Travelinspired

#WalkInTrashOut: Blogger Initiative gegen Müll

Heute gibt es auf unserem Blog ausnahmsweise mal keine Reiseinspiration sondern einen Blogbeitrag zum Wachrütteln. Im Tierschutz sind wir schon lange aktiv. Aber natürlich liegt uns auch der Natur- und Umweltschutz sehr am Herzen. Klar, das eine geht nicht ohne das andere.

Zusammen mit anderen Bloggern haben wir beschlossen, dem Müll in der Natur den Kampf anzusagen. Und zwar nicht nur jeder für sich, sondern in einer gemeinsamen Kampagne, um möglichst viel Aufmerksamkeit zu erzielen. Die Idee entstand auf dem ersten Wander-Barcamp am schönen Diemelsee. Die ersten Schritte zur Umsetzung sind eine Blogparade und die Aktion #WITO – #WalkInTrashOut.

Nordsee: Glasflasche am Strand, Initiative Blogger gegen Müll

Nordsee: Glasflasche am Strand

Müll-Blogparade zum Wach-Rütteln

Claudia von Aktiv durch das Leben hat nun die „Blogparade zum Wach-Rütteln: Dein krassestes Müll-Erlebnis“ gestartet und wir freuen uns, wenn möglichst viele von euch mitmachen. Falls du keinen eigenen Blog hast, kannst du einfach eine Mail an uns oder Claudia schicken. Sie veröffentlicht deinen Beitrag dann auf ihrem Blog.

Unsere schöne Natur schützen

Ein idyllischer Waldspaziergang an einem Frühlingsmorgen. Ein Spaziergang am Strand in der Sonne begleitet vom Rauschen des Meeres und dem Kreischen der Möwen. Es gibt so viele schöne Natur und einzigartige Orte auf der Welt.

Aber fast keiner ist vom Müll verschont. Angefangen bei leeren Chipstüten, Plastikflaschen oder Taschentüchern in unseren heimischen Wäldern bis hin zu riesigen Müllmengen an einsamen Stränden. Es ist einfach wahnsinnig erschreckend. Und obwohl wir in Deutschland mit Mülltrennung und Recycling was die Entsorgung und Verwertung des Plastikmülls angeht schon relativ weit sind, nützt das alles wenig, wenn die Menschen weiterhin ihren Müll sorglos in die Natur werfen.

Einigen ist es einfach egal. Andere sind zu faul, bis zum nächsten Mülleimer zu laufen. Und einige wissen es vielleicht einfach nicht besser und denken, dass beispielsweise Bananenschalen oder Papiertaschentücher nicht so schlimm sind. Zerfällt ja irgendwann. Das stimmt zwar, aber es dauert sehr lange. Wusstest du, dass es beispielsweise 3 Jahre dauert bis eine Bananenschale verrottet ist? Dazu haben die Phototravellers eine tolle Grafik erstellt:

Initiative #WITO, Walk in trash out, Blogger gegen Müll

Quelle: Fotolia und phototravellers

Unser krassestes Müll-Erlebnis auf Reisen

Unser bisher krassestes und eindrücklichstes Müll-Erlebnis hatten wir auf der einsamen Vulkaninsel Jan Mayen im Nordatlantik. Tausende von Kilometern liegt die Insel von der nächsten Stadt entfernt. Kaum einer kennt sie. Kaum einer lebt dort. Und trotzdem werden riesige Mengen Müll durch die Strömung an die einsamen Strände von Jan Mayen gespült. Klar, man kennt das aus dem Fernsehen und unzähligen Berichten, wie sich der Müll durch die Ozeane verbreitet. Aber das mit eigenen Augen auf dieser wunderschönen einsamen Insel zu sehen, ist noch mal etwas ganz anderes. Jedes Jahr sterben viele Seevögel an den Folgen von Plastikmüll, entweder weil sie ihn mit Nahrung verwechseln oder weil sie sich darin verheddern. Einfach unfassbar traurig.

Angeschwemmter Müll auf Jan Mayen, gesammelt in weißen Säcken, Initiative Müllsammeln

Angeschwemmter Müll auf Jan Mayen, gesammelt in weißen Säcken

Gemeinsam mit ein paar Mitreisenden haben wir so viel Müll gesammelt, wie wir finden konnten und es in weißen Säcken verstaut. Auch die Mitglieder der Forschungsstation auf Jan Mayen hatten bereits jede Menge Müll gesammelt. Die Säcke stapelten sich zu einem großen Haufen am Strand, um dann von dem nächsten Versorgungsschiff mitgenommen zu werden. Mehr konnten wir dort für den Moment nicht tun. Nachdenklich und erschüttert ging es für uns zurück aufs Schiff.

Hier findest du unseren Reisebericht zu Jan Mayen. Mehr zum Thema Plastikmüll im Meer findest du auch auf der Website des WWF.

Weiße Müllsäcke an der Sammelstelle auf Jan Mayen, Initiative gegen Müll

Weiße Müllsäcke an der Sammelstelle auf Jan Mayen

Aktion #WITO – #WalkInTrashOut

WITO steht für Walk In Trash Out. Geh in die Natur und bring Müll mit heraus. Das bedeutet, dass du auf jeder Wanderung Müll sammelst und ihn anschließend fachgerecht entsorgst. Das du deinen eigenen Müll sowieso mitnimmst, sollte selbstverständlich sein. Jedes weitere Teil hilft. Super ist es natürlich, wenn du so viel Müll sammelst, wie du siehst und tragen kannst. Aber selbst wenn du nur ein einziges Stück Müll mitnimmst, hast du die Natur schon ein kleines bisschen sauberer gemacht und der Umwelt geholfen. Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden, der sich an der #WalkInTrashOut Aktion beteiligt!

2 Kommentare zu “#WalkInTrashOut: Blogger Initiative gegen Müll

  1. Biggi

    Ihr Lieben, ich sitze auch schon fleißig an meinem Blogbeitrag für die Blogparade. Super Aktion und absolut wichtig, dass wir auf unsere Natur und die Tierwelt achten. Wir kriegen das ganz bestimmt hin, mit unserer Aktion darauf aufmerksam zu machen.
    Liebe Grüße, Biggi

    1. Kristin Autor des Beitrags

      Liebe Biggi,
      wir finden die Aktion auch super wichtig und sind total happy, dass wir das Thema jetzt gemeinsam angehen.
      Wir sind gespannt auf deinen Bericht!
      Liebe Grüße
      Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.