Travelinspired

Outdoor-Abenteuer im Fürstentum Liechtenstein

Das kleine Fürstentum Liechtenstein liegt idyllisch mitten in den Alpen, eingebettet zwischen Österreich und der Schweiz. Trotz seiner geringen Größe hat Liechtenstein besonders was Outdoor-Abenteuer angeht viel zu bieten. Und auch jede Menge Tiere fühlen sich hier dank der landschaftlichen Vielfalt zuhause. Klar, dass wir dem Fürstentum Liechtenstein auf unserer Tour durch die Alpen unbedingt einen Besuch abstatten müssen. Besonders von dem Bergort Malbun und seinem wunderschönen Alpenpanorama sind wir begeistert. Wir wandern auf dem Fürstin-Gina-Weg zur urigen Pfälzerhütte, üben uns im 3D-Bogenschießen und drehen eine verzückte Runde mit den knuffigen Lamas vom Lama & Alpakahof Triesenberg. Anschließend übernachten wir dort in einem echten Tipi. Zum Abendessen gibt es Käsefondue über dem Lagerfeuer. Super lecker und der perfekte Ausklang für unsere genialen Outdoor-Abenteuer im Fürstentum Liechtenstein.

Blick vom Fürstin-Gina-Weg hinunter nach Malbun, Wandern Fürstentum Liechtenstein, Alpen

Blick vom Fürstin-Gina-Weg hinunter nach Malbun

Morgenstimmung mit Kühen, Übernachtung Pfälzerhütte, Alpenverein Liechtenstein, Wandern Alpen

Idyllische Morgenstimmung bei der Pfälzerhütte


Wandern auf dem Fürstin-Gina-Weg

Eine kurze Autofahrt führt uns vom Kanton Graubünden, wo wir am Morgen noch einen wunderschönen Ausritt in Bivio gemacht haben, ins benachbarte Fürstentum Liechtenstein. Im malerischen Bergort Malbun schultern wir unsere Rucksäcke. Auf geht’s zur Wanderung auf dem Fürstin-Gina-Weg zur Pfälzerhütte, unserem Übernachtungsort für heute Abend.

An der Pfälzerhütte - super zum Einkehren und Übernachten

An der Pfälzerhütte – super zum Einkehren und Übernachten

Die Fürstin-Gina Rundwanderung führt von Malbun (ca. 1600 m) hinauf zum Sareiserjoch (ca. 2000 m), über einen schmalen Gratweg weiter zum Augustenberg (2359 m) und anschließend hinab zur Pfälzerhütte (2108 m). Auf dem Rückweg wanderst du über die Alp Gritsch zur Tälehöhe und hinab durchs Vaduzer-Täli nach Malbun. Für die insgesamt 12 Kilometer mit über 900 Höhenmetern solltest du rund 5 Stunden Gehzeit einplanen. Wir waren dank vieler Fotostopps und einiger rutschigen Stellen allerdings länger unterwegs.

Murmeltiere sind doch immer wieder fotogen, Wandern Liechtenstein

Murmeltiere sind doch immer wieder fotogen

Kühe, Wandern Liechtensteiner Alpen

genau wie Kühe

Expedition Nebel

Leider spielt das Wetter auf unserer Wanderung in Liechtenstein nicht so richtig mit. Die Gipfel hängen in den Wolken, aber immerhin ist es trocken. Mit der Sesselbahn kürzen wir ein Stück des Aufstiegs ab. Von der Talstation in Malbun geht es hinauf nach Sareis. Nach kurzer Zeit versinken wir im Nebel. Geisterhaft tauchen die entgegenkommenden Gondeln aus den dichten Wolken auf. Na super, mit phänomenaler Aussicht über Liechtensteins schöne Bergwelt wird es wohl heute nichts. Von dem schmalen Gratweg hinauf zum Augustenberg sind wir trotzdem begeistert. Bei klarem Wetter muss der Blick wirklich sensationell sein.

Wanderung auf dem Fürstin-Gina-Weg im Nebel, Wandern Fürstentum Liechtenstein, Alpen

Der Fürstin-Gina-Weg verschwindet im Nebel

Wanderschild Liechtensteiner Panoramaweg

Mit Aussicht ist heute leider nichts auf dem Liechtensteiner Panoramaweg

Abenteuerliche Wanderung in Liechtenstein

Der Fürstin-Gina-Weg ist übrigens super ausgeschildert. Auch bei dem dichten Nebel ist es praktisch unmöglich, sich zu verlaufen. Eine kleine Herausforderung ist die Wanderung bei diesen Verhältnissen aber dennoch für uns. Denn der Weg ist teilweise sehr rutschig und mit dem schweren Übernachtungsgepäck auf dem Rücken müssen wir uns ordentlich konzentrieren, um das Gleichgewicht zu halten. An einigen Stellen stehen sogar kleine Kletterpassagen an. Aber die sind zum Glück gut mit Drahtseilen gesichert.

Kletterpartie auf dem Fürstin-Gina-Weg hoch zum Augustenberg, Wandern Liechtenstein, Malbun zur Pfälzerhütte

Kletterpartie auf dem Fürstin-Gina-Weg hoch zum Augustenberg

Am Abgrund entlang wandern wir durch den Nebel

Die Pfälzerhütte entdecken wir erst, als wir praktisch schon direkt vor ihr stehen. Puh, geschafft. Und bei dem ungemütlichen Wetter ist so eine Almhütte doch wirklich gleich doppelt einladend!

Die Pfälzerhütte - den Bergrücken dahinter sind wir im Nebel heruntergewandert, Hüttenwanderung Liechtenstein

Die Pfälzerhütte am nächsten Morgen – den Bergrücken dahinter sind wir im Nebel heruntergewandert

Übernachtung auf der Pfälzerhütte

Perfektes Timing! Wir kommen genau richtig zum Abendessen. Schnell in trockene Klamotten geschlüpft und ab in den gemütlichen Gastraum. Hier treffen wir auf Elfriede Beck, die die Pfälzerhütte des Liechtensteiner Alpenvereins betreibt. Unser vegetarisches Abendessen ist mega lecker. Glücklich und zufrieden lassen wir den Tag Revue passieren und kriechen früh in unsere Betten.

Wolken im Tal, Morgenstimmung Pfälzerhütte, Alpenverein Liechtenstein

Früh morgens an der Pfälzerhütte

Wolken im Tal, Morgenstimmung Pfälzerhütte, Alpenverein Liechtenstein

Die Täler sind mit Watte ausgestopft

Traumhafte Morgenwanderung zurück nach Malbun

Am nächsten Morgen können wir unser Glück kaum fassen. Rundherum klare Berggipfel und in den Tälern hängt malerisch eine fluffige Wolkenschicht. Es sieht aus, als wären die Täler mit Watte ausgestopft. Wir sind völlig geflasht, springen aus den Federn und schießen schon vor dem Frühstück die ersten Fotos.

Wolkenmeer

Wandern auf dem Fürstin-Gina-Weg von der Pfälzerhütte nach Malbun, Liechtenstein, Alpen

Wir sind total geflasht!

Auf unserer Wanderung zurück nach Malbun kommen wir kaum voran. Neben Murmeltieren und zahlreichen Almkühen erspähen wir auch mehrere Gämse in der Ferne. Die wollen natürlich alle ausgiebig beobachtet und fotografiert werden.

Murmeltier, Fürstin-Gina-Weg, Pfälzerhütte übernachten, Wandern Liechtenstein, Alpen

Knufffiges Murmeltier

Kühe, Fürstin-Gina-Weg, Wandern Liechtenstein

In love mit den Kühen

Außerdem können wir uns gar nicht sattsehen an der grandiosen Kulisse, die sich uns bietet. Der Nebel wabert ständig vor und zurück. Mal verdeckt er unseren Wanderweg, Almen und Kuhherden. Dann wieder gibt er uns wie durch Zauberhand den Blick frei. Zwischendurch scheint sogar die Sonne. Wir genießen die Natur an diesem traumhaften Morgen wirklich in vollen Zügen.

Die Wolken verschlingen unseren Wanderweg, Wandern Liechtenstein

Die Wolken verschlingen unseren Wanderweg

Unterwegs auf dem Fürstin-Gina-Weg, Wandern Liechtenstein

Pferde im Nebel

Gegen Mittag erreichen wir Malbun. Ein Blick zurück zeigt: die Gipfel verstecken sich schon wieder in den Wolken. Aber unsere zauberhaften Momente kann uns jetzt keiner mehr nehmen.

Wandern auf dem Fürstin-Gina-Weg von der Pfälzerhütte nach Malbun, Liechtenstein, Alpen

Eine Alm taucht aus den Wolken auf

Lama-Trekking in Liechtenstein

Am Nachmittag steht unser nächstes Outdoor-Highlight an. Marc vom Lama & Alpakahof Triesenberg sammelt uns zum Lama-Trekking ein. Im Sommer grasen die Tiere auf Weiden in Malbun. Denn Lamas und Alpakas mögen das kühle Bergklima. Schließlich stammen sie aus den südamerikanischen Anden. Der tiefenentspannte Trully und sein Kumpel Othello sind heute unsere Wanderpartner. Lama Trully ist sehr routiniert und eines der wenigen Lamas, das gerne vorne geht. Dabei beobachtet er genau seine Umgebung. Kühe, Ziegen, Menschen – alles wird abgescannt. Othello ist happy damit, hinter Trully herzulaufen. Nur Abstand halten ist wichtig. Denn sonst kann es sein, dass Trully ihn anspuckt. Und dann möchten wir doch lieber nicht im Weg stehen.

Lama-Trekking Malbun, Liechtenstein, Lama & Alpakahof Triesenberg

Niedlicher Othello

Zirkuslamas

Als wir auf unserer Lama-Trekking Route ein Drehkreuz zwischen zwei Weiden passieren, staunen wir nicht schlecht. Denn die Triesenberg-Lamas sind reine Zirkustiere. Gekonnt ziehen sie Kopf und Hals ein und bücken sich einfach unter dem Drehkreuz durch! Wirklich goldig unsere knuffigen neuen Lama-Freunde.

Lama-Trekking Malbun, Liechtenstein, Lama & Alpakahof Triesenberg

Mein Wanderpartner Trully

Unterwegs erzählt uns Marc Geschichten über seine Lamas und Alpakas. Beispielsweise von Nachwuchs Karl, den sie teilweise per Hand aufgezogen haben und der total verschmust ist. Oder vom Ausbrecherkönig, einem weißen Alpaka, das regelmäßig auf Streifzug durchs Dorf geht. Einfach auf der Weide bei seinen Gefährten zu bleiben, ist ihm offensichtlich zu langweilig. Meistens kommt das Alpaka aber von selbst wieder zurück. Immer wieder faszinierend, dass Tiere genauso unterschiedliche Charaktere haben, wie wir Menschen.

Lama-Trekking Malbun, Liechtenstein, Lama & Alpakahof Triesenberg

Lama-Trekking in Liechtenstein

Übernachtung im Tipi in Triesenberg

Nach dem Lama-Trekking geht es gemeinsam mit Marc hinunter nach Triesenberg zu ihrem Hof. Hier sind die Tiere im Winter untergebracht. Zurzeit tummelt sich der Nachwuchs auf dem Paddock neben unserem Tipi und dem kleinen Hofladen. Lama-Nachwuchs Karl bekommt natürlich gleich eine Streicheleinheit von uns. Seine beiden Kumpel beäugen uns Fremde dagegen etwas skeptisch.

Tipi mit Hofladen und Feuerstelle in Triesenberg

Tipi mit Hofladen und Feuerstelle in Triesenberg

Unser Tipi ist urgemütlich und wir freuen uns schon auf die Nacht in dem Indianerzelt. Sogar ein kleines Badezimmer-Häuschen mit Waschbecken und Kompost-Toilette gibt es gleich neben dem Tipi.

Schlafen im Tipi in Liechtenstein, Übernachtung Lama & Alpakahof Triesenberg

Unser Tipi in Liechtenstein

Leckeres Outdoor-Käsefondue

Jetzt gibt es aber erstmal Abendessen. Marc versorgt uns mit Holz, Brot und einer selbstgemachten Käsefondue-Mischung. Für uns Käsefans die perfekte Outdoor-Mahlzeit! Schnell Feuer machen, Käse schmelzen und dann wird geschlemmt. Mit Aussicht auf die Berge genießen wir unser leckeres Käsefondue.

Unser Abendessen - leckeres Käsefondue, Übernachtung im Tipi, Liechtenstein

Unser Abendessen – leckeres Käsefondue

Am nächsten Morgen wartet schon ein köstliches Frühstück auf uns. In einem Korb im Hofladen steht alles für uns bereit. Das Wetter zeigt sich von seiner besten Seite. Daher beschließen wir, vor unserem Bogenschießen-Termin schnell noch mal mit der Sesselbahn von Malbun nach Sareis hoch zu fahren und ein paar „Schön-Wetter-Fotos“ vom Fürstin-Gina-Weg und der Aussicht ins Tal zu machen. Traumhaft die Aussicht, seht selbst:

Bilderbuchkulisse - Blick auf Malbun von Sareis, Wandern Fürstentum Liechtenstein

Bilderbuchkulisse – Blick auf Malbun von Sareis

Bogenschießen im 3D-Parcours in Malbun

Um 10 Uhr treffen wir bei der Falknerei Galina auf unsere Trainerin. Gemeinsam geht es zum kleinen Bogenschieß-Parcours am Ortseingang von Malbun. Hier dürfen wir uns erstmal auf den Zielscheiben etwas Einschießen. Schließlich liegt unser Bogenschieß-Abenteuer im Nürnberger Land schon fast ein Jahr zurück. Wir haben den Dreh aber schnell wieder raus und starten einen kleinen Wettkampf. Jeweils 3 Pfeile, also 3 Versuche haben wir pro Ziel. Je nachdem, mit welchem Pfeil man wo trifft (kleines Kill, großes Kill, Außenzone), gibt es entsprechende Punkte. Manche Ziele haben es echt in sich, aber das Bogenschießen macht uns wieder riesengroßen Spaß. Einfach ein toller Sport!

Voll motiviert beim Bogenschießen in Malbun

Die Falknerei Galina bietet übrigens auch Adler-Erlebniswanderungen und eine Greifvogel-Flugshow an. Dafür fehlt uns dieses Mal leider die Zeit, aber das ist sicher auch spannend!

Fazit Outdoor-Aktivitäten Liechtenstein

Uns hat es extrem gut gefallen im schönen Fürstentum Liechtenstein. Die Entfernungen sind kurz und die Landschaft ist super abwechslungsreich. Daher eignet sich Liechtenstein auch gut für einen Kurztrip oder einen Urlaub übers Wochenende. In und um Malbun kann man wirklich wahnsinnig viel erleben. Die Outdoor-Aktivitäten reichen von Wandern über Lama-Trekking und Bogenschießen bis hin zu Mountainbiken, Klettern und Gleitschirmfliegen. In den Bergen hat man die Chance, auf Murmeltiere, Gämsen und sogar Steinböcke zu treffen. Wir kommen auf jeden Fall gern nochmal wieder nach Liechtenstein. Schließlich müssen wir die Sonnenaufgangstour zum Naafkopf nachholen. Und vielleicht machen wir dann auch einfach gleich eine längere Hüttenwanderung oder probieren mal die Adler-Erlebniswanderung aus.

Eine Kuh kreuzt unseren Wanderweg, Wandern Pfälzerhütte Malbun, Fürstentum Liechtenstein

Eine Kuh kreuzt unseren Wanderweg

Offenlegung: Herzlichen Dank an Liechtenstein Marketing für die Einladung zu diesem wunderbaren Kurztrip. Die Einladung beeinflusst natürlich nicht unsere persönliche Meinung und Berichterstattung, schließlich lebt Travelinspired von authentischen Reiseberichten. 

Auch interessante Beiträge

Outdoor-Action in Lenggries – Paragliden, Wa... Umgeben von imposanten Berggipfeln liegt die Gemeinde Lenggries im idyllischen Isarwinkel. Urige Almen, grasende Kühe au...
Bayern: Lama-Trekking im Nürnberger Land Lama-Trekking in Bayern: Flauschfaktor garantiert! Wir sind im Lama-Rausch! Schon seit wir letztes Jahr bei unserer 48Ou...
9 schöne Wanderungen auf La Palma Auf der Kanareninsel La Palma gibt es zahlreiche wunderschöne Wanderwege. Sie sind genauso abwechslungsreich wie die Lan...
Reiseziele in den Bergen Du suchst Inspiration für Reiseziele in den Bergen? Dann bist du hier genau richtig. Denn wir haben uns in den letzten W...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.