Wandern an der Algarve: 7 Tipps für schöne Wanderungen

Raue Steilküste, bunte Felsen, traumhafte Sandstrände und eine abwechslungsreiche Vegetation: beim Wandern an der Algarve gibt es viel zu entdecken. An der Küste erwarten dich malerische kleine Fischerdörfer, die tosende Brandung des Atlantiks und die Rufe der Seevögel. Im Hinterland der Algarve führen die Wanderwege durch verwunschene Vegetation und urige Bergdörfer. Olivenbäume, Pinien und Erdbeerbäume mit ihren leckeren Medronho-Früchten säumen die Wege. Oft bieten dir Aussichtspunkte herrliche Rundumblicke über diese faszinierende Landschaft.

Wandern Algarve: Erfahrungsbericht Fishermen's Trail und weitere Wanderungen
Schöne Wanderwege an der Algarve: Fishermen’s Trail
Algarve wandern in Portugal, Erfahrungsbericht mit Tipps
Wandern mit Aussicht in den Bergen im Inland der Algarve

Von leichten Wanderungen über ausgedehnte Tagestouren bis hin zu Fernwanderwegen wie dem Fishermen’s Trail oder der Via Algarviana – an der Algarve findest du viele verschiedene Möglichkeiten zum Wandern. In unserem Erfahrungsbericht stellen wir dir einige der Wanderungen vor.

Salema: typischer Ort an der Küste, wandern Algarve Fishermen's Trail
Salema: typischer Ort an der Küste
Wandern Algarve Faro Ria Formosa Naturschutzgebiet
Wandern im wunderschönen Parque Natural da Ria Formosa bei Faro

Amado: Rundwanderung an der Westküste der Algarve

Die Praia do Amado ist Startpunkt dieser traumhaften Wanderung an der rauen Westküste der Algarve. Auf 8 Kilometern führt dich diese Rundwanderung an der Küste entlang und durchs Inland. Dabei geht es immer wieder bergauf und bergab, teilweise auf sehr schmalen Pfaden. Die Praia do Amado – übrigens ein beliebter Surfer Spot – begeistert uns mit ihren bunten Felsen, die sich malerisch im ablaufenden Wasser des Atlantiks spiegeln. Wir können uns gar nicht sattsehen an dieser wundervollen Kulisse.

Praia do Amado, schöne Strände an der Algarve, Westküste
Wunderschöne Praia do Amado

Auch die Aussicht von oben zurück auf den Strand ist phänomenal. Das Stück des Rundwanderwegs an der Küste folgt übrigens dem beliebten Fernwanderweg Fishermen’s Trail. Dabei passierst du auch einen weiteren Strand, die Praia da Muração. Mehr Infos zur Wanderung findest du auf der Seite von Rota Vicentina.

Der Fishermens Trail führt oberhalb der Praia do Amado entlang, wandern in Portugal
Der Fishermen’s Trail verläuft oberhalb der Praia do Amado
Praia da Muração, wandern Algarve
Praia da Muração

Fóia: höchster Punkt in der Serra de Monchique

Diese schöne Wanderung startet in Fóia, mit 902 Metern der höchste Punkt der Algarve. Von hier führt dich die Rundwanderung Trilho da Fóia auf 6,8 Kilometern durch die abwechslungsreiche Natur der Serra de Monchique. Von Fóia wandern wir bergab Richtung Belém. Begeistert atmen wir dabei den Duft der Pflanzen ein. Viele Kräuter wachsen hier, darunter auch Lavendel. Farne und Rhododendren wachsen am Wanderweg, genau wie Heide und Korkeichen.

Wanderweg Trilho da Fóia, Serra de Monchique
Dschungelfeeling auf dem Wanderweg Trilho da Fóia
Flora Serra de Monchique, wandern Algarve
Fotomotiv

Da kommt beim Wandern zwischendurch fast schon Dschungelfeeling auf. Auch die Temperaturen passen dazu. An diesem windstillen Tag im Oktober klettert das Thermometer auf über 30 Grad. Puh, eigentlich zu heiß zum Wandern. Dafür ist die Weitsicht über die Serra de Monchique spektakulär. Mehr Infos zur Wanderung findest du auf der Seite von Via Algarviana.

Schöne Aussicht über die Serra de Monchique von Fóia, wandern Algarve Berge
Schöne Aussicht über die Serra de Monchique von Fóia
Häuser am Wanderweg Trilho da Fóia, Serra de Monchique
Kleine Häuser am Wanderweg

Anschließend besuchen wir noch den Bergort Monchique, ein beliebtes Ausflugsziel bei Touristen. Ein Spaziergang durch die engen Gassen lohnt sich. Wer auf lokale Produkte wie Keramik oder Medronho-Schnaps steht, wird hier auch fündig.

Spaziergang durch Monchique
Spaziergang durch Monchique

Rocha da Pena: Aussichtsreiche Wanderung im Inland der Algarve

Obwohl schon Oktober ist, sind für den nächsten Tag wieder Temperaturen bis 30 Grad angesagt. Daher entscheiden wir uns dafür, die Rocha da Pena Wanderung schon zum Sonnenaufgang zu starten. Der Rundwanderweg ist etwa 6 Kilometer lang (Gehzeit 2 Stunden, 180 Höhenmeter, Infos). Startpunkt ist der Wanderparkplatz in dem kleinen Örtchen Rocha da Pena. Von hier wandern wir an Olivenbäumen vorbei stetig bergauf, während sich am Horizont bereits der Himmel verfärbt.

Wanderung zum Sonnenaufgang in den Bergen der Algarve
Wanderung zum Sonnenaufgang in den Bergen der Algarve
Rocha da Pena zum Sonnenaufgang, schöne Wanderung Algarve Inland
Die aufgehende Sonne strahlt die Berge an

Auf dem Hochplateau angekommen genießen wir die traumhafte Aussicht über die Ebene bis zum Atlantik. Zwei offizielle Aussichtspunkte erwarten dich auf dem Plateau: der Miradouro Norte mit Blick aufs Hinterland und der Miradouro Sul mit Blick Richtung Südküste der Algarve.

Sonnenaufgang auf dem Hochplateau, Rocha da Pena
Sonnenaufgang auf dem Hochplateau
Weitsicht über die Landschaft der Algarve, Wanderung in den Bergen
Weitsicht über die Landschaft der Algarve
Wanderweg hinab nach Penina, Rocha da Pena Rundweg Algarve
Wanderweg hinab nach Penina

Auf dem Plateau schlängelt sich der Wanderweg relativ ebenerdig über Felsbrocken und Büsche. Hinter dem Miradouro Sul geht es bergab zu dem entzückenden kleinen Bergort Penina. Weiße Häuser mit bunten Fähnchen geschmückt bieten tolle Fotomotive. Ein paar Hunde im Dorf begrüßen uns lautstark.

Penina, Erfahrungen Rocha da Pena Wanderung, Algarve
Penina
Obstbäume am Wanderweg, Penina, Portugal
Obstbäume am Wanderweg

Über eine Sandstraße geht es anschließend an roten Felsen vorbei zurück zum Wanderparkplatz. Unterwegs kannst du die rauen Felsen des Hochplateaus von unten bewundern. Und ein paar hübsche Blauelstern haben wir hier in den Bäumen auch entdeckt.

Rocha da Pena, schöne Rundwanderung in den Bergen der Algarve, Portugal
Wandern auf der Sandstraße zurück zum Parkplatz

Kurze Rundwanderung zur Fonte da Benémola

Wer im Oktober zum Wandern an der Algarve ist und gern mal Medronho-Früchte probieren möchte, dem empfehlen wir die leichte Wanderung zur Fonte da Benémola. Am Wanderweg findest du zahlreiche Erdbeerbäume mit den leckeren Früchten, aus denen die Portugiesen auch Schnaps herstellen. Wenn die Medronho-Früchte rot leuchten, sind sie reif und du kannst sie essen. Ein kleiner Vitamin-Snack beim Wandern sozusagen.

Fonte da Benémola Wanderweg, leichte Wanderung Algarve
Fonte da Benémola Wanderweg
Medronho-Früchte am Fonte da Benémola Rundwanderweg
Medronho-Früchte

Die Fonte da Benémola Rundwanderung ist nur 4 Kilometer lang und hat kaum Höhenmeter. Die Wanderung ist daher auch gut für Familien geeignet. Infotafeln unterwegs verraten dir mehr über Flora, Fauna und den Einsatz des Wassers. Beim Wandern passierst du auch eine kleine Wassermühle und Levadas, kleine künstlich angelegte Wasserläufe. Unser Highlight auf dieser Wanderung war abgesehen von den Medronhos die kleine Brücke in der Nähe des Picknickplatzes. Dort haben wir auf einer Bank im Schatten gepicknickt, Vögel beobachtet und dem Froschkonzert gelauscht.

Wandern Algarve: Brücke am Fonte da Benémola Wanderweg
Kleine Brücke am Wanderweg
Pflanzen am Fonte da Benémola Wanderweg südlich von Salir, Portugal
Interessante Pflanzen

Faro: Wandern im Parque Natural da Ria Formosa

Diese Wanderung führt uns in ein ganz besonderes Habitat. Der Parque Natural da Ria Formosa ist nämlich das größte lagunare Schutzgebiet Europas. Der Passadiços Loulé Litoral führt auf angelegten Holzbohlenwegen und Brücken trockenen Fußes durch diese faszinierende Lagunenlandschaft in der Nähe von Faro.

Wandern auf dem Passadiços Loulé Litoral bei Faro, Algarve
Wandern auf dem Passadiços Loulé Litoral

Der Wanderweg ist pro Strecke etwa 5 Kilometer lang. Du kannst aber auch eine Rundwanderung machen und den Strand (Praia do Ancão) miteinbeziehen. Wir parken unseren Mietwagen beim Restaurant Casa do Lago in der Nähe des Passadiços Loulé Litoral. Wir halten uns zunächst Richtung Westen und bestaunen die tief grünen Pinien und ein paar Salinen. Auf einigen glitzert das getrocknete Salz in der Sonne. Beim Wandern entdecken wir auch ein paar Seidenreiher, die sich in dieser Landschaft pudelwohl zu fühlen scheinen.

Seidenreiher im Parque Natural da Ria Formosa, Algarve wandern und Vögel beobachten
Seidenreiher im Parque Natural da Ria Formosa

Wir erreichen den Parkplatz bei den beiden Strandrestaurants 2 Passos und The Bold Octopus. Hier verlassen wir den Passadiços Loulé Litoral und wandern am Strand entlang zurück Richtung Osten. Je weiter wir uns von den Restaurants entfernen, desto menschenleerer der Strand. Neben uns rauschen die Wellen des Atlantiks an den Strand. Auf der anderen Seite liegt ein Dünengürtel und dahinter die Lagune, zu der Menschen keinen Zutritt haben. Herrlich! Nur die tief fliegenden Flugzeuge, die den nahegelegenen Flughafen von Faro ansteuern, stören die Naturidylle hin und wieder.

Praia do Ancão, schöner Strand bei Faro
Praia do Ancão

Nach etwa 2 Kilometern am Strand erreichen wir eine lange Holzbrücke, die uns über die Lagune zurück Richtung Parkplatz bringt. Die Holzbrücke ist ein toller Ort um Vögel und Krebse zu beobachten. Neben Reihern und einer riesigen Gruppe Möwen entdecken wir hier auch die niedlichen kleinen Seeregenpfeifer, Rotschenkel und sogar einen Großen Brachvogel. Auch Chamäleons sollen hier leben, die haben sich aber leider vor uns versteckt.

Seeregenpfeifer, Vögel Ria Formosa Algarve
Niedlicher Seeregenpfeifer
Vögel Ria Formosa
Gefiederter Freund auf Entdeckungstour

Fernwanderweg Fishermen’s Trail

Neben vielen kürzeren Wanderungen findest du an der Algarve auch einige Fernwanderwege. Einer davon ist der 226,5 Kilometer lange Fishermen’s Trail. Auf 13 Etappen führt der Wanderweg direkt an der wunderschönen Atlantikküste entlang durch den Naturpark Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina. Von der Praia de Sao Torpes südlich von Lissabon schlängelt sich der Weg bis zum Cabo de Sao Vicente an der Südwestspitze Portugals und von dort weiter bis Lagos. Mal auf schmalen Trampelpfaden, mal auf breiteren Schotterwegen und größtenteils mit Blick auf das Meer. Dabei orientiert sich der Weg an den Pfaden, die Einheimische nutzen, um zum Strand oder zum Fischen ans Meer zu gelangen. Infos zu den einzelnen Etappen findest du auf der Website von Rota Vicentina.

Fishermen's Trail, wandern Algarve Westküste, Rota Vicentina
Fishermen’s Trail an der Westküste

Teilweise sind die Wege sehr sandig und schmal. Daher kann der Fishermen’s Trail tatsächlich nur von Wanderern genutzt werden. Per Rad ist der Weg nicht befahrbar. Und auch Trailrunning ist auf dem Fischerweg zum Schutz des Ökosystems nicht erwünscht. Trailrunner und Radfahrer können aber auf den Historical Way (GR11) ausweichen, der streckenweise etwas weiter im Inland verläuft und auch Teil des Europäischen Fernwanderwegs E9 ist.

Fishermens Trail an der Südküste, Fernwanderweg Algarve
Fishermen’s Trail an der Südküste der Algarve

Wandern auf dem Fishermen’s Trail zwischen Luz und Salema

Wir haben während unserer letzten Reise an die Algarve die Etappe zwischen Luz und Salema des Fishermen’s Trail an der Südküste ausprobiert. Von Luz startet der Wanderweg entspannt auf einer mit Palmen bewachsenen Promenade entlang zu einer kleinen Festung.

Wandern auf dem Fishermen's Trail in Luz, Algarve
Wandern auf dem Fishermen’s Trail in Luz

Anschließend geht es auf einer Straße durch den Ort nach Westen Richtung Ponta da Cama da Vaca. Wir wandern rauf und runter immer an der Steilküste entlang. Zwischendurch werden die Aufstiege durch spektakuläre Weitsicht auf das Meer und das Inland belohnt.

Wandern auf dem Fischerweg, Algarve Portugal
Wandern auf dem Fischerweg

Für eine Pause unterwegs bietet sich der Ort Burgau an, dort findest du kleine Cafés und Supermärkte. Wie eine kleine Schnitzeljagd schlängelt sich der Fishermen’s Trail hier durch die engen Gassen.

Durch die Gassen von Burgau, Fishermen's Trail zwischen Luz und Salema
Durch die Gassen von Burgau
Aussicht auf auf Burgau, Fishermen's Trail Portugal
Aussicht vom Fishermen’s Trail auf Burgau

Anschließend geht es den nächsten Hügel hoch und weiter Richtung Salema, einem weiteren hübschen Urlaubsort an der Algarve.

Strand in Salema, Wandern und schöne Strände Algarve
Am Strand in Salema

Einen Erfahrungsbericht zu der Etappe von Luz nach Lagos findest du bei Marion von Escape from Reality.

Fernwanderweg Via Algarviana

Ein weiterer Fernwanderweg im Süden Portugals ist die Via Algarviana, die im Gegensatz zum Fishermen’s Trail durch das Inland der Algarve führt. Die Via Algarviana ist 300 Kilometer lang. Auf 14 Etappen führt sie von Alcoutim an der spanischen Grenze im Osten Portugals über Alte, Silves und Monchique bis zum Cabo de Sao Vicente im Südwesten. Bei einer Wanderung auf der Via Algarviana kommst du durch das ruhigere grüne Hinterland und traditionelle Bergdörfer der Algarve.

Fernwanderweg Via Algarviana in Salir, Algarve
Aussicht vom Fernwanderweg Via Algarviana in Salir
Via Algarviana in Alte, Fernwanderweg Algarve Portugal
An der Via Algarviana in Alte

Tipps für die Algarve: Vogelfreunden können wir auch das Sagres Birdwatching Festival sehr ans Herz legen. Und für Paddler ist die Ponta da Piedade bei Lagos ein echtes Highlight.

Weitere Reiseinspiration für Wanderfans

Wandern auf dem Fischerweg, Rota Vicentina
Wandern an der Algarve: Den Atlantik im Blick

Offenlegung: Herzlichen Dank an Algarve Tourismus für die Unterstützung dieser Reise! Unsere persönliche Meinung wird davon nicht beeinflusst, authentische Reiseberichte sind das Herz von Travelinspired.

2 Kommentare zu „Wandern an der Algarve: 7 Tipps für schöne Wanderungen“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.