Travelinspired

Estland Roadtrip im Herbst

Estland. Endlose Wälder, Moore und die Chance, Braunbären in freier Wildbahn zu beobachten. Kein Wunder, dass wir schon lange von einer Reise nach Estland geträumt haben. Eine Woche lang erkunden wir dieses abwechslungsreiche Land im Baltikum. Zu den Highlights auf unserem Estland Roadtrip gehören definitiv die schönen Nationalparks Lahemaa, Soomaa und Matsalu. Aber auch die Insel Hiiuma mit ihren alten Leuchttürmen, der Strand von Pärnu und die schöne Hansestadt Tallinn begeistern uns. Natürlich machen wir uns auch wieder auf die Suche nach Tieren, denn in Estland gibt es neben Bären auch Elche, Rehe, Füchse und Vögel zu entdecken.

Moorlandschaft im Soomaa Nationalpark, Sehenswürdigkeiten Estland Roadtrip 1 Woche, Tipps zur Route

Wunderschöne Moorlandschaft im Soomaa Nationalpark

Leuchtturm Kõpu auf der Insel Hiiumaa, drittältester Leuchtturm der Welt, Wahrzeichen Hiiumaa, Sehenswürdigkeiten Estland Roadtrip

Leuchtturm Kõpu auf der Insel Hiiumaa

Estland Roadtrip – Route für 1 Woche

Ein praktischer Startpunkt für deinen Estland Roadtrip ist natürlich die Hauptstadt Tallinn. Falls du schon im Baltikum unterwegs bist und aus Lettland einreist, bietet sich Pärnu als Startpunkt an. Natürlich kannst du dir für diese Route auf deinem Estland Roadtrip auch locker mehr Zeit als eine Woche nehmen. Es gibt in Estland wirklich super viel zu entdecken. Hier kommen unsere Highlights.

Flauschiges Kälbchen, Tipps Matsalu National Park, Estland Roadtrip Route und Sehenswürdigkeiten

Niedliches Kälbchen im Matsalu Nationalpark

Natur pur auf der Insel Hiiumaa

Du liebst einsame Strände und unberührte Natur? Und hast einen Faible für alte Leuchttürme? Dann bist du auf Hiiumaa genau richtig. Hiiumaa ist zwar Estlands zweitgrößte Insel, aber wunderbar naturbelassen und entspannt. Abgesehen von der Inselhauptstadt findet man nur ein paar kleine Orte zwischen den scheinbar endlosen Wäldern. Zu den Sehenswürdigkeiten auf Hiiumaa zählen auf jeden Fall die Leuchttürme. Sie sind sehr unterschiedlich und alle drei sehenswert. Wahrzeichen von Hiiumaa und drittältester Leuchtturm der Welt ist der Kõpu tuletorn. Mit seinem massiven Bau ist er zwar keine Schönheit, bietet aber dafür einen super Ausblick über die Kõpu-Halbinsel. Am Ende der Halbinsel steht ein weiterer Leuchtturm namens Ristna. Dort lohnt sich auch eine kurze Wanderung zum Surferstrand.

Ausblick über die Kõpu-Halbinsel vom Leuchtturm, Hiiumaa Tipps und Ausflugsziele, Estland zweitgrößte Insel

Ausblick über die Kõpu-Halbinsel: jede Menge Wald – typisch Hiiumaa

Strand auf der Kõpu Halbinsel, Tipps Hiiumaa Sehenswürdigkeiten, Estland Roadtrip auf eigene Faust

Surferstrand auf der Kõpu-Halbinsel

Ein weiteres Highlight ist der Leuchtturm Tahkuna mit dem Steinlabyrinth im Norden von Hiiumaa. Dort kannst du nach der Leuchtturm-Besichtigung eine Wanderung durch alte Bunkeranlagen machen. Davon stehen dort jede Menge im Wald, frei zugänglich und teilweise sogar mit Infotafeln.

Leuchtturm Tahkuna im Norden der Insel, Hiiumaa Sehenswürdigkeiten, Route & Tipps Estland Roadtrip

Leuchtturm Tahkuna

Vögel beobachten im Matsalu Nationalpark

Der Matsalu Nationalpark ist der Hotspot für Ornithologen in Estland. Und natürlich auch ein interessantes Ziel für Natur- und Tierfans wie uns. Matsalu ist der größte Rast- und Nistplatz für Zugvögel im Ostseeraum. Ein absolutes Vogelparadies also.

Kiebitz im Matsalu Nationalpark, Vogelbeobachtung Estland beste Spots

Kiebitz im Matsalu Nationalpark

Matsalu Nordseite: Panorama vom Haeska Aussichtsturm

Wenn du so wie wir aus Richtung Hiiumaa / Haapsalu kommst, lohnt sich ein Abstecher zum Aussichtsturm von Haeska. Schon die Anfahrt zwischen Weiden mit niedlichen Kühen ist super idyllisch. Unterwegs entdecken wir auch einige Kiebitze, die laut piepend über das Gras stolzieren. Und Kraniche! Am Aussichtsturm angekommen genießen wir die Aussicht auf die Bucht von Matsalu. Auf dem Wasser dümpeln unzählige Wasservögel. Die meisten allerdings recht weit entfernt. Ein Fernglas ist da schon hilfreich.

Aussichtsturm von Haeska, Vögel beobachten im Matsalu Nationalpark, Estland Tipp für Ornithologen

Aussichtsturm von Haeska im Morgenlicht

Blick vom Haeska Aussichtsturm auf die Bucht von Matsalu, Estland Nationalpark Tipps, Roadtrip auf eigene Faust

Blick vom Haeska Aussichtsturm auf die Bucht von Matsalu

An der Südseite der Bucht von Matsalu

Das Infozentrum des Matsalu Nationalparks findest du in einem alten Gutshaus im Süden der Bucht in Penijõe. Dort kannst du dir das Museum anschauen oder zu einem der vielen Aussichtstürme im Matsalu Nationalpark wandern. Wir entscheiden uns für die Wanderung zum Suitsu Aussichtsturm. Allerdings ist hier von Vögeln nicht viel zu sehen. Und auch das Wasser der Bucht schimmert nur in weiter Ferne. Dafür gibt es aber ein paar idyllische alte Holzschuppen an einem schmalen Fluss zu entdecken.

Traumhaft schöne Landschaft am Aussichtsturm Suitsu im Matsalu Nationalpark, Estland Roadtrip Erfahrungen

Traumhaft schöne Landschaft im Matsalu Nationalpark

Alte Fischerhütte, Suitsu im Matsalu Nationalpark, Estland Roadtrip Erfahrungsbericht

Alte Fischerhütte

Pärnu: Unerwartetes Estland Roadtrip Highlight

Auf dem Weg von Penijõe zum Soomaa Nationalpark legen wir eine Pause in Pärnu ein. Vom Hafen wandern wir immer am Wasser entlang bis wir den langen Sandstrand von Pärnu erreichen. Schließlich kehren wir durch die Altstadt zurück zu unserem Mietwagen. Eine sehr schöne Rundwanderung, die wir dir auf jeden Fall empfehlen können. Der lange Sandstrand von Pärnu ist traumhaft schön. Besonders der hintere Teil hat uns begeistert – naturbelassen und herrlich einsam. Aber auch der Ladies’ Beach mit seinen roten Bänken, die sich im nassen Sand spiegeln, bietet ein tolles Fotomotiv.

Wandern am Sandstrand von Pärnu, Sehenswürdigkeiten Estland

Wandern am Sandstrand von Pärnu

Typische rote Bank am Ladies` Beach, Pärnu Sehenswürdigkeiten Estland Roadtrip

Typische rote Bank am Ladies` Beach

Auf dem Rückweg durch die Altstadt entdecken wir Manatee-Streetart. Ich bin begeistert! Falls du die gemütlichen Tiere mal live und in freier Wildbahn sehen möchtest, ist vielleicht unser Artikel zu den Manatee Top-Spots in Florida interessant für dich.

Manatee Streetart in Pärnu, Sehenswürdigkeiten Estland Roadtrip, Erfahrungsbericht

Manatee Streetart in Pärnu

Moorbadeanstalt in Pärnu, Sehenswürdigkeiten und Tipps Estland auf eigene Faust

Moorbadeanstalt in Pärnu

Wandern im Soomaa Nationalpark

Ein toller Ort zum Wandern in Estland ist der Soomaa Nationalpark. Er haut uns schon beim ersten Stopp komplett aus den Socken. Und zwar bei der Rundwanderung durch das wunderschöne Riisa Moor. Auch die Wanderung auf dem Ingatsi Trail ist empfehlenswert. Tiere gibt es natürlich auch. Neben sehr flauschig aussehenden Rindern und Schafen treffen wir einen Fuchs und Eichhörnchen. Außerdem interessant ist, dass es im Nationalpark fünf Jahreszeiten gibt, zu den „normalen“ vier kommt die Hochwasserjahreszeit.

Wanderweg durch das Riisa-Moor im Soomaa Nationalpark, Tipp Estland Wandern Moor

Wanderweg durch das Riisa-Moor im Soomaa Nationalpark

Flauschiges Rind, Soomaa Nationalpark Tiere, Estland auf eigene Faust Erfahrungen

Flauschfaktor hoch

Rundwanderung durch das Riisa Moor

Diese Rundwanderweg (Riisa raba: 4,8 Kilometer) im Soomaa Nationalpark führt vom Parkplatz zunächst durch eine lichte Waldlandschaft zu einem schmalen Fluss. Wir entdecken kleine Echsen auf dem Weg und ein Eichhörnchen im Baum. Über uns strahlend blauer Himmel. Das Wetter spielt heute wirklich perfekt mit. Dann erreichen wir den ersten Pool. Und sind völlig geflasht. Himmel und Wolken spiegeln sich im glasklaren Wasser. Drumherum schimmern Moos, Gräser und Sträucher in Grün-, Gelb- und Rottönen. Die Landschaft ist einfach unfassbar bunt. Wir können uns gar nicht sattsehen an dieser Farbexplosion. Und auf den ersten Pool folgen noch weitere. Einer schöner als der andere. Was für eine Bilderbuchidylle. Das Riisa Moor im Soomaa Nationalpark wird uns für immer als unser persönliches Moor-Paradies in Erinnerung bleiben.

Farbexplosion im Riisaa-Moor, Moorwanderung im Soomaa National Park, Reisebericht Estland Roadtrip mit Tipps und Sehenswürdigkeiten

Farbexplosion im Riisaa-Moor

Wandern durchs Moor, Riisa raba Soomaa National Park, Estland wandern, leichte Rundwanderung, Baltikum Reisetipp

Wandern durchs Moor

wandern Riisaa-Moor, Moorwanderung im Soomaa National Park, Erfahrungsbericht Estland Roadtrip mit Tipps und Sehenswürdigkeiten

Bilderbuchlandschaft im Moor des Soomaa Nationalparks

Wandern auf dem Ingatsi Trail

Auch der Ingatsi Trail (4,3 Kilometer)  ist ein lohnenswerter Wanderweg im Soomaa Nationalpark. Im dichten Wald warten im Herbst unzählige Pilze darauf, entdeckt zu werden. Unterwegs zum blauen Aussichtsturm am Waldrand informieren ein paar Tafeln mit Fotos über die jährlichen Überschwemmungen. Vom Aussichtsturm führt der Weg ins Moorgebiet hinein zu ein paar kleinen Teichen. Wer möchte, kann auf dem gleichen Weg zurückgehen. Alternativ kannst du sonst auch am Aussichtsturm rechts abbiegen und noch einen kleinen Umweg durch den Wald nehmen.

Wandern auf dem Ingatsi Trail, Soomaa Nationalpark leichte Wanderung, Sehenswürdigkeiten Estland Roadtrip

Wandern auf dem Ingatsi Trail

Pilze im Wald, Ingatsi Wanderung Soomaa Nationalpark, Wandertipp Estland Roadtrip

Jede Menge Pilze im Wald

Ausblick vom Aussichtsturm aufs Moor, Soomaa Nationalpark wandern Ingatsi Trail, Erfahrungsbericht

Ausblick vom Aussichtsturm aufs Moor

Braunbären beobachten im Osten Estlands

Da Bären sehr scheue Tiere sind, ist die Chance, tatsächlich einen Bären in freier Wildbahn zu beobachten, sehr gering. Eine tolle Option, vielleicht doch einen Braunbär zu Gesicht zu bekommen, ist eine Übernachtung in der Bärenbeobachtungshütte im Osten von Estland. Dort kannst du dich in einer geschützten Holzhütte im Wald auf die Lauer legen. Als kleiner Anreiz werden vom Anbieter nachmittags noch ein paar Fischköpfe verteilt. Dann ist Warten angesagt. Eine Garantie gibt es natürlich trotz Lockfutter nicht. Schließlich sind die Braunbären wilde Tiere und leben hier in einem großen Gebiet. Aber mit etwas Glück steigt der Fischgeruch einem von ihnen in die Nase. Neugierig geworden? Hier geht es zum Erfahrungsbericht unserer Übernachtung in der Bärenhütte.

Bärenbeobachtung Estland, Europäischer Braunbär bei der Bärenhütte ,Tipp Estland Roadtrip Tierbeobachtung Baltikum

Braunbär beobachten in Estland

Roadtrip durch den Lahemaa Nationalpark

Für den Lahemaa Nationalpark kannst du locker zwei bis drei Tage einplanen. Der Nationalpark ist nicht nur riesengroß, sondern es gibt auch jede Menge zu entdecken. Du kannst durchs Moor wandern, dir alte Gutshöfe ansehen, an der Ostseeküste entlang spazieren, dich auf die Suche nach Lost Places begeben, Vögel beobachten oder einfach am Strand die Seele baumeln lassen. So viele Möglichkeiten. Daher gibt es einen eigenen Artikel mit Tipps und Sehenswürdigkeiten im Lahemaa Nationalpark.

Das Hauptgebäude des Gutshofs in Kolga, Lahemaa Nationalpark Sehenswürdigkeiten Estland

Lost Places Charme auf dem Gutshofs in Kolga

Wanderung zum Kap Purekkari, Lahemaa Nationalpark Roadtrip Estland

Wanderung zum Kap Purekkari im Lahemaa Nationalpark

Faszinierende Moorlandschaft, Rundwanderung Lahemaa Nationalpark Moor, Estland Tipp

Faszinierende Moorlandschaft des Viru raba

Estlands Hauptstadt Tallinn

Tallinn begeistert uns mit seiner hübschen Altstadt. Bunte alte Häuser reihen sich dort, umgeben von einer Stadtmauer, aneinander. Besonders schön ist der Rathausplatz. Auch ein Besuch auf dem Domberg lohnt sich. Dort findest du neben den Überresten einer mittelalterlichen Burg auch das Schloss und ein paar schöne Aussichtspunkte.

Rathausplatz, Tallinn Highlight, Estland Roadtrip ab Tallinn

Rathausplatz in Tallinn

Alte Stadtmauer, Tallinn Sehenswürdigkeiten und Tipps, Estlands Hauptstadt

Alte Stadtmauer

Falls du auf Lost places stehst, empfehlen wir dir eine Entdeckungstour von der Tallinner Innenstadt an der Ostseeküste entlang. Die früher für Kultur- und Sportveranstaltungen genutzte Linnahall verfällt mehr und mehr. Von hier kannst du am Wasser entlang spazieren. Vorbei am winzigen Strand und der Seefestung Patarei, in der früher ein Gefängnis untergebracht war, bis zum Eisbrecher Suur Tõll.

Lost places Charme beim alten Gefängnis, Entdeckungstour Tallinn Spaziergang Ostseeküste

Lost places Charme beim alten Gefängnis

Sonnenuntergang über Tallinn vom Domberg, Tallinn Tipps

Guter Sunset Spot in Tallinn: der Domberg

Reiseplanung Estland Roadtrip

Am schnellsten ist die Anreise mit dem Flugzeug. Günstige Direktflüge gibt es beispielsweise von Hamburg nach Tallinn mit LOT. Deinen Mietwagen kannst du direkt am Flughafen übernehmen und los geht es mit deinem Estland Roadtrip. Falls du auch den Soomaa Nationalpark und die Leuchttürme auf Hiiumaa besuchen möchtest, solltest du beim Mietwagen darauf achten, dass das Fahren auf Schotterstraßen erlaubt ist. Empfehlenswerte Baltikum Reiseführer findest du bei Dumont und Reise Know-How.

Schafe im Soomaa Nationalpark, Estland Roadtrip auf eigene Faust

Schafe im Soomaa Nationalpark in Estland

Weitere Baltikum Tipps auf Travelinspired

 

Offenlegung: Vielen Dank an Visit Estonia für die Einladung in das Storytellers Nest inkl. Mietwagen! Die Anreise und Verlängerungstage haben wir selbst bezahlt. Die Einladung beeinflusst natürlich nicht unsere persönliche Meinung und Berichterstattung, schließlich steht Travelinspired für authentische Reiseberichte.

Auch interessante Beiträge

Gauja Nationalpark: Übernachten im Baumhaus Rötlich bis weiß schimmernde Sandsteinfelsen. Endlos grüne Wälder. Dazwischen der malerische Gauja Fluss, der sich mitte...
Lettland Roadtrip – Natur pur in Lettgallen Endlose Wälder, zahlreiche Seen und einfach Natur pur. Lettgallen (Latgale) liegt ganz im Osten von Lettland und wird au...
Bären beobachten in Estland Bären beobachten in Europa? Ja, das geht. Keine 2 Flugstunden von Hamburg entfernt in Estland. Die Übernachtung in der B...
Irland Roadtrip – 11 Tage Rundreise Ende August haben wir ziemlich spontan einen Irland Roadtrip gemacht. Schon länger stand Irland auf unserer Reiseliste. ...

2 Kommentare zu “Estland Roadtrip im Herbst

  1. Pingback: Rauszeiten im November 2018 || Reiseblog TRIP TO THE PLANET

  2. Pingback: Der November der Nordnerds: Das geht ab im Norden! • Fjordwelten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.