Raakmoor: Ausflug in Hamburg-Hummelsbüttel

Das Raakmoor ist ein kleines, aber sehr schönes Naturschutzgebiet im Norden von Hamburg, im Stadtteil Hummelsbüttel. Am besten erkundest du es auf einem Spaziergang oder einer Wanderung. Halte im Wald Ausschau nach Spechten, Amseln und Meisen oder begib dich auf die Suche nach Libellen und Schmetterlingen. Auf einer leichten Rundwanderung durch Wälder und an Moor- und Wasserflächen vorbei erwartet dich jede Menge idyllische Natur. Von drei Aussichtsplattformen kannst du dir das Kerngebiet vom Raakmoor ansehen.

Raakmoor
Raakmoor
Raakmoor wandern: Wanderweg am Hummelsbüttler Moorgraben
Wanderweg am Hummelsbüttler Moorgraben

Hier ist unser Erfahrungsbericht zum Raakmoor mit Tipps zum Wandern und Spazierengehen:

Stausee im Raakmoor, Tipp zum Wandern im Naturschutzgebiet in Hamburgs Norden
Stausee im Raakmoor

Wandern im Raakmoor

Schon auf einer kurzen Rundwanderung kannst du alle Highlights des Naturschutzgebiets Raakmoor entdecken. Unsere Wanderung führt uns am Hummelsbüttler Moorgraben und dem Raakmoorgraben entlang, vorbei an den drei Aussichtsplattformen am Moor und zum Stausee. Natürlich kannst du auch einfach drauflos spazieren.

Infos zu unserer Wanderung durch das Raakmoor auf einen Blick:

  • Dauer: 1 Stunde
  • Länge: 3,8 Kilometer
  • Schwierigkeit: leicht
  • Kategorie: Rundwanderung
  • Startpunkt: Parkplatz am Ziegeleiweg
Raakmoor Karte, Erfahrungsbericht für schöne Rundwanderung durchs Naturschutzgebiet in Hamburg Hummelsbüttel
Karte unserer Wanderung durchs Raakmoor

Start der Wanderung am Ziegeleiweg

Nachdem wir unser Auto auf dem kleinen Wanderparkplatz am Ende des Ziegeleiwegs im Hamburger Stadtteil Hummelsbüttel geparkt haben, folgen wir der Straße Wildes Moor nach Norden. Wir wandern erst an einem Reitstall und anschließend an einem eingezäunten See vorbei. Am Ende des Sees biegt ein Wanderweg links in den Wald ab. Hier kommen wir später am Ende unserer Wanderung zurück. Zunächst halten wir uns aber geradeaus. Die breite Straße geht in einen schmalen Waldweg über, neben uns ein Reitweg und dahinter Felder.

Zigeleisee am Wilden Moor, Hamburg Hummelsbüttel
Blick auf den See
Die Straße Wildes Moor zum Naturschutzgebiet, leichte Rundwanderung Raakmoor Hamburg
Die Straße Wildes Moor zum Naturschutzgebiet
Wandern vorbei an idyllischen Feldern, leichte Rundwanderung Raakmoor Hamburg Hummelsbüttel
Wandern an Feldern vorbei

Aussichtplattform aufs Moor

Wir wandern durch den Wald, beobachten ein paar Vögel und erreichen schließlich die erste Aussichtsplattform auf die Kernzone vom Raakmoor. Selbst im Winter ein wunderschöner Anblick. Die gelben und roten Gräser, Pflanzen und Büsche bieten einen schönen Kontrast zu den teilweise noch grünen Bäumen. Dann noch blauer Himmel dazu und das Farbspektakel ist perfekt.

Aussichtsplattform am Wanderweg im Raakmoor, Sehenswertes Hamburg Hummelsbüttel
Aussichtsplattform am Wanderweg im Raakmoor
Hamburg Raakmoor, Aussicht auf die Kernzone im Moor, schöne Landschaft in Hamburgs Norden
Aussicht auf die Kernzone im Moor

Anschließend wandern wir auf einem schmalen Wanderweg weiter durch den Wald im Naturschutzgebiet Raakmoor. Über uns hämmert ein Specht so stark auf einen Baumstamm ein, dass die Späne nur so fliegen.

Raakmoor wandern durch Wald und Moor, Hamburg Ausflug ins Grüne
Wandern durch den Wald
Buntspecht, Vögel beobachten Hamburg
Buntspecht
Baumkronen, Spaziergang Raakmoor
Baumkronen

Wir erreichen den Hummelsbüttler Graben und spazieren ein Stück am Wasser entlang. Die Bäume spiegeln sich malerisch in der glatten Oberfläche. Kurz darauf erreichen wir die 2. Aussichtsplattform auf das Moor. Hier ist sogar eine kleine Wasserfläche zu erkennen.

Wasserfläche im Moor, Raakmoor Spaziergang in HH Hummelsbüttel
Wasserfläche im Moor

Stausee am Raakmoorgraben

Von hier ist es nicht mehr weit zum Stausee. Im Norden des Sees liegt eine Insel, die bei den Enten sehr beliebt ist. Auch einen Reiher auf der Lauer entdecken wir hier. Bevor wir den Stausee näher unter die Lupe nehmen, biegen wir aber erst zur 3. Aussichtsplattform ab. Auch hier hast du wieder einen wunderschönen Blick aufs Moor.

Wanderweg im Raakmoor, Hamburg Hummelsbüttel Auslugstipp
Wanderweg im Raakmoor
Hamburg Raakmoor, schönes Naturschutzgebiet zum Wandern und Spazierengehen
Traumhaft schön

Von der Aussichtsplattform spazieren wir zurück zum Stausee. Ein schöner Wanderweg führt direkt am Seeufer entlang. Du kannst den See auch einmal unrunden. Wir wandern aber am Südende des Sees weiter geradeaus am idyllischen Raakmoorgraben entlang. Und biegen schließlich wieder Richtung Wildes Moor ab, um zurück zum Parkplatz zu gelangen.

Wanderweg am Stausee vom Raakmoorgraben, Spaziergang Hummelsbüttel
Wanderweg am Stausee
Ente auf dem See im Raakmoor
Ente auf dem See
Wandern am Seeufer im Naturschutzgebiet Raakmoor in Hamburg
Wandern am Seeufer
Wandern am Raakmoorgraben, Ausflugsziel Hamburg Hummelsbüttel
Wanderweg am idyllischen Raakmoorgraben

Tipps zum Wandern im Raakmoor

Nach tagelangem Regen ist es im Raakmoor an einigen Stellen sehr matschig. Gummistiefel sind da hilfreich. Oder warte mit deiner Wanderung, bis es mehrere Tage hintereinander trocken war. Besonders matschig ist die Straße Wildes Moor beim Reitstall. Falls du nicht nur einen Spaziergang, sondern eine längere Wanderung machst, ist es auf jeden Fall eine gute Idee ein paar Snacks und etwas zu trinken mitzunehmen. Einkehrmöglichkeiten gibt es im Raakmoor leider keine.

Matschiger Weg am Wilden Moor, Rundwanderung Hamburg Raakmoor
Matschiger Weg am Wilden Moor

Infos zum Naturschutzgebiet Raakmoor

Das Naturschutzgebiet Raakmoor liegt in der Hummelsbüttler Feldmark im Nordwesten von Hamburg im Stadtteil Hummelsbüttel, in der Nähe der Grenze zu Schleswig-Holstein. Das etwa 35 Hektar große Gebiet zählt zu den kleinsten Naturschutzgebieten in Hamburg. Ursprünglich war das Raakmoor ein Hochmoor. Durch Torfabbau und Entwässerung wurde das Moor aber fast vollständig zerstört und in Ackerland verwandelt. 1977 begann die Renaturierung des Raakmoores. Seit 1979 steht es unter Naturschutz und wird vom NABU betreut. Auf Hinweisschildern findest du die Verhaltensregeln für deinen Besuch im Naturschutzgebiet. Diese dienen dem Schutz der dort lebenden Tiere und Pflanzen.

Naturschutzgebiet Raakmoor in Hamburg
Verhaltensregeln im Naturschutzgebiet
Landschaft im Naturschutzgebiet Raakmoor in Hummelsbüttel
Landschaft im Naturschutzgebiet

Heute findest du im Naturschutzgebiet Raakmoor neben Niedermoorflächen auch Wälder, Seen und kleinen Bäche. Besonders idyllisch ist der Raakmoorgraben, der sich mitten im Gebiet zu einem See staut. Ein weiterer Bach ist der parallel verlaufende Hummelsbüttler Moorgraben. Inzwischen kannst du im Moor auch wieder typische Pflanzen wie Moorlilie, Heide, Torfmoos oder den insektenfressenden Sonnentau entdecken.

Idyllische Natur im Raakmoor, Tipp Spazierengehen Hummelsbüttel
Idyllische Natur im Raakmoor

Vögel und Tiere im Raakmoor

Das Raakmoor ist ein guter Ort, um Vögel zu beobachten. Auf dem Stausee schwimmen Enten, im Wald klopfen Buntspechte lautstark Löcher in Baumstämme, Amseln rascheln durchs Unterholz und Meisen fliegen zwitschernd umher. An den Wasserflächen kannst du oft Reiher sehen. Zu den Tieren, die im Raakmoor leben, gehören auch Moorfrösche, Kreuzottern und verschiedene Schmetterlings- und Libellenarten.

Reiher auf der Lauer, Raakmoor Vögel beobachten in Hamburg
Reiher auf der Lauer
Stockenten auf dem Stausee im Raakmoor, Vögel beobachten in Hamburgs Nordosten
Stockenten auf dem Stausee

Wie kommst du ins Naturschutzgebiet Raakmoor?

Das Naturschutzgebiet Raakmoor findest du westlich der Glashütter Landstraße im Hamburger Stadtteil Hummelsbüttel.

  • Falls du mit dem Auto anreist, stehen dir 2 Parkplätze zur Verfügung. Einer befindet sich im Südosten des Naturschutzgebiets am Ende der Straße Ziegeleiweg, der von der Glashütter Landstraße abgeht. Von dort kommst du über die Straße Wildes Moor am Reitstall vorbei ins Naturschutzgebiet. Im Nordwesten kannst du von der Tangstedter Landstraße östlich in die Straße Hohe Liedt abbiegen und dein Auto an der S-Kurve vor dem Raakmoorgraben abstellen.
  • Für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Raakmoor einfach mit der U-Bahn bis Langenhorn Nord fahren. Von dort erst auf der Straße Immenhöven und dann auf einem Wanderweg Richtung Osten laufen bis du den Stausee erreichst.
Felder am Rand des Naturschutzgebiets Raakmoor in Hummelsbüttel, Hamburg entdecken
Wandern am Wilden Moor zum Naturschutzgebiet
Raakmoorgraben
Raakmoorgraben

Weitere Tipps für Ausflüge in die Natur

Hier geht es zu unseren gesammelten Ausflugstipps für Hamburg und Schleswig-Holstein. Schöne Moore in der Nähe sind auch das Himmelmoor, das Krempermoor und das Nienwohlder Moor.

Einzelne Erfahrungsberichte für schöne Ausflüge ins Grüne in Hamburg findest du hier:

Wandern zwischen hohen Bäumen im Naturschutzgebiet Raakmoor in Hamburg Hummelsbüttel
Wandern zwischen hohen Bäumen im Naturschutzgebiet

2 Kommentare zu „Raakmoor: Ausflug in Hamburg-Hummelsbüttel“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.