Chios: Schönste Orte und Strände auf der griechischen Insel

Einsame Traumstrände mit türkisem Wasser wechseln sich auf der griechischen Insel Chios ab mit mittelalterlichen Bergdörfern. Chios verzaubert uns schon am ersten Tag mit seiner wunderschönen Landschaft und Sehenswürdigkeiten wie der Olimpis Höhle oder dem Mastix-Dorf Pyrgi. Obwohl wir uns auf der fünftgrößten der griechischen Inseln befinden, geht es hier herrlich entspannt zu. Außerhalb der Stadt Chios ist von Touristen nicht viel zu sehen. Chios scheint noch ein echter Geheimtipp unter den Inseln Griechenlands zu sein.

Chios: Schönste Strände und Orte, Reisebericht
Schönster Strand
Pyrgi, einer der schönsten Orte von Chios, Erfahrungsbericht
Pyrgi, einer der schönsten Orte auf der Insel

Wo liegt Chios?

Chios liegt in der Nord-Ägäis, nördlich von Ikaria und Samos, südlich von Lesbos. Genau wie von den Nachbarinseln hast du das türkische Festland von der Ostküste immer im Blick. Hauptstadt der Insel ist die Stadt Chios. Da Chios die fünftgrößte griechische Inseln ist, solltest du ausreichend Zeit für die Erkundung der Insel einplanen. Am besten mietest du dir ein Auto, damit bist du flexibel und kannst alle Sehenswürdigkeiten auf Chios auf eigene Faust erkunden.

Urlaub auf Chios, Tipps zu schönen Orten und Stränden, Griechenland
So schön ist Urlaub auf Chios

Die schönsten Orte auf Chios

Die schönsten Orten auf Chios sind für uns Pyrgi, Mesta und Olimpi. Sie gehören alle zu den „Mastichochoria“, den Mastix-Dörfern. Mastix entsteht aus dem Harz der Mastix-Pistazienbäume und wird bereits seit dem 1. Jahrhundert n. Chr. auf der Insel abgebaut. In Griechenland ist Mastix auch als „Tränen von Chios“ bekannt.

Mittelalterliche Gasse in Olimpi, schöne Orte auf Chios
Mittelalterliche Gasse in Olimpi

Pyrgi – das gemalte Dorf

Pyrgi gehört zu den schönsten Orten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Chios. Nicht ohne Grund wird es auch als das gemalte Dorf bezeichnet. Die Hauswände in der Altstadt sind mit unzähligen geometrischen Formen und Motiven verziert. Diese einheitlichen grau-weißen Kratzmuster werden Xistà genannt. Angeblich werden die Muster mit einer Gabel an die Wände gekratzt. Selbst gesehen haben wir das nicht. Auf jeden Fall sehen die Häuser mit ihren dekorierten Wänden einfach großartig aus. Wir lassen uns fasziniert durch die hübschen Gassen treiben. Nicht verpassen solltest du den schönen Dorfplatz von Pyrgi, die Platia Livadi. Sogar die Kirche wurde hier mit den auffälligen Kratzmustern verschönert. Durch eine schmale Gasse geht es noch zu der etwas versteckt liegenden Agii Apostoli Kirche. Pyrgi ist definitiv einen Besuch wert!

Kratzmuster in Pyrgi, Chios Sehenswürdigkeiten und schöne Orte
Typische Kratzmuster in Pyrgi
Apostelkirche Agii Apostoli, Sehenswürdigkeiten Pyrgi Chios
Apostelkirche Agii Apostoli

Mittelalterflair in Mesta

Mesta begeistert uns mit seinen urigen mittelalterlichen Gassen. Es wurde im 12. Jahrhundert als Festung erbaut und gehört zu den am besten erhaltenen Mastix-Dörfern von Chios. Wir begeben uns auf einem Spaziergang auf Entdeckungstour durch die Altstadt. Ein besonderer Hingucker ist die Taxiarchis-Kirche. Sie ist die größte Kirche der Insel. Der Hof ist mit geometrischen Mustern aus weißen und schwarzen Kieseln gepflastert. Gleich neben der Kirche befindet sich ein von Bäumen gesäumter Dorfplatz mit Tavernen.

Mittelalterlichen Gassen in Mesta, Chios Tipps
Spaziergang durch die mittelalterlichen Gassen von Mesta
Dorfplatz in Mesta
Dorfplatz

Olimpi – Streetart auf Chios

Ein weiterer schöner Ort auf Chios ist Olimpi (auch Olympoi). Es gehört ebenso wie Pyrgi und Mesta zu den Mastix-Dörfern und liegt im Süden der Insel. Zu den Sehenswürdigkeiten von Olimpi zählen die Wandbilder, die an Häuserruinen, aber auch an Eingangstüren gemalt wurden. Quasi Streetart auf Chios. Die Motive zeigen typische Alltagsszenen aus dem Dorfleben. Neben den Wandbildern kannst du in Olimpi aber auch weitere Häuser mit den grau-weißen Kratzmustern finden.

Kleine Festung im Zentrum von Olimpi, Chios Sehenswürdigkeiten
Kleine Festung im Zentrum von Olimpi
Wandbilder in den Gassen von Olimpi
Eins der Wandbilder in den Gassen von Olimpi

Hafenort Lagada

Der Hafenort Lagada (auch Lagkada) liegt im Gegensatz zu den Mastix-Dörfern Pyrgi, Mesta und Olimpi nicht im Süden der Insel, sondern an der Ostküste im Norden. Statt mittelalterliche Gassen erwarten dich hier eine hübsche Hafenpromenade mit Tavernen und bunte Fischerboote im Hafen. Lagada ist perfekt für einen entspannten Spaziergang oder einen Stopp zum Mittagessen auf dem Weg nach Norden.

Boot im Hafen von Lagada, Chios Norden
Boot im Hafen von Lagada

Volissos – kurze Wanderung zur Festung

Volissos ist der schönste Ort im Norden von Chios. Das Dorf liegt an einem Berghang, darüber auf dem Gipfel thronen die frei zugänglichen Ruinen einer Festung aus dem 15. Jahrhundert. Wir machen eine kurze Wanderung vom Parkplatz hinauf zur Festung und genießen den Weitblick. Zwischen den Wildblumen, die hier wachsen, sind jede Menge Schmetterlinge unterwegs.

Volissos, Ausflugsziel im Norden von Chios
Volissos
Weitblick über den Norden der Insel von der Festung in Volissos
Weitblick über den Norden der Insel von der Festung in Volissos

Schönste Strände auf Chios

Auf Chios findest du mehrere wunderschöne Strände. Das Meer hat – typisch für die griechischen Inseln – traumhafte Wasserfarben von türkis bis dunkelblau. Unser persönlicher Lieblingsstrand ist der Agia Dynami Beach südlich von Olimpi. Wir hatten diesen kleinen Traumstrand komplett für uns. Aber auch den schwarzen Mavra Volia Strand und den malerischen Trachili Beach solltest du nicht verpassen, ebenso wenig die Kapelle am Agios Isidoros Strand.

Trachili Beach, Chios Strände
Blick hinunter auf die Halbinsel mit dem Trachili Beach

Lieblingsstrand Agia Dynami Beach

Es gibt viele wunderschöne Strände auf Chios. Mein persönlicher Lieblingsstrand ist aber der Agia Dynami Beach südlich von Olimpi. Malerisch liegt der kleine Strand am Ende einer Bucht mit kristallklarem Wasser. Im Mai blühen hier bunte Wildblumen, ein paar Bäume spenden etwas Schatten und die Wasserfarben sind grandios. Man könnte meinen, wir wären in der Karibik. Die Straße endet an einer kleinen Kapelle, wo man parken kann. Von hier sind es nur noch ein paar Meter hinab zum Strand.

Agia Dynami Beach, Chios schönste Orte und Strände
Traumstrand Agia Dynami, links die kleine Kapelle
Wildblumen am Strand, Agia Dynami Beach, Griechenland
Wildblumen am Strand

Schwarze Kieselsteine am Mavra Volia Strand

Mavra Volia bedeutet schwarze Kieselsteine. Der Strand gehört zu den bekanntesten und schönsten Stränden von Chios. Die schwarzen Kieselsteine bilden einen großartigen Kontrast zum kristallklaren Wasser, das in verschiedenen Blautönen schimmert. Eingerahmt von Felsen liegt er malerisch an der Küste südlich von Emporeios. Oberhalb des Strandes gibt es eine Promenade mit schattigen Bänken und am Ende einen Kiosk. Von hier gelangt man in ein paar Minuten über die Felsen zum benachbarten Strand Maura Bolia, ebenfalls ein schönes Fotomotiv.

Mavra Volia Strand bei Emporeios, schönste Strände Chios Griechenland
Mavra Volia Strand bei Emporeios
Strand Maura Bolia, Chios Reisebericht mit Insidertipps
Benachbarter Strand Maura Bolia

Zauberhafter Trachili Beach

Der Trachili Beach liegt an der Westküste von Chios und bietet schon von oben einen atemberaubenden Anblick. Er befindet sich an der Nordseite einer kleinen Halbinsel, die ins Meer hineinragt. Von der Hauptstraße führt eine Schotterstraße hinab zum Trachili Beach. Wir lassen unseren Mietwagen oben stehen und wandern zu Fuß zum Strand. Unten angekommen genießen wir die Aussicht auf die Westküste von Chios und die schönen Wasserfarben.

Wunderschöner Trachili Strand im Westen von Chios
Wunderschöner Trachili Strand

Kapelle am Agios Isidoros Strand

Der Agios Isidoros Strand liegt südöstlich von Lagada und hat ein besonderes Highlight zu bieten. Rechts von ihm liegt auf einer schmalen Landzunge die kleine weiße Kapelle Agios Isidoros. Ein beliebtes Fotomotiv und eine begehrte Location für Hochzeiten. Kein Wunder, die Kulisse ist einfach grandios! Am Strand spenden Bäume Schatten und es gibt ein Restaurant zum Einkehren.

Kapelle Agios Isidoros, Chios Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps
Kapelle Agios Isidoros
Agios Isidoros Strand, Chios Tipps
Aussicht von der Kapelle auf den Strand (rechts)

Chios Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswüdigkeiten von Chios gehören natürlich die malerischen Mastix-Dörfer und die schönen Strände. Darüber hinaus hat die Insel aber noch einiges mehr zu bieten wie die Tropfsteinhöhle Olimpis Cave, die quirlige Hauptstadt Chios Stadt mit den Windmühlen und Museen sowie das Geisterdorf Anavatos.

Tropfsteinhöhle Olimpis Cave

Die Tropfsteinhöhle Olimpis Cave liegt ein paar Kilometer südlich des Orts Olimpi und gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Chios. Die Höhle wurde erst 1985 von Forschern entdeckt und kann seit 2003 auf geführten Touren besucht werden. Der zu besichtigende Teil der Höhle ist zwar nicht sehr groß, die Anzahl und Formen der Stalagmiten und besonders der Stalaktiten dafür aber umso faszinierender. Die Stalaktiten scheinen der Schwerkraft auszuweichen und sich nicht vertikal zu formen. Wir haben uns schon einige Höhlen auf der ganzen Welt angesehen, aber noch nie diese faszinierenden fahnenartigen Muster gesehen. Die Olimpi Höhle kann von Mai bis November besichtigt werden. Montags ist Ruhetag. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Olimpis Höhle, Chios Sehenswürdigkeiten
Faszinierende Formen
Tropfsteinhöhle Olimpis Cave, Chios Sehenswürdigkeiten und Highlights
Tropfsteinhöhle Olimpis Cave

Chios Stadt – die lebendige Hauptstadt der Insel

Chios Stadt ist eine quirlige Hafenstadt. Im Gegensatz zum beschaulichen Rest der Insel ist hier immer etwas los. Wir haben uns dort eine Unterkunft gesucht, weil es einfach super praktisch ist, wenn man früh morgens mit der Fähre nach Lesbos oder Samos fährt und dann zu Fuß zum Hafen spazieren kann. Auch Supermärkte, Cafés und Restaurants sind fußläufig zu erreichen. Einen Nachteil gibt es allerdings auch: an einigen Nächten wurde laute Musik bis tief in die Nacht gespielt und das nicht nur am Wochenende. Falls du es ruhig magst, quartiere dich lieber woanders ein.

Chios Stadt, Reisetipps zum Übernachten
Hafenpromenade in Chios Stadt

Zu den Sehenswürdigkeiten von Chios Stadt zählen die Burg, durch dessen Tor du hindurch spazieren kannst, das Byzantinische Museum und der Hauptplatz Vounaki mit dem kleinen Stadtpark. Auf dem Platz gibt es Wasserlichtspiele und im Stadtpark waren bei unserem Besuch schöne Lichtinstallationen wie Schmetterlinge und Blumen angebracht. Weitere Museen in Chios Stadt sind das Archäologische Museum, das Marinemuseum und das Korais Museum in der Korais Bibliothek.

Stadtpark, Chios Stadt Sehenswürdigkeiten
Im Stadtpark von Chios Stadt

Windmühlen – Wahrzeichen von Chios

Windmühlen prägen auf Chios die Landschaft und sind von der Insel nicht wegzudenken. Ein besonders beliebtes Fotomotiv sind die 4 Windmühlen an der Ostküste ein paar Kilometer nördlich der Altstadt von Chios Stadt. Sie stehen nebeneinander direkt am Meer.

Chios Sehenswürdigkeiten: Windmühlen
Die Windmühlen gehören zu den Sehenswürdigkeiten von Chios

Weitere Windmühlen auf Chios findest du zum Beispiel im Landesinneren an der Straße zwischen Vaviloi und Tholopotami oder an einem kleinen Strand an der Ostküste nördlich der 4 Windmühlen.

Windmühle im Landesinneren zwischen Vaviloi und Tholopotami
Windmühle im Landesinneren zwischen Vaviloi und Tholopotami

Geisterdorf Anavatos

Als wir das erste Mal von dem Geisterdorf Anavatos lesen, sind wir sofort begeistert. Wir lieben Lost Places! Das Dorf wurde von den Byzantinern erbaut und bereits 1822 nach einem Angriff der Türken verlassen. Ein Erdbeben in 1881 hat den Verfall beschleunigt. Bei der Anfahrt können wir schon einen ersten Blick auf das Dorf, das hoch über uns auf einem Berg thront, erhaschen. Gespannt fahren wir weiter bis zum Parkplatz an der Taverne am Ortsrand. Wir machen uns an den Aufstieg zum Dorf. Einige Häuser scheinen restauriert zu werden. Ein wenig schöner Lastenaufzug verläuft neben der Treppe und viele Bereiche sind komplett abgeriegelt. Etwas enttäuscht drehen wir um.

Anavatos Erfahrungen, Besichtigung 2022 nicht möglich wegen Renovierungen
Wenig fotogen: Lastenaufzug auf der Treppe in Anavatos, oben ist alles abgeriegelt
Anavatos, Geisterdorf auf Chios, Griechische Inseln
Die Aussicht auf die Umgebung ist trotzdem ganz schön

Auf dem Weg nach Anavatos kommst du am Bergdorf Avgonima vorbei. Auch hier lohnt sich ein Stopp mit Spaziergang durch die Gassen. Vom Rand des Dorfs hast du eine schöne Weitsicht bis zum Meer.

Spaziergang durch Avgonima, Chios Insidertipp
Spaziergang durch Avgonima

Roadtrip durch den Norden

Während unseres Urlaubs auf Chios haben wir auch einen Roadtrip durch den Norden der Insel gemacht. Er ist wesentlich weniger besiedelt und sehr bergig. Die typischen Sehenswürdigkeiten wirst du hier vergeblich suchen. Dafür geht es hier herrlich entspannt zu und es gibt jede Menge Natur. Wir genießen die Aussicht auf die Küste, kurbeln uns auf schmalen Straßen die grün bewachsenen Berge rauf und runter und treffen dabei keine Menschenseele, großartig! Dabei haben wir auch den höchsten Berg Pelineo oft im Blick. Schließlich erreichen wir bei Volissos wieder die Küste.

Aussicht aufs Meer aus den Bergen im Norden
Aussicht aufs Meer aus den Bergen im Norden
Roadtrip durch die Berglandschaft im Norden von Chios
Roadtrip durch die Berglandschaft im Norden

Anreise nach Chios

Die meisten Flüge nach Chios gehen ab Athen mit Olympic Airways und Aegean Airways. Es gibt auch Direktflüge von Thessaloniki und einigen anderen griechischen Inseln wie Samos, Lesbos und Rhodos. Der Flughafen Omiros (JHK) liegt 3 Kilometer südlich von Chios Stadt. Alternativ kannst du auch mit der Fähre nach Chios reisen. Blue Star Ferries hat mehrere Verbindungen pro Woche von Piräus. Weitere Fährverbindungen bestehen von Thessaloniki, Kavala und der Türkei. Der größte Hafen der Insel liegt an der Ostküste in Chios Stadt. Wir sind von Athen nach Chios geflogen und dann von dort mit Fähre nach Lesbos gefahren.

Chios Urlaub, Anreise mit der Fähre, Griechenland
Die Fähren legen direkt im Zentrum von Chios Stadt an

Essen gehen auf Chios – Restaurant-Tipps

Wir finden das Essen auf den griechischen Inseln super lecker! Frittierte Auberginen und Zuccini, Kichererbsenbällchen oder griechischer Salat mit Feta, einfach köstlich. Während unseres Urlaubs auf Chios waren wir in zwei Restaurants, die wir besonders empfehlen können. Bei beiden kannst du das leckere Essen mit Blick aufs Meer genießen.

  • Taverne an der Hafenpromenade in Limenas im Südwesten der Insel
  • Strandtarverne neben dem Kloster Agia Markella im Norden der Insel
Kloster Agia Markella
Kloster Agia Markella

Als Reiseführer hatten wir den Chios Reiseführer vom Michael Müller Verlag dabei. Den Mietwagen haben wir vorab online über check24 gebucht.

Reiseinspiration für weitere schöne Inseln

Traumhafte Wasserfarben in Emporeios, Urlaub auf Chios
Traumhafte Wasserfarben im Hafen von Emporeios

4 Kommentare zu „Chios: Schönste Orte und Strände auf der griechischen Insel“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top