Norwegen Sehenswürdigkeiten, Highlights und schöne Orte

Norwegen, das Land der Fjorde. Uns geht das Herz auf bei dem Gedanken an Norwegens atemberaubende Sehenswürdigkeiten. Die Landschaft ist einfach spektakulär, egal, ob man sie von Wasser oder Land aus erkundet. Wunderschöne Städte wie Ålesund, Bergen oder Trondheim wechseln sich ab mit grandiosen Naturerlebnissen wie der berühmten Felskanzel Preikestolen, den unvergleichlichen Lofoten oder dem faszinierenden Nordkap. Ein Besuch von Norwegens Top Sehenswürdigkeiten lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Im Sommer sorgt die Mitternachtssonne für endlose Tage, im Winter tanzen die mystischen Nordlichter über den Himmel.

Norwegen Sehenswürdigkeiten: Reisebericht mit Tipps zu Highlights und schönen Orten
Schön, schöner, Norwegen!

In unserem Reisebericht verraten wir dir unsere Lieblingsorte in Norwegen und nehmen dich mit zu den schönsten Sehenswürdigkeiten:

Norwegen Sehenswürdigkeiten
Auch die zahlreichen Fjorde gehören zu Norwegens Sehenswürdigkeiten

Preikestolen: die wohl berühmteste Felskanzel der Welt

Nicht ohne Grund zählt der Preikestolen zu den beliebtesten Fotospots und schönsten Sehenswürdigkeiten in Norwegen. In schwindelerregender Höhe thront die Felskanzel über dem traumhaft schönen Lysefjord. Die Aussicht von oben ist einfach atemberaubend. Zu erreichen ist der Preikestolen nur auf einer mehrstündigen Wanderung, die sehr abwechslungsreich und nicht zu unterschätzen ist. Alternativ werden auch Bootstouren ab Stavanger zum Lysefjord angeboten. Dann kannst du vom Wasser aus einen Blick auf die Felskanzel hoch über dir werfen. Das ist allerdings nicht halb so beeindruckend wie oben auf dem Preikestolen zu stehen und von dort die Aussicht zu genießen.

Schöne Aussicht auf den Lysefjord vom Preikestolen, Norwegen Highlights
Schöne Aussicht auf den Lysefjord
Norwegen Sehenswürdigkeiten Natur: Felskanzel Preikestolen am Lysefjord
Top Norwegen Sehenswürdigkeit: Felskanzel Preikestolen am Lysefjord

Magische Lofoten

Die Lofoten sind ein Traumreiseziel vieler Norwegenfans. Die Inselgruppe fasziniert mit ihren malerischen bunten Fischerdörfern vor teils steil aufragenden hohen Bergen. Auch wir waren schon mehrmals auf den Lofoten und jedes Mal wieder absolut begeistert. Neben dem bekannten Ort Reine gefällt uns das charmante Hennigsvaer besonders gut. Und auch das kleine Fischerdorf Nusfjord lohnt einen Besuch. Im Prinzip haben fast alle Örtchen auf den Lofoten ihren Charme. Zu den traumhaft schönen Stränden der Lofoten gehören Kvalvika und Rambergstranda.

Norwegen Sehenswürdigkeiten Lofoten
Traumstrand auf den Lofoten
Hennigsvaer, schöner Ort Lofoten Norwegen
Malerisches Hennigsvaer
Bergpanorama auf den Lofoten, Norwegen Highligh
Bergpanorama auf den Lofoten

Nordkap: Norwegens bekannteste Sehenswürdigkeit

Das Nordkap gehört ohne Zweifel zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Norwegen. Es ragt ins Nordpolarmeer und liegt 514 Kilometer nördlich des Polarkreises. Zum Nordpol sind es von hier noch etwa 2100 Kilometer. Bei schönem Wetter hast du vom Hochplateau eine grandiose Aussicht. Dort steht auch der Globus, der viele Fotos vom Nordkap ziert. Ein gut ausgebautes Informationszentrum gibt es hier natürlich auch (Eintritt 260 NOK für Erwachsene, weitere Infos auf der Website). Oft ist es am Nordkap auch stürmisch und grau. Wir waren vor 20 Jahren das erste Mal am Nordkap und haben dort eine stürmische Nacht im Auto verbracht, weil wir Angst hatten, unser Zelt könnte bei dem starken Wind davonfliegen. Unabhängig vom Wetter lohnt sich aber auch die Anfahrt zum Nordkap. Dort sind nämlich oft Rentiere zu sehen! Super gut gefallen hat uns der kleine Ort Honningsvåg mit seinen bunten Booten. Dort findest du übrigens auch das Nordkapmuseum.

Rentiere, Tiere beobachten Norwegen
Niedliche Rentiere
Honningsvåg - Ausgangspunkt zum Nordkap, Norwegen Tipps
Honningsvåg – Ausgangspunkt zum Nordkap

Vesterålen: Wandern und Whalewatching

Die Vesterålen sind ebenfalls eine Inselgruppe in Norwegen. Sie schließen nordöstlich an die Lofoten an. Auch wenn sie etwas im Schatten ihres berühmten Nachbarn stehen, sind sie ebenfalls wunderschön und lohnen einen Besuch. Die Gewässer rund um die Vesterålen sind beliebt bei Walen. Hier kann man das ganze Jahr über Wale beobachten. Ein guter Anlaufpunkt dafür ist Andenes. Wir hatten sogar mal das Glück von Bord eines Hurtigruten-Schiffs eine Gruppe Orcas zu sehen. Ansonsten gibt es auch auf den Vesterålen malerische Fjorde, kleine Orte und viele Möglichkeiten zum Wandern. Sehr zu empfehlen ist eine Wanderung von Myre auf den Gipfel des Myrtinden.

Wanderung Myre Vesteralen, Norwegen Sehenswürdigkeiten Natur
Aussicht vom Myrtinden
Norwegen Tipp für Tierfans: Orcas vor den Vesterålen
Orcas vor den Vesterålen

Gaustatoppen: Norwegens schönster Berg

Der Gaustatoppen, oder kurz Gausta, liegt südlich der Stadt Rjukan in der Provinz Vestfold og Telemark. Von dem 1883 Meter hohen Berg soll man bei gutem Wetter ein Sechstel Norwegens im Blick haben. Ob das stimmt, können wir nicht beurteilen. Aber die Aussicht ist auf jeden Fall phänomenal. Um auf den Gaustatoppen zu gelangen hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du wanderst (2-3 Stunden Aufstieg) oder du gönnst dir eine abenteuerliche Fahrt mit den Gaustabanen.

Grandiose Aussicht vom Gaustatoppen, schönster Berg, Norwegen Highlight
Grandiose Aussicht vom Gaustatoppen

Die Bergbahn wurde im Kalten Krieg genutzt, um die Radar- und Funkstation auf dem Gaustatoppen ganzjährig erreichen zu können. Heute ist sie eine Attraktion für Touristen, die den Gipfel mit den Gaustabanen einfach erreichen können. Zunächst geht es 850 Meter flach in den Berg hinein. Dann steigt man um und fährt weitere 1045 Meter mit einer Standseilbahn sehr steil (650 Höhenmeter) bergauf. Infos Gaustabanen: 390 NOK pro Person, 9-18 Uhr, Website. Der Gaustatoppen gehört für uns definitiv zu den schönsten Orten unserer letzten Norwegenreise.

Sehenswürdigkeiten Norwegen: Gaustatoppen
Hütte auf dem Gaustatoppen

Hardangervidda: Norwegens größter Nationalpark

Die Hardangervidda ist die größte Hochebene in Europa. Schon als wir sie zum ersten Mal aus dem Fenster der Bergenbahn bestaunen, sind wir absolut fasziniert: eine riesige einsame Schneelandschaft, in der bis auf ein paar Langläufer absolut nichts zu sehen ist. Im Sommer dagegen erwartet dich im Hardangervidda Nationalpark eine abwechslungsreiche Landschaft zum Wandern. Sehr zu empfehlen für eine Tagestour ist der Königin Sonja Panoramaweg (Dronningstien) mit grandioser Aussicht auf den Hardangerfjord und den Sørfjord. Hier ist es auch nicht so voll wie am Geirangerfjord.

Königin Sonja Wanderweg Hardangervidda, Wandertipp Norwegen Natur
Panoramaaussicht vom Königin Sonja Wanderweg
Schneelandschaft der Hardangervidda, größter Nationalpark in Norwegen
Schneelandschaft der Hardangervidda

Vøringsfossen bei Eidfjord

Der Vøringsfossen gehört ebenfalls zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Norwegen. Der beeindruckende Wasserfall liegt bei Eidfjord am Westrand der Hardangervidda und stürzt hier vom Hochplateau über 180 Meter tief in das Måbødal. Den schönsten Blick auf den Wasserfall hast du von der Vøringsfossen Aussichtsplattform am Fossli Hotel, die du bequem mit dem Auto erreichst. Möchtest du es ein bisschen abenteuerlicher, kannst du auch in die Schlucht hinabsteigen und dir den Wasserfall von unten ansehen. Uns hat die Wanderung super gefallen. Dort erwartet dich neben der Aussicht auf den Vøringsfossen auch eine Hängebrücke über den Fluss Bjoreio.

Vøringsfossen Wasserfall, Norwegen Sehenswürdigkeiten
Vøringsfossen

Südkap mit dem Leuchtturm Lindesnes Fyr

Wusstest du, dass es in Norwegen auch ein Südkap gibt? Auch wenn es wesentlich unbekannter ist als das berühmte Nordkap, lohnt auch das Südkap und insbesondere der Leuchtturm Lindesnes Fyr einen Besuch. 2518 Kilometer trennen uns hier vom Nordkap. Der Leuchtturm steht am südlichsten Punkt des norwegischen Festlands an einer wunderschönen Felsenküste. Auch Teile der alten Festungsanlage und Bunker gibt es auf dem Gelände am Südkap zu entdecken. Hinweis: Der Zugang zum Gelände am Lindesnes Fyr kostet Eintritt (100 NOK für Erwachsene, weitere Infos auf der Website).

Norwegen Sehenswürdigkeiten: Lindesnes Fyr am Südkap
Lindesnes Fyr
Südkap Norwegen Reisebericht mit Tipps zu Highlights und schönen Orten
So schön ist Norwegens Südkap

Hanseflair in Bergen

Die Hafenstadt Bergen hat mit dem alten Hafenviertel Bryggen eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Norwegens zu bieten. Die bunten Speicherhäuser sind aber auch wirklich wunderschön. Ebenso begeistert sind wir vom Fløyen. Bergens Hausberg erreichst du bequem in wenigen Minuten vom Zentrum mit der Seilbahn Floibanen. Oben erwartet dich eine spektakuläre Aussicht auf die Altstadt und die umliegenden Fjorde. Sehr zu empfehlen ist auch eine kurze Wanderung auf dem Fløyen, beispielsweise zum See Skomakerdiket. Bergen erreichst du von Oslo auf einer wunderschönen Fahrt mit der Bergenbahn. Außerdem ist die idyllische Hansestadt der Ausgangspunkt der legendären Postschiffroute.

Norwegen Sehenswürdigkeiten: Bryggen in Bergen
Bryggen
Aussicht vom Fløyen, Norwegen schöne Orte
Aussicht vom Fløyen

Die Königsstadt Trondheim

Trondheim ist die drittgrößte Stadt in Norwegen. Sie liegt an der Mündung des Flusses Nidelva. Die berühmteste Sehenswürdigkeit von Trondheim und gleichzeitig die bekannteste Kirche in ganz Norwegen ist der Nidarosdom. Fast 1000 Jahre lang wurden hier die norwegischen Könige gekrönt. Auch wenn der Nidarosdom ohne Zweifel sehr beeindruckend ist, gefallen uns persönlich die bunten Speicherhäuser an der Nidelva besser. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die alte Stadtbrücke (Gamle Bybroen) und der Stadtteil Bakklandet mit seinen kleinen Holzhäusern.

Speicherhäuser in Trondheim, Norwegen Tipps schöne Städte
Speicherhäuser in Trondheim
Nidarosdom, Reisebericht mit Norwegen Sehenswürdigkeiten
Auch der Nidarosdom in Trondheim gehört zu den Norwegen Sehenswürdigkeiten

Tromsø: Tor zur Arktis

Tromsø liegt 300 Kilometer nördlich des Polarkreises und ist damit zurecht Norwegens Tor zur Arktis. Das spiegelt sich auch in den Sehenswürdigkeiten der Stadt wieder: Tauche im Polarmuseum in die Welt der Polarforscher ein, lasse dich vom Mitternachtskonzert in der berühmten Eismeerkathedrale verzaubern oder besuche die Bartrobben im arktischen Erlebniszentrum Polaria. Im Winter ist Tromsø ein guter Ausgangspunkt, um Hundeschlittentouren zu unternehmen oder Nordlichter zu beobachten. Im Sommer ist es dort dank der Mitternachtssonne für einige Wochen rund um die Uhr hell. Zum Wandern können wir dir Tromsøs Hausberg, den Storsteinen, empfehlen. Die Aussicht auf die Stadt und die Fjordlandschaft ist grandios.

Hafenfront Tromsø, Erfahrungsbericht Norwegen Sehenswürdigkeiten und schöne Städte
Hafenfront in Tromsø mit dem Polarmuseum ganz rechts
Norwegen Insidertipp: Aussicht auf Tromsø vom Storsteinen
Aussicht auf Tromsø vom Storsteinen

Stavanger und Ryfast-Tunnel

Stavanger liegt im Südwesten von Norwegen am Byfjord. Auch hier gibt es malerische alte Holzhäuser zu bestaunen. Besonders bekannt ist Stavanger für das historische Stadtviertel Gamle Stavanger mit seinen weißen Holzhäusern. Noch besser gefallen hat uns allerdings die Fargegaten (Øvre Holmegate), Stavangers schönste Gasse mit kunterbunten Holzhäusern, in denen sich Läden und Cafés befinden. Sie liegt gegenüber von Gamle Stavanger auf der anderen Seite des Hafenbeckens, in dem bunte Boote vor Anker liegen. Sehenswert für Kulturinteressierte sind natürlich auch die Domkirche und die Museen.

Norwegen Sehenswürdigkeiten: Gamle Stavanger
Historisches Stadtviertel Gamle Stavanger

Stavanger ist außerdem ein guter Ausgangspunkt für den Besuch des Preikestolen, einer der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von Norwegen. Durch den neuen Ryfast-Tunnel (Ryfylketunnelen), den weltweit längsten und tiefsten Unterwasser-Straßentunnel, sind es von Stavanger zum Parkplatz am Preikestolen nur noch 40 Minuten Fahrzeit.

Stavanger Tipp: bunte Häuser in der Fargegaten
Fargegaten

Norwegens Hauptstadt Oslo

Natürlich gehört auch die Hauptstadt Oslo zu Norwegens Sehenswürdigkeiten. Besonders gut gefallen uns der Hafen mit den Museumsschiffen und die kleinen Inseln, die malerisch vor Oslo im Oslofjord liegen. Aber auch für Kulturinteressierte hat Oslo jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten, darunter das moderne Opernhaus, das Königliche Schloss und die Festung Akershus, von der du einen schönen Blick auf den Hafen hast und wo sich oft Gänse beobachten lassen. Spannend ist auch das Frammuseum, das der Geschichte der norwegischen Polarforschung gewidmet ist. Hier kannst du dir auch das Forschungsschiff Fram ansehen, mit dem die berühmten Polarforscher Fridtjof Nansen, Otto Sverdrup und Roald Amundsen auf Expedition waren. Das weckt in uns gleich Erinnerungen an unsere Expeditionsseereisen mit der Fram von Hurtigruten in die Arktis und Antarktis.

Hafen von Oslo, Norwegens Hauptstadt
Hafen von Oslo
Bleikoya, Insel im Oslofjord, Geheimtipp Norwegen
Bleikoya, eine der Inseln im Oslofjord

Jugendstil in Ålesund

Ålesund ist ein richtiges Juwel. Bei einem Brand 1904 wurde fast die komplette Altstadt mit den für Norwegen so typischen Holzhäusern zerstört. Die neuen Häuser wurden daher aus Stein errichtet. Heute ist Ålesund bekannt für seine vollständig im Jugendstil erbaute Innenstadt. Den schönsten Blick hast du vom Berg Aksla. 418 Treppenstufen führen hinauf. Sehenswert ist auch das Aquarium Atlantikpark mit seinen faszinierenden Meeresbewohnern. Es zählt zu Nordeuropas größten Salzwasseraquarien.

Aussicht auf Alesund vom Berg Aksla, Norwegens schönste Städte
Aussicht auf Ålesund vom Berg Aksla
Sehenswürdigkeiten Norwegen: Innenstadt Alesund
Innenstadt von Ålesund

Spitzbergen: Im Reich der Eisbären

Auch dieses abgelegene Inselreich in der Arktis gehört zu Norwegen. Die Landschaft ist wild und atemberaubend. Nur wenig Menschen leben auf Spitzbergen, entweder im Hauptort Longyearbyen, in der arktischen Forschungsstation Ny-Ålesund oder in der russischen Bergbausiedlung Barentsburg. Noch dazu gibt es Eisbären und Walrösser zu beobachten. Spitzbergen hat unser Herz im Sturm erobert und gehört für uns definitiv zu den Top-Sehenswürdigkeiten von Norwegen. Ebenfalls sehr faszinierend ist übrigens auch die völlig isoliert im Nordatlantik liegende Insel Jan Mayen.

Spitzbergen, Norwegen Sehenswürdigkeiten Natur
Atemberaubende Kulisse im Magdalenefjord auf Spitzbergen

Abenteuer im Hundeschlitten

Keine Sehenswürdigkeit im eigentlichen Sinne, aber ein klassisches Norwegen Abenteuer im Winter ist eine Fahrt im Hundeschlitten. Für uns war die Tour mit den Huskys durch den Schnee ein unvergessliches Erlebnis. Wir haben den Ausflug damals beim Schneehotel in Kirkenes gemacht. Es gibt natürlich auch noch andere Orte in Norwegen, wo du Hundeschlitten-Touren unternehmen kannst, beispielsweise Tromsø.

Hundeschlitten Abenteuer in Norwegen
Hundeschlitten Abenteuer in Norwegen

Steinsdalvossen

Der Steindalsfossen in der Nähe von Norheimsund gehört zu den am meisten besuchten Wasserfällen Norwegens. Kein Wunder, denn er ist einfach mit dem Auto zu erreichen und ein kurzer Wanderweg führt zwischen Felswand und Wasserfall entlang. Das Tosen der Wassermassen ist ohrenbetäubend laut und du kannst die Welt durch den Schleier aus herabstürzendem Wasser betrachten. Ein großartiges Erlebnis!

Wassermassen des Steindalsfossen, Wasserfall Hardangerfjord, Norwegen
Wassermassen des Steindalsfossen

Karte der Norwegen Sehenswürdigkeiten

Auf dieser Karte haben wir unsere Norwegen Sehenswürdigkeiten und Lieblingsorte für dich markiert:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Norwegens schönste Orte im Video

Im Video siehst du neben den schönsten Orten auch ein paar Tiere, zum Beispiel die typischen Schafe auf den Straßen oder Orcas vor den Vesteralen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Noch mehr Skandinavien Inspiration

Norwegen Tipps zu den schönsten Orten und Sehenswürdigkeiten
Idyllisches Norwegen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.