Großes Walsertal: Bilderbuchlandschaft in Vorarlberg

Im Großen Walsertal in Österreich erwartet uns eine idyllische Bilderbuchlandschaft. Wir wandern über Alpwiesen mit bunten Wildblumen, hören Kuhglocken läuten und genießen die grandiose Aussicht auf die Berge. Das Große Walsertal ist unser Tipp für einen entspannten Sommerurlaub in Vorarlberg.

Großes Walsertal, UNESCO Biosphärenreservat, Tipp Urlaub in Österreich
Malerisches Großes Walsertal
Großes Walsertal wandern, reisebericht mit Tipps für das Tal in Vorarlberg, Österreich
Wandern im idyllischen Großen Walsertal

Wandern im Großen Walsertal – der Themenweg Klangraum Stein

Der Wanderweg Klangraum Stein ist ein interaktiver Themenweg, der sich mit der Natur und ihrer Klanglandschaft beschäftigt. Highlight der leichten Rundwanderung ist die Echowand bei der beeindruckenden steilen Felswand der Wandfluh. Aber auch sonst gibt es am Wanderweg spannende Erlebnisstationen mit Klangelementen zu entdecken wie ein Baumxylophon oder die begehbare Installation Klangfall. Die schattigen Bänke an der kleinen Kapelle in Vordersteinbild bieten sich für eine Pause an.

Kapelle in Vordersteinbild, Wandern Klangraum Themenweg im Biosphärenpark Großes Walsertal
Kapelle in Vordersteinbild
Großes Walsertal wandern zur Echowand am Themenweg Klangraum Stein
Echowand
Wandern auf dem Themenweg Klangraum Stein
Wandern auf dem Themenweg Klangraum Stein

Eine Wanderung auf dem Themenweg Klangraum Stein im Großen Walsertal lohnt sich aber nicht nur wegen der interaktiven Klangelemente, sondern auch wegen der schönen Landschaft. Abwechslungsreich wandern wir an Wiesen mit bunten Wildblumen vorbei oder durch einen angenehm schattigen Wald. Nicht zu vergessen die grandiose Aussicht auf die gegenüberliegende Talseite. Das schöne Sommerwetter mit strahlend blauem Himmel und weißen Wolken verwandelt das Große Walsertal in die reinste Bilderbuchlandschaft. Wir sind restlos begeistert!

Wandern durch Bilderbuchlandschaft im Großen Walsertal, Österreich
Wandern durch Bilderbuchlandschaft im Großen Walsertal
Wandern durch idyllische Berglandschaft im Großen Walsertal, Vorarlberg
So idyllisch

Info: Du erreichst den Klangraum Stein Themenweg von der Bergstation der Seilbahn Sonntag-Stein. Dauer der Wanderung: etwa 1,5 Stunden, 4 Kilometer.

Aussicht auf das Großes Walsertal von der Bergstation der Seilbahn Sonntag-Stein, UNESCO Biosphärenpark
Aussicht vom Wanderweg bei der Bergstation der Seilbahn Sonntag-Stein

Flauschalarm beim Alpaka-Trekking

Im Großen Walsertal kannst du neben den Kühen, Schafen und Ziegen, die auf den Wiesen grasen, noch ein weiteres tierisches Highlight erleben. Und zwar eine Alpaka-Wanderung. Bei Holzmichl’s Alpakas in Thüringerberg werden verschiedene Touren angeboten. Von normalen Gruppen-Wanderungen über Paar-Wanderungen mit anschließendem 3-Gänge-Menü und sogar Single-Touren, eine Art Speed-Dating mit Alpakas. Für uns geht es mit den flauschigen Tieren auf eine normale einstündige Tour durch den kleinen Ort Thüringerberg, wo die Alpakas Zuhause sind.

Alpakas auf ihrer Weide in Thüringerberg, Alpaka Wanderung Großes Walsertal
Alpakas auf ihrer Weide in Thüringerberg

Mein flauschiger Begleiter heißt Mozart und gibt beim Laufen ab und zu lustige Geräusche von sich. Kathrins Alpaka Lu dagegen liebt hohes Gras und würde sich zu gern darin wälzen. Da ist schon ein bisschen Konzentration und Durchsetzungsvermögen gefragt. Sowieso müssen die beiden erst davon überzeugt werden, auf die spannende Tour zu starten, denn normalerweise führt ein anderes Alpaka die Truppe an. Jetzt müssen Mozart und Lu sich erst wieder daran gewöhnen, auch mal mutig voraus zu gehen. Im Schneckentempo geht es den Berg hinauf und alles wird skeptisch beäugt.

Wandern mit Alpakas, Tipps Großes Walsertal, Sommer Urlaub in Vorarlberg
Wandern mit Alpakas: Mozart und Lu

Als wir wieder Richtung Stall abbiegen, gibt es dagegen kein Halten mehr. Die beiden würden am liebsten sofort zu ihren Buddys zurückflitzen. Wir sind vollauf damit beschäftigt die beiden Alpakas einigermaßen unter Kontrolle zu halten. Natürlich können wir den beiden Flauschkugeln mit den langen Wimpern aber nicht lange böse sein.

Alpakas Trekking Erfahrungsbericht, Großes Walsertal, Vorarlberg
Unschuldiger Blick von Lu

Mit Alpakas oder Lamas auf Tour zu sein ist immer wieder ein besonderes Outdoor-Erlebnis. Auch in Liechtenstein und im Nürnberger Land hast du die Möglichkeit mit den flauschigen Vierbeinern auf eine Wanderung zu gehen.

Mittagessen in der Propstei St. Gerold

Nach dem Alpaka-Trekking sind wir hungrig. Ganz in der Nähe von Thüringerberg liegt die Propstei St. Gerold. Das Restaurant dort legt Wert auf Nachhaltigkeit und nutzt Produkte aus dem eigenen Klostergarten sowie dem Biosphärenpark Großes Walsertal. Im Sommer kannst du auf der Terrasse sitzen und beim Essen die Aussicht auf die Berge genießen. Herrlich!

Propstei St. Gerold, Urlaub Großes Walsertal im Sommer, Erfahrungsbericht mit Tipps
Propstei St. Gerold

Im Wildblumen Paradies auf der Alchemilla Kräuterwanderung

Du wolltest immer schon mehr über Kräuter lernen? Oder einfach nur wissen, wie die vielen schönen Blumen heißen, die du beim Wandern im Großen Walsertal entdeckst? Dann können wir dir eine Wiesen- und Kräuterwanderung mit den Alchemilla Kräuterfrauen sehr empfehlen. Alchemilla ist übrigens der lateinische Name für die Pflanze Frauenmantel. Ziel der Alchemilla Kräuterfrauen ist es, auf ihren Wanderungen die Vielfalt der Natur- und Kulturpflanzen aufzuzeigen und dabei alte und neue Nutzungsweisen der Kräuter zu vermitteln. Auf unserer etwa 2-stündigen Wanderung zwischen Blons und Garsella haben wir von unserer Führerin Ilga Bickel sehr viele Interessantes über Kräuter und Blumen gelernt. Sogar ein paar Kräuter für unseren eigenen Kräutertee durften wir auf der Wanderung sammeln. Wir sind schon sehr gespannt, wie der Tee schmeckt!

Kräuterwanderung: Wildblumen und schöne Aussicht, Tipp Großes Walsertal
Kräuterwanderung: Wildblumen und schöne Aussicht
Bestandteil unseres Tees: Schafgarbe, Alchemilla Kräuterwanderung im Großen Walsertal
Bestandteil unseres Tees: Schafgarbe

Besonders interessant finden wir die Wilde Möhre, die wir bisher noch nicht kannten. Die Wurzel soll tatsächlich nach Möhren schmecken und die Blüten bilden eine Art Körbchen. Spannend ist auch das Mädesüß, das Aspirin haltig ist und dadurch bei Kopfscherzen hilft und entzündungshemmend wirkt. Ein kleines Wundermittel ist die Meisterwurz. Die Pflanze hat eine heilende und desinfizierende Wirkung und kann daher gut bei Wunden angewandt werden. Auf den Wurzeln der Meisterwurz kauen hilft bei Zahnschmerzen. Und auch bei Frühjahrsmüdigkeit und zur Stärkung der Abwehrkräfte ist die Heilpflanze zu gebrauchen. Wir sind jedes Mal wieder fasziniert, was die Natur alles für uns bereithält! Und wieviel wir noch dazulernen können!

Wilde Möhre, Kräuterwanderung im Großen Walsertal, Erfahrungsbericht Alchemilla Kräuterfrauen
Wilde Möhre, daneben der gelbe Hornklee
Thymian, Erfahrungsbericht Kräuterwanderung Großes Walsertal, Österreich
Auch Thymian entdecken wir auf unserer Kräuterwanderung

Das Große Walsertal – UNESCO Biosphärenreservat

Das Große Walsertal ist ein etwa 25 Kilometer langes Tal in den nördlichen Kalkalpen in Vorarlberg und wird von dem Fluss Lutz durchflossen. Zusammen mit dem Brandnertal, Bludenz und dem Klostertal bildet es die Tourismusregion Alpenregion Bludenz. Seinen Namen hat das Tal von den aus dem Schweizer Wallis hergezogenen Walsern. Seit November 2000 ist das Große Walsertal UNESCO Biosphärenreservat. Unter dem Motto „die Natur nutzen ohne ihr zu schaden“ sollen Mensch und Natur sich hier positiv ergänzen. Dabei geht es beispielsweise um den Erhalt der biologischen Vielfalt, nachhaltige Landnutzung und die Unterstützung von Forschungsprojekten.

Landschaft im UNESCO Biosphärenpark Großes Walsertal
Landschaft im UNESCO Biosphärenpark Großes Walsertal

Eine wesentliche Voraussetzung für die Auszeichnung des Großen Walsertals zum UNESCO Biosphärenpark waren die Magerwiesen. Auf dieser Wiesenart wachsen besonders viele verschiedene Pflanzenarten. Die Magerwiesen dürfen zum Schutz der Artenvielfalt nur einmal im Jahr gemäht werden. Und wo viele Pflanzen sind, sind natürlich auch viele Insekten. So entdecken auch wir beim Wandern unzählige Schmetterlinge, Bienen und Käfer. Eine weitere interessante Wiesenart ist die nasse Streuwiese. Dort wächst unter anderem das fluffig aussehende Wollgras, das wir auch aus unseren heimischen Mooren wie dem Himmelmoor kennen. Und auch Orchideen wie das Gefleckte Knabenkraut fühlen sich hier wohl.

Insekten und Wildblumen, Magerwiesen im UNESCO Biosphärenpark Großes Walsertal
Insekten lieben die Wildblumen
Geflecktes Knabenkraut entdeckt auf der Kräuterwanderung
Geflecktes Knabenkraut entdeckt auf der Kräuterwanderung
Fluffiges Wollgras, Wandern im Großen Walsertal in Österreich
Fluffiges Wollgras und leuchtender Rotklee

Biosphärenpark.haus in Sonntag

Falls dich das Thema UNESCO Biosphärenreservat Großes Walsertal interessiert, bekommst du einen weiteren Einblick im biosphärenpark.haus in Sonntag. Dort kannst du dir außerdem in der Schausennerei anschauen, wie Bergkäse hergestellt wird. Der Bergholzturm und der Alchemillagarten im Außenbereich des biosphärenpark.haus sind auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich.

  • Adresse vom biosphärenpark.haus: Boden 34 in Sonntag
  • Öffnungszeiten: Do-Sa von 10-18 Uhr, So-Mi von 12-18 Uhr
  • Corona Hinweis: Zutritt nur mit Maske
Auch Murmeltiere sind Teil der Ausstellung im biosphärenpark.haus in Sonntag, Großes Walsertal Tipps
Auch Murmeltiere sind Teil der Ausstellung im biosphärenpark.haus in Sonntag

Ungewöhnlich Übernachten im Großen Walsertal: die Dream Alive Lodge

Als eine der ersten Gäste dürfen wir in der brandneuen Dream Alive Lodge im Großen Walsertal übernachten. Das kleine Holzhäuschen steht an einem Hang im Bergort Faschina, ist autark und fast vollständig verglast. So kannst du tagsüber die herrliche Aussicht auf die Bergwelt und Wiesen der Alpen genießen und in klaren Nächten die Sterne beobachten. Ein wirklich besonderes Erlebnis! Auf Wunsch kannst du dir morgens einen Frühstückskorb liefern lassen und direkt am Tresen der kleinen Lodge frühstücken.

Großes Walsertal ungewöhnlich übernachten in der Dream Alive Lodge
Dream Alive Lodge – Ungewöhnlich Übernachten im Großen Walsertal

Stolze 349 € pro Nacht kostet diese ungewöhnliche Unterkunft. WLAN ist nicht vorhanden, so kannst du dich voll und ganz auf die Natur konzentrieren. Nicht ganz so perfekt finden wir die Lage direkt neben zwei weiteren kleinen Gebäuden. Aber zumindest Richtung Tal hast du eine super Aussicht. Tipp: Packe am besten einen kleinen Rucksack für deine Nacht in der Dream Alive Lodge. Du kannst dort nicht direkt parken und es gibt keinen Stauraum für große Gepäckstücke.

Weitere Tipps für ungewöhnliche Unterkünfte in Europa

Abendstimmung im Großen Walsertal, Faschina
Abendstimmung im Großen Walsertal

Weitere Tipps für Voralberg in Österreich:

Offenlegung: Herzlichen Dank an Vorarlberg Tourismus und die Alpenregion Bludenz für die Einladung! Unsere persönliche Meinung wird davon nicht beeinflusst, schließlich steht Travelinspired für authentische Reiseberichte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.