Travelinspired

Camargue Ausflugsziele und Tipps für Tierfans

Rosa Flamingos, weiße Pferde und schwarze Stiere. Diese Tiere sind der Inbegriff der Camargue in Südfrankreich. Kein Wunder, dass wir es nicht erwarten können, diese Region und ihre Bewohner genauer unter die Lupe zu nehmen. Auch wenn die Camargue heute natürlich weder wild noch naturbelassen ist, sondern ein kultiviertes und von Kanälen durchzogenes Feuchtgebiet im Rhone Delta, zieht sie Naturliebhaber magisch an. Viele Vögel nutzen die Camargue zum Rasten und Brüten. Aber auch die Landschaft ist extrem abwechslungsreich. Dünen, lange Strände und Salinen wechseln sich mit Sumpf- und Feuchtgebiete ab. Für Wein- und Reisanbau ist die Camargue ebenso bekannt, wie für die Camargue Pferde und Stiere, die hier auf Wiesen grasen. Einfach großartig, was es in dieser Ecke der Provence alles zu entdecken gibt.

Rosa Flamingo im Vogelparadies Parc Ornithologique de Pont de Gau, Camargue Flamingos sehen

Rosa Flamingo – berühmter Bewohner der Camargue

Camargue Stute mit Fohlen, Übernachtungstipp Camargue, Saintes-Maries-de-la-Mer Südfrankreich

Stute mit Fohlen

Plage de Piémanson, Camargue

Plage de Piémanson

Ausflugsziele, Tipps & Sehenswürdigkeiten für deinen Camargue Urlaub

Wir haben in unseren drei Tagen in der Camargue jede Menge erlebt und entdeckt. Hier kommen unsere Tipps für Ausflüge, Sehenswürdigkeiten und Tierbeobachtungen in der Camargue. Unsere Highlights waren definitiv der Vogelpark Pont du Gau, der Ausritt auf Camargue Pferden und unsere Übernachtung im Zirkuswagen. Aber auch die Fahrradtour zum Leuchtturm und der Besuch des Naturschutzgebiets Marais du Vigueirat haben sich sehr gelohnt. Landwirtschaftlich Interessierten und Feinschmeckern empfehlen wir außerdem das Reismuseum und den Besuch eines Weinguts.

Fliegender Flamingo Camargue, Vögel beobachten Südfrankreich Provence

Fliegender Flamingo

Camargue Stiere sehen ohne Tour, Camargue Tipps,Etang du vaccares, Frankreich

Stiere

Typische Landschaft der Camargue bei Digue à la mer

Typische Landschaft der Camargue bei Digue à la mer

Ausritt auf Camargue Pferden

Der Ausritt auf den Camargue Pferden zählt definitiv zu den Highlights unseres Camargue Urlaubs. Und das, obwohl wir nicht die lange Tour bis zum Strand machen, sondern „nur“ einen zweistündigen Ausritt durch die wunderschöne Natur im Inland der Camargue. Dabei reiten wir über ein Salzfeld und auf engen, mit hohem Schilf bewachsenen Wegen. An kleinen Kanälen entlang geht es weiter, bis Saintes-Maries-de-la-Mer vor uns auftaucht.

Herrlicher Ausritt in der Camargue

Unterwegs sehen wir viele Vogelarten. Darunter natürlich die für die Camargue typischen Flamingos, aber auch viele Reiher und sogar einen Rosa Löffler, der über uns hinweg fliegt. Auch Pferde, die sich mit den Beinen im Wasser abkühlen und sogar eine Biberratte mit knuffigem Nachwuchs treffen wir auf unserem Ausritt.

Nutria in der Camargue Tiere, Ausritt auf Camargue Pferden, Camargue Ausritt durch hohes Schilf Roselière, Saintes-Maries-de-la-Mer reiten

Schwimmende Biberratte

Camargue Pferde kühlen sich im Wasser ab, Camargue reiten Tipps, Camargue Ausritt durch hohes Schilf Roselière, Saintes-Maries-de-la-Mer Ausflugstipp

Camargue Pferde kühlen sich im Wasser ab

Reiten in der Camargue

Am meisten Spaß macht uns auf unserem Ausritt durch die Camargue aber ein Galopp im Zickzack Kurs auf einem schmalen Pfad, der sich durch hohes Schilf schlängelt. Roselière genannt. Die Camargue Pferde von Heidi sind sehr trittsicher und kennen den Weg in und auswendig. Daher können wir den „Schlängel“ Galopp in vollen Zügen genießen. Heidi erzählt uns, dass sie diesen Weg sogar schon oft im Dunkeln auf dem Rückweg von Saintes-Maries-de-la-Mer geritten ist. Dabei kann sie sich voll auf ihre Pferde verlassen.

Ausritt auf den knuffigen Camargue Pferden

Heidi hat den Stall übrigens von ihrem Vater übernommen und die Pferde sind top gepflegt. Man spürt gleich, dass sie mit voller Pferdeliebe im Einsatz ist. Außerdem spricht sie Deutsch und Englisch, was uns die Kommunikation deutlich erleichtert. Ein Ausritt in der Camargue mit Heidi können wir dir wirklich sehr ans Herz legen. Mehr Infos findest du auf ihrer Website Promenade Lou Seden.

Camargue Ausritt durch hohes Schilf Roselière, Saintes-Maries-de-la-Mer reiten

Ausritt durch hohes Schilf

Besuch im Vogelparadies Parc Ornithologique de Pont de Gau

Der Parc Ornithologique de Pont de Gau liegt ein paar Kilometer außerhalb von Saintes-Maries-de-la-Mer an der Hauptstraße nach Arles im Herzen der Camargue. Der Park ist der perfekte Ort, um die typischen Vögel der Camargue aus der Nähe zu bestaunen. Auf angelegten Wegen kannst du dich auf Entdeckungstour begeben und die hübschen rosa Flamingos beobachten.

Flamingos beobachten in der Camargue, Sehenswürdigkeiten Camargue, Südfrankreich

Rosa Flamingo im Parc Ornithologique de Pont de Gau

Junger Flamingo im Vogelschutzgebiet Parc Ornithologique de Pont de Gau, Camargue Sehenswürdigkeiten

Junge Flamingos haben noch ein graues Gefieder

Flamingos im Vogelpark Pont du Gau, Camargue Ausflugsziele Südfrankreich

Flamingo im Landeanflug

Großartig sind auch die verschiedenen Reiherarten, die sich in einigen Bäumen um die besten Plätzte streiten. Mit etwas Glück kannst du sogar den Nachwuchs beobachten. Und den typischen Reihersound live erleben. Leise sind die witzigen Vögel nämlich ganz und gar nicht. Es sei denn, die Reiher sind gerade auf Beutezug unterwegs und stehen regungslos im Wasser auf der Lauer.

Kuhreiher mit Nachwuchs im Vogelpark in der Camargue, Parc Ornithologique de Pont de Gau, Camargue besondere Orte

Kuhreiher mit Nachwuchs

Junge Reiher in der Camargue beobachten, Parc Ornithologique de Pont de Gau

Junge Reihergang

Die beste Zeit für deinen Besuch im Parc Ornithologique de Pont de Gau ist der späte Nachmittag und frühe Abend. Wer möchte kann sogar bis zum Sonnenuntergang bleiben. Sundowner mit Flamingos, ein magischer Moment!

Sonnenuntergang mit Flamingos im Parc Ornithologique de Pont de Gau, Ausflugsziele Camargue Tipps

Sonnenuntergang mit Flamingos

Fahrradtour durch die Camargue

In der Camargue gibt es viele Outdoor-Aktivitäten. Neben Reiten und Wandern kannst du natürlich auch eine Fahrradtour durch die Camargue machen. Wir haben uns für die Strecke Digue à la Mer entschieden. Dieser Radweg führt von Saintes-Maries-de-la-Mer zum Leuchtturm Phare de la Gacholle. Das sind hin und zurück etwa 26 Kilometer. Fast die ganze Zeit hast du auf einer Seite Strand und Meer und auf der anderen die typische Sumpflandschaft der Camargue. Wir haben unterwegs auch Flamingos, Reiher und andere Vögel gesehen.

Fahrradtour durch die Camargue – von Saintes-Maries-de-la-Mer zum Leuchttrum Phare de la Gacholle, Südfrankreich Provence

Fahrradtour durch die Camargue

Am Anfang musst du dir den Sandweg noch mit Fußgängern und Autos teilen, die an den Strand wollen. Aber nach ein paar Kilometern hast du freie Bahn. Da triffst du höchstens noch ein paar andere Radfahrer. Der größte Teil der Strecke lässt sich super radeln, nur ein paar kurze Stücke sind sehr sandig. Da ist es besser, abzusteigen und zu schieben, damit du nicht im Tiefsand stecken bleibst. Schließlich erreichen wir unser Ziel, den Leuchtturm Phare de la Gacholle. Hier gibt es ein paar Bänke, wo du dich mit Picknick für den Rückweg stärken kannst.

Fahrradtour durch die Camargue – von Saintes-Maries-de-la-Mer zum Leuchttrum Phare de la Gacholle, Südfrankreich

Ziel erreicht: Phare de la Gacholle

Dünen auf dem Weg zum Phare de la Gacholle, Camargue Radfahren, Radtour Route Camargue

Dünen auf dem Weg zum Phare de la Gacholle

Auf dem Rückweg unserer Camargue Radtour legen wir noch eine kurze Pause am Strand ein. Unsere hübschen roten Fahrräder haben wir uns übrigens bei Le Vélociste in Saintes-Maries-de-la-Mer ausgeliehen. Für einen halben Tag bezahlt man dort 10 Euro. E-Bikes gibt es auch, die sind dann natürlich etwas teurer.

Radtour Pause am Strand der Camargue, Südfrankreich Provence

Pause am Strand

Wandern im Naturschutzgebiet Marais du Vigueirat

Das Naturschutzgebiet Marais du Vigueirat liegt östlich der Großen Rhone im Randgebiet vom Regionalen Naturpark Camargue. Dort kannst du super auf eigene Faust wandern gehen. Es gibt insgesamt drei angelegte Wanderwege, auf denen du Vögel und andere Tiere beobachten kannst. Der Eintritt zu den Wegen kostet nur zwei Euro. Zusätzlich werden auch Fahrten im Planwagen angeboten und es gibt einen Picknickbereich mit Snack Bar. Das vegetarische Essen dort ist sensationell lecker.

Wandern im Naturschutzgebiet Marais du Vigueirat, Camargue wandern Provence

Wandern im Naturschutzgebiet Marais du Vigueirat

Mit Ferngläsern bewaffnet und in Begleitung von Eva, die hier ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr macht, starten wir auf die Rundwanderung. Schon gleich im ersten Abschnitt, wo es auch verschiedene interaktive Stationen für Kinder gibt, erspähen wir einen Nachtreiher und Schildkröten.

Nachtreiher im Naturschutzgebiet Marais du Vigueirat, Reiher beobachten Camargue Naturpark

Nachtreiher im Naturschutzgebiet Marais du Vigueirat

Sumpfschildkröte im Naturschutzgebiet Marais du Vigueirat, Ausflugstipp Camargue Naturpark, Südfrankreich Urlaub

Sumpfschildkröte relaxt in der Sonne

Der Weg führt abwechslungsreich mal durch hohes Schilf oder direkt an Seen und Kanälen entlang. Unterwegs gibt es auch aus Holz gebaute Vogelbeobachtungsplätze. Von hier kannst du gemütlich die verschiedenen Reiherarten beobachten, ohne die Vögel zu stören. Wir haben außerdem zwei niedliche Biberratten (Nutria) entdeckt. Ich kann mich kaum losreißen. Allerdings gebe ich mich irgendwann den nervigen Mücken geschlagen, die mich fleißig umschwirren. Mücken gehören in der Camargue eben auch dazu. Auf dem Rückweg entdecken wir auch die Camargue Wildpferde, die hier im Naturschutzgebiet frei herumlaufen dürfen.

Camargue Wildpferde beobachten, Marais du Vigueirat, Regionaler Naturpark Camargue

Wildpferde im Naturschutzgebiet Marais du Vigueirat

Rote Libelle, Insekten in der Camargue, Ausflugstipp Südfrankreich

Rote Libelle gespottet

Fähre über die Rhone

Nach unserem Besuch im Naturschutzgebiet Marais du Vigueirat fahren wir Richtung Süden. Ein paar Kilometer nördlich von Port-Saint-Louis-du-Rhône biegen wir zur Fähre ab, ausgeschildert mit Bac de Barcarin. Die Fähre bringt uns über die Große Rhone nach Salin-de-Giraud und damit in das Herz der Camargue. Die Fähre kostet aktuell 6 Euro pro Auto. Hier findest du den Fahrplan der Rhone Fähre. Alternativ kannst du auch die kostenlose Straßenverbindung im Norden über Arles nutzen.

Landschaft Camargue bei Salin-de-Giraud erreichbar mit der Fähre über die Große Rhone, Südfrankreich

Landschaft im Süden der Camargue

Die Salinen im Süden der Camargue

Einen ersten Blick auf die Salinen im Süden der Camargue und einige große Salzberge kannst du von einer Aussichtsplattform bei Salin-de-Giraud genießen. In verschiedenen Blau- und Rosatönen schimmert das Wasser in den Salinen und bildet einen schönen Kontrast zu dem salzverkrusteten weißen Boden. Folgst du der Straße weiter nach Süden zum Strand Plage de Piémanson, kommst du an weiteren Salzfeldern vorbei.

Salinen in der Camargue Sehenswürdigkeiten und Tipps, Südfrankreich Roadtrip

Salinen in der Camargue

Salzberg, Salzanbau in der Camargue Ausflugsziele und Tipps, Südfrankreich Roadtrip

Blick auf die Salzberge

Das Reismuseum Maison du Riz

Wer sich für den Reisanbau in der Camargue interessiert, dem empfehlen wir das kleine Reismuseum Maison du Riz. Dort wird der Reisanbau auf Infotafeln erklärt. Einige sind auf Englisch übersetzt, der Großteil ist allerdings nur auf Französisch. Am interessantesten ist jedoch die kurze Vorführung der Maschine zur Reisverarbeitung. Hier wird der Reis je nach Bedarf geschliffen (Vollkornreis), poliert (normaler Reis) und ausgesiebt. Das Aussieben ist wichtig damit nur gleichgroße Reiskörner übrig bleiben. Das hat nicht nur ästhetische Gründe, sondern ist besonders wegen der Kochzeit wichtig. Klar, ein kleineres Reiskorn ist natürlich viel schneller gar als ein größeres. Darüber habe ich vorher noch nie nachgedacht. Im Hof kannst du dir weitere Maschinen ansehen. Zwischen Museum und Parkplatz gibt es auch ein paar kleine Reisfelder, wo du dir verschiedene Anbaustufen ansehen kannst. Infos zu Öffnungszeiten findest du auf der Website des Maison du Riz.

Reismuseum Maison du Riz, Camargue Sehenswürdigkeiten, Frankreich

Reismuseum Maison du Riz

Reismaschine im Reismuseum Maison du Riz, Camargue Ausflugsziele, Frankreich, Reisanbau Camargue

Reismaschine

Weinanbau in der Camargue

In der Camargue wird nicht nur Reis sondern auch Wein angebaut. Wir besuchen das kleine Weingut Mas de Valériole. Es liegt mitten im Naturschutzgebiet der Camargue in der Nähe der Grand Rhone. Das Weingut hat sich auf biologischen Weinanbau spezialisiert und stellt sowohl Weißwein und Rotwein als auch Rosé her. Kathrin findet den Wein sehr lecker. Ich selbst bin kein großer Weinfan, dafür gefällt mir das Flamingo-Etikett umso mehr.

Flamingo Etikett, Camargue Weinanbau, Sehenswürdigkeiten Provence

Flamingo Etikett

Weinreben aus biologischem Anbau, Sehenswürdigkeiten Camargue Wein, Provence

Weinreben aus biologischem Anbau

Flop: Besuch einer Stierfarm in der Camargue

Der Besuch der Stierfarm Manade des Baumelles soll uns einen Einblick in die Traditionen der Camargue geben. Leider stellt sich heraus, dass es sich um eine Führung auf Französisch und in einer sehr großen Gruppe handelt. Zunächst gibt es eine Stunde lang Videos, wobei auf schnellem Französisch verschiedenes zum Stierkampf erklärt wird. Leider verstehen wir nicht viel. Anschließend entern wir mit der über 40 Leute großen Gruppe einen Traktoranhänger. Juhu, jetzt geht es endlich zu den Stieren. Vom Anhänger aus verfolgen wir, wie die Stiere mit Hilfe von Pferden zusammengetrieben und sortiert werden. Das ist schon deutlich spannender. Allerdings zieht sich das ganze eine weitere Stunde hin, wobei wieder viel auf Französisch erklärt wird.

Erfahrungsbericht Besuch der Stierfarm Manade des Baumelles. Camargue Stierzucht

Umtrieb der Stiere – Highlight der Tour

Camargue-Stiere im Wasser, Camargue Ausflugsziele, Camargue Roadtrip,Frankreich

Stiere im Wasser

Die Tour macht in unseren Augen nur Sinn, wenn man gut Französisch spricht. Die Stiere kann man ansonsten auch an anderen Orten in der Camargue auf den Weiden beobachten, zum Beispiel von der Straße D37 beim Etang du Vaccarès aus. Oder du schaust dir einen kostenlosen Stierkampf in Saintes-Maries-de-la-Mer an.

Camargue Stiere sehen ohne Tour, Camargue Tipps, Frankreich

Stiere auf der Weide

Stierkampf in Saintes-Maries-de-la-Mer

Das touristische Zentrum der Camargue ist Saintes-Maries-de-la-Mer. Dort gibt es kleine Supermärkte, Souvenirshops, Restaurants und auch eine Touri-Info. Du kannst dir Fahrräder leihen, an dem langen Strand spazieren gehen oder durch die engen Gassen der Altstadt schlendern. Wir hatten das Glück bei unserem Besuch in Saintes-Maries-de-la-Mer ein Abrivado (Stiertreiben) mitzuerleben. Dabei werden die Stiere von mehreren Reitern umzingelt durch die Straßen getrieben.

Stiertreiben Abrivado in Saintes-Maries-de-la-Mer Sehenswürdigkeiten Camargue

Stiertreiben – Abrivado

Abrivado Warnschild Saintes-Maries-de-la-Mer Sehenswürdigkeiten Camargue Provence

Abrivado Warnschild

Reiter in Saintes-Maries-de-la-Mer, Stiertreiben, Abrivado Sehenswürdigkeiten Camargue

Reiter in Saintes-Maries-de-la-Mer

Und in der Stierkampfarena konnten wir uns traditionelle Stierkämpfe ansehen. Im Gegensatz zum bekannten spanischen Stierkampf geht es bei der Course Camarguaise wesentlich unblutiger und tierfreundlicher zu. Dem Stier werden Bänder zwischen den Hörnern befestigt. Die Stierkämpfer, die sogenannten Raseteurs, versuchen dann dem Stier durch Geschick und Schnelligkeit die Bänder zu entreißen. Die Tourneurs haben die Aufgabe, den Stier für die Raseteurs in die beste Position zu bringen. Oft hat der Stier allerdings die Oberhand und jagt die Raseteurs an den Rand der Arena, wo sie sich mit einem Sprung übers Gelände retten. Nach dem Kampf darf der Stier zurück auf die Weide.

Camargue Stierkampf in der Stierkampfarena Saintes-Maries-de-la-Mer, Course Camarguaise , Tradition Provence Südfrankreich

Stierkampf in Saintes-Maries-de-la-Mer

Camargue Stierbeim Course Camarguaise , Stierkampfarena Saintes-Maries-de-la-Mer, Tradition Provence Südfrankreich

Stier kurz vorm Angriff

Übernachten im Zirkuswagen in der Camargue

So, jetzt hast du von uns jede Menge Tipps für Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in der Camargue im Süden Frankreichs bekommen. Falls du noch einen Übernachtungstipp brauchst: Wir haben in einem großartigen Zirkuswagen in der Nähe von Saintes-Maries-de-la-Mer übernachtet.

Zirkuswagen, ungewöhnlich übernachten Camargue, Südfrankreich

Unser Zirkuswagen

Der Zirkuswagen steht auf dem Gelände des Hotel Mas de Calabrun. Und zwar zusammen mit zwei weiteren Zirkuswagen in super idyllischer Lage direkt an einem Sumpfgebiet. Auf der benachbarten Weide grast eine Stute mit ihrem Fohlen. Sehr niedlich! Außerdem wohnt im Gewässer neben uns ein Nutria, das wir mehrmals zu Gesicht bekommen haben. Reiher und andere Vogelarten kannst du hier natürlich auch beobachten.

Camargue Pferde , Tiere in der Camargue, Südfrankreich Urlaub

Knuffiges Fohlen

Biberratte, Nutria Camargue Tiere beobachten, Saintes-Maries-de-la-Mer camping

Unser Nachbar

Aus unserem klimatisierten Zirkuswagen können wir gemütlich den Sonnenuntergang inklusive fliegender Flamingos, Reiher, tauchendem Nutria und den Pferden genießen, während draußen die Moskitos schwirren. Die perfekte Unterkunft für uns!

Sonnenuntergang über der Camargue, Camargue ungewöhnlich Übernachten im Zirkuswagen Mas de Calabrun

Pferde und Sonnenuntergang – wie schön

Sonnenuntergang über der Camargue, Camargue Unterkunftstipp, Zirkuswagen Mas de Calabrun

Sonnenuntergang

Weitere Tipps für die Camargue und Südfrankreich

Eine übersichtliche Karte mit unseren Camargue Tipps und Sehenswürdigkeiten findest du bei My Maps. Falls du einen Reiseführer suchst, können wir dir den Reiseführer Provence von Reise Know-How empfehlen.

Du bist auf der Suche nach Outdoor-Abenteuern in Südfrankreich? Dann ist vielleicht eine Canyoning Tour im Verdon genau das Richtige für dich.

Fliegende Flamingos Camargue Highlight, Camargue Roadtrip

Fliegende Flamingos

Offenlegung: Herzlichen Dank an Provence Tourism Board für die Einladung! Unsere persönliche Meinung bleibt davon unbeeinflusst, schließlich geht es auf Travelinspired um authentische Reiseberichte.

Empfohlene Beiträge

Florida: Everglades Nationalpark auf eigene Faust Die Everglades, da denkt jeder gleich an Sumpfgebiet, Alligatoren und Moskitos. Stimmt auch! Aber der Everglades Nationa...
Wandern auf Texel – Natur und Tiere Texel. Die holländische Nordseeinsel ist ein echtes Naturparadies. Und ein perfekter Ort zum Urlaub machen, Wandern, Rad...
Canyoning im Verdon – Adrenalin pur Unsere erste Canyoning-Tour. Und dann gleich in der atemberaubenden Kulisse des Verdon Naturparks in der französischen R...
Bolivien: Highlights Salar de Uyuni Tour Mit dem Jeep in 3 Tagen von Uyuni in Bolivien nach San Pedro de Atacama in Chile: In diesem Reisebericht nehmen wir dich...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.