Travelinspired

Packliste für dein nächstes Reiseabenteuer

Die Vorfreude auf die nächste Reise steigt. Der Flug ist gebucht. Das Abreisedatum steh fest, genau wie das Reiseziel. Zeit dir Gedanken um dein Reisegepäck zu machen. Besonders wenn du für längere Zeit unterwegs bist. Denn dann wird dein Reiserucksack oder Koffer zu deinem wichtigsten Reisebegleiter. Daher sollte er perfekt zu dir und deiner Reise passen.

Flexibilität mit dem perfekten Reisegepäck:

Am flexibelsten bist du natürlich mit einem klassischen Reiserucksack. Egal ob du eine Backpackerreise machst, es auf einen Roadtrip geht oder du sogar zu einer Weltreise aufbrichst. Besonders bei Treppen und steinigen oder sandigen Wegen wirst du dich freuen, keinen unhandlichen Trolley dabeizuhaben. Und auch bei Reisen mit wenig Stauraum, beispielsweise im Camper oder auf dem Schiff, wirst du dankbar sein, dass du deinen leeren Backpack einfach flach zusammenknautschen kannst.

Was solltest du bei der Auswahl des Reiserucksacks beachten?

Wichtig bei der Wahl deines Reiserucksacks ist natürlich, dass er dir gut passt und das Gewicht auf deinem Rücken optimal verteilt ist. Am besten probierst du mehrere aus, bevor du dich entscheidest. Du möchtest jetzt gleich schon mal online nach den verschiedenen Modellen schauen? Oder weißt du vielleicht sogar schon, welchen Rucksack du dir zulegen möchtest?

Mehr Komfort mit dem Rucksacktrolley

Falls du dich einfach nicht mit dem Gedanken anfreunden kannst, dein ganzes Reisegepäck ständig auf dem Rücken mit dir rumzuschleppen, haben wir hier noch eine tolle Alternative für dich: Den sogenannten Rucksacktrolley. Er ist praktisch eine Reisetasche auf Rädern mit zusätzlichem Rucksacktragegestell im Boden. So kannst du auf ebenem Terrain gemütlich rollen und bei Bedarf verwandelst du den Rucksacktrolley einfach schnell in einen Backpack. Der Tragekomfort ist allerdings nicht so toll wie bei einem genau auf dich abgestimmten Reiserucksack. Ein toller Rucksacktrolley ist zum Beispiel der Osprey Sojourn.

Für Outdoor- und Wanderfreunde: Trekkingrucksäcke

Du liebst es draußen in der Natur zu sein und möchtest mehrere Tage durch die Wildnis wandern? Dann reicht natürlich ein normaler Reiserucksack nicht aus. Die sind zwar auch gut gepolstert und bequem zu tragen, eignen sich aber in der Regel nicht für längere Strecken zu Fuß oder Mehrtageswanderungen. Dafür solltest du einen richtigen Trekking- oder Wanderrucksack wählen. Diese haben spezielle Gurte, mit denen du dein Zelt, deinen Schlafsack oder deine Wanderstöcke am Rucksack befestigen kannst. Perfekt also für ein Abenteuer in der Wildnis!

Der tägliche Begleiter: Tagesrucksäcke

Ein Tagesrucksack ist einfach total praktisch. Unabhängig davon, mit welchem Hauptgepäck du reist. Egal ob Tagesausflug, kleine Wanderung oder Stadtspaziergang: im Tagesrucksack kannst du die wichtigsten Sachen wie Portemonnaie, Handy, einen Pulli oder eine Regenjacke, Wasser und ein paar Snacks verstauen. Und er trägt sich einfach viel bequemer als eine Hand- oder Umhängetasche. Ich habe den Salewa Urban 22 und bin sehr zufrieden damit.

Tagesrucksack Salewa, Reisegepäck

Beim Wandern im Cape Breton Highlands Nationalpark ist der Salewa auch mit dabei

Packliste für deine nächste Reise

Nachdem das Reisegepäck steht, können wir uns jetzt dem Inhalt widmen. Was solltest du unbedingt mitnehmen? Besonders die Klamotten hängen natürlich sehr vom Reiseziel und der Jahreszeit ab. Für eine Reise nach Kuba brauchst du hauptsächlich dünne, kurze Sachen. In Südamerika kann es dagegen in den Anden oder unten in Patagonien schon deutlich kühler werden, während du gleichzeitig mit tropischen Temperaturen im Amazonas rechnen musst. Für Reisen mit schnellwechselndem Wetter oder Klima hat sich das gute alte Zwiebelprinzip bewährt.

Was gehört in dein Reisegepäck?

Hier kommt eine Übersicht welche Kleidung und nützlichen Accessoires wir dir empfehlen können:

  • Jacken: Fleecejacke, Softshell-Jacke und/oder eine leichte Wind-/Regenjacke je nach Reiseziel. Am besten passen alle drei übereinander, dann bist du für Temperaturschwankungen gerüstet. Beispielsweise wenn es auf einen zugigen Berg geht. Uns ist es in den Rockies schon passiert, dass wir in kurzen Sachen im Tal Kanu fahren waren und kurz darauf oben auf dem Berg durch Schnee gewandert sind. Oder du besorgst dir gleich eine Multifunktionsjacke mit abtrennbarem Fleece.
  • Hosen: Jeans/lange Hose, 3/4-Hose, leichte Hose, kurze Hose, Regenhose
  • Oberteile: T-Shirts, Tops, Kapuzenpulli, dünner Pulli/Strickjacke
  • Schuhe: Sneaker, Wanderschuhe, Sandalen, Flip-Flops oder Badelatschen
  • Cappy oder Mütze: Ohne Cappy geht bei uns gar nichts, wenn wir ins Warme fahren. Bei Sonne einfach Gold wert. Und wenn es in den Schnee geht, hüpft natürlich stattdessen eine Mütze ins Gepäck.
  • Buffy Tuch: Das Buffy ist klein und leicht und du kannst es sowohl als Hals- oder Kopftuch verwenden. Total praktisch.
  • Unterwäsche
  • Socken: am besten atmungsaktiv und schnelltrocknend
  • Schlaf-Shirt/Shorts
  • Bikini/Badeshorts
  • Handtuch: am besten ein schnell trocknendes Mikrofaser Travel-Handtuch
  • Sarong-Tuch: vielseitig einsetzbar. Besonders in warmen Reisezielen als Strandtuch, Rock, zum Zudecken bei einer Busfahrt mit Klimaanlage oder auch als Halstuch.
  • Für kalte Reiseziele: Schal, Handschuhe, Thermounterwäsche

Handgepäck, Reiseapotheke und Technik

Alle wichtigen Unterlagen wie Reisepass, Führerschein, ggfs. Buchungsbestätigungen, Kreditkarten und Kamera landen bei uns immer im Handgepäck. Gehe auf jeden Fall auch deine Reiseapotheke und Kultursachen durch. Manche Dinge, wie beispielsweise Sonnenmilch, sind in Deutschland oft günstiger als im Ausland. Aber das meiste kann man auch vor Ort kaufen, also schleppe nicht zu viel mit. Günstig online bestellen kannst du deine Medikamente auf apo-rot. Das nutzen wir auch schon seit Jahren.

Für Empfehlungen, Inspiration und Tipps rund um Technik für dein Reisegepäck schau dir gern auch unsere Technik Packliste an.

Hat dir der Artikel gefallen? Oder hast du noch weitere Tipps zum Thema Reisegepäck? Wir freuen uns über dein Feedback in den Kommentaren.


Folge uns auf Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.