang hier heute verboten ist! Am Strand von Stromness tummeln sich nicht nur jede Menge See-Elefanten und Seebären. Auch Eselspinguine treffen wir hier an. Auf dem Weg zu ihren Brutplätzen müssen sie über mehrere kleine Bäche hüpfen. Umständlich suchen die Eselspinguine immer wieder nach dem besten Weg. Einige sind dabei zögerlicher als andere. Auch Pinguine haben offensichtlich unterschiedliche Charaktere. Es macht auf jeden Fall Spaß, den Eselspinguinen beim Weg suchen zuzugucken!

Eselspinguine in Stromness, Südgeorgien

Eselspinguine auf dem Weg zu ihrem Nistplatz in Stromness

Eselspinguine in Stromness, Südgeorgien

Schnell rüber über den Bach…

Eselspinguine in Stromness, Südgeorgien

…und weiter geht’s

Eselspinguine in Stromness, Südgeorgien

Süßer Eselspinguin

Fazit Pinguine auf Südgeorgien

Südgeorgien ist einfach umwerfend! Ein Pinguin-Highlight jagt das nächste. Du liebst Pinguine? Dann ist Südgeorgien der perfekte Ort für dich. Die vielen verschiedenen Pinguinarten in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, ist einfach absolut unbeschreiblich. Königspinguine, Eselspinguine, Zügelpinguine und sogar die lustigen Goldschopfpinguine. Wir sind praktisch von Glücksflash zu Glücksflash gesaust. Und auch wenn du kein Pinguinfan bist, wird dich die schiere Größe der Königspinguinkolonien in Fortuna Bay und St. Andrews Bay garantiert tief beeindrucken. Dazu die absolut fantastische Landschaft. Ich hoffe, dass Südgeorgien noch lange dieses einzigartige Natur- und Tierparadies bleibt!

Königspinguin auf Südgeorgien, Expedition, Pinguine

Königspinguin auf Südgeorgien

Expeditionsreise zu den Pinguinen

Lust auf noch mehr Pinguin-Fotos? Auf unserer absolut genialen Expeditions-Seereise durch das Südpolarmeer haben wir auch noch Pinguine auf den Falklandinseln und in der Antarktis besucht. Auf den Falklandinseln haben uns die mutigen Felsenpinguine von West Point Island verzückt. In der Umgebung der Hauptstadt Stanley waren wir begeistert von den Magellanpinguinen in der Gypsy Cove und den Esels- und Königspinguinen in der Bluff Cove. Schließlich haben wir die Zügelpinguine in ihrem einzigartigen Paradies aus Schnee und Eis besucht – in Orne Harbour in der Antarktis. Spektakulär, schau dir unbedingt die Fotos an! Alle Anlandungen und Highlights von Südgeorgien findest du in unserem Südgeorgien Reisebericht.

Buchempfehlung Antarktis

Nicht nur viele Infos über Pinguine, sondern auch interessante Fakten und Details zu Geographie und Geschichte der Antarktis findest du in diesem Antarktis Reisehandbuch.

Falls du auch so eine Seereise machen möchtest, schau doch mal bei Dreamlines vorbei.

Auch interessante Beiträge

Antarktis: Zügelpinguine in Orne Harbour Heute ist es soweit: Wir betreten antarktisches Festland. Unfassbar! Ich kann es kaum glauben. Unser Expeditionsschiff a...
Falklandinseln: Felsenpinguine und Albatrosse Zu Besuch bei den Felsenpinguinen auf den Falklandinseln. Genauer gesagt auf West Point Island, einer kleinen Insel im r...
Pinguine und britische Kultur in Stanley Früh am Morgen laufen wir Stanley an, die Hauptstadt der Falklandinseln. Rund 2.600 Einwohner hat das kleine Städtchen a...
Königspinguine in Patagonien Nichts ahnend schlendern wir durch die Straßen von Punta Arenas am südlichen Ende Chiles, als uns im Schaufenster eines ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.