Travelinspired

Zu Besuch im Tierra del Fuego Nationalpark

Der Tierra del Fuego Nationalpark am südlichsten Ende von Argentinien begeistert uns mit seiner atemberaubenden Landschaft. Tierra del Fuego bedeutet Feuerland. Der Nationalpark gehört zu  der gleichnamigen Inselgruppe im Süden Patagoniens, die sich Argentinien mit Chile teilt. Durch die Abgeschiedenheit und Unwegsamkeit Feuerlands waren Tier-und Pflanzenwelt hier lange ungestört von menschlichem Einfluss. Der Tierra del Fuego Nationalpark ist auch dank seiner traumhaften Lage am Beagle Kanal ein Paradies für Wanderer und Naturfans.

Lago Roca, Wandern Tierra del Fuego Nationalpark, Erfahrungsbericht mit Tipps zu Anreise , Eintritt und schönen Wanderrouten, Insidertipp Feuerland Argentinien

Wandern am Lago Roca im Tierra del Fuego Nationalpark

Wunderschöner CosteraTrail, Wandern Tierra del Fuego Nationalpark, Erfahrungsbericht mit Tipps zu Anreise , Eintritt und schönen Wanderrouten, Feuerland Argentinien

Wunderschöner Küstenwanderweg

In unserem Reisebericht zum Wandern im Tierra del Fuego Nationalparks findest du Tipps für deinen Besuch auf eigene Faust ab Ushuaia in Argentinien:

Traumhaft schön die Landschaft auf Feuerland, Lapataia Bucht am Beagle Kanal, wandern Tierra del Fuego Nationalpark Reisebericht

Traumhaft schön die Landschaft auf Feuerland

Schöne Landschaft Patagonien, Reisebericht Feuerland Nationalpark mit Tipps zum Wandern auf eigene Faust, Highlight Argentinien Reise

Wandern im Feuerland Nationalpark

Wandern im Tierra del Fuego Nationalpark

Landschaftliche Highlights im Nationalpark sind die Küste entlang des Beagle Kanals, der natürliche Hafen in der Lapataia Bucht, der Roca See beim Besucherzentrum und das Moorgebiet bei der Laguna Negra. Im südlichen Teil des Tierra del Fuego Nationalparks warten schöne Wanderwege. Für einige kurze Wanderungen und Spaziergänge steuerst du am besten die Bahía Lapataia an. Möchtest du mehr vom Feuerland Nationalpark entdecken, hast du auch noch 4 längere Wanderungen zur Auswahl:

  1. Pampa Alta Trail: Wanderung von der Bahía Ensenada am Piloto Bach entlang zum Río Pipo (4,9 Kilometer oneway)
  2. Costera Trail: Küstenwanderung von der Bahía Ensenada bis zum Río Lapataia (8 Kilometer oneway)
  3. Hito XXIV Trail: Wanderweg am Ufer des Lago Roca entlang bis zur Grenze nach Chile (3,5 Kilometer oneway)
  4. Cerro Guanaco Trail: Anstrengende Wandertour vom Lago Roca auf den 950 Meter hohen Gipfel des Cerro del Guanaco (4 Kilometer oneway)

Alle 4 Wandertouren sind Streckenwanderungen. Außer beim Costera Trail musst du bei allen Wanderungen auf dem gleichen Weg zum Ausgangsort zurück laufen. Beim Costera Trail kannst du am Ende noch einen guten Kilometer bis zum Visitor Center weiterwandern und dann dort den Bus zurück nach Ushuaia nehmen. Eine Wanderkarte des Feuerland Nationalparks mit einer Übersicht der Wanderwege bekommst du am Parkeingang. Die Karte ist nicht besonders detailliert, aber ausreichend.

Wandern am Beagle Kanal auf dem Costera Trail, Tierra del Fuego Nationalpark Küstenwanderung, schöne Wanderung Feuerland Patagonien

Wandern am Beagle Kanal auf dem Costera Trail

Wanderkarte Tierra del Fuego Nationalpark, Karte mit Wanderungen, Campingplätzen und Bushaltestellen, Urlaub auf Feuerland Argentinien

Karte mit Wanderwegen vom Tierra del Fuego Nationalpark

Küstenwanderung am Beagle Kanal

Unser persönliches Highlight im Tierra del Fuego Nationalpark ist die Küstenwanderung auf dem Costera Trail. Wir starten bei dem malerischen Postamt „Fin del Mundo“ in der Zaratiegui Bucht und folgen dem Wanderweg die Küste entlang.

Wanderstart Küstenwanderung am Postamt in der Ensenada Zaratiegui, Unidad Postal Fin del Mundo Puerto Guarani, Sehenswürdigkeiten Tierra del Fuego Nationalpark, Wander Tipps Feuerland Argentinien

Das Postamt am Ende der Welt in der Zaratiegui Bucht

Küstenwanderung, Start Ensenada Zaratiegui, Erfahrungsbericht wandern Tierra del Fuego Nationalpark Feuerland Argentinien

Wanderstart in der Ensenada Zaratiegui

Die Aussicht auf den Beagle Kanal und die schneebedeckten Berge in der Ferne beim Wandern  ist einfach traumhaft. Abwechslungsreich führt der Wanderweg mal durch den Wald, mal direkt über steinige Strände.

Beagle Kanal und schneebedeckte Berge am Horizont, Tipps Tierra del Fuego Nationalpark wandern, Landschaft Feuerland Argentinien

Beagle Kanal und schneebedeckte Berge am Horizont

Wandern durch Wald, schöne Landschaft beim wandern im Tierra del Fuego Nationalpark, Erfahrungen Costera Trail Feuerland

Wandern durch den Wald

Bucht mit Steinstrand, Erfahrungsbericht wandern Tierra del Fuego Nationalpark, Küstenwanderung am Beagle Kanal Feuerland

Wandern am Strand entlang

Nach 2 Stunden machen wir eine kurze Pause vom Wandern. Und schon nähert sich ein neugieriger Vogel, der gern ein Stück von unserem Snack hätte. Natürlich geben wir ihm nichts ab, ist ja klar (Tierschutzehre).

Chimango Karakara im Tierra del Fuego Nationalpark, Vogelarten Feuerland Patagonien

Neugieriger Besucher

Wandern auf dem Costera Trail, Küstenwanderung Tierra del Fuego, schönste Wanderung Feuerland, Argentinien Wandertipp

Faszinierende Wasserfarben in einer Bucht am Costera Trail

Alakush Besucherzentrum am Roca See

Schließlich verlässt der Wanderweg die Küste und den Beagle Kanal und führt ins Landesinnere. Das letzte Stück bis zum offiziellen Wanderziel des Costera Trails am Río Lapataia verläuft parallel zur Straße, der Ruta Nacional 3. Vom dort wandern wir noch einen guten Kilometer weiter nach Norden, am Campingplatz vorbei bis zum Alakush Visitor Center. Denn hier wollen wir den Bus zurück nach Ushuaia nehmen. Unterwegs haben wir eine schöne Aussicht auf die Berge und den Roca See, an dem das Besucherzentrum liegt. In dem Restaurant im Alakush belohnen wir uns mit einer leckeren vegetarischen Quiche, bevor uns der Shuttlebus zurück nach Ushuaia bringt.

Lago Roca, Wandern Tierra del Fuego Nationalpark, Erfahrungsbericht mit Tipps zu Anreise , Eintritt und schönen Wanderrouten, Insidertipp Feuerland Argentinien

Lago Roca am Besucherzentrum im Tierra del Fuego Nationalpark

Chimangokarakaras am Lago Roca im Feuerland Nationalpark, Tipp Vogel Beobachtung in Argentinien Südamerika

Chimangokarakaras am Lago Roca

Wanderungen in der Lapataia Bucht

Bei unserem zweiten Tagesausflug in den Feuerland Nationalpark haben wir uns die leichten Wanderwege rund um die Bahía Lapataia vorgenommen. Wir lassen uns mit dem Bus direkt bis zum Parkplatz am Ende der RN 3 bringen. Zuerst erkunden wir den Boardwalk, der vom Parkplatz ein Stück in die Bucht hinausführt. Hier gibt es auch einen Anleger, den Puerto Arias.

Boardwalk, Spaziergang zum Puerto Arias, Feuerland Nationalpark Erfahrungsbericht mit Tipps und Fotos, Tierra del Fuego auf eigene Faust

Boardwalk vom Parkplatz zum Puerto Arias

Wunderschöne Aussicht vom Ende des Boardwalks, Reisebericht Tierra del Fuego Sapzergang auf eigene Faust erkunden, Landschaftsbilder Feuerland Patagonien

Wunderschöne Aussicht vom Ende des Boardwalks

Blick vom Puerto Arias auf die glasklare Lapataia Bucht, Reisebericht Tierra del Fuego auf eigene Faust erkunden, Landschaftsbilder Feuerland Argentinien

Blick vom Puerto Arias auf die glasklare Lapataia Bucht

Leichte Wanderung zum Leuchtfeuer

Der schönste Wanderweg in der Bahía Lapataia im Tierra del Fuego Nationalpark ist der Senda de la Baliza (Nr. 6 auf der Wanderkarte). Diese leichte Wanderung führt zu einem Leuchtfeuer an der Westküste der Lapataia Bucht. Ausgangspunkt ist der Boardwalk zum Puerto Arias. Wir wandern durch abwechslungsreiche Landschaft über Brücken und Stege an einer Felswand entlang und dann ein kurzes Stück durch den Wald.

Abwechslungsreicher Wanderweg "Senda de la Baliza", Erfahrungsbericht Tierra del Fuego wandern auf eigene Faust, Feuerland

Abwechslungsreicher Wanderweg „Senda de la Baliza“

Abwechslungsreicher Wanderweg durch schattigen Wald, Senda de la Baliza, Erfahrungsbericht Tierra del Fuego wandern auf eigene Faust, Feuerland

Schattiger Wald

Bis die wunderschöne Bahía Lapataia wieder vor uns liegt. Am steinigen Strand der Bucht entdecken wir jede Menge Muscheln. Wir folgen der Küste bis zum Leuchtfeuer. Einfach traumhaft die Landschaft in dieser Ecke Patagoniens.

Jede Menge Muscheln, Reisebericht Feuerland Nationalpark Argentinien, Tipps Tagesausflug von Ushuaia

Jede Menge Muscheln

Leuchtfeuer an der Bahía Lapataia, Erfahrungen wandern Feuerland Nationalpark in Argentinien

Leuchtfeuer an der Bahía Lapataia

Traumhaft schöne Landschaft in der Lapataia Bucht am Beagle Kanal,Feuerland Highlight, wandern im Tierra del Fuego Argentinien

Traumhaft schöne Landschaft in der Lapataia Bucht am Beagle Kanal

Zurück zum Parkplatz geht es auf dem gleichen Weg erst an der Bucht entlang und dann wieder durch den Wald.

Vogel getroffen im Tierra del Fuego Nationalpark, Vogelarten Feuerland Patagonien

Vogel getroffen

Wanderweg zurück zum Parkplatz am Ende der RN 3, Schöne Wanderung Tierra del Fuego NP Argentinien

Wanderweg zurück zum Parkplatz

Schöne Aussicht vom Mirador Lapataia

Als nächstes erkunden wir den kurzen Rundwanderweg Castorera. Dort kannst du dir einen Biberdamm ansehen. Anschließend wandern wir weiter zum Mirador Lapataia. Auf dem Wanderweg treffen wir eine Gruppe Magellangänse, die sich die Blumen schmecken lassen. Der kurze Anstieg zum Mirador belohnt uns mit einer fantastischen Aussicht auf die Bucht.

Magellangänse, Vogelbeobachtung Feuerland Argentinien, Vogelarten Südamerika

Magellangänse

Grandiose Aussicht vom Mirador Lapataia, schöne Aussichtspunkte Feuerland Nationalpark Patagonien

Grandiose Aussicht vom Mirador Lapataia

Moorlandschaft an der Laguna Negra

Der nächste Trail führt uns zur Laguna Negra. Über einen Bordwalk wandern wir zu der „schwarzen Lagune“. Ein Schild erklärt uns, dass die Laguna Negra ein Beispiel für ein Torfmoor ist, das noch im Entstehungsprozess ist.

Laguna Negra, Torfmoor, landschaftliches Highlight Tierra del Fuego National Park, Feuerland Sehenswürdigkeiten

Laguna Negra

Wanderweg zur Laguna Negra, landschaftliches Highlight Tierra del Fuego National Park, Feuerland Sehenswürdigkeiten

Wanderweg zur Laguna Negra

Wandern auf der Kormoran Insel

Nach dem Besuch der Laguna Negra wandern wir weiter Richtung Lago Roca. Der nächste kurze Wanderweg wartet schon: der Paseo de la Isla. Wie der Name schon sagt führt die Wanderung über eine Insel. Die Kormoran Insel liegt zwischen dem Lapataia und dem Ovando Fluss. Es gibt hier einen Campingplatz und gute Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung. Allerdings sehen wir keine Kormorane sondern Magellangänse.

Magellangans auf der Kormoran Insel, Tipp Vogelbeobachtung im Tierra del Fuego Nationalpark, Urlaub auf Feuerland Argentinien

Magellangans auf der Kormoran Insel

Wanderweg von der Insel zurück zur RN 3, Wandern Feuerland Nationalpark, Tipp Tagesausflug ab Ushuaia

Wanderweg von der Insel zurück zur RN 3

Wanderparadies Feuerland Nationalpark

Nach dem Abstecher zum Campingplatz wandern wir weiter Richtung Alakush Visitor Center, wo wir den Bus zurück nach Ushuaia nehmen wollen. Der Wanderweg führt uns in Bögen links und rechts von der RN 3 durch eine wunderschöne Landschaft aus zerklüfteten Buchten und Seen. Einfach großartig!

Schöne Landschaft Patagonien, Reisebericht Feuerland Nationalpark mit Tipps zum Wandern auf eigene Faust, Highlight Argentinien Reise

So schön hier

Patagoniensporntyrann, Austral negrito, Vogelarten Feuerland Patagonien Argentinien

Niedlichen Vogel getroffen

Schöne Landschaft Patagonien, Reisebericht Feuerland Nationalpark mit Tipps zum Wandern auf eigene Faust, Highlight Argentinien Reise

Wandern im Feuerland Nationalpark

Tierra del Fuego Nationalpark: Tiere und Vögel

Natürlich leben auf Feuerland und auch im Tierra del Fuego Nationalpark Tiere. Zu den Säugetieren gehören Gunacos, Füchse, Biber und Hasen. Wir hatten das Glück am Ende unserer Wanderung auf dem Costera Trail einen Fuchs in der Nähe des Campingplatzes am Lago Roca zu treffen.

Fuchs beim Wandern getroffen, Tierra del Fuego Nationalpark Tiere Patagonien

Fuchs entdeckt

Allgemein ist die Chance Tiere zu sehen eher gering. Bei den Vögeln sieht es da schon besser aus. Besonders die hübschen Magellangänse haben wir beim Wandern im Tierra del Fuego Nationalpark oft zu Gesicht bekommen. Aber auch Schopfente, Schwarzhalsschwan, Chimangokarakara und ein paar andere Vogelarten konnten wir beobachten.

Magellangans beim Blumen fressen, Vögel im Tierra del Fuego Nationalpark Patagonien, Argentinien Reiseziele

Magellangans beim Blumen futtern

Schwarzhalsschwäne, Wandern auf dem Paseo de la Isla Trail, Tierra del Fuego Nationalpark Vögel, Tipp Patagonien Vogelbeobachtung

Schwarzhalsschwäne

Schopfente, Feuerland Tipp Vogelbeobachtung im Tierra del Fuego Nationalpark, Tagesausflub von Ushuaia

Auch Schopfenten fühlen sich im Nationalpark wohl

Sehenswürdigkeiten im Tierra del Fuego Nationalpark

Neben der wunderschönen Natur und den abwechslungsreichen Wanderwegen warten auch einige Sehenswürdigkeiten im Tierra del Fuego Nationalpark darauf, von dir erkundet zu werden. Dazu gehören das Postamt am Ende der Welt (Correo del Fin del Mundo) in der Zaratiegui Bucht und das Ende der Ruta Nacional 3 in der Bahía Lapataia. Die Ruta Nacional 3 führt auf 3.079 Kilometern von Buenos Aires durch Argentinien bis ans Ende der Welt. Sowohl das Postamt als auch das Schild am Ende der RN3 sind beliebte Fotomotive.

Unidad Postal Fin del Mundo, Postamt am Ende der Welt, Sehenswürdigkeiten Tierra del Fuego Nationalpark, Reiseziele Feuerland Argentinien

Postamt Fin del Mundo – am Ende der Welt

Du kannst tatsächlich Briefe vom Postamt am Ende der Welt im Tierra del Fuego Nationalpark bei Ushuaia abschicken. Das soll allerdings nicht besonders günstig sein und das Fin del Mundo Postamt ist nicht ständig besetzt. Nach den aktuellen Öffnungszeiten kannst du dich im Visitor Center in Ushuaia erkundigen. Das Correo del Fin del Mundo ist übrigens nicht wirklich das südlichste Postamt der Welt. Denn auch auf der chilenischen Insel Kap Hoorn und in Port Lockroy in der Antarktis kannst du Postkarten verschicken.

Schild am Ende der Ruta Nacional 3, Bahía Lapataia, Sehenswürdigkeiten Tierra del Fuego Nationalpark, Reisetipps Feuerland Argentinien

Schild am Ende der Ruta Nacional 3 in der Bahía Lapataia

Öffnungszeiten und Eintritt zum Tierra del Fuego Nationalpark

Aktuell kostet der Eintritt zum Feuerland Nationalpark 560 Pesos, das sind etwa 9 Euro. Vor 2 Jahren waren es nur 360 Pesos, allerdings war damals der Wechselkurs auch noch viel schlechter und umgerechnet waren es dann tatsächlich 14 Euro. Wie in vielen Nationalparks in Südamerika ist auch hier der Eintrittspreis für ausländische Besucher deutlich höher als für Einheimische. Was bei dem schwankenden Kurs des argentinischen Peso zum Euro gut nachvollziehbar ist. Der Eintritt zum Tierra del Fuego Nationalpark ist in bar am Eingang zu bezahlen. Neben dem Häuschen am Parkeingang gibt es noch das Alakush Visitor Center am Lago Roca. Dort befinden sich auch Toiletten und ein Restaurant.

Das Alakush Visitor Center am Lago Roca, Tierra del Fuego Nationalpark Eintritt und Infrastruktur, Urlaub Feuerland Ausflugsziele

Das Alakush Visitor Center am Lago Roca

Anreise per Shuttlebus von Ushuaia

Der Eingang zum Tierra del Fuego Nationalpark liegt etwa 12 Kilometer entfernt vom Stadtzentrum von Ushuaia. Die günstigste Alternative, um zum Park zu kommen (abgesehen vom Wandern oder Radfahren) sind die Shuttlebusse. Das sind Mini Busse von verschiedenen Anbietern, die etwa stündlich vom Hafen in Ushuaia starten. Der Busbahnhof ist an der Kreuzung der Avenida Maipú mit Juana Genoveva Fadul. In der Regel kaufst du direkt ein Hin- und Rückfahrticket (Preis 2017 500 Pesos). Die Rückfahrt ist oft um 15, 17 oder 19 Uhr möglich. Im Tierra del Fuego Nationalpark gibt es mehrere Bushaltestellen, zum Besispiel am Visitor Center, an der Lapataia Bucht und an der Zaratiegui Bucht, wo auch das Postamt ist. Alternativ kannst du den Nationalpark auch per Taxi oder Mietwagen erreichen oder dich einer Tour anschließen.

Schöne Landschaft im Feuerland Nationalpark, Tagesausflug Tierra del Fuego NP ab Ushuaia

Schöne Landschaft im Nationalpark

Tren del Fin del Mundo

Tipp für Eisenbahnfans: eine Fahrt mit dem Tren del Fin del Mundo, einem Zug, mit dem früher Gefangene transportiert wurden. Der Zug fährt 3 Mal täglich zum Bahnhof im Nationalpark Tierra del Fuego, normalerweise um 9:30 Uhr, 12.00 Uhr und 15.00 Uhr. Das Ticket kostet 1.800 Pesos für Erwachsene. Wie beim Shuttlebus ist auch hier der Eintritt zum Nationalpreis nicht im Preis inbegriffen. Die Zugfahrt dauert etwa 1 Stunde. Nachteil der Zugfahrt im Vergleich zu den Shuttlebussen: Start ist der Bahnhof Fin del Mundo, ein gutes Stück außerhalb von Ushuaia und schon in der Nähe des Feuerland Nationalparks gelegen. Auch dort musst du natürlich erst mal hinkommen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Zugfahrt mit einem Halbtagesausflug in den Nationalpark mit Start in Ushuaia zu kombinieren. Der Bahnhof im Nationalpark liegt an de RN 3, etwa 1,5 Kilometer vom Postamt in der Ensenada Zaratiegui entfernt.

Postamt in der Ensenada Zaratiegui, Unidad Postal Fin del Mundo Puerto Guarani, Sehenswürdigkeiten Tierra del Fuego Nationalpark, Tipps Feuerland Argentinien Urlaub

Das Postamt am Ende der Welt in der Zaratiegui Bucht

Beste Reisezeit Feuerland Urlaub

Die Hauptreisezeit für Urlaub in Patagonien und damit auch für den Tierra del Fuego Nationalpark ist Dezember bis Februar. Dann kann es an den Spots, wo auch die Reisebusse der Kreuzfahrttouristen aus Ushuaia halten, schon mal voll werden. Das betrifft besonders das Fin del Mundo Postamt und die Lapataia Bucht. Auf den längeren Wanderwegen ist dagegen deutlich weniger los. Beste Reisezeit für deinen Feuerland Urlaub und Besuch des Nationalparks sind unserer Meinung nach November und März. In diesen Monaten sind die Temperaturen ok und du kannst dem Touristenansturm hoffentlich aus dem Weg gehen. Wir hatten jedenfalls bei unserem letzten Besuch des Feuerland Nationalparks Mitte November auch die kürzeren Wanderwege rund um die Bahía Lapataia fast für uns alleine.

Beste Reisezeit Feuerland: November oder März, Reisebericht Feuerland Nationalpark Patagonien

Beste Reisezeit Feuerland: November oder März

Unterkünfte im Tierra del Fuego Nationalpark

Direkt im Nationalpark übernachten kannst du nur als Camper. Es gibt einige Campingplätze, zum Beispiel an der Bahía Ensenada, am Lago Roca, am Río Pipo und am Río Lapataia. Falls du nicht zelten möchtest, warten im nahegelegenen Ushuaia viele Übernachtungsmöglichkeiten. Von Hostels über Bed & Breakfasts bis Hotels – die Auswahl ist groß. Wir waren schon mehrfach in Ushuaia und können dir sowohl das Hostel Yakush (super Lage, es gibt auch Doppelzimmer mit eigenem Bad) als auch das Del Bosque Apart Hotel empfehlen.

Reiseinspiration für Patagonien

Schöne Landschaft und Bergpanorama, Reisebericht Feuerland Nationalpark mit Tipps zum Wandern auf eigene Faust

Auf nach Feuerland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.