Smögen: Urlaub zwischen Granitküste und bunten Fischerhäusern

Bunte Fischer- und Speicherhäuser schmiegen sich auf Stelzen an die graue Granitküste. Schwedische Urlaubsidylle vom Feinsten erwartet dich in Smögen. Fast fühlen wir uns wie in einem Museumsdorf oder einer Filmkulisse. Ein Fotomotiv jagt hier das nächste. Wir sind schockverliebt in diesen Traumort an der schwedischen Westküste. In der Nebensaison liegt die ca. einen Kilometer lange Smögenbryggan verlassen da. Die Restaurants sind geschlossen, von Trubel keine Spur. Im Sommer wandelt sich das Bild. Dann tummeln sich zahlreiche Touristen, Einheimische und Segler in Smögen. Kein Wunder, dieser Ort ist einfach zu idyllisch.

Smögen Schweden
Malerisches Fischerdorf Smögen in Schweden
Smögen
Typisch Smögen: Bunte Bootshäuser

Wir haben Smögen im April und August besucht. In unserem Erfahrungsbericht verraten wir dir die schönsten Orte, welche Ausflüge und Wanderungen sich lohnen und wo du gut baden kannst.

Smögen Reisebericht
Abendstimmung in Smögen

Wo liegt Smögen?

Der malerische Ort Smögen liegt auf der gleichnamigen Insel an der Westküste Schwedens, knapp zwei Autostunden von Göteborg entfernt. Die Insel ist über die 500 Meter lange Brücke Smögenbron, die 1970 fertiggestellt wurde, mit Kungshamn auf dem Festland verbunden. Smögen zählt zu den besterhaltenen und beliebtesten Fischerdörfern der Region Bohuslän.

Smögen Hafen
Hafen von Smögen mit den typischen bunten Speicherhäusern

Top-Sehenswürdigkeit Smögenbryggan

Der Holzsteg Smögenbryggan ist die Hauptattraktion in Smögen. Zwischen Segelbooten und Jachten auf der einen Seite und farbenfrohen Geschäften und Restaurants auf der anderen Seite spazierst du vom trubeligen Fischmarkt bis zu den buntgestrichenen Fischer- und Speicherhäusern am Ende der Smögenbryggan. Die reinste Postkartenidylle, quasi die typische Kulisse der schwedischen Westküste auf wenigen hundert Metern.

Smögenbryggan
Postkartenmotiv Smögenbryggan
Smögenbryggan Westschweden Urlaub
Herrlich zum Spazierengehen und Fotografieren

Sehenswertes in Smögen: Museen und Galerien

Am besten schaust du dir den hübschen Ort und seine Sehenswürdigkeiten auf einem Spaziergang an. Du möchtest wissen, wie die Fischer früher gelebt haben? Dann besuche das kleine Museum Fiskarstuga. Das Sjöbodsmuseet in einem alten Bootshaus zeigt eine Sammlung älterer Fang- und Navigationsgeräte. Auch eine Galerie und ein Keramikstudio findest du an der Smögenbryggan. Sehenswert ist außerdem der kleine alte Lotsenausguck oberhalb der Smögenbryggan an der Brunnsgatan.

Smögen Sehenswürdigkeiten Museum, Schweden Reisebericht
Kleines Museum in Smögen
Smögen Sehenswürdigkeiten, Westschweden Erfahrungsbericht
Spaziergang durch das Fischerdorf Smögen

Auslug mit dem Boot nach Hallö

Von der Smögenbryggan kannst du wunderbare Bootsausflüge machen. Traditionelle Zitaboote bringen dich hinüber nach Kungshamn. Völlig begeistert waren wir von unserem Ausflug mit der Hållöfärjan (kleine Fähre) nach Hallö, einer kleinen, felsigen Insel südlich von Smögen. Dort steht einer der ältesten Leuchttürme Bohusläns. Mehr dazu erfährst du in unserem Hallö Reisebericht.

Smögenbryggan vom Wasser, Reisebericht Westschweden
Blick auf Smögenbryggan vom Wasser aus
Hallö Leuchtturm, Erfahrungen Ausflug ab Smögen
Malerischer Leuchtturm auf Hallö

Wandern in Smögen

Rund um Smögen laden abwechslungsreiche Wanderwege zur Erkundung der kargen Felslandschaft ein, darunter das Naturschutzgebiet Sandö und die felsigen Halbinseln Hästen und Kleven.

Smögen Wandern, Tipps & Erfahrungen
Traumhafte Wanderwege

Friluftsled Kleven: Blick hinüber nach Hallö

Besonders begeistert waren wir von dem Friluftsled Kleven. Er startet an der Kurve der Straße Klevenvägen, hinter dem großen Parkplatz. Auf einem hölzernen Steg wandern wir durch eine enge, mit Wasser gefüllte Schlucht aus rosa Granitfelsen. Nach wenigen Metern eröffnet sich der Blick auf einen See und die wundervolle Felsenlandschaft.

Smögen Wandern, Friluftsled Kleven, Erfahrungen
Faszinierende Felsenlandschaft beim Wandern auf dem Friluftsled Kleven

Der Weg schlängelt sich am See entlang und weiter zu dem Aussichtspunkt Klevhuvudet. Zwischendurch helfen immer wieder Holztreppen und Stege bei der Überwindung der Felsen. Der Blick vom Aussichtspunkt ist phänomenal. Wobei die Aussicht eigentlich auf der ganzen Wanderung super ist. Vom südöstlichsten Punkt kannst du hinüber nach Hallö schauen und in der Ferne den Leuchtturm ausmachen.

Smögen Wandern Kleven, Erfahrungsbericht
Abwechslungsreiche Wanderwege durch die Felsenlandschaft

Friluftsled Hästen: Kletterpartien und Badestellen

Eine weitere tolle Wanderung ist der Friluftsled Hästen. Die Tour startet an der Badestelle Vallevik, die auf der anderen Straßenseite der Hafenbucht von Smögen liegt. Auch hier erwarten dich wieder kraxelige Passagen über die Felsen, samt Treppen, Stegen, Boardwalk um die Badestelle und enge Felspartien. Packe an heißen Tagen unbedingt Badesachen ein. Unterwegs passierst du immer wieder Badestellen, an denen du über Leitern ins Meer gelangst.

Smögen Wandern Hästen
Unterwegs auf dem Friluftsled Hästen
Smögen Badestelle Vallevik
Der Wanderweg führt an der Badestelle Vallevik vorbei

Schöne Spaziergänge in Smögen

Für einen schönen Abendspaziergang empfehlen wir dir Hasselösund, unterhalb der Smögenbrön. Malerisch liegen roten Bootshäuser hier am Hafen, angestrahlt vom Abendlicht. Wir waren völlig hin und weg.

Smögenbrön, Urlaub Tipps Bohuslän
Blick auf die Smögenbrön von Hasselösund
Abendspaziergang am Hafen bei Hasselösund, Smögen Tipps
Abendspaziergang am Hafen in Hasselösund

Auf der anderen Seite der Smögenbrön wartet der Boardwalk in Kungshamn auf Spaziergänger. Starten kannst du am Hafen in Kungshamn oder am Panoramaparkplatz am Anfang der Brücke. Eine Holztreppe führt dich an der steilen Felswand hinab zum Spazierweg.

Kungshamn Smögenbrön Spazierengehen
Blick vom Panoramaparkplatz an der Smögenbrön in Kungshamn

Baden in Smögen: die schönsten Badestellen

Überall an der schwedischen Westküste warten malerische Badestellen auf Wasserratten. In der teils sehr felsigen Landschaft sind sie gut an den aufgestellten Rettungsringen zu erkennen. Leitern erleichtern dir den Ein- und Ausstieg an den Felsen ins Meer. Am besten gefallen hat uns die Badebucht Lille Tången im Osten von Kungshamn. Dort erwartet dich ein kleiner Strand mit Badestegen. Ein Holzsteg, der gleichzeitig als Wellenbrecher dient, führt hinüber zu einer kleinen Felseninsel, auf der du herrlich rumklettern und ebenfalls ins Wasser springen kannst. Die Badestelle Lille Tången ist auch ein wundervoller Ort für einen Sundowner.

Kungshamn Baden Lille Tangen, Erfahrungen
Geniale Badestelle Lille Tangen in Kungshamn
Kungshamn Badeinsel
Über den Holzsteg hinüber zur Felseninsel

Die Badestelle Vallevik im Westen von Smögen ist ebenfalls richtig super. Dort gibt es sogar einen Sprungturm. Auch die Badestelle an der Omholmsgatan an Smögens Ostufer können wir empfehlen. So kannst du je nach Windrichtung die perfekte Badestelle wählen. Neben den genannten gibt es noch jede Menge mehr.

Smögen Baden
Badestelle an der Omholmsgatan

Ausflugtipps für Naturfans: Wandern im Naturschutzgebiet Ramsvik

Wer eine richtige Tageswanderung machen möchte, dem empfehlen wir einen Ausflug von Smögen ins Naturschutzgebiet Ramsvik (Ramsviklandet). Es wird durch den Sotekanal vom Festland getrennt und besteht überwiegend aus einer felsigen Landschaft aus rot-grauem Bohus-Granit. Zahlreiche Wanderwege durchziehen das faszinierende Naturschutzgebiet. Auch der 60 Kilometer lange Soteleden und Etappe 22 des bekannten Küstenwegs (Kuststigen), der von der Insel Tjörn an der schwedischen Küste entlang bis nach Oslo führt, verlaufen durch das Naturschutzgebiet Ramsvik.

Ramsviklandet Wandern Soteleden, Schweden Reisebericht
Wandern auf dem Soteleden im Naturschutzgebiet Ramsviklandet

Wir haben in der Nähe des kleinen Dorfs Fykan geparkt und sind von dort eine Runde nach Süden gelaufen. Teilweise führte uns der Wanderweg kraxelig über Felsen, meistens verlief die Strecke aber relativ ebenerdig.

Fykan, Wandern Ramsviklandet
Idyllisches Dorf Fykan
Ramsviklandet Wandern Schweden, Erfahrungsbericht
Kraxelige Wanderpassage an der Küste

Beste Reisezeit

Wer buntes Treiben und warme Temperaturen mag, besucht Smögen am besten im Sommer. Dann verwandelt sich der Holzsteg Smögenbryggan in eine Einkaufs- und Flaniermeile. Der Sommer ist natürlich auch die perfekte Reisezeit zum Baden. Wer es ruhiger mag, besucht Smögen lieber in der Nebensaison. Dann ist es dort herrlich ruhig und verschlafen. Die Smögenbryggan liegt verlassen da, die meisten Läden und Restaurants bleiben geschlossen. Außer vereinzelten Fischern und Spaziergängern hast du die malerische Kulisse ganz für dich alleine. Und im klaren Winterlicht kannst du großartige Fotos machen.

Smögen Bohuslän, Reisebericht
Wunderschöne Kulisse

Wandern kannst du in Smögen zu jeder Jahreszeit gut. Im Sommer herrscht oft eine kühlende Brise, so dass es auch dann selten zu warm wird. Zwar erwarten dich einige Felsen zum Kraxeln, viele Höhenmeter musst du aber in der Regel nicht überwinden.

Smögen beste Reisezeit, Fischerhäuser
Zu jeder Jahreszeit schön: Smögens rote Fischerhäuser

Weitere Reiseberichte zu Schweden

4 Kommentare zu „Smögen: Urlaub zwischen Granitküste und bunten Fischerhäusern“

  1. Liebes Travelinspired-Team!
    Ich plane derzeit eine Schweden-Reise und mit jedem Artikel, den ich auf eurer Seite lese, steigt meine Vorfreude! 🙂
    Eine Frage, die mir noch niemand wirklich beantworten konnte, ist jene nach den Mücken im Sommer – was habt ihr da für Erfahrengen gemacht? Sind die kleinen Biester wirklich so lästig, wie manche schreiben? Wir planen unsere Reise Ende Juli/Anfang August zu machen.
    Liebe Grüße, Julia

    1. Liebe Julia,
      wie schön! Da hast du bestimmt eine großartige Reise vor dir!
      An der Küste haben wir kaum Mücken gesehen. Es war aber auch oft sehr windig. An den Seen im Binnenland können die kleinen Plagegeister schon eher ein Problem werden. Ich denke, es hängt wahrscheinlich immer auch ein bisschen vom genauen Ort und Wetter ab.
      Viel Spaß bei der Reiseplanung!
      Liebe Grüße
      Kathrin

  2. Hi!
    Schöner Bericht über Smögen und Umgebung! Eure Begeisterung für den Ort mag ich allerdings nicht so ganz teilen. Nachdem man über die Brücke gefahren ist, haben mich erstmal die vielen, doch recht dicht stehenden Neubauten abgeschreckt, die fand ich gar nicht so pittoresk, die Insel scheint mir viel zu dicht besiedelt. Im Ort selbst war, wie bei euch, kaum etwas los (wir waren im September dort), wie voll das im Sommer ist, mag ich mir aber auch nicht vorstellen! Wobei Smögenbryggan zugegebenermaßen wirklich extrem hübsch anzuschauen ist!
    Ich persönlich finde aber, dass andere Ort in Bohuslän mindestens genauso schön sind. Jeder sieht das halt etwas anders. Und was Ramsviklandet anbelangt, da stimme ich euch uneingeschränkt zu! Tolle Gegend, ideal und wunderschön zum Wandern!
    Liebe Grüße!
    Christian
    PS: Habe auf meiner Tour durch Schweden letztes Jahr auch die Nationalparks Fulufjäll und Tiveden besucht und in euren Berichten darüber auch vieles wiedererkannt, was mich in meinen Urlaub zurückversetzt hat! 🙂

    1. Hallo Christian,
      ja, da hast du recht, in Bohuslän gibt es natürlich neben Smögen noch viele andere schöne Orte. Wir fanden die ganze Küste wirklich traumhaft und Fulufjäll und Tiveden sind großartige Kontraste dazu. Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal in Schweden!
      Liebe Grüße
      Kathrin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert