Travelinspired

Uruguay Roadtrip: Route und Unterkünfte

Uruguay hat uns total begeistert: einsame Traumstrände, riesige Dünen und eine Seebärenkolonie. Noch dazu ist Uruguay ein absolut entspanntes Reiseland, besonders in der Nebensaison. Das Hinterland ist sehr grün und etwas hügelig. Wälder wechseln sich mit Feldern und Wiesen ab. In Uruguay gibt sehr viele Kühe, auch unsere Schwarzbunten. Fast fühlen wir uns nach Deutschland versetzt. Wenn da nicht die tollen Kolonialstädte wie Colonia del Sacramento und vor allem die Seebärenkolonie im Cabo Polonio Nationalpark wären. Unser absolutes Highlight auf unserem Uruguay Roadtrip, auch wegen der genialen Dünen.

Herrlicher Sandstrand, Barra de Valizas, Rocha, Uruguay

Herrlicher Sandstrand in Barra de Valizas

Uruguay Roadtrip auf eigene Faust

Uruguay eignet sich im Gegensatz zu einigen anderen Ländern in Südamerika super für einen Roadtrip. Die Hauptstraßen sind asphaltiert und in sehr gutem Zustand. Im ganzen Land ist wenig Verkehr. Mit Stau musst du also nicht rechnen. Abgesehen von der Hauptstadt Montevideo vielleicht. Aber selbst dort war der Verkehr relativ entspannt. Falls du lieber Bus fährst, ist das auch kein Problem. Das Streckennetz ist gut ausgebaut. Mit dem Mietwagen lassen sich natürlich unterwegs leichter Abstecher an kleinere Örtchen oder abgelegene Strände einlegen. Die Uruguayer haben wir als zurückhaltende, aber sehr freundliche und hilfsbereite Menschen kennengelernt. Ein angenehmer Kontrast zu den ansonsten manchmal doch sehr aufdringlichen Südamerikanern. Uruguay ist auf jeden Fall ein entspanntes Reiseland.

Landschaft auf unserem Uruguay Roadtrip

Landschaft auf unserem Uruguay Roadtrip

Auch kleinere, nicht asphaltierte Straßen lohnen sich manchmal. Sie führen zu einsamen Stränden, durch tolle Landschaft und vielleicht triffst du unterwegs Tiere, beispielsweise eine die Straße kreuzende Echse, lustige Wehrvögel oder knuffige Kühe.

Echse auf dem Camino al Caracol in Uruguay, Roadtrip Südamerika

Echse auf dem Camino al Caracol

Kuh mit Kälbchen , Uruguay Roadtrip

Kuh mit Kälbchen

Wehrvögel, Roadtrip durch Uruguay

Wehrvögel

Unsere Route durch Uruguay

Wir sind auf unseren Roadtrip durch Uruguay in Colonia del Sacramento gestartet. Von dort ging es durchs Hinterland in den berühmten Badeort Punta del Este. Anschließend sind wir immer an der Küste Uruguays entlang über Barra de Valizas mit Abstecher zum Cabo Polonio Nationalpark nach Punta del Diablo gefahren. Von dort ging es dann über La Paloma wieder zurück Richtung Westen nach Montevideo.

Pferd, Santa Ana, Uruguay

Typisch Uruguay

Kolonialstadt Colonia del Sacramento

Colonia del Sacramento wird nicht ohne Grund als hübschestes Städtchen in Uruguay bezeichnet. Auch wir sind gleich verzaubert von den großartigen Alleen, dem niedlichen Fischerhafen und den Häusern im Kolonialstil. Dazu gibt’s geniale Strände und tolle Streetart. Ein super Ausgangspunkt für deine Uruguay Rundreise. Mehr zu Anreise und Sehenswürdigkeiten erfährst du in unserem Artikel über Colonia del Sacramento.

Boote im Altstadt Hafen von Colonia del Sacramento, Uruguay Roadtrip

Hafen in der Altstadt

Altstadt von Colonia del Sacramento, Uruguay Roadtrip

Altstadt von Colonia del Sacramento

Punta del Este

Punta del Este ist wohl der berühmteste Badeort Uruguays. Das ist schon von weitem an den vielen Hochhäusern zu erkennen. Schön ist der Großteil des Ortes ganz sicher nicht, allerdings hat der auf einer Halbinsel liegende, alte Stadtkern durchaus Charme. Es gibt einen Leuchtturm, eine hübsche blaue Kirche (Iglesia de la Candelaria), zu drei Seiten das Meer und ein paar Strände.

Iglesia de la Candelaria in Punta del Este, Uruguay

Iglesia de la Candelaria

Altstadt von Punta del Este im Abendlicht, Uruguay Roadtrip

Altstadt von Punta del Este im Abendlicht

Außerdem jede Menge Vögel und ein paar Surfer (Playa el Emir) zu beobachten. Und mit etwas Glück kannst du sogar ein paar Seelöwen in den Wellen erspähen.

Robbe in den Wellen, Lobo, Punta del Este

Robbe in den Wellen

Austernfischer, Punta del Este Promenade, Uruguay

Austernfischer

Das Wahrzeichen von Punta del Este sind „Los Dedos“ (die Finger), die am Nordost Ausgang der Altstadt auf der Playa Brava aus dem Sand ragen. Selbst in der Nebensaison findet man hier Touristen, die fleißig Gruppenbilder und Selfies schießen. Wir möchten uns lieber nicht vorstellen, was hier in der Hauptsaison los ist. Dann ist Punta del Este Partyhochburg, die Strände sind überfüllt und die Zimmerpreise verdoppeln sich.

Los Dedos, Wahrzeichen von Punta del Este, Uruguay

Wahrzeichen von Punta del Este „Los Dedos“

Cabo Polonio – abgelegenes Aussteigerparadies mit Seebärenkolonie

Das kleine Fischerdorf Cabo Polonio im gleichnamigen Nationalpark hat definitiv einen Platz auf unserer Lieblingsort-Liste ergattert. Versteckt hinter riesigen Dünen liegt es an der rauen Atlantikküste und ist über normale Straßen nicht zu erreichen. Bunte Häuschen, Dünen, Strand und Felsen. Dazu ein schöner Leuchtturm und eine große Seebärenkolonie zum Bestaunen. Einfach die perfekte Kombination. Na, inspiriert? Tolle Fotos und Tipps zur Anreise findest du in unserem Cabo Polonio Reisebericht.

Seebärenkolonie in Cabo Polonio

Seebärenkolonie in Cabo Polonio

Hostel in Cabo Polonio, Uruguay

Cabo Polonio

Große Sanddünen in Barra de Valizas

Barra de Valizas ist ein toller Ort zum Übernachten. Es gibt dort einen super breiten und langen Sandstrand, der schließlich Richtung Cabo Polonia in riesige Dünen übergeht. Ein grandioser Anblick. Du kannst hier mit einer kleinen Fähre über den Fluss übersetzen und dann über die Dünen nach Cabo Polonia wandern. Oder einfach einen langen Strandspaziergang machen und die kreisenden Fregattvögel beobachten. Ein paar kleine Supermärkte und Restaurants gibt es in Barra de Valizas auch.

Beeindruckende Wanderdünen, Cabo Polonio Nationalpark, Uruguay

Dünen in Barra de Valizas

Fregattvogel, Barra de Valizas, Rocha, Uruguay

Fregattvogel

Playa Esmeralda

Der Strand von Playa Esmeralda hat uns total umgehauen. Er ist nicht nur unendlich lang, sondern auch von hohen Dünen gesäumt. Du siehst vom Strand aus keine Häuser, nur ein paar Aussichtsplattformen der Rettungsschwimmer. Als wir dort waren, hatten wir diesen riesigen Strand komplett für uns. Keine Menschenseele weit und breit. Außer dem Rauschen des Meeres keine Geräusche zu hören. Einfach großartig!

Playa Esmeralda - unser Lieblingsstrand in Uruguay

Playa Esmeralda – unser Lieblingsstrand in Uruguay

Traumstrand mit Dünen, Playa Esmeralda, Uruguay

Wunderschöne Playa Esmeralda

Playa Esmeralda, Uruguay Mietwagen Roadtrip

Gemütliches Plätzchen an der Playa Esmeralda

Punta del Diablo

Ein weiterer Küstenort Uruguays ist Punta del Diablo. Es liegt in der Nähe der Grenze zu Brasilien. Neben den typischen bunten, teilweise etwas abgerockten Häuschen und Stränden gibt es noch zwei weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Punta del Diablo. Die Laguna Negra und den schönen Nationalpark Santa Teresa. Übernachtet haben wir dort in einem super gemütlichen Selbstversorger-Bungalow.

Punta del Diablo, Uruguay Roadtrip auf eigene Faust

Punta del Diablo

Streetart in Punta del Diablo, Uruguay Roadtrip auf eigene Faust

Streetart in Punta del Diablo

Nationalpark Santa Teresa

Traumstrände, Wälder und eine alte Burg erwarten dich im Santa Teresa Nationalpark an der Ostküste von Uruguay. Der Park liegt nur ein paar Kilometer von Punta del Diablo entfernt. Viele Vögel und Leguane leben hier. In der Pajarera im Park kannst du außerdem sehr niedliche Wasserschweine und weitere Tiere beobachten. Es ist einfach genial die Wasserschweine beim Schwimmen und Tauchen zu beobachten. Besonders niedlich ist natürlich der Nachwuchs.

Strand im Nationalpark Santa Teresa in Uruguay, Südamerika

Tolle Landschaft

Wasserschwein mit knuffigem Nachwuchs, Santa Teresa Nationalpark , Uruguay Rundreise

Wasserschwein mit knuffigem Nachwuchs

Strand im Nationalpark Santa Teresa in Uruguay, Südamerika

Strand im Nationalpark

Niedliches Kälbchen, Uruguay

Niedliches Kälbchen

Montevideo

Die Hauptstadt Montevideo hat uns wenig begeistert. Es gibt eine lange Promenade und ein bisschen Streetart. Besonders gefreut haben wir uns über den Garfield. Aber ansonsten haben wir nichts für uns Interessantes entdeckt. Wir waren am Wochenende dort, alle Geschäfte geschlossen und die Stadt wirkte wie ausgestorben. Nur auf der Plaza Independencia gab es Musik und Paare, die auf der Straße Tango getanzt haben. Außerhalb der Innenstadt liegen immerhin ein paar sehr schöne, breite Sandstrände.

Garfield, Streetart in Montevideo, Uruguay

Garfield

Teatro Solis in Montevideo, Uruguay Reise

Teatro Solis

Museo del Carneval, Montevideo, Uruguay

Museo del Carneval

Traumstrände in Uruguay

Wir haben in Uruguay unglaublich viele wunderschöne breite Sandstrände gesehen. Besonders gut haben uns die einsamen Strände an der Atlantikküste gefallen, zum Beispiel in Barra de Valizas, Cabo Polonio, La Pedrera und im Santa Teresa Nationalpark. Unsere absolute Nummer 1 ist aber die Playa Esmeralda.

Dünen, Playa Esmeralda, Uruguay Mietwagen Rundreise

Endlose Dünenlandschaft an der Playa Esmeralda

Strandspaziergang mit Hund, La Pedrera, Uruguay Roadtrip

Strand von La Pedrera

Auch am eher schlammigen Rio de la Plata haben wir auf unserem Uruguay Roadtrip einige tolle Strände entdeckt. Unter anderem in Colonia del Sacramento, im kleinen Örtchen Santa Ana und außerhalb von Montevideo.

Strand von Santa Ana, Uruguay Mietwagen Rundreise

Strand von Santa Ana

Strand bei Montevideo

Strand bei Montevideo

Fazit Uruguay Roadtrip

Besonders gefallen hat uns auf unserem Roadtrip durch Uruguay natürlich die Seebärenkolonie im Cabo Polonio Nationalpark. Aber auch die vielen tollen Strände, die Dünen in Barra de Valizas und der Santa Teresa Nationalpark haben uns begeistert. Alles in allem ist Uruguay auf jeden Fall einen Abstecher wert, auch wenn es vielleicht nicht so spektakuläre Naturhighlights wie andere Länder Südamerikas (Torres del Paine oder Königspinguinkolonie in Chile, Salar de Uyuni in Bolivien, die Galápagosinseln in Ecuador oder die Iguazu Wasserfälle in Argentinien) zu bieten hat.

Laguna Garzon , Roadtrip durch Uruguay

Laguna Garzon

Mietwagen Kosten für unseren Uruguay Roadtrip

Wir waren in der Nebensaison (Oktober) unterwegs und haben unseren Mietwagen erst einen Tag vorher online gebucht. Für einen Kleinwagen haben wir 216 Euro für 5 Tage bezahlt. Inklusive kompletter Versicherung und Einwegmiete von Colonia del Sacramento nach Montevideo.

Schwarzbunte Kühe in Uruguay, Südamerika, Uruguay Roadtrip

Schwarzbunte in Uruguay

Reiseführer für deinen Uruguay Reise

Wir hatten auf unserer Uruguay Rundreise den Reise Know-How Reiseführer dabei.

Unterkünfte auf unserem Uruguay Roadtrip

  • Colonia del Sacramento: Posada el Viajero, super nettes B&B in der Altstadt
  • Punta del Este: Hotel Concorde, tolles Hotel mit Pool und Privatparkplatz mitten in der Altstadt
  • Barra de Valizas: Lo de Ro, originelles und etwas verrücktes Hostel, es wird nur Spanisch gesprochen
  • Punta del Diablo: Posada Lune de Miel, super schöne Bungalows mit Kochmöglichkeit und herzlichen Gastgebern, die sogar Deutsch sprechen, Pool
  • La Paloma / La Pedrera: Country del Sol Complejo Turistico, Selbstversorgerbungalows, freundliche Hunde, einer hat uns sogar zum Strandspaziergang begleitet  🙂
  • Montevideo: Hotel Palacio, zentrale Lage in der Altstadt
Strandspaziergang mit Hund, La Pedrera, Uruguay Rundreise

Strandspaziergang mit Hund 🙂

Empfohlene Beiträge

Cabo Polonio: Dünen und Seebären Neuen Lieblingsort gefunden: das kleine Fischerdorf Cabo Polonio im gleichnamigen Nationalpark in Uruguay. Versteckt hin...
Kolonialcharme in Colonia del Sacramento Colonia del Sacramento wird nicht ohne Grund als hübschestes Städtchen in Uruguay bezeichnet. Auch wir sind gleich verza...
Paradies für Vögel auf Galápagos Blaufußtölpel beim Balztanz auf Galápagos Faszinierendes Galápagos! Ein wahres Vogelparadies! Die Galápagosinseln li...
Pinguine und britische Kultur in Stanley Früh am Morgen laufen wir Stanley an, die Hauptstadt der Falklandinseln. Rund 2.600 Einwohner hat das kleine Städtchen a...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.