Dänemark: Wandern im Mols Bjerge Nationalpark

Der Nationalpark Mols Bjerge gehört für uns zu den schönsten Orten in Dänemark. Idyllische hügelige Landschaft gepaart mit traumhafter Aussicht aufs Meer machen die Mols Bjerge zu einem tollen Reiseziel zum Wandern und Natur genießen. Auch Badebuchten und einige schöne Aussichtspunkte wie den Trehøje Mols erwarten dich in dem malerischen Nationalpark, der im Osten der Halbinsel Djursland liegt. Exmoor Ponys und Galloways leben hier quasi wild als Landschaftspfleger. Kein Wunder, dass wir begeistert von diesem Fleckchen Natur sind.

Mols Bjerge, Aussichtspunkt Trehøje Mols, Djursland, Dänemark
Aussichtspunkt Trehøje Mols

In unserem Reisebericht nehmen wir dich mit auf Entdeckungstour in den Mols Bjerge Nationalpark in der Nähe von Aarhus und verraten dir schöne Wanderungen und Ausflugsziele.

Exmoor Ponys, Wildpferde im Nationalpark Mols Bjerge, Dänemark
Frei lebende Exmoor Ponys im Nationalpark Mols Bjerge

Kalø Slotsruin: Leichte Wanderung direkt am Meer

Die Kalø Slotsruin bei Rønde ist nicht ohne Grund ein beliebtes Ausflugsziel im Nationalpark Mols Bjerge. Die gut erhaltene Burgruine liegt malerisch auf einer winzigen Halbinsel, die über einen Damm mit dem Festland verbunden ist. Vom Parkplatz (am Molsvej in Rønde) starten wir auf den 1,5 Kilometer langen Wanderweg zur Kalø Slotsruin, der auf Dänemarks längster Straße aus dem Mittelalter entlangführt. Während wir über die großen Steine der Kopfsteinpflasterstraße balancieren tauchen wir in die Vergangenheit ein und stellen uns vor, wie hier früher Pferdekutschen entlang gerumpelt sind.

Wanderweg zur Kalo Slotsruin
Wandern zur Burgruine auf der Straße aus dem Mittelalter
Kalo Slotsruin, Sehenswürdigkeiten und Tipps Nationalpark Mols Bjerge
Kalø Slotsruin

Eine Wanderung lohnt sich aber nicht nur wegen der Geschichte, sondern auch wegen der wunderschönen Natur. Wir sind früh am Morgen unterwegs, genießen die Ruhe, beobachten Vögel und freuen uns über die Sonne, die die Landschaft anstrahlt.

Nationalpark Mols Bjerge Erfahrungsbericht, Dänemark Urlaub
So schön im Nationalpark Mols Bjerge
Kalo Slotsruin, Wandern Mols Bjerge, Djursland
Was für Wasserfarben

Panoramaaussicht vom Trehøje Mols

Trehøje gehört zu den bekanntesten Aussichtspunkten im Mols Bjerge Nationalpark. Der Berg liegt 127 Meter über dem Meeresspiegel. Vom Parkplatz sind es nur ein paar, allerdings recht steile Meter den Berg hinauf. Oben angekommen erwartet dich eine großartige Panoramaaussicht über die Buchten Kalø, Knebel, Begtrup und Ebeltoft. An klaren Tagen kannst du bis nach Aarhus blicken. Der Trehøje Mols hat übrigens nicht nur eine schöne Aussicht zu bieten, sondern auch einen geschichtlichen Hintergrund: er ist ein Grabhügel aus der Bronzezeit.

Schöne Aussicht vom Trehøje Mols, Dänemark Tipp für Naturfans
Schöne Aussicht vom Trehøje Mols

Agri Bavnehøj – höchster Punkt der Mols Bjerge

Der Aussichtsberg Agri Bavnehøj ist mit seinen 137 Metern der höchste Punkt der Mols Bjerge. Kein Wunder also, dass du von hier eine fantastische Aussicht über die Landschaft des Nationalparks hast. Ein kurzer Wanderweg (500 Meter) führt vom Parkplatz hinauf zum Aussichtspunkt. Natürlich kannst du auch eine längere Wanderung machen und die beiden Aussichtspunkte Trehøje und Agri Bavnehøj miteinander kombinieren. Die Berge liegen nur etwa 3,5 Kilometer auseinander. Tipp für Weitwanderer: Der Mols Bjerge Weg führt auf 60 Kilometern durch die schöne Landschaft des Nationalparks.

Agri Bavnehøj, Wandern Mols Bjerge
Aussicht vom Berg Agri Bavnehøj

Stabelhøjene – Hügelgräber mit Aussicht

Stabelhøjene bezeichnet zwei weitere bronzezeitliche Hügelgräber im Nationalpark Mols Bjerge. Sie liegen direkt nebeneinander und sind 135 und 133 Meter hoch. Ein schmaler Trampelpfad führt von der Straße zwischen Feldern hindurch zu den Hügeln. Von dort hast du eine super Aussicht auf die Westküste der Mols Halbinsel und die Kalø Slotsruin.

Stabelhojene Mols Bjerge, Djursland Ausflugsziele
Stabelhøjene
Aussicht auf Kalø Slotsruin von Stabelhojene, Reisebericht Mols Bjerge
Aussicht auf Kalø Slotsruin von Stabelhojene

Besucherzentrum Øvre Strandkær und Molslaboratoriet

Im Besucherzentrum Øvre Strandkær erwartet dich eine kleine Ausstellung zur Natur und Kultur der Mols Bjerge. Außerdem gibt es dort einen großen Parkplatz, Toiletten und Picknickplätze. Von dort sind es nur ein paar Meter zum Molslaboratoriet, einem Feldlabor des Naturhistorischen Museums in Aarhus. Es befindet sich in den hübschen Gebäuden des ehemaligen Hofs Nedre Strandkær. Hier soll man im Mittsommer gut Glühwürmchen beobachten können.

Molslaboratoriet, Ausflugstipps Nationalpark Mols Bjerge
Hier ist das Molslaboratoriet untergebracht
Schmetterling, Nationalpark Mols Bjerge Wandern und Tiere
Auch Schmetterlinge fühlen sich im Nationalpark Mols Bjerge wohl

Mols Bjerge: Wildpferde und Galloways

Auch beim Besucherzentrum Øvre Strandkær mitten im Nationalpark Mols Bjerge machen wir eine Wanderung. Hier sollen nämlich Wildpferde und Galloway-Rinder als Landschaftspfleger arbeiten. Seit 2016 verzichtet das Molslaboratoriet sogar auf Winterfütterung und lässt die Tiere auf einem riesigen Gelände in freier Wildbahn leben. Motiviert wandern wir los und machen uns auf die Suche nach den Tieren. Der Wanderweg führt durch eine hügelige Landschaft aus Wiesen und Wäldern. Sehr idyllisch, aber spektakuläre Aussicht gibt es hier nicht. Dafür aber Tiere! Wir können unser Glück kaum fassen, als wir die flauschigen Landschaftspfleger tatsächlich entdecken. Sie haben sich im schattigen Wald versammelt. Der Platz scheint bei Galloways und Exmoor Ponys gleichermaßen beliebt zu sein. Sogar ein knuffiges Fohlen und ein niedliches Kälbchen sind dabei. Einfach großartig!

Wildpferde im Nationalpark Mols Bjerge, Djursland Tipps
Wildpferde getroffen beim Wandern im Nationalpark Mols Bjerge
Galloway Kälbchen Mols Bjerge, Wandern und Tiere beobachten, Dänemark
Niedliches Galloway Kälbchen
Wanderweg durch den Wald, Mols Bjerge
Wanderweg durch den Wald

Ausflugsziel Mols Bjerge: Dragsmur

Die schmale Landzunge Draget verbindet Mols mit der Halbinsel Helgenæs. Hier findest du Dragsmur, einen niedrigen Wall. Der Name stammt vermutlich aus der Wikingerzeit. Die Wikinger sollen hier früher ihre Schiffe über das schmale Stück Land gezogen haben, um den langen Weg um die Halbinsel Helgenæs abzukürzen. Heute eignet sich Draget super als Ausgangspunkt zum Paddeln in der Begtrup oder Ebeltoft Vig, da man an den flachen Stränden gut ein Kajak ins Wasser lassen kann. Auf dem Hügel, auf der die Reste der Verschanzung Dragsmur aus dem Dreißigjährigen Krieg liegen, kannst du dir einen Gedenkstein für General Rye ansehen und vor allem die großartige Aussicht auf die schmale Landzunge mit den beiden Buchten und den Nationalpark Mols Bjerge genießen.

Dragsmur, schöne Aussicht Mols Bjerge, Djursland Tipp
Aussicht vom Gedenkstein auf die Begtrup Bucht
Landenge Draget, Tipps und Erfahrungen Nationalpark Mols Bjerge Dänemark
Landenge Draget

Halbinsel Helgenæs und Leuchtturm Sletterhage Fyr

Die Halbinsel Helgenæs gehört zwar genau genommen nicht mehr zum Nationalpark Mols Bjerge, ist aber ebenso schön. Und auf dem Landweg auch nur über den Nationalpark zu erreichen. Die Halbinsel liegt südlich der Mols Bjerge und ragt in die Aarhusbucht. Highlight ist der Leuchtturm Sletterhage Fyr an der Südspitze von Helgenæs. Malerisch steht der weiße Leuchtturm neben einer Baumgruppe direkt am Wasser. Er wurde 1894 erbaut und kann besichtigt werden.

Leuchtturm Sletterhage Fyr, Sehenswürdigkeiten Djursland, Dänemark
Der Leuchtturm Sletterhage Fyr
Halbinsel Helgenæs: Ausflugs zum Leuchtturm Sletterhage Fyr
Schöne Landschaft am Leuchtturm

Spazierst du am Strand entlang Richtung Westen erreichst du die Ruine eines kleinen Tunnels (Ral Sorteringstunnel). Zurück zum Leuchtturm folgen wir einem schmalen Trampelpfad über eine Wiese. Hier tummeln sich Schmetterlinge zwischen den Wildblumen.

Ral Sorteringstunnel Sletterhage Strand, Halbinsel Helgenæs, Djursland
Spaziergang zum Tunnel
Sletterhage Fyr auf der Halbinsel Helgenæs, Dänemark
Blick auf den Leuchtturm

Wandern auf Helgenæs: Steilküste, Kühe und schöne Aussicht

Falls du etwas Ruhe abseits der beliebten Aussichtspunkte im Nationalpark Mols Bjerge suchst, haben wir einen Tipp für dich. Südlich von Esby führt eine wunderschöne Rundwanderung an die Steilküste. Von dort hast du eine grandiose Aussicht auf die Ostsee, die vorgelagerten Inseln und den Sletterhage Leuchtturm. Noch dazu führt der Wanderweg ein Stück über Kuhweiden. Wir werden von den Kühen neugierig beäugt. Ansonsten treffen wir auf dieser Wanderung keine Menschenseele. Einfach herrlich!

Blick auf den Sletterhage Fyr, Wandern Halbinsel Helgenæs Djursland
Blick auf den Sletterhage Fyr auf der Halbinsel Helgenæs
Wandern über Kuhweiden auf der Halbinsel Helgenæs, Djursland
Wandern über Kuhweiden

Tipp: Es gibt einen kleinen Parkplatz am Ende der Schotterstraße Klæbjergvej.

Wanden auf der Halbinsel Helgenæs bei Esby
Schöne Wanderung auf der Halbinsel Helgenæs
Vogel entdeckt, Wandern Djursland
Vogel entdeckt

Vogelbeobachtung an der Südspitze der Elbeltoft Halvø

Gåsehage liegt an der Südspitze der Halbinsel Hasnæs, die auch Elbeltoft Halvø genannt wird. Das flache Wasser an der Küste ist sehr beliebt bei Wat- und Zugvögeln, die dort nach Nahrung suchen. Das macht Gåsehage zu einem idealen Spot für Vogelfans. Wir haben dort auf einem entspannten Spaziergang unzählige Vögel beobachten können. Darunter Regenpfeifer, Rotschenkel, Austernfischer und Pfuhlschnepfen. Auch die Landschaft ist schön. Obwohl wir hier an der Ostsee sind, kommt fast ein bisschen Watt-Feeling der Nordseeinseln auf. Ein weiteres Highlight auf dem Spaziergang ist der Øer Havn. Er ist der einzige Freizeithafen in Dänemark, den man nur durch eine Schleuse erreicht. Auch wenn wir eigentlich nicht so auf künstlich angelegte Feriendörfer stehen, müssen wir doch zugeben, dass es hier am Øer Havn sehr charmant gelöst wurde. Die bunt gestrichenen Holzhäuser strahlen um die Wette und spiegeln sich malerisch im Wasser.

Regenpfeifer am Strand auf der Halbinsel Hasnæs, Vogelbeobachtung Dänemark
Regenpfeifer am Strand auf der Halbinsel Hasnæs
Gåsehage: Wunderschöne Landschaft, Mols Njerge Nationalpark
Gåsehage: Wunderschöne Landschaft
Nationalpark Mols Bjerge Vogelbeobachtung
Vogel entdeckt

Hier findest du weitere Tipps für die schöne Region Aarhus in Dänemark. Auch eine Reise nach Nordjütland ist sehr zu empfehlen.

Offenlegung: Herzlichen Dank an Visit Denmark und Visit Aarhus für die Unterstützung dieser Reise! Unsere persönliche Meinung wird davon nicht beeinflusst, authentische Reiseberichte sind das Herz von Travelinspired.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.