Travelinspired

Blaue Leguane auf Grand Cayman

Blauer Leguan im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Blauer Leguan

Blaue Leguane. Schon der Name macht uns neugierig. Ob die Leguane tatsächlich blau sind? Die Blauen Leguane – auch Grand-Cayman-Leguane oder Blue Iguanas genannt – leben ausschließlich auf Grand Cayman. Endemisch heißt das in der Fachsprache. Auf unserer Karibikkreuzfahrt machen wir auch einen Stopp auf Grand Cayman. Für uns also selbstverständlich, dass wir uns die blauen Drachen mal aus der Nähe anschauen wollen.

Schutzgebiet für die bedrohten Blauen Leguane

Die besten Chancen, die seltenen Blauen Leguane zu erspähen, hast du im Queen Elisabeth II Botanic Park. Dort gibt es einen geschützten Lebensraum für diese faszinierenden Echsen. Denn leider sind sie vom Aussterben bedroht. Mit einer Länge von 1,50 Metern sind die Blauen Leguane das größte einheimische Tier auf Grand Cayman. Sie können beeindruckende 15 Kilo auf die Wage bringen und über 65 Jahre alt werden. 2003 gab es nur noch weniger als 15 Blaue Leguane in freier Wildbahn. Zum Glück erholt sich der Bestand durch die Schutzgebiete langsam. Denn die in Gefangenschaft gezüchteten Leguane werden anschließend im Salinas Naturreservat freigelassen. Ein Grund mehr für uns den Botanischen Garten mit einem Besuch zu unterstützen.

Blauer Leguan Statue im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Leguan Statue am Eingang

So kommst du zum Queen Elisabeth II Botanic Park

Der Queen Elisabeth II Botanic Park liegt im weniger besuchten Ostteil der Insel. Die Zufahrt zweigt von der Frank Sound Road ab. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Botanische Garten auf Grand Cayman leider schlecht zu erreichen. Und ein Ausflug vom Kreuzfahrtschiff dorthin wird auch nicht angeboten. Scheint die Massen nicht so zu interessieren. Uns dafür um so mehr! Da wir sowieso am Liebsten auf eigene Faust unterwegs sind, mieten wir uns kurzentschlossen ein Auto. Los geht’s zu den Leguanen!

Warnschilder Blaue Leguane bei der Anfahrt zum Botanischen Garten, Grand Cayman

Warnschilder bei der Anfahrt zum Botanischen Garten

Der Queen Elisabeth II Botanic Park auf Grand Cayman

Der Queen Elisabeth II Botanic Park ist nicht nur geschützter Lebensraum für die Blauen Leguane. Ein Besuch lohnt sich auch wegen der wunderschönen einheimischen Pflanzen. Mehrere kurze Looptrails führen durch verschiedene Vegetationszonen. Der Botanische Garten ist sehr schön angelegt.

Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Abwechslungsreiche Pflanzenwelt im Botanischen Garten

Zu Besuch bei den seltenen Blauen Leguanen

Die Blauen Leguane lieben sonnige Plätze auf Felsen. Wir bekommen am Eingang den Tipp, im Xeriphytic Garden Loop auf den grauen Felsen nach den Leguanen Ausschau zu halten. Wir haben Glück und entdecken einen Blauen Leguan, der sich durch das Gestrüpp schlängelt und dann hinter Pflanzen versteckt eine Pause einlegt. Und brav für ein Foto posiert. Großartig!

Blauer Leguan im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Der erste Blaue Leguan 🙂

Blauer Leguan im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Blauer Leguan

Der Leguan sieht nicht wirklich blau aus. Nur am Kopf lässt sich eine leichte hellblaue Färbung erkennen. Später lernen wir, dass sich die Haut der Leguane mit zunehmendem Alter von Grau zu Blau verfärbt. Männchen können eine türkis-blaue Hautfarbe bekommen, weibliche Tiere dagegen eher hellblau. Wir sind jedenfalls total happy, einen dieser selten Leguane mit eigenen Augen gesehen zu haben.

Blauer Leguan im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Blauer Leguan mit hellblauem Kopf

Heritage Garden und Aguti

Gegenüber vom Xeriphytic Garden Loop liegt der Heritage Garden. Dort steht das Rankin House. Ein original Cayman House, das im Park wieder aufgebaut wurde. Auf dem Weg dorthin treffen wir ein niedliches Aguti (amerikanische Nagetierart, die wir schon aus Mexiko und Costa Rica kennen).

Aguti im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Knabberndes Aguti

Aguti im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Aguti auf Streifzug

Wir beobachten es eine Weile, bis es von einem heranflitzenden Golfcar verscheucht wird. Dort steigt eine Fotocrew aus, die vor dem historischen Cayman House eine Fotosession mit Models startet.

Fotocrew vor dem Rankin House im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Fotocrew vor dem Rankin House

Hinter dem Haupthaus gibt es noch eine kleine Küchenhütte, die du auch von innen besichtigen kannst.

Küchenhütte im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Küchenhütte

Rundherum sind verschiedene kleine Gärten angelegt. Dort werden Pflanzen angebaut, die eine wichtige Rolle in der Geschichte der Cayman Inseln gespielt haben. Unter anderem medizinische Pflanzen. Auch die Früchte des Calabash Baumes kann man hier bewundern. Diese wurden zwar nicht gegessen, aber ihre Schalen als Schüsseln oder Deko verwendet. Sie sehen ein bisschen aus wie zu groß geratenen Mangos.

Frucht des Calabash Baumes

Frucht des Calabash Baumes

Blumen- und Pflanzenparadies

Es gibt mehrere kurze Loop-Trails, die sehr abwechslungsreich sind und unterschiedliche Vegetationen zeigen. Teilweise geht es über kleine Brücken und an Teichen mit Wasserpflanzen vorbei. Sehr idyllisch!

Idyllischer Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman, Karibik

Idyllisch angelegter Loop-Trail

Wasserpflanze im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Wasserpflanze

Unterwegs entdecken wir ein paar witzige Statuen:

Steinernder Dämon im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman, Karibik

Steinernder Dämon

Blumen- und Pflanzentechnisch gefällt uns der Floral Colour Garden am Besten.

Schöne Blüten

Schöne Blüten

Bunte Blätter im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Bunte Blätter

Interessante Pflanzen

Interessante Pflanzen

Zwischendurch entdecken wir immer wieder kleine Eidechsen auf Bäumen oder Pflanzen.

Eidechse im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Eidechse

Tierbegegnungen im Queen Elisabeth II Botanic Park

Unser tierisches Highlight neben dem wilden Blauen Leguan und dem knuffigen Aguti war ein Frosch. Ein Frosch, im Ernst? Ja tatsächlich. Der Frosch ist nämlich blitzschnell und super geschickt einen Baumstamm hochgeklettert. Voll Spiderman-mäßig. Bevor er sich dann auf einem Blatt niedergelassen hat. Wir waren absolut fasziniert.

Frosch im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman, Karibik

„Spiderman“-Frosch

Frosch im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman, Karibik

Frosch

Es gibt im Park auch einen großen Teich, wo du kleine Schildkröten, Reiher und verschiedene Vögel beobachten kannst.

Wetlands im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Wetlands

Bindentaucher im im Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Bindentaucher

Wandern auf dem Woodland-Trail

Anschließend laufen wir den etwas längeren Woodland-Trail entlang, den wir aber nicht ganz so spannend finden. Jedenfalls im Vergleich zu den kleinen Loop-Trails mit den vielen bunten Pflanzen. Dafür ist es hier schön schattig.

Woodland Trail zur Iguana Nursery, Queen Elisabeth II Botanic Park, Grand Cayman

Woodland Trail zur Iguana Nursery

Kurz vor Ende des Trails ist eine Iguana Nusery, wo man durch kleine Gucklöcher die Blauen Iguanas in abgesperrten Ausläufen sehen kann. Besonders toll natürlich, wenn man vorher nicht das Glück hatte, schon einen zu entdecken. Leider lassen sichdie Leguane durch die Glasscheiben nicht so toll fotografieren. Um 11 Uhr soll es hier wohl auch täglich eine Führung geben. Dafür sind wir leider zu spät dran.

Leguan in der Blue Iguana Nursery

Leguan in der Blue Iguana Nursery

Praktische Tipps und Infos zum Queen Elisabeth II Botanic Park

  • Eintritt: 10 Cayman Dollar pro Erwachsener; Kinder im Alter von 6-12 Jahren: 5 Cayman Dollar; Kinder unter 6 Jahre haben freien Eintritt; der Eintritt kann auch in US-Dollar bezahlt werden
  • Öffnungszeiten: 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr; letzter Einlass um 16:30 Uhr
  • Website: Botanischer Garten

Recovery Program für die Blauen Leguane

  • Auf dieser Website kannst du dich über das Blue Iguana Recovery Program informieren: blueiguana.ky

Währungskurs

  • Cayman Dollar / Kaiman-Dollar / KYD
  • Aktueller Kurs: 1 EUR = 0,87 KYD; 1 KYD = 1,09 EUR
  • Website: Oanda

Reiseführer

Wir haben leider keinen guten deutschsprachigen Reiseführer für Grand Cayman gefunden. Falls du Inspiration brauchst, guck dir doch sonst mal diese Reiseführer auf Englisch an:

   
Es gibt auch einen deutschsprachigen Reisebericht zu den Cayman Islands:

Wildlife Spotting Tipps für Tierfreunde

Weitere Artikel zu ungewöhnlichen Tierbegegnungen auf unseren Reisen:

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!
Facebook
TWITTER
Google+
https://travelinspired.de/grand-cayman-blaue-leguane/
PINTEREST
PINTEREST
EMAIL

Empfohlene Beiträge

Kuba Highlights & praktische Reisetipps Kuba. Inselstaat in der Karibik. Wunderschöne Kolonialstädte. Fantastische Sandstrände. Einzigartige Landschaft. Aber au...
Florida: Everglades Nationalpark auf eigene Faust Die Everglades, da denkt jeder gleich an Sumpfgebiet, Alligatoren und Moskitos. Stimmt auch! Aber der Everglades Nationa...
Wilde Seekühe in Florida beobachten: Top Manatee S... Du möchtest Seekühe in freier Wildbahn sehen? Dann haben wir hier die perfekten Tipps für dich: Im Winter versammeln sic...
Abenteuer Costa Rica: Dschungel, Vulkane und Fault... Costa Rica. Auf Deutsch Reiche Küste. Strand, Dschungel, Vulkane und Faultiere. Atemberaubende Natur, eine einzigartige ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebteste Beiträge