Nordamerika Roadtrip von L.A. nach Alaska

Nordamerika. Ich komme gleich wieder ins Schwärmen, wenn ich nur daran denke. Letzten Sommer haben wir unseren genialen Roadtrip von L.A. durch den Westen der USA und Kanada bis nach Alaska und wieder zurück nach L.A. gemacht. Sieben Wochen Freiheit pur. Natürlich drehte sich dabei wieder alles um Tiere und atemberaubende Natur.

Truck Camper, Nordamerika Roadtrip von L.A. nach Alaska und zurück, Erfahrungen, Route und Highlights im Reisebericht
Unser Zuhause auf 4 Rädern

Hier ist der Erfahrungsbericht von unserem Nordamerika Roadtrip durch den Westen der USA und Kanada bis nach Alaska inkl. Tipps zur Route:

20.000 Kilometer – Nordamerika Roadtrip

Unsere 20.000 Kilometer lange Strecke (Wahnsinn! Ohne Abstecher sind es nur ca. 12.000 Kilometer) führte uns durch super abwechslungsreiche Landschaft und zahlreiche Nationalparks: Wüste und rote Felsen im Valley of Fire, Zion und Arches Nationalpark wurden abgelöst von den Rocky Mountains mit dem atemberaubenden Yellowstone Nationalpark mit seinen Geysiren und heißen Quellen. Weiter ging es auf unserer Route durch den Glacier Nationalpark über die Grenze nach Kanada, den berühmten Icefields Parkway hinauf und anschließend auf dem legendären Alaska Highway gen Norden. Alaska begeisterte uns mit Fjorden, Gletschern und dem gigantischen Mount Denali.

Wunderschöner Kenai Fjords Nationalpark, Nordamerika Roadtrip Route, Tipps, Sehenswürdigkeiten
Wunderschöner Kenai Fjords Nationalpark

Unvergessliche Tierbegegnungen in Nordamerika

Der Rückweg unseres Nordamerika Roadtrips führte uns oft am Meer entlang und punktete mit genialen Stränden und Steilküste. Nicht zu vergessen die vielen Tiere, die wir in freier Wildbahn beobachten durften: Wale, See-Elefanten, Seelöwen und knuffige Otter von der Küste aus. Bären, Bisons und Schneeziegen in den Rocky Mountains. In Alaska sind uns neben Elchen auch Karibus und ein Wolf im Denali Nationalpark begegnet. Und im Yukon Territorium hat sich uns sogar ein scheuer Baumstachler gezeigt. Einfach Wahnsinn diese Reise!

Schneeziegen, Glacier Nationalpark, Montana, USA
Schneeziegen im Glacier Nationalpark

Nordamerika hat uns verzaubert. Wir sind immer noch ganz berauscht von den vielen fantastischen Eindrücken und unvergesslichen Momenten dieser Reise im Truck Camper. Zu unserem absoluten Highlight zählt natürlich der Grizzly, den wir in Valdez beim Lachscatchen beobachten durften.

Grizzly, Valdez, Alaska
Grizzly auf Lachsfang in Valdez, Alaska

Unsere Nordamerika Reise in 9 Roadtrip Etappen

In 9 Roadtrip Etappen nehmen wir dich mit auf unsere Rundreise durch den Westen Nordamerikas. In den einzelnen Reiseberichten findest du viele Infos, Fotos und Tipps. Und vielleicht bist du danach ja so motiviert, dass du unsere Roadtrip Route unbedingt mal nachfahren willst.

Hier kommt eine Übersicht mit unseren Tagesetappen inklusive Kilometerangaben. Dabei handelt es sich nicht um die tatsächlich gefahrenen Kilometer, sondern die Entfernungen zwischen den einzelnen Orten bzw. Nationalparks. In den USA werden für Entfernungen Meilen genutzt, in Kanada Kilometer. Der Einfachheit halber sind hier alle Routen in Kilometern angegeben.

Idyllischer gratis Camping Spot in Alaska, Erfahrungsbericht Nordamerika Roadtrip Tipps und Route
Idyllischer gratis Camping Spot in der Wildnis

Von Los Angeles zum Arches National Park

Von der Hollywood-Metropole Los Angeles geht es mit unserem Truck Camper in die Wüste zur Geisterstadt Calico und dann weiter durch die faszinierenden Nationalparks Zion, Grand Canyon, Arches und Canyonlands.

Reisebericht & Infos zur 1. Roadtrip Etappe: Im Truck Camper durch den Westen der USA

Roadtrip Etappe 1, Camper Rundreise Nordamerika

Spezialartikel:

North Rim, Grand Canyon Nationalpark, Nordamerika Sehenswürdigkeiten
Spektakulärer Blick vom North Rim im Grand Canyon Nationalpark

Vom Arches über den Yellowstone und Glacier National Park zur kanadischen Grenze

Die zweite Etappe führt uns durch die grandiosen Nationalparks der amerikanischen Rocky Mountains: Grand Teton, Yellowstone und Glacier. Wir sehen jede Menge wilde Tiere und sind fasziniert von den bunten, brodelnden Thermalbecken.

Reisebericht & Infos zur 2. Roadtrip Etappe: Grand Teton, Yellowstone & Glacier Nationalpark

Nordamerika Roadtrip von L.A. nach Alaska, Etappe 2, Route vom Arches über Yellowstone bis Glacier Nationalpark

Spezialartikel:

Morning Glory, Yellowstone Nationalpark, Roadtrip Nordamerika Sehenswürdigkeiten und Highlights
Morning Glory Pool im Yellowstone Nationalpark

Durch die kanadischen Rocky Mountains und Yukon nach Alaska

In unserer dritten Roadtrip Etappe fahren wir vom wunderschönen Waterton Nationalpark durch die kanadischen Rocky Mountains und über den berühmten Alaska Highway bis hoch in die abgeschiedene Wildnis des Yukon Territoriums. Von dort machen wir unseren ersten Alaska-Abstecher nach Skagway und Haines.

Reisebericht & Infos zur 3. Roadtrip Etappe: Kanada-Roadtrip bis ins Yukon Territorium

Nordamerika Rundreise von L.A. nach Alaska, Etappe 3, Roadtrip Route durch die kanadischen Rocky Mountains und Yukon

Spezialartikel:

Banff, Rocky Mountains, Alberta, Kanada
Blick auf Banff und Umgebung

Alaska: Über Fairbanks und den Denali National Park nach Anchorage

Endlich in Alaska! Auf der vierten Etappe unseres großen Nordamerika Roadtrips erkunden wir das schöne Alaska. Nach Stopps in Fairbanks und dem grandiosen Denali Nationalpark erreichen wir schließlich Anchorage.

Reisebericht & Infos zur 4. Roadtrip Etappe: Im Truck Camper durch Alaska

Nordamerika Rundreise von L.A. nach Alaska, Etappe 4, Camper Roadtrip Route Alaska

Spezialartikel:

Mount Denali
Mount Denali

Kenai Halbinsel bis Top of the World Highway

Die Kenai Halbinsel in Alaska gehört zu den schönsten Orten, die ich je gesehen habe. Von hier fahren wir über die abwechslungsreichen Glenn und Richardson Highways nach Valdez, wo wir einen Grizzly beim Lachsfangen beobachten! Der Rückweg nach Kanada führt uns über den legendären Top of the World Highway.

Reisebericht & Infos zur 5. Roadtrip Etappe: Kenai Halbinsel & Top of the World Highway

Roadtrip Etappe 5, Camper Rundreise Nordamerika

Spezialartikel:

Seeotter im Kenai Fjords Nationalpark, Nordamerika Roadtrip nach Alaska, Erfahrungsbericht
Knuffiger Seeotter

Von Nord nach Süd durch Westkanada: Dawson City bis Harrison Hot Springs

Von der alten Goldgräberstadt Dawson City geht es über Whitehorse durch das Yukon Territorium zurück nach Süden. Nach einem letzten Alaska Abstecher nach Hyder fahren wir auf kürzestem Weg durch Kanada Richtung US-Grenze. In Harrison Hot Springs gönnen wir uns eine kurze Roadtrip Pause.

Reisebericht & Infos zur 6. Roadtrip Etappe: Dawson City bis Harrison Hot Springs

Nordamerika Roadtrip von L.A. nach Alaska im Truck Camper, Erfahrungsbericht mit Tipps zur Route

Landschaft am Thompson River, Roadtrip quer durch Kanadas Westen von Nord nach Süd
Landschaft am Thompson River

Durch die US-Staaten Washington und Oregon

Die US-Bundesstaaten Washington und Oregon überraschen uns mit ihren tollen Nationalparks und wunderschönen Küsten. Zu unseren Highlights gehören der North Cascades und der Olympic Nationalpark. Seattle lassen wir aus Zeitgründen auf dieser Reise aus.

Reisebericht & Infos zur 7. Roadtrip Etappe: Im Truck Camper durch Washington

Reisebericht & Infos zur 8. Roadtrip Etappe: Oregon Roadtrip

Camper Rundreise Nordamerika, Roadtrip Route durch Washington State und Oregon

Diablo Lake im North Cascades Nationalpark, Reisebericht Nordamerika Roadtrip
Idyllischer Diablo Lake im North Cascades Nationalpark

Roadtrip durch Kalifornien

Auf unserem Roadtrip durch Kalifornien entdecken wir die Höhlen im Lava Beds National Monument, die Vulkane im Lassen Volcanic Nationalpark und die Küste am Highway Number 1 südlich von San Francisco. Unterwegs treffen wir knuffige Seeotter und lustige See-Elefanten. Schließlich endet unsere große Nordamerika Rundreise wieder in Los Angeles.

Reisebericht & Infos zur 9. Roadtrip Etappe: Roadtrip durch Kalifornien

Roadtrip Etappe Kalifornien, Camper Rundreise Nordamerika

Emerald Lake, Lassen Volcanic National Park, Kalifornien, USA
Emerald Lake im Lassen Volcanic Nationalpark

Nordamerika Rundreise: Camper oder Mietwagen?

Die Frage bekommen wir oft. Für uns überwiegen ganz klar die Vorteile von einem Camper gegenüber einem Mietwagen. Er bietet einfach absolute Freiheit. Mit dem Mietwagen musst du entweder die Unterkünfte vorbuchen, was die Route deiner Rundreise sehr unflexibel macht oder jeden Abend Zeit für die Unterkunftssuche einplanen. Grade in der Hauptsaison ist es oft viel einfacher, spontan einen Stellplatz für deinen Camper als eine Unterkunft zu finden, besonders in den Rocky Mountains. In machen Gegenden, wie beispielsweise in Alaska oder den National Forrests in den USA, darfst du sogar wild campen.

Wildcampen im Truck Camper, National Forrest beim Grand Canyon, Camper Rundreise durch Nordamerika
Wildcampen im National Forrest beim Grand Canyon

Camper: Zuhause auf 4 Rädern

Ein weiterer riesengroßer Vorteil ist für uns, dass du im Camper deine Kleidung am Anfang einmal auspackst, einen Großeinkauf machst und dann immer alles parat hast. Ein richtiges kleines Zuhause auf Rädern eben. Wenn sich das Wetter ändert, kannst du dich zwischendurch bequem umziehen. Von dem Vorteil, immer einen Kühlschrank und sogar ein Eisfach dabei zu haben, mal ganz abgesehen. Wir nutzen auf unseren Roadtrips auch gern das Tageslicht voll aus und machen zwischendurch mal längere Stopps zum Wandern oder Tiere beobachten. Abends kochen wir dann gemütlich in unserem Camper und essen idealerweise unter’m Sternenhimmel. Das gefällt uns viel besser als tagsüber Zeit für Restaurants abzuzwacken. Aber all diese Punkte sind natürlich totale Geschmackssache.

Truck Camper im Valley of Fire, USA, Nordamerika Roadtrip im Truck Camper
Truck Camper im Valley of Fire

Von den Kosten her ist ein Mietwagen natürlich sowohl von den Benzinkosten als auch von der Miete viel günstiger. Dafür musst du deutlich mehr für Unterkünfte und Essen ausgeben.

Crater Lake mit Wizard Island, Oregon, Nordamerika Roadtrip Erfahrungsbericht
Crater Lake mit Wizard Island

Nützliche Reiseführer und Links für deine Nordamerika Reiseplanung

Podcast Interview

  • Mehr zu unserem Roadtrip von L.A. nach Alaska kannst du dir im Off the Path Podcast Folge 63 anhören
Schönes Alaska, Nordamerika Roadtrip Route und Tipps
Schönes Alaska

Mit diesem Post nehmen wir an der Blogparade „Roadtrips“ von SPANESS teil.

Veröffentlichung 1. August 2017, Aktualisierung Januar 2020

13 Kommentare zu „Nordamerika Roadtrip von L.A. nach Alaska“

  1. Hallo. Ihr habt ja eine tolle Runde gedreht. Ich war gerade mal ein bisschen in Erinnerungen am schwelgen und habe eure Seite gefunden. 2015 war ich auch mit dem Camper in Kanada und Alaska und habe einige eurer Fotos auch live gesehen. So weit wie ihr kam ich dabei aber nicht rum. Ihr hattet auch ganz klar mehr Glück mit den wilden Tieren wie ich. Aber egal, dann beim nächsten Mal. Das Reisen mit dem Camper war wirklich wundervoll und ich spar schon auf die nächsten Wohnmobil-Ferien.

    1. Hallo Lars,
      vielen Dank! Die Reise war echt genial, da haben wir uns einen absoluten Traum erfüllt 🙂 Und Roadtrips im Camper sind ja sowieso immer großartig!
      Du hattest ja aber auch tolles Wetter im Denali Nationalpark und konntest den Mount Denali / McKinley in seiner ganzen Größe sehen. Schon ein spektakulärer Anblick, oder? Und ein paar wilde Tiere sind dir dort ja auch vor die Kamera gelaufen.
      Liebe Grüße
      Kristin

  2. Was für eine Hammertour. Zwischendurch habt ihr aber auch wirklich Kilometer geschrubbt.. 😉 Das müssen ja absolut viele Eindrücke gewesen sein, ließ sich das denn alles gut verarbeiten? Hattet ihr nicht doch auch vielleicht öfter mal das Bedürfnis „einfach mal länger zu bleiben“? 🙂
    Wie gesagt auf alle Fälle eine Megatour und so tolle Fotos.
    Unglaublich was ihr alles gesehen habt.

    Liebe Grüße
    Tanja

    1. Vielen Dank, Tanja!
      Es war wirklich eine absolut geniale Tour, wir haben uns mit Alaska einen großen Traum erfüllt 🙂
      Mehr Zeit kann man auf Reisen natürlich immer gut gebrauchen 😉 Aber für die Orte, die uns wichtig waren haben wir uns einfach genug Zeit genommen. Die kanadischen Rocky Mountains und die Nationalparks im Westen der USA kannten wir von früheren Roadtrips ja schon, da konnten wir ein bisschen Zeit einsparen. Ansonsten haben wir oft spontan entschieden, wie weit wir am Tag fahren und z.B. Regentage für lange Strecken genutzt und an schönen Tagen mehr Wanderpausen eingelegt.
      Information overload hatten wir eigentlich nicht, waren eher dauergeflasht 🙂 🙂 🙂

      Liebe Grüße
      Kristin

  3. Pingback: Westküste USA • Blogger verraten ihre Tipps › Takly on tour • Der Reise - und Camping - Blog

  4. Hallo ihr Lieben,
    eine sehr schöne und inspirierende Reise.
    Ich hätte da ein paar Fragen zum Mieten des Wohnwagens:
    Wo habt ihr den Wohnwagen gemietet? Und habt ihr ihn am gleichen Platz zurück gegeben oder konntet ihr den Wohnwagen in Alaska abgeben? Und wie ist das mit Grenzüberschreitung?

    Ich würde mich so sehr über eure Antwort freuen:)

    1. Hallo Vero,
      das war wirklich eine großartige Reise! Wir haben den Truck Camper bei Cruise America gemietet. Wie du ja schon an unserer Route sehen kannst, sind wir von Alaska auch wieder zurück nach L.A. gefahren. Cruise America hat aber auch eine Station in Anchorage (Alaska), eventuell könnte man also dort das Wohnmobil wieder zurückgeben, einfach mal nachfragen. Die Grenzüberschreitung nach Kanada war kein Problem.
      Viele Grüße
      Kristin

  5. Oh das ist wirklich toll, dass ihr eure (atemberaubende) Reise hier so zusammen geschrieben habt! Ich plane einen 4-wöchigen Roadtrip von Banff nach Alaska und dann runter nach Banff. Ich konnte nie so recht einschätzen, ob das zeitlich so passt und eure Liste ist unglaublich hilfreich. Danke!!!

    1. Vielen Dank, Bea! Es war eine unglaublich schöne Reise, die wir am liebsten sofort noch mal machen würden!
      Wir wünschen dir viel Spaß in den Rocky Mountains und Alaska.
      Liebe Grüße
      Kristin

  6. Natascha Gehrmann

    Hallo, das hört sich so toll an wir sind gerade am überlegen das mit unseren 2 Kids auch zu machen was muss man denn an Kosten ungefähr einplanen?

    1. Hallo Natascha,
      es war wirklich eine absolut fantastische Reise, die wir nie vergessen werden!
      Unsere Reise hat damals pro Woche etwa 1.400 Euro für 2 Personen gekostet. Der größte Kostenblock dabei waren Wohnmobil mit Paket für unbegrenzte Kilometer + Benzin: Das wird wahrscheinlich für 4 Personen nur etwas teurer werden, da ein größeres Wohnmobil mehr Benzin braucht. Die Fahrzeugmiete dagegen ist oft eher niedriger, da es in den USA mehr große als kleine Wohnmobile in der Vermietung gibt. Die Preise unterscheiden sich teilweise sehr nach Saison und wie früh vorab man bucht.
      Viele Grüße
      Kristin

  7. Hallo Kathrin & Kristin,
    eine tolle Reise, aber 7 Wochen Zeit am Stück muss man auch erstmal haben 🙂 Einige Etappen Eurer Tour kenne ich auch, aber Alaska steht noch ganz oben auf meiner Wunschliste, vor allem wegen der tollen Natur und den interessanten Tieren dort.
    Die Frage Mietwagen oder Camper habe ich mir auch schon oft gestellt. Bisher fiel die Wahl dann aber immer auf den Mietwagen, aber wer wei? …
    LG
    Stefan

    1. Hallo Stefan,
      unser Nordamerika Roadtrip war ein einmaliges Erlebnis. Klar, soviel Zeit hat man in einem Urlaub natürlich nicht.
      Alaska lohnt sich auch sehr. Dort ist Wildcamping erlaubt ist und man kann mit seinem Camper teilweise an sehr idyllischen Seen stehen.
      LG Kristin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.