Tiveden Nationalpark – magischer Urwald in Südschweden

Einer der wildesten Wälder Schwedens, unterbrochen von herrlichen, glasklaren Seen und riesigen Felsblöcken aus der Eiszeit, die wie zufällig hingeworfen in der Landschaft liegen. Der Tiveden Nationalpark begeistert uns mit seiner fast ursprünglichen Natur. Er liegt mitten zwischen den beiden großen Seen Vänern und Vättern in Südschweden. Hier hätten wir so einen faszinierenden Urwald gar nicht erwartet. Beim Wandern oder Campen kannst du am besten in die abwechslungsreiche Natur des Tiveden Nationalparks eintauchen.

Tiveden Nationalpark Schweden, Erfahrungsbericht
Malerischer See im Tiveden Nationalpark in Schweden
Tiveden Nationalpark Wandern, Reiseblog Travelinspired
Wandern durch den Urwald und an riesigen Felsbrocken vorbei

Für uns war der Tiveden Nationalpark ein unerwartetes Highlight auf unserer Schweden Reise. In unserem Erfahrungsbericht geben wir dir Tipps zu Anreise, Wandern und Übernachten.

Metesjön Tiveden Nationalpark, Spiegelungen im See, Reisebericht Schweden
Grandiose Spiegelungen am Metesjön

Wandern im Tiveden Nationalpark

Gut 25 Kilometer markierte Wanderwege führen durch die abwechslungsreiche Natur des Tiveden Nationalparks. Perfekt, um die Hügel, Höhlen und Seen beim Wandern zu erkunden. Je nach Lust und Kondition kannst du zwischen längeren und kürzeren Wanderungen wählen. Auch im Anspruch variieren die Touren. Beispielsweise die beliebte Rundwanderung Trollkyrkorundan ist stellenweise ziemlich kraxelig.

Wandern im Tiveden Nationalpark, Südschweden Urlaub
Wandern im Tiveden Nationalpark

Die meisten Wanderwege starten am Haupteingang (Huvudentren) am Östgötaviken oder am Eingang Vitsand. Letzterer liegt am Nordufer des großen Sees Stora Trehörnigen mit einem schönen Strand. Hier kannst du auch baden. Den dritten Eingang findest du am Südufer in Ösjönäs. An allen drei Eingängen erwarten dich Parkplätze, Toiletten und Grillplätze. Am Haupteingang ist inzwischen sogar ein richtiges Besucherzentrum entstanden. Auf der 9,5 Kilometer langen Trenhörningsrundan kannst du einmal um den großen See wandern und kommst dabei automatisch an allen drei Parkeingängen vorbei. Mit dem Auto sind die Wege deutlich länger, da es keine Straße rund um den See gibt.

Vitsand, Baden Tiveden Strand
Der lange Sandstrand am Eingang Vitsand lädt zum Baden ein

Wanderwege im Überblick

Neben der Trenhörningsrundan kannst du zwischen folgenden Wanderwegen im Tiveden Nationalpark wählen.

Start am Haupteingang:

  • Trollkyrkorundan: 4,6 km, Gehzeit ca. 3 Stunden, rote Markierung
  • Stenkällerundan: 2,2 km, Gehzeit ca. 1,5 Stunde, gelbe Markierung
  • Oxögabergsrundan: 6,7 km, Gehzeit ca. 4 Stunden, blaue Markierung
  • Stigmansrundan: 4,2 km, Gehzeit ca. 3 Stunden, graue Markierung

Start Vitsand:

  • Tärnekullerundan: 1,3 km, Gehzeit ca. 1 Stunde, orange Markierung
  • Junker Jägarerundan: 2,8 km, Gehzeit ca. 1,5 Stunde, weiße Markierung
  • Vitsandsrundan: 0,9 km, Gehzeit ca. 0,5 Stunde, schwarze Markierung

Start Ösjönäs:

  • Mellannäsrundan; 1,9 km, Gehzeit 0,5 Stunde, grüne Markierung
Karte Wanderwege Tiveden, Schweden
Übersichtskarte der Wanderwege im Tiveden

Lieblingswanderung: Trollkyrkorundan

Die Trollkyrko Rundwanderung gehört nicht ohne Grund zu den beliebtesten Touren im Tiveden Nationalpark. Wir sind völlig begeistert von dieser abwechslungsreichen Wanderroute, die uns gleich zu mehreren Highlights des Parks führt. Darunter große Findlinge, der malerische Metesjön und natürlich die beiden Trollkirchen, nach denen der Wanderweg benannt ist. Immer den roten Wandermarkierungen nach wandern wir durch den magischen Wald des Tiveden Nationalparks.

Tiveden Wandermarkierung Trollkyrkorundan
Die rote Markierung steht für die Trollkyrkorundan, die blaue für die Oxögabergsrundan

Die Herbstsonne strahlt Bäume, Moose und Laub an und sorgt für eine einzigartige Stimmung. Besonders die weißen Rentierflechten springen uns ins Auge. Über Stock und Stein, federnden Waldboden und schmale hölzerne Stege wandern wir durch diese faszinierende Natur.

Wandern Wald Tiveden, Blogpost
Wandern durch den Zauberwald des Tiveden Nationalparks
Tiveden Nationalpark Wandern Trollkyrkorundan, Schweden
Steg über das Moos auf der Trollkyrkorundan

Metesjön: Malerischer Waldsee

Unser absolutes Highlight ist der Metesjön. Einfach malerisch, wie sich die Bäume in der glatten Oberfläche des Sees spiegeln. Wir fühlen uns wie in Kanada! Am Ufer gibt es sogar einen kleinen Zeltplatz mit Grillstelle. Hier wollen wir unbedingt mal Übernachten. Wer weiß, vielleicht begegnen wir wieder einem Elch, so wie beim Zelten im Store Mosse Nationalpark. Eine ganze Weile schlängelt sich der Trollkyrko-Wanderweg am Metesjön und bietet dir immer wieder eine grandiose Aussicht. Parallel zur Trollkyrkorundan verläuft hier übrigens auch die Oxögabergsrundan.

Metesjön Trollkyrkarundan, wandern Schweden
Wow, was für eine traumhafte Kulisse!
Metesjön Highlight Tiveden Nationalpark
Wir sind begeistert vom Metesjön!

Kleine und große Trollkirche

Durch den urigen Wald hindurch wandern wir weiter bis zum Trollkyrkosjön, einem weiteren schönen See. An seinem südöstlichen Ufer türmt sich die Stora Trollkyrkan (Große Trollkirche) auf, einer der beiden Berge, die Seefahrern auf dem Vätternsee früher als Seezeichen dienten. Ein kraxeliger Weg führt auf den Gipfel. Das letzte Stück kannst du bequem über eine Holztreppe zurücklegen. Erwarte aber keine spektakuläre Aussicht. Dafür sind die umliegenden Bäume einfach zu hoch. Anschließend geht es weiter zur Lilla Trollkyrkan, der kleinen Trollkirche. Hier ist der Aufstieg vergleichsweise kurz und deutlich einfacher. Wie aber auch von der Stora Trollkyrkan blickst du hauptsächlich auf Bäume.

Holztreppe Stora Trollkyrkan, Wandern Tiveden
Holztreppe zur Stora Trollkyrkan
Fotostop am Trollkyrkosjön, Wandern Tiveden Schweden
Fotostopp am Trollkyrkosjön

Beim Wandern sind wir immer wieder fasziniert von den riesigen Felsbrocken, die aussehen, als hätten Riesen sie hier abgelegt. Und natürlich halten wir auch Ausschau nach Auerhühnern und Spechten, die man öfter im Tiveden Nationalpark sehen soll. Auch Elche, Hirsche, Marder, Füchse, Eichhörnchen und Hasen leben im Park.

Blick auf die Lilla Trollkyrkan, Wandern Tiveden NP Südschweden
Blick auf die Lilla Trollkyrkan

Trenhörningsrundan: Wandern rund um den See

Vom Haupteingang (Huvudentren) wandern wir ein Stück auf der lila markierten Trenhörningsrundan. Begeistert turnen wir auf den Felsen über dem See entlang und genießen die Aussicht über den Tiveden Nationalpark. Leider wird es im September schon wieder recht früh dunkel. So haben wir keine Zeit für die Seeumrundung und machen uns irgendwann wieder auf den Rückweg zum Parkplatz.

Wandern Tiveden Nationalpark Trenhörningsrundan, Reisetipps Südschweden
Aussicht vom Wanderweg Trenhörningsrundan
Trenhörningsrundan Wandern Schweden, Erfahrungen
Cooler Wanderweg über die Felsen

Fagertärn: Heimat der roten Seerosen

Wusstet ihr, dass rote Seerosen tatsächlich nur in diesem Teil von Schweden ihren Ursprung haben? Alle roten Seerosen, die man heute in Parks und Gärten sieht, stammen aus dem Fagertärn oder einem der anderen Teiche im Waldgebiet Tiveden. Denn hier ist der einzige Ort auf der ganzen Welt, wo diese Mutation der weißen Seerose entstand. Wieder etwas gelernt! Schweden scheint botanisch ja einige Besonderheiten zu haben. Den Baum mit dem ältesten Wurzelsystem könnt ihr im schwedischen Fulufjället Nationalpark bewundern.

Fagertärn, Schweden Sehenswürdigkeiten, rote Seerosen
Der Fagertärn, berühmt für seine roten Seerosen

Mitte September liegt der Fagertärn einsam und verlassen im Wald. Der kleine rote Kiosk ist verschlossen. Weit und breit keine Menschenseele. Wir sind die einzigen Besucher an diesem sonnigen Tag. Im Sommer allerdings, wenn die berühmten roten Seerosen blühen, erwacht der Fagertärn aus seinem Dornröschenschlaf und verwandelt sich für wenige Wochen in ein beliebtes Ausflugsziel. Die blühenden Seerosen sind bestimmt ein atemberaubender Anblick!

Fagertärn Seerosen, Schweden Tiveden Reisebericht
Kiosk und Seerosen am Fagertärn im Dornröschenschlaf

Übernachten im Tiveden Nationalpark

Wir haben bei unserem Urlaub im Tiveden Nationalpark in Tivedstorp übernachtet, ein malerisches Dorf, das aus Farmgebäuden, Ferienhäusern und einer Art Hostel besteht. Es liegt idyllisch in der hügeligen Landschaft, umgeben von Wäldern. Von hier sind es nur ein paar Minuten über eine Forststraße bis zum Nationalpark. Übernachtet haben wir in einem Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad. Im gleichen Gebäude gibt es auch einen gemütlichen Aufenthaltsraum und eine Gemeinschaftsküche. Und das beste: direkt vor unserem Fenster grast eine Herde Schafe! WLAN gibt es leider nur an der Rezeption.

Tiveden Nationalpark Übernachten Tivedstorp Hostel, Erfahrungen
Hostel im ehemaligen Stall
Schafe Tivedstorp, Unterkunftstipp Tiveden
Die flauschigen Nachbarn

Campen im Tiveden

Zelten darfst du im Tiveden Nationalpark nur an den dafür ausgewiesenen Stellen. Diese sind zurzeit Metesjön, Mellannäsudden und Käringaudden. Bei allen dreien handelt es sich um Walk-in Campingplätze. Du erreichst sie also nur zu Fuß und kannst nicht mit dem Auto ranfahren. Die Zeltplätze sind allerdings nur ein paar hundert Meter vom nächsten Parkplatz entfernt. Allzu weit musst du deine Ausrüstung daher nicht tragen.

Zeltplatz am Metesjön, Tiveden Nationalpark Campen
Zeltplatz am Metesjön

Anreise: Wie gelangst du am besten zum Tiveden Nationalpark?

Am besten fährst du mit dem eigenen Auto zum Tiveden Nationalpark. Eine geschotterte Straße führt von der Landstraße 49, die zwischen Karlsborg und Askersund am westlichen Ufer des Vättern entlangführt, zum Haupteingang. Der Abzweiger liegt auf Höhe von Sörhamn. Karlsborg und Askersund lohnen übrigens auch einen Besuch.

Tiveden Wandern Trollkyrkorundan
Wandern zwischen Felsen

Noch mehr Reiseinspiration? Hier findest du weitere Reiseberichte zu Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland.

 

2 Kommentare zu „Tiveden Nationalpark – magischer Urwald in Südschweden“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.