Travelinspired

Südnorwegen: Wandern am Hardangerfjord

Tipp für Wanderfreunde: Wandern in der Hardangerfjord Region in Südnorwegen. Dort erwartet dich eine umwerfend schöne Fjordlandschaft und die beeindruckende Hochebene Hardangervidda. Auf den Spuren von Königin Sonja kannst du dort eine wunderschöne Tageswanderung mit Panoramaaussicht machen. Das ist dir zu lang? Dann ist vielleicht die leichte Rundwanderung am Fyksesund – einem Nebenarm des Hardangerfjords – genau das Richtige für dich. Ab Bjørke geht es über Schafweiden zu den Almen Sjusete und Nyasete, sehr idyllisch. Eine weitere schöne Wanderung führt dich zu einem der bekanntesten Wasserfälle Norwegens, dem Vøringsfossen. Wir durften diese Wanderungen in Südnorwegen im Rahmen einer Testreise ausprobieren. Bei schönstem Wetter und mit einer tollen Gruppe. Lass dich inspirieren!

  1. Fyksesund: leichte Rundwanderung
  2. Kurze Wanderung zum Vøringsfossen
  3. Tageswanderung Hardangervidda: Königin Sonja Panoramaweg
  4. Besuch des Steindalsfossen
  5. Anreise Südnorwegen: mit Fjord Line von Hirtshals nach Bergen
Häuser in Sjusete, Hardangerfjord wandern in Südnorwegen

Idyllische Alm Sjusete am Fyksesund

Vøringsfossen und das Tal Måbødalen, Aussichtspunkt Fossli Hotel, Hardangerfjord Wasserfall

Vøringsfossen

1. Leichte Rundwanderung am idyllischen Fyksesund in Südnorwegen

Der Fyksesund ist ein kleiner Nebenarm vom großen Hardangerfjord. Hier kannst du zwischen  verschiedene Wanderrouten wählen. Uns wurde die relativ leichte Rundwanderung von Bjørke über die beiden Almen Sjusete und Nyasete empfohlen. Sie ist mit einem blauen Punkt markiert. Unterwegs hast du schöne Aussicht auf den Hardangerfjord und die Brücke über den Fyksesund. Für ein bisschen mehr Anstrengung kannst du dein Auto auch unten in Steinstø parken und den steilen Aufstieg nach Bjørke zu Fuß bewältigen.

Aussicht auf den Fyksesund, einem Seitenarm vom Hardangerfjord, Südnorwegen wandern

Aussicht auf den Fyksesund, einem Seitenarm vom Hardangerfjord

Von Schafen belagert

Die Rundwanderung am Fyskesund führt dich mehrmals über Schafweiden. Wir haben Glück und sehen auf der Almwiese Storhogge sogar niedliche Lämmer, die ganz „schafuntypisch“ überhaupt nicht scheu sind. Im Gegenteil. Wir werden stürmisch umzingelt und neugierig beschnüffelt.

Schafe und Lämmer, Almwiese Storhogge, Fyksesund, Wanderung Hardanger Region

Neugierige Schafe auf der Almwiese Storhogge

Almwiese mit Schafen, Bergpanorama und Fyksefjord, leichte Rundwanderung Norwegen

Almwiese mit Schafen, Bergpanorama und Fyksefjord – was will man mehr?

Selbst im Wald ist man nicht vor Schafen sicher, die den Wanderweg bewachen, als ob sie Wegzoll von uns erwarten. Die cleveren Tiere wissen eben auch, dass es in der Mittagshitze im Schatten viel angenehmer ist.

Schaf Patrouille auf dem Wanderweg nach Sjusete, wandern in Südnorwegen

Schaf Patrouille auf dem Wanderweg nach Sjusete

Wandern zu den Almen Sjusete und Nyasete

Schließlich tauchen ganz unerwartet hinter einem großen Felsen ein paar Holzhäuser auf. Wir haben die Alm Sjusete erreicht. Super idyllisch.

Idyllische Alm Sjusete am Fyksesund, wandern Hardangerfjord Südnorwegen

Idyllische Alm Sjusete am Fyksesund

Bunte Holzhäuser in Sjusete, Wandern am Fyksesund, Hardanger Region in Südnorwegen

Schafe suchen Schatten hinter dem Haus

Wir wandern weiter auf federndem Untergrund über Wiesen und an Sümpfen vorbei zur Alm Nyasete. Hinter den bunten Holzhütten sprudelt ein Wasserfall in Treppen über eine Felswand hinab. Und in die andere Richtung hast du eine fantastische Aussicht auf den Hardangerfjord. Ein großartiger Ort für eine Pause auf unserer Fyksesund Wanderung in Südnorwegen!

Holzhäuser in Nyasete, Wandern am Fyksesund, Hardanger Region in Südnorwegen

Nyasete kommt in Sicht

Bachüberquerung nach Nyasete, Rundwanderung am Fyksesund, Hardanger Region in Südnorwegen

Bachüberquerung nach Nyasete

Wanderpause in Nyasete, Rundwanderung in Südnorwegen, Fyksesund, Hardanger Region

Wanderpause in Nyasete – Aussicht vom Wasserfall auf den Hardangerfjord

Von Nyasete zurück nach Bjørke

Auf dem Rückweg nach Bjørke kommen wir an einem See vorbei, in dem munter ein paar Forellen herum hüpfen. Außerdem treffen wir eine Erdkröte, die wir bei der Bachüberquerung leider ein bisschen aufscheuchen müssen. Die Kröte hat es sich nämlich direkt neben dem Stein, der über das Wasser führt, gemütlich gemacht.

Erdkröte entdeckt, Rundwanderung Fyksesund Landschaftspark in Norwegen

Erdkröte entdeckt

Idyllischer See bei Nyasete - mit hüpfenden Forellen, leichte Rundwanderung am Fyksesund, Hardangerfjord Norwegen

Idyllischer See bei Nyasete – mit hüpfenden Forellen

Die Rundwanderung über Sjusete und Nyasete zurück nach Bjørke ist definitiv eine schöne Halbtageswanderung am Hardangerfjord in Südnorwegen. Und landschaftlich eine tolle Ergänzung zu der Königin Sonja Panoramaroute.

Fyksesund Wanderinfos auf einen Blick

  • Dauer: 3 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Kategorie: Rundwanderung
  • Startpunkt: kleiner Parkplatz in Bjørke (zu erreichen ab Fykse)
  • Offizielle Saison: Mai – Oktober
  • Website: fyksesund.no
Lämmchen, Almwiese Storhogge, wandern Hardangerfjord ab Fykse oder Bjorke

Niedliches Lämmchen auf der Almwiese Storhogge

2. Wanderung Vøringsfossen Wasserfall

Die kurze Wanderung zum Vøringsfossen ist super abwechslungsreich. Durch eine Schlucht im Tal Måbødalen gelangst du zum Vøringsfossen, der aus über 180 Meter Höhe aus der Hardangervidda Hochebene hinabstürzt.

Voringsfossen und Bjoreio Fluss, Wanderung Wasserfall Hardangerfjord in Südnorwegen

Vøringsfossen und Bjoreio Fluss in Südnorwegen

Startpunkt dieser Schluchtenwanderung ist der Parkplatz Storegjel an der Straße 7 von Eidfjord nach Garden. Vom Parkplatz aus wandern wir zunächst ein paar hundert Meter auf einer alten Straße bergab, bevor ein schmaler Pfad in die Schlucht abzweigt. Der Wanderweg ist mit Vøringsfossen ausgeschildert, du kannst ihn also nicht verfehlen. In Serpentinen führt dich der Trail durch den Wald bergab in die Schlucht. Unten angekommen wandert man auf einem sehr steinigen Pfad am sprudelnden Fluss Bjoreio tiefer in die Schlucht hinein Richtung Vøringsfossen Wasserfall.

Wildwasserfluss Bjoreio im Tal Mabodalen, Wandern in Südnorwegen

Wildwasserfluss Bjoreio im Tal Måbødalen

An einigen Stellen musst du über größere Steinbrocken klettern, was uns viel Spaß gemacht hat. Aber Vorsicht bei Regen, dann kann es schon mal sehr rutschig werden (einen Erfahrungsbericht dazu findest du bei Elke von Meerblog).

Voringsfossen Wandermarkierung über die Felsen, Südnorwegen wandern

Voringsfossen Wandermarkierung über die Felsen

Hängebrücke auf der Wanderung zum Vøringsfossen

Schließlich erreichst du den ersten Aussichtspunkt auf den Vøringsfossen. Auf einer Hängebrücke kannst du den Bjoreio Fluss überqueren, noch näher an den Wasserfall heran gehen und dich vom Spritzwasser abkühlen lassen. Um diese Jahreszeit (Mai) liegt in der Schlucht vom Vøringsfossen sogar noch ein bisschen Schnee.

Hängebrücke, Voringsfossen Wanderung in Norwegen

Hängebrücke über den Bjoreio

Blick auf den Vøringsfossen Wasserfall vom Ende der Wanderung, Wandern in Südnorwegen, Hardangerfjord Wasserfall

Blick auf den Vøringsfossen Wasserfall vom Ende der Wanderung

Vøringsfossen Wanderinfos

  • Dauer: 1-2 Stunden
  • Länge: 3,4 Kilometer
  • Schwierigkeit: mittel
  • Kategorie: Gleicher Hin- und Rückweg, Schluchtenwanderung
  • Startpunkt: Parkplatz Storegjel an der Straße 7 beim Målbøtunnel
  • Offizielle Saison: Mai – Oktober
Voringsfossen, Aussichtsplattform, Regenbogen, Voringsfossen Wanderung in Südnorwegen

Blick auf den Voringsfossen, die Aussichtsplattform und einen kleinen Regenbogen

Den Vøringsfossen von oben bestaunen – Aussicht vom Fossli Hotel

Nach der Schluchtenwanderung zum Vøringsfossen lohnt sich noch ein Abstecher zu den Aussichtsplattformen beim Fossli Hotel. Von dort hast du eine super Aussicht auf die Hardangervidda, das Tal Måbødalen mit dem Bjoreio Fluss und vor allem den Vøringsfossen, einem der beeindruckendsten Wasserfälle der Hardangerfjord Region.

Vøringsfossen Wasserfall Aussichtsplattform Fossli Hotel, Hardangerfjord Wasserfall

Der Vøringsfossen stürzt aus der Hardangervidda in die Tiefe

Vøringsfossen und das Tal Måbødalen, View Point Fossli Hotel, Hardangerfjord Wasserfall

Vøringsfossen und das Tal Måbødalen – wer entdeckt die winzige Hängebrücke?

3. Tageswanderung auf dem Königin Sonja Panoramaweg

Die Streckenwanderung auf dem Königin Sonja Panoramaweg belohnt dich mit grandiosen Aussichten auf die Fjord- und Berglandschaft in Südnorwegen. Von Kinsarvik geht es bergauf  nach Heng, dem Startpunkt unserer Tagestour auf der Hochebene Hardangervidda. Der Wanderweg ist ab hier mit einem blauen D für Dronning (Königin auf Norwegisch) gekennzeichnet. Auf einem abwechslungsreichen Weg wandern wir durch die baumfreie Hochebene, vorbei an klaren Bergseen, plätschernden Bächen und über kleine Schneefelder. Am Ende des Königin Sonja Panoramawegs wartet ein spektakulärer Wasserfall bevor es dann über die Mönchstreppen und an Obstplantagen vorbei hinunter nach Lofthus geht. Eine super abwechslungsreiche Tageswanderung durch Südnorwegen mit fantastischer Aussicht auf den Hardangerfjord und seinen Seitenarm Sørfjord. Eine detaillierte Wanderbeschreibung mit vielen Fotos findest du in unserem Wanderartikel Hardangervidda – Tageswanderung auf dem Königin Sonja Panoramaweg.

Panoramaaussicht vom Königin Sonja Wanderweg Hardangervidda, Wandertipp Norwegen

Panoramaaussicht vom Königin Sonja Wanderweg

Postkartenidylle auf dem Königin Sonja Panoramaweg von Kinsarvik nach Lofthus, Wandern Hardangervidda Norwegen

Postkartenidylle auf dem Königin Sonja Panoramaweg

Tipp für Wasserfall Fans: Steindalsfossen

Falls du ein Fan von Wasserfällen bist, darfst du den Steindalsfossen in der Nähe von Norheimsund auf keinen Fall entgehen lassen. Er gehört zu den meistbesuchtesten Wasserfällen Norwegens. Kein Wunder, denn du kannst auf einem Wanderweg zwischen Felswand und Wasserfall entlanglaufen. So bekommst du das Tosen der Wassermassen hautnah mit und kannst die Welt durch den Schleier aus herabstürzendem Wasser betrachten. Sehr genial! Ähnliches habe ich bisher nur auf Island erlebt.

Wassermassen des Steindalsfossen, Wasserfall Hardangerfjord, Norwegen

Wassermassen des Steindalsfossen

Hinter dem Steindalsfossen Wasserfall Südnorwegen

Zwischen Fels und Wasserfall

Der Steindalsfossen liegt gut erreichbar direkt an der Straße 7 kurz vor Norheimsund (aus Richtung Bergen kommend). Ein kurzer Spaziergang führt dich vom Parkplatz zum tosenden Wasserfall. Und auch die Landschaft in der Umgebung ist total schön. Falls du ein bisschen Zeit hast oder in Norheimsund übernachtest, lohnt sich bestimmt auch eine kurze Wanderung vom Ort, der übrigens direkt am Hardangerfjord liegt, zum Wasserfall.

Schöne Aussicht vom Steindalsfossen auf das Tal Richtung Norheimsund, Wasserfall Norwegen

Schöne Aussicht vom Steindalsfossen auf das Tal Richtung Norheimsund

Landschaft am Steindalsfossen, Südnorwegen Reise

Idyllisches Norwegen

Anreise nach Bergen in Südnorwegen

Ein guter Ausgangspunkt zum Wandern in Südnorwegen ist die Hafenstadt Bergen an der Südwestküste von Norwegen. Wir sind am liebsten mit dem Auto unterwegs, da man dann unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln ist. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder du fliegst nach Bergen und nimmst dir dort einen Mietwagen. Oder du fährst mit dem eigenen Auto nach Hirtshals in Dänemark und nimmst von dort die Fähre nach Norwegen. Fliegen geht natürlich schneller. Die Fährfahrt lohnt sich aber schon allein wegen der schönen Aussicht auf die norwegische Küste. Falls du doch lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist, findest du Infos zu Bussen auf www.skyss.no.

Sonnenuntergang auf der Rückfahrt von Bergen nach Hirtshals, Fjord Line Fähre Norwegen

Sonnenuntergang auf der Rückfahrt von Bergen nach Hirtshals

Norwegens schöne Westküste, Mit Fjord Line von Hirtshals nach Bergen, Fähre

Norwegens schöne Westküste

Mit der Fähre von Hirtshals nach Bergen – Infos

Wir probieren auf unserer Testreise die Variante mit der Fähre von Hirtshals nach Bergen aus. Über Nacht bringt uns die MS Bergensfjord von Fjord Line von Hirtshals nach Stavanger. Von dort geht es bei Tageslicht weiter an der malerischen Westküste von Norwegen. Bei schönem Wetter ein absolut traumhafter Anblick. Rechts und links passieren wir kleine Inseln und überall stehen die typisch roten Holzhäuschen auf den Felsen. An einigen Stellen sind wir so dicht am Ufer, dass wir fast das Gefühl haben, mal eben an Land hopsen zu können. Da die Fähre über Nacht unterwegs ist, kannst du auch Kabinen buchen.

Mit Fjord Line von Hirtshals nach Bergen, Autofähre Dänemark Norwegen

Mit Fjord Line von Hirtshals nach Bergen

Entspannt auf der Fähre die Aussicht genießen

Übernachten am Hardangerfjord

Wir haben auf unserer Lesertestreise drei verschiedene Unterkünfte in der Hardangerfjord Region in Südnorwegen getestet.

  • Quality Hotel Vøringfoss in Eidfjord, in der Nähe vom Vøringsfossen, sehr idyllisch am Fjord gelegen. Allerdings legen dort wohl auch oft Kreuzfahrtschiffe an, die dann die schöne Aussicht versperren. Bei uns war zum Glück keins da. Noch näher am Wasserfall dafür ohne Fjordblick ist das Fossli Hotel.
  • Brakanes Hotel in Ulvik, auch direkt am Wasser gelegen. Schöne Zimmer mit Balkon und Fjordblick.
  • Hardanger Feriesenter zwischen Norheimsund und dem Fyksesund gelegen. Dort gibt es Hütten für bis zu 6 Personen, die auf einem bewaldeten Hügel oberhalb vom Hardangerfjord liegen. Die dazugehörige Rezeption mit Café und Campingplatz liegt direkt am Wasser.

Wir haben unterwegs auch viele sehr schöne Campingplätze direkt am Wasser gesehen. Wenn du genauso gerne wie wir im Camper unterwegs bist, wäre das auf jeden Fall auch eine gute Alternative. Deinen Camper oder dein Wohnmobil kannst du natürlich auch mit der Fjord Line mitnehmen. Die Fähren fahren übrigens nicht nur die lange Strecke nach Bergen. Es gibt ab Hirtshals auch weitere, kürzere Verbindungen nach Kristiansand und Langesund. Optimal für eine Rundreise durch Südnorwegen.

Noch mehr Inspiration für schöne Selbstfahrer-Reisen findest du bei Südnorwegen Reisen.

Quality Hotel Vøringfoss Eidfjord, Unterkunft wandern Südnorwegen

Blick auf das idyllisch gelegene Quality Hotel Vøringfoss – zum Glück ohne Kreuzfahrer davor

Brakanes Hotel Ulvik, Unterkunft Hardangerfjord wandern Südnorwegen

Aussicht aus unserem Zimmer im Brakanes Hotel

Postkartenidylle in Ulvik, Südnorwegen wandern

Postkartenidylle in Ulvik

Offenlegung: Wir wurden im Rahmen einer Leseraktion der Outdoor in Kooperation mit Südnorwegen-Reisen.de, Fjord Line und Visit Norway als Reisetester ausgewählt und zu dieser Reise eingeladen. Die Anreise nach Hirtshals in Dänemark haben wir selbst bezahlt. Die Einladung beeinflusst natürlich nicht unsere persönliche Meinung, schließlich geht es auf Travelinspired um authentische Reiseberichte.

Empfohlene Beiträge

Wandern Hardangervidda: Königin Sonja Panoramaweg Wandern auf dem Königin Sonja Wanderweg in Südnorwegen: einfach nur grandios! Wir sind überwältigt von der wunderschönen...
Vesteralen: Wanderung in Myre Der Fischerort Myre auf den idyllischen Vesteralen lädt zum Wandern ein. Besonders die Wanderung auf den Gipfel des Myrt...
Tor zur Arktis: Highlights in Tromsø Tromsø, das Tor zur Arktis. Eine Stadt hoch oben in Norwegen, über 300 Kilometer nördlich vom Polarkreis. Selbst im Juni...
Jan Mayen – Vulkaninsel im eisigen Norden Jan Mayen. Einsame Insel mitten im Nordatlantik. Das Wetter ist hier oft sehr stürmisch und wechselhaft. Wir sind auf un...

2 Kommentare zu “Südnorwegen: Wandern am Hardangerfjord

  1. Elke

    Hei! Das sind ja tolle Touren. Und der Steindalsfossen ist mega schön. Danke auch für die Erwähnung! Liebe Grüße von der Küste, Elke

    1. Kristin Autor des Beitrags

      Hallo Elke,
      gerne. Es waren wirklich super schöne Touren, besonders bei dem traumhafeten Wetter!
      Liebe Grüße aus Hamburg
      Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.