Travelinspired

Highlights Arizona: Horseshoe Bend & Antelope Canyon

Arizona. Hier trifft glühende, rot-orangene Wüste auf tiefblaues Wasser und sorgt für einzigartige Naturerlebnisse. Unter der trockenen Oberfläche versteckt sich der Antelope Canyon mit seiner Wunderwelt aus Formen und Farben. Der Horseshoe Bend bietet Wildwest-Atmosphäre pur. Dazu kommen Lee’s Ferry, eine grüne Oase am Ufer des Colorado Rivers und der riesige Lake Powell, der mit seiner Lage inmitten der Wüste beeindruckt. Wow-Momente ohne Ende sind hier garantiert. Und das alles in unmittelbarer Nachbarschaft des kleinen Städtchens Page, das erst in den 1950ern mit dem Bau des Glen Canyon Damms entstand. Auf unsererm Camper Roadtrip durch Arizona lassen wir uns diese Highlights natürlich nicht entgehen.

Glen Canyon Dam, Page, Roadtrip Arizona Reiseziele USA Westen

Aussicht vom Glen Canyon Dam

Heute ist Page Versorgungszentrum und touristische Drehscheibe für den Lake Powell – dem größten Wassersportzentrum der USA. Auch wir konnten uns dem Reiz von Page als Übernachtungsort nicht entziehen, denn der Horseshoe Bend und der Antelope Canyon stehen schon lange auf unserer „Must-See“- Liste für Naturattraktionen.

Wildwest-Atmosphäre am Horseshoe Bend in Arizona

Der Horseshoe Bend ist eine hufeisenförmige Kurve des Colorado Rivers, keine 10 Kilometer von Page entfernt. Um zum Aussichtspunkt zu gelangen, kämpfen wir uns den ein Kilometer langen, sandigen Wanderweg hoch. Obwohl es noch nicht mal Mittag ist, sind die Temperaturen schon kaum noch auszuhalten. Am Start des Trails stehen „Hitze-Warnschilder“ und ein paar Helfer kontrollieren, ob auch jeder Touri mindestens eine Flasche Wasser dabei hat. Am Ziel angekommen, werden wir mit einer spektakulären Aussicht belohnt: Vor strahlend blauem Himmel schlängelt sich der grüne Colorado Rivers scenic um die orange-roten Felsen. Fantastisch! Wildwest-Panorama vom Feinsten.

Wandern zum Horseshoe Bend, Arizona Highlight, Sehenswürdigkeit

Der scenic Horseshoe Bend des Colorado Rivers

Wir sind so geflasht, dass wir ganz vergessen, wie heiß uns eigentlich ist. Motiviert erkunden wir die Felslandschaft zu beiden Seiten des Aussichtspunktes und lichten den schönen Horseshoe Bend aus allen Perspektiven ab. Weit unter uns dümpelt ein Boot im Wasser. Schade, dass wir uns nicht mal eben runterbeamen können.

Horseshoe Bend, Arizona Roadtrip, Eintritt, Anfahrt, Wandern

Kurve des Horseshoe Bend zwischen den schicken roten Felsen

Wunderwelt Antelope Canyon: Bizzare Formen und leuchtende Farben

Als nächstes machen wir uns auf den Weg zum Antelope Canyon. Er ist ein sogenannter „Slot Canyon“, eine unter eintöniger Wüstenlandschaft verborgene Schlucht mit eindrucksvollen Farben und Formen. Von oben würde man nicht im Traum daran denken, dass sich hier eine so atemberaubende Felsenlandschaft versteckt.

Lower Antelope Canyon, Arizona Landschaft

Landschaft am Eingang des Lower Antelope Canyon

Der Antelope Canyon liegt auf dem Land der Navajo Indianer und ist nur im Rahmen einer Tour zu besichtigen. Am Eingangstor muss man zunächst ein Navajo Tagespermit kaufen, um überhaupt zum Parkplatz durchgelassen zu werden. Hier findet ihr dann die Touranbieter mit ihren Ticketschaltern.

Upper oder Lower Antelope Canyon?

Es gibt den Upper und den Lower Antelope Canyon in Arizona in der Nähe von Page.Was sind die Unterschiede und wieviel kostet der Eintritt zum Anelope Canyon? Die Touren im Upper Antelope Canyon sind teurer, überlaufener und für die beste Tageszeit – wo man mit Glück die tollen „Beams“ (Sonnenstrahlen, die durch kleine Öffnungen wie Scheinwerfer in den Canyon strahlen) sehen kann – oft Tage vorher ausgebucht. Daher entscheiden wir uns spontan für den weniger überlaufenen Lower Antelope Canyon. Gegen halb zwei fahren wir zum Eingang und bekommen auch ohne Vorbuchung Tickets für die nächste Lower Antelope Canyon Tour. Das Licht soll hier von 9 bis 11 Uhr sowie von 13 bis 15 Uhr am besten sein. Perfektes Timing!

Lower Antelope Canyon Tourr Eintritt & Infos, Arizona Reiseziele, USA

Lower Antelope Canyon Tour

Lower Antelope Canyon Tour

Die einstündige Antelope Canyon Tour beginnt mit einem kurzen Spaziergang durch die sengende Wüstensonne Arizonas, bevor wir über mehrere Leitern in den schattigen Canyon hinabsteigen. Wir sind völlig fasziniert von den vielen verschiedenen Felsformationen, die je nach Sonneneinstrahlung in unterschiedlichen Orange- und Rottönen leuchten. Nach jeder Kurve gibt es im Lower Antelope Canyon etwas Neues zu entdecken. Wir sind nicht zu bremsen und knipsen ein Foto nach dem nächsten. Einfach nur genial!

Antelope Canyon, Arizona Roadtrip Highlights

Faszinierende Formen im Lower Antelope Canyon

Antelope Canyon, Arizona Landschaft Highlight

Orangene Streifenfelsen

Antelope Canyon, Arizona Reiseziele

Sonnenlicht strahlt in den Canyon

Lower Antelope CanyonTour, Arizona Sehenswürdigkeit

Ausgang des Lower Antelope Canyon

Lake Powell: Stausee mitten in der Wüste

Nachdem wir uns einen Campingplatz in Page besorgt haben, machen wir noch einen kleinen Ausflug zum Lake Powell und dem Glen Canyon Damm. Am Nordende des Staudamms wird im Hayden Visitor Center der Bau und das System des Stausees erklärt. Der Damm staut den Colorado River und hat damit für die Überflutung eines riesigen Gebietes zerklüfteter Wüstenlandschaft gesorgt. Daraus entstand der Lake Powell, der zweitgrößte Stausee der USA. Ein beeindruckender und skurriler Anblick, der riesige tiefblaue See inmitten der orange-roten Wüste.

Glen Canyon Dam bei Page, Arizona Sehenswürdigkeiten

Der enorme Glen Canyon Damm

Hausboot-Eldorado

Weiter geht es zum Wahweap-Bereich der Glen Canyon National Recreation Area am Lake Powell. Das reinste Wassersport-Eldorado. Man kann hier alles vom Kajak über Speedboot bis zum Hausboot mieten. Besonders interessant finden wir die Hausboot-Marina, die wir genauer unter die Lupe nehmen.

Hausboot-Marina, Lake Powell, Arizona Sehenswürdigkeiten

Hausboot-Marina

Schließlich genießen wir den Sonnenuntergang vom Wahweap Overlook mit seinem tollen 360 Grad Panorama auf die Marina, den Lake Powell und die dahinterliegende, zerklüftete Felsenlandschaft. Ein genialer Sundowner-Spot! Und der perfekte Abschluss eines großartigen Tages!

Wahweap Overlook , Lake Powell, Arizona Highlights

Panoramablick vom Wahweap Overlook

Oase am Colorado River: Lee‘s Ferry

Falls du den spektakulären Horseshoe Bend vom Wasser aus bestaunen möchtest: Es gibt Halbtages-Rafting-Trips von Lee’s Ferry zum Glen Canyon Damm.

Lee's Ferry, Colorado River, Arizona

Rafting-Trips auf dem Colorado River

Aber auch mit dem Camper ist Lee’s Ferry, eine grüne Oase am Colorado River, definitiv einen Abstecher wert. Es gibt dort sogar einen Strand – den Paria Beach – wo du im Colorado River baden gehen oder dir zumindest die Füße abkühlen kannst. Das klingt jetzt vielleicht nicht besonders spektakulär. Aber es gibt rundherum nur trockene Wüstenlandschaft und Lee’s Ferry ist der einzige Ort innerhalb von 700 Meilen, an dem man das Ufer des Colorado Rivers bequem per Auto erreichen kann.

Lee's Ferry, Colorado River, Arizona Roadtrip im Truck Camper

Paria Beach am Colorado River

Lee's Ferry, Colorado River, Arizona

Echo Cliffs

Lee’s Ferry gehört zur Glen Canyon National Recreation Area. Den kleinen Ort erreichst du über eine kurze Stichstraße ab Marble Canyon zu erreichen. Auf dem Weg kommt man an tollen Steinformationen wie den Balanced Rocks und dem Cathedral Rock vorbei.

Cathedral Rock, Marble Canyon, Arizona Highlights

Cathedral Rock bei Marble Canyon

Zurück auf der #89A kurz hinter Marble Canyon gibt es eine Brücke mit genialer Aussicht auf den grün-blau schimmernden Colorado River. Ein Must-Fotostop!

Colorado River beim Marble Canyon, Arizona Roadtrip

Scenic Colorado River

Nützliche Infos und Links für deinen Roadtrip durch Arizona

Horseshoe Bend: Adresse & Wanderung

  • Adresse und Anfahrt zum Horseshoe Bend: Der Parkplatz geht von der #89 einige Kilometer südlich von Page ab, etwa beim Meilenstein 545
  • Der Eintritt zum Horseshoe Bend ist kostenlos
  • Die Wanderung zum Horseshoe Bend ist bis zum Canyon Rand etwa 1 Kilometer lang, kein Schatten, genug Wasser mitnehmen

Antelope Canyon: Eintritt, Tour & Anfahrt

  • Anfahrt: Ab Page der #98 folgen. Zum Upper Antelope Canyon geht es rechts ab, zum Lower Antelope Canyon nach links (Straße 222 zum Antelope Point folgen)
  • Antelope Canyon Eintritt: Navajo Tagespermit $8 pro Person + Tourpreis ($20 im Lower und $40-50 im Upper Antelope Canyon)
  • Website Lower Antelope Canyon Tour: antelopelowercanyon.com
  • Website Upper Antelope Canyon Tour: navajotours.com

Infos Glen Canyon Dam

  • Anfahrt: Der Damm liegt direkt an der #89 nördlich von Page
  • Eintritt in die Glen Canyon National Recreation Area: $25 pro Fahrzeug und Woche, der Jahrespass „America the Beautiful-National Parks and Federal Recreational Lands Pass“ ist gültig ($80 pro Jahr)
  • Website: nps.gov/glca/planyourvisit/visitorcenters.htm

Lee’s Ferry: Anfahrt & Eintrittspreise

  • Anfahrt: Stichstraße ab Marble Canyon; Entfernung von Page etwa 60 Kilometer, erst auf der #89 South und dann auf die #89A West abbiegen
  • Eintritt in die Glen Canyon National Recreation Area: $25 pro Fahrzeug und Woche, der Jahrespass „America the Beautiful-National Parks and Federal Recreational Lands Pass“ ist gültig ($80 pro Jahr)
  • Website: nps.gov/glca/planyourvisit/lees-ferry.htm
  • Rafting-Trips: raftthecanyon.com

USA Reiseführer Empfehlung & Packliste

Falls du einen guten Reiseführer suchst, können wir dir den Reise Know-How USA der ganze Westen empfehlen. Er hat uns mit Detailkarten und Tipps zu Campingplätzen super geholfen.

Packlisten:

Der Arizona Roadtrip war Teil unserer großen Nordamerika Reise. Infos zur Route im Artikel Nordamerika Roadtrip von L.A. nach Alaska.

Bist du schon mal in Arizona gewesen? Dann teile deine Erfahrungen gern in den Kommentaren!

Auch interessante Beiträge

Königspinguine in Patagonien Nichts ahnend schlendern wir durch die Straßen von Punta Arenas am südlichen Ende Chiles, als uns im Schaufenster eines ...
Wilder Torres del Paine Nationalpark Abenteuerlicher Roadtrip durch Patagonien Teil 2: Schock am frühen Morgen. Eigentlich wollten wir zeitig losfahren, zum ...
Punta Arenas: Von Pinguinen und Entdeckerschiffen Spät am Abend landen wir auf dem kleinen Provinzflughafen von Punta Arenas. Leider sind die Busse und Taxis knapp. So da...
Fotoinspiration: Roadtrip USA Westen Im Juni 2009 haben wir unseren ersten Roadtrip mit dem Wohnmobil gemacht. Unser Ziel waren die wunderschönen Nationalpar...

Ein Kommentar zu “Highlights Arizona: Horseshoe Bend & Antelope Canyon

  1. Pingback: Zusammenfassung Foto-Challenge 4-2017 "Von oben" - Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.