Wandern in Litauen: Moore, Dünen und endlose Wälder

Tiefgrüne Wälder, verwunschene Seen, mystische Moore mit buntem Moos sowie die Traumstrände und Dünen der Kurischen Nehrung erwarten uns beim Wandern in Litauen. Wir sind begeistert! Noch dazu Treffen wir auf unseren Wanderungen viele Tiere und Vögel. Sogar Füchse sind dabei. Zu unseren Highlights zählen das Dünenparadies an der Ostseeküste, das Mūša Tyrel Moor mit Litauens längstem Holzbohlenweg und der Moorlehrpfad in der Nähe des Kap Ventés.

Litauen wandern Erfahrungsbericht: Typischer Wanderweg
Typischer Wanderweg in Litauen

Hier ist unser Erfahrungsbericht mit Tipps zum Wandern in Litauen:

Wandern in Litauen, Erfahrungsbericht mit Tipps für schöne Touren
Wandern auf der Kurischen Nehrung

Tipps zum Wandern in Litauen

Wir haben schon vor unserer Reise versucht, schöne Wanderungen in Litauen zu recherchieren, was sich aber nicht als besonders einfach herausgestellt hat. Oft wird man aber auf den Webseiten der einzelnen Regionen oder Nationalparks fündig. Sehr beliebt scheinen Lehrpfade zu sein, von denen es viele über ganz Litauen verteilt gibt. Sie heißen auf Litauisch pažintinis takas und sind recht gut ausgeschildert. Mit einigen Ausnahmen handelt es sich dabei um kürzere Wanderwege, die man gut als Stopps in seinen Litauen Roadtrip einbauen kann. Einige Male sind wir aber auch einfach mit unseren offline Karten drauflos gewandert. In diesem Erfahrungsbericht haben wir dir eine Übersicht unserer Wandertouren als Inspiration zusammengestellt. Wunderschöne Natur findet sich eigentlich überall in Litauen!

Typischer Holzbohlenweg durchs Moor, Wandern in Litauen, Tipps und Erfahrungen
Typischer Holzbohlenweg durchs litauische Moor

Schönste Wanderung in Litauen: Mūša Tyrel Moor

Die Wanderung durch das Mūša Tyrel Moor im Norden gehört für uns zu den schönsten Wanderwegen in Litauen. Und das trotz des schlechten Wetters, das wir leider bei unserem Besuch im Oktober hatten. Das erste Highlight der Wanderung erwartet uns schon direkt hinter dem Start am Parkplatz, der übrigens mit einer überdachten Picknickhütte, einer Infotafel, kostenlosem Wifi und einem Toilettenhäuschen super ausgestattet ist. Es geht auf einem Holzbohlenweg durch ein Sumpfgebiet. Zu beiden Seiten spiegeln sich die dünnen Baumstämme im rabenschwarzen Wasser. Da kommt gleich eine mystische Stimmung auf.

Mūša Tyrel Moor, schöne Rundwanderung Litauen
Mystischer Start auf dem Rundwanderweg durch das Mūša Tyrel Moor

Motiviert wandern wir weiter bis zu einem Aussichtsturm. Unzählige Gänse fliegen laut schnatternd an uns vorbei. Nach etwa 600 Metern erreichen wir einen großen See, auf dem sich ebenfalls Gänse tummeln (Bläss- und Saatgänse). Hier teilt sich der Rundweg. Wir entscheiden uns zunächst für das rechte Seeufer. Auf einem scheinbar endlosen Holzbohlenweg geht es am Seeufer entlang und später durch eine wunderschöne Moorlandschaft. Wir bewundern die tiefgrün und orangerot leuchtenden Moose und freuen uns über niedliche Meisen. Immer wieder informieren Infotafeln auf dem Lehrpfad über die Landschaft und die hier lebenden Tiere. Nach etwa 2 Kilometern teilt sich der Weg erneut. Wir entscheiden uns für den rechten Weg und machen noch einen kleinen Umweg (extra Loop). Unterwegs hört der Holzbohlenweg auf, so dass wir über federnden Waldboden wandern. Neben Pilzen begeistert uns auch das lustig aussehende Sumpf-Bärlapp.

Buntes Moos, Mūša Tyrel Moor
Buntes Moos
Wandern durch das Mūša Tyrel Moor im Norden Litauens
Wandern durch das Mūša Tyrel Moor
Sumpf-Bärlapp im Mūša Tyrel Moor
Sumpf-Bärlapp

Eine Wanderung auf dem wohl längsten Holzbohlenweg Litauens durch das Mūša Tyrel Moor lohnt unserer Meinung nach definitiv einen Abstecher in den abgelegenen Norden. Allerdings Vorsicht bei Regen, dann ist der Holzbohlenweg mit den nassen Blättern leider sehr rutschig.

Länge der Wandertour: 6,9 Kilometer

Wandern im Mūša Tyrel Moor in Litauen
Über Brücken und Holzbohlenwege durch das Moor

Wandertipps für die Kurische Nehrung

Die Kurische Nehrung mit ihren endlosen Dünen und Wäldern bietet Natur pur und unzählige Wanderwege. Drei kleine Wanderungen möchten wir euch hier vorstellen. Endlose Strandspaziergänge warten auf der Kurischen Nehrung natürlich auch auf dich.

Strandspaziergang auf der Kurischen Nehrung zum Sonnenuntergang
Strandspaziergang auf der Kurischen Nehrung zum Sonnenuntergang

Schöne Wanderung zum Leuchtturm Birschtwinscher Eck

Wir parken in dem kleinen Ort Pervalka auf der Kurischen Nehrung und folgen der Hauptstraße nach Nordosten. Hinter den letzten Wohnhäusern geht die Straße in einen schönen Waldweg über. Kurz darauf erreichen wir einen kleinen Vogelbeobachtungsturm. Viele Wintergoldhähnchen turnen hier auf Nahrungssuche von Ast zu Ast. Auch Kohl- und Blaumeisen fliegen geschäftig hin und her und hängen kopfüber an den Ästen. Stundenlang könnten wir die niedlichen Vögel beobachten.

Wintergoldhähnchen, Litauen wandern und Vogelbeobachtung im Herbst
Entzückendes Wintergoldhähnchen

Schließlich reißen wir uns los und folgen dem Wanderweg in Ufernähe weiter durch den Wald. Neben weiteren Wintergoldhähnchen entdecken wir auch Buntspechte und Rotkehlchen. An der Spitze Horn of Horses schauen wir zum Leuchtturm Birschtwinscher Eck hinüber. Auf der kleinen Insel haben es sich Kormorane gemütlich gemacht. Beim Blick über das Kurische Haff ist in der Ferne auch das Kap Venté mit der Vogelwarte zu sehen. Wir folgen dem Wanderweg noch ein Stück am Ufer entlang bis zu einem kleinen Sandstrand. Dahinter erhebt sich eine Dünenlandschaft. Schließleich drehen wir um und wandern auf dem gleichen Weg zurück nach Pervalka, wo wir vor den ersten Häusern links abbiegen und über eine Brücke an einem kleinen Teich vorbei zum Hafen spazieren.

Länge der Wandertour: 4 Kilometer

Aussicht auf den Leuchtturm Birschtwinscher Eck, wandern Kurische Nehrung
Aussicht auf den Leuchtturm Birschtwinscher Eck

Wandern in Litauen: Hexenberg bei Juodkrantė

Eine abwechslungsreiche Wanderung auf der Kurischen Nehrung führt von Juodkrantė auf den Hexenberg. Zunächst geht es für uns vom Parkplatz an der Kirche bei unserer Unterkunft über Treppen recht steil bergauf in ein hügeliges Waldgebiet. Hier erwarten uns jede Menge spannende, aus Holz geschnitzte Statuen und Figuren. Darunter Gnome, Hexen, Teufel, Drachen und andere Wesen aus der litauischen Mythologie. Wir sind total begeistert von den liebevoll geschnitzten Figuren. Noch dazu können wir verschiedene Vogelarten beobachten, darunter Spechte, Meisen und die kleinen Wintergoldhähnchen. Schließlich erreichen wir das Ende, bzw. den offiziellen Anfang des Hexenwegs am Parkplatz bei dem kleinen Supermarkt Maisto prekès in Juodkrantė. Von hier wandern wir geradeaus weiter bis zum Wasser und spazieren dann an der Uferpromenade zurück zu unserer Unterkunft an der evangelisch-lutherischen Kirche.

Länge der Wandertour: 3 Kilometer

Skulpturen am Wanderweg auf dem Hexenberg bei Juodkrante
Skulpturen am Wanderweg auf dem Hexenberg bei Juodkrantė
Hübscher Drache, wandern Hexenberg Juodkrante, Kurische Nehrung
Hübscher Drache
 Hexenberg Juodkrante auf der Kurische Nehrung, wandern in Litauen
Tolle Figuren auf dem Hexenberg bei Juodkrantė

Von Nida zur Parnidis-Düne: beliebteste Wanderung Litauens?

Nicht verpassen beim Wandern in Litauen solltest du die Tour auf die berühmteste Düne der Kurischen Nehrung. Von der Parnidis-Düne hast du nämlich eine spektakuläre Aussicht über das Dünenparadies und die grünen Wälder bis zur Ostsee. Wir parken am Ortseingang von Nida und starten unsere Wanderung an der Strandpromenade. Es geht am Hafen von Nida und an bunten alten Fischerhäusern vorbei, bevor der Weg Richtung Dünen langsam ansteigt. Mehrere Aussichtspunkte unterwegs laden zu einer kleinen Wanderpause ein. Nachdem wir die großartige Aussicht von der Parnidis-Düne genossen haben, wählen wir für den Rückweg den kürzeren Weg durch den Wald zurück Richtung Parkplatz und wandern dann geradeaus weiter zum Leuchtturm von Nida. Rot-weiß gestreift steht er auf einem Hügel mitten im Wald.

Länge der Wandertour: 6 Kilometer

Hinweis: Man kann theoretisch auch durch das Dünenparadies, dass man von der Aussicht von der Parnidis-Düne sieht, wandern. Davon wird aber zurzeit wegen der Nähe zur russischen Grenze abgeraten.

Aussicht von der Parnidis-Düne, Wandertipp Kurische Nehrung
Aussicht von der Parnidis-Düne
Nida Leuchtturm, Wanderung auf der Kurischen Nehrung
Leuchtturm in Nida
Bunte Häuser an der Promenade in Nida
Bunte Häuser an der Promenade in Nida

Wandern im Regionalpark Memeldelta in Litauen

Gegenüber der Kurischen Nehrung, also auf der anderen Seite des Haffs, befindet sich das Memeldelta, eine beliebte Region für Zugvögel. Neben den beiden kurzen Wanderungen, die wir dir hier vorstellen, waren wir auch mehrfach am Haff spazieren und haben dabei majestätische Seeadler beobachtet.

Seeadler, Memeldelta Litauen Vogelbeobachtung
Ein Seeadler kreist über dem Memeldelta

Wanderweg durchs Moor bei Kintai: Aukštumalos pažintinis takas

Ein wunderschöner Wanderweg führt durch das Moorgebiet zwischen Kintai und Šilutė. Der Lehrpfad (Aukštumalos pažintinis takas) startet an der Straße 4217. Zunächst wandern wir durch einen Wald, aber schon kurz darauf kommt die weitläufige Moorfläche in Sicht. Das Moos leuchtet in verschiedenen Farbtönen und ein Holzbohlenweg führt uns zu zwei kleinen Aussichtstürmen. Der letzte liegt an einem kleinen Teich. Anschließend geht es auf dem gleichen Weg zurück.

Länge der Wandertour: 2,4 Kilometer

Hinweis: Parken kann man auf einem kostenpflichtigen Parkplatz in der Nähe des Startpunkts. Man bezahlt mit Bargeld (1,50 EUR) und dann öffnet sich die Schranke zur Einfahrt. Wechselgeld gibt es nicht, das kommt dann dem nächsten Parker zugute.

Aukštumalos pažintinis takas, Erfahrungen wandern Litauen
Aukštumalos pažintinis takas
Wandern durchs Moor bei Kintai, Litauen, Aukštumalos pažintinis takas
Wandern durchs Moor bei Kintai

Rundtour auf der Insel Rusnė im Memeldelta

Auch auf der Insel Rusnė im Westen Litauens gibt es einen schönen Lehrpfad. Die Insel liegt im Memeldelta und gehört zum gleichnamigen Regionalpark. Die Rundwanderung (Pakalnės pažintinis takas) startet an dem kleinen Hafen am Fluss Pakalnė. Dort kann man auch kostenfrei parken. Wir folgen dem Fluss nach Westen an einem Zeltplatz vorbei. Der Rückweg führt am Fluss Rusnaitė entlang, dieser ist allerdings so klein und das Ufer so dicht bewachsen, dass man ihn die meiste Zeit kaum sieht. Unterwegs gibt es mehrere Lehrtafeln und ein nachgebautes Adlernest in einem Baum, das man sich ansehen kann. Liegen sogar Eier drin, natürlich keine echten.

Länge der Wandertour: 3,6 Kilometer

Lehrpfad Pakalnė im Memel-Delta
Ein guter Ort für Vogelbeobachtung: der Lehrpfad Pakalnė
Fluss Pakalnė, Insel Rusnė, wandern Memel Delta Litauen
Der Rundweg auf der Insel Rusnė führt uns am Fluss Pakalnė entlang

Wanderungen im Nationalpark Žemaitija in Litauen

Der wunderschöne Nationalpark Žemaitija im Nordwesten von Litauen besticht mit seinen traumhaften Seen und ausgedehnten Wäldern. Im Herzen des Nationalparks liegt der riesige Plateliai-See mit seinen zahlreichen Inseln. Wir stellen euch zwei Wanderungen auf Lehrpfaden vor, eine am Westufer und eine am Ostufer.

Wanderweg am Plateliai See, Nationalpark Zemaitija
Wanderweg am Plateliai See

Wandern auf dem Šeirės Lehrpfad bei Plateliai

Der Šeirės Lehrpfad bei Plateliai (Šeirės pažintinis takas) ist eine wunderschöne Rundwanderung im Nationalpark Žemaitija. Wir parken unseren Mietwagen auf dem großen Parkplatz am Ufer des Plateliai Sees. Die vielen Picknickbänke lassen erahnen, wie trubelig es hier im Sommer sein kann. Der Rundweg startet Richtung Norden durch einen Wald parallel zum Seeufer. Wir überqueren ein kleines Sumpfgebiet und genießen die Aussicht von einer Landzunge auf den riesigen Plateliai See. Auf dem Wasser entdecken wir einige Blesshühner, Kormorane, Reiherenten und Haubentaucher. Das Highlight der Tour ist für uns aber definitiv der kleine Moorsee Piktežeris. Verwunschen liegt er am Ende eines kleinen Holzbohlenwegs. Der Rückweg führt uns erneut über das Sumpfgebiet und in einem Bogen zurück zum Parkplatz. Eine Infotafel erklärt uns, dass das Sumpfgebiet ein wichtiger Lebensraum für viele Tiere ist, darunter Biber, Eidechsen, Libellen und Kraniche. Vom Holzbohlenweg entdecken wir immerhin ein paar kleine Frösche im Wasser.

Länge der Tour: 4 Kilometer

Moorsee im Nationalpark Žemaitija, Wandern in Litauen
Moorsee am Lehrpfad Šeirės pažintinis takas im Nationalpark Žemaitija

Nationalpark Žemaitija: Rundwanderung bei Paplatelė

Am Ostufer des Plateliai Sees unternehmen wir eine weitere Wanderung im Nationalpark Žemaitija. Der Rundweg Paplatelės pažintinis takas, ebenfalls ein Lehrpfad mit Infotafeln, führt uns zunächst bergauf durch einen hügeligen Wald und dann rund um einen kleinen See. Das Ufer ist teilweise von hohem Schilf bewachsen und das Wasser kaum zu sehen. Dafür stehen am Weg hübsche Holzfiguren. Am Südufer kann man einen Abstecher zu einem Aussichtsturm machen. Sehr witzig ist, dass wir direkt neben einer Infotafel zu Schlangen zwei Kreuzottern im Gras liegen sehen. Die eine lässt sich von uns nicht weiter stören, die andere schlängelt gemächlich davon und verschwindet im hohen Gestrüpp.

Länge der Wandertour: 2,5 Kilometer

Paplatelės pažintinis takas im Nationalpark Žemaitija
Paplatelės pažintinis takas im Nationalpark Žemaitija
Holzfiguren am Wanderwegs im Nationalpark Žemaitija, Litauen Wandertipps
Holzfiguren am Wanderweg
Kreuzotter, Rundwanderung Nationalpark Zemaitija
Kreuzotter

Wandern in Litauens Osten

Der Nationalpark Aukštaitija im Osten des Landes ist Litauens ältester Nationalpark. Die hügelige Landschaft mit Wäldern und Seen ist perfekt zum Wandern.

Wandertour in Litauens ältestem Nationalpark Aukštaitija

Natürlich machen wir auch im Nationalpark Aukštaitija eine Wanderung. Dafür haben wir uns die botanischen Lehrpfade Botanikos takas bei Palūšė ausgesucht. Mehrere unterschiedlich lange Lehrpfade, die miteinander kombinierbar sind, führen hier durch die sumpfige Landschaft. Verschiedenfarbige bunte Bänder, die um Bäume gebunden sind, weisen den Weg. Besonders gut gefallen uns die verwunschenen kleinen und größeren Seen. Der Weg führt uns über Holzbohlenwege und federnden Waldboden. Kraniche ziehen trompetend über uns hinweg und am Wegesrand wachsen jede Menge Pilze.

Länge der Wandertour: 4 Kilometer

Wandern auf den Botanikos takas bei Palūšė, Litauen Tipps
Wandern auf den Botanikos takas bei Palūšė
Wandern auf den Botanikos takas bei Palūšė, Litauen Erfahrungsbericht
Aussichtsplattform am Lehrpfad bei Palūšė

Lehrpfad Labanoro pažintinis takas in der Nähe von Molètai

Auf dem Rückweg vom Nationalpark Aukštaitija zu unserer gemütlichen Unterkunft bei Molètai stoppen wir noch an einem weiteren Lehrpfad: Labanoro pažintinis takas. Der Weg ist sehr abwechslungsreich und führt uns durch dichten Wald an ein Seeufer. Sumpfige Abschnitte kann man auch hier dank der Holzbohlenwege trockenen Fußes überwinden.

Länge der Wandertour: 2,8 Kilometer

Wandertour auf dem Labanoro pažintinis takas, Litauen wandern
Wandertour auf dem Labanoro pažintinis takas
Fliegenpilz am Wanderweg, Labanoro pažintinis takas
Fliegenpilz am Wanderweg

Litauen: Wandertipps rund um Trakai

Das Wasserschloss in Trakai gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten in Litauen. Eine Reise in die Gegend rund um Trakai lohnt aber auch wegen der wunderbaren Natur. Besonders gut hat uns der Varnikų Lehrpfad gefallen, der durch idyllische Moorlandschaft führt. Aber auch der Užutrakio-Palast mit seinem schön angelegten Park ist einen Besuch wert.

See am Varnikų Lehrpfad
See am Varnikų Lehrpfad in der Nähe von Trakai

Wandern auf dem Varnikų Lehrpfad bei Trakai

Der Varnikų Lehrpfad (Varnikų pažintinis takas) führt uns durch eine wunderschöne Moorlandschaft östlich von Trakai. Die Anfahrt zu dem Wanderparkplatz erfolgt über einen Waldweg ab Varnikai. Wenn man langsam fährt, ist das auch mit einem normalen Auto kein Problem. Vom Parkplatz sind es ein paar Hundert Meter bis zum offiziellen Start des Rundwanderwegs an einer kleinen Aussichtsplattform. Von hier geht es durch den Wald zu einem Moorgebiet. Dank eines Holzbohlenwegs wandern wir trockenen Fußes durch die schöne Landschaft. Nach etwa der Hälfte des Weges erreichen wir eine offene Wasserfläche. Hier gibt es einen Steg mit Bänken, ideal für eine Pause. Wir beobachten mehrere Libellen, die wir hier im Oktober gar nicht mehr erwartet hätten. Der Rückweg zum Parkplatz führt uns wieder durch dichten Wald, unterwegs begegnen uns niedliche Schwanzmeisen.

Länge der Wandertour: 4,5 Kilometer

Wanderung auf dem Varnikų Lehrpfad, Trakai Nationalpark Litauen
Wunderschöne Wanderung auf dem Varnikų Lehrpfad bei Trakai

Wanderung zum Užutrakio-Palast im Trakai-Nationalpark

Ein interessantes Ziel für eine kurze Wanderung oder einen ausgedehnten Spaziergang in Litauen ist auch der Užutrakio-Palast im Trakai-Nationalpark. Vom Besucherparkplatz geht es durch den schön angelegten Park zum weißen Užutrakio-Palast. Von dort kann man noch weiter durch den weitläufigen Park spazieren und die Aussicht auf den Galvé-See und die berühmte Wasserburg von Trakai genießen.

Länge der Tour: 1,5 Kilometer vom Parkplatz zum Palast, Spaziergang durch den Park etwa 3 Kilometer

Užutrakio-Palast, Tipps Trakai Nationalpark
Užutrakio-Palast

Spaziergang im Žuvintas Naturschutzgebiet

Das Žuvintas Naturschutzgebiet ist streng geschützt und darf nur auf geführten Touren besichtigt werden. Eine Ausnahme bildet der kurze Naturlehrpfad, der direkt beim Besucherzentrum Žuvintas beginnt. Auf einem Holzbohlenweg spazieren wir durch dichtes, im Wind rauschendes Schilf, aus dem wir immer wieder Vogelgezwitscher hören, zum Vogelbeobachtungsturm. Hier ist der kurze Lehrpfad bereits zu Ende. Vom Turm hat man aber eine schöne Aussicht auf die große Wasserfläche im Žuvintas Naturschutzgebiet. Wir entdecken Gänse und verschiedene Entenarten und bekommen Besuch von einem Zaunkönig.

Länge der Tour: 800 Meter, Parkplätze auf dem kleinen Parkplatz am Besucherzentrum sind begrenzt.

Žuvintas Naturschutzgebiet, Litauen Insidertipps
Kurzer Lehrpfad im Žuvintas Naturschutzgebiet
Zaunkönig zu Besuch im Beobachtungsturm im Žuvintas Naturschutzgebiet
Zaunkönig zu Besuch im Beobachtungsturm im Žuvintas Naturschutzgebiet

Weitere Reiseberichte für Litauen und das Baltikum

Das waren unsere Tipps zum Wandern in Litauen. Hier findest du weitere Erfahrungsberichte zu unseren Reisen im Balitkum:

1 Kommentar zu „Wandern in Litauen: Moore, Dünen und endlose Wälder“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen